Chihyung Lee Demon Diary 01

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(11)
(6)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Demon Diary 01“ von Chihyung Lee

Götter und Dämonen befinden sich in einem unendlichen Krieg; das Reich der Toten ist ihr Schlachtfeld. Die Gründe für diesen Krieg sind bereits längst vergessen, und es regiert nur noch der Hass. Die Orakel sagen voraus, dass eines Tages jemand kommen wird, der den Frieden wieder herstellt: Der junge Lord Raenef! Doch dieser ist so unangemessen herzensgut und nett, dass die Dämonen ihre berechtigten Zweifel an seinen diplomatischen Fähigkeiten haben…

Lustiger, aber kurzweiliger Lesespaß mit halbherzigen Zeichnungen

— Yoyomaus

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Unterhaltsame Führung durch den Erziehungsdschungel

anna-lee21

Wir brauchen viel mehr Schafe

Frau Bergmann ... Immer wieder schön :)

carpe

Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!

So ein tolles Buch: Humor, Liebe, Menschlichkeit, aber auch ganz viel zum Nachdenklich werden und reflektieren.

Gelinde

Ich seh den Baum noch fallen

Lustige Weihnachts-Kurzgeschichten aus Renate Bergmanns Nähkästchen!

Bambisusuu

Vorspeisen zum Jüngsten Gericht

Tolles Buch! Gekonnt legt Hr. W. wie immer seinen Finger auf die Wunden der Nation! Brillant, ein echter Lesegenuss!!!

Buechertante69

Amore mortale: Kriminalroman (Florentinische Morde 2) (German Edition)

Spannende Story in toller Umgebung :-)

Ivonne_Gerhard

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lustiger, aber kurzweiliger Lesespaß mit halbherzigen Zeichnungen

    Demon Diary 01

    Yoyomaus

    23. January 2017 um 11:56

    Zum Inhalt:Götter und Dämonen befinden sich in einem unendlichen Krieg; das Reich der Toten ist ihr Schlachtfeld. Die Gründe für diesen Krieg sind bereits längst vergessen, und es regiert nur noch der Hass. Die Orakel sagen voraus, dass eines Tages jemand kommen wird, der den Frieden wieder herstellt: Der junge Lord Raenef! Doch dieser ist so unangemessen herzensgut und nett, dass die Dämonen ihre berechtigten Zweifel an seinen diplomatischen Fähigkeiten haben…Als der vierte Dämonenlord stirbt, wird ein neuer Dämonenlord aus den Reihen der Menschen bestimmt. Der junge und unschuldige Raenef. Er bekommt den Lehrmeister Eclipse zur Seite gestellt, der ihn in die Gepflogenheiten eines Dämonenlords einweisen soll. Doch zum Leidwesen von Eclipse ist sein neuer Meister so gar nicht grausam und auch schwer von Begriff. Immer wieder schafft es Raenef trotz seiner magischen Fähigkeiten Probleme zu erzeugen. Sei es durch die Verweigerung einer Verwüstung oder eben durch tollpatschiges und unschuldiges Verhalten. Während Raenef zur Lachnummer der anderen Dämonenlords wird, versucht Eclipse die Wogen immer wieder zu glätten.Der Manga an sich hatte mich sehr interessiert, weil ich mir von Titel, Inhalt und Cover viel versprochen habe. Jedoch sind lediglich beim Cover viel Herzblut eingeflossen. Das Charakterdesign ist sehr detailliert, aber beim Hintergrund hat der Zeichner einfach sehr viel Arbeit gespart. Der Hergang der Geschichte ist zuweilen lustig und kurzweilig, wird jedoch durch die zu oft tollpatschige Art und das Verständnis von Eclipse immer wieder fraglich. Ein Dämon soll grausam sein, seine Mitdämonen auch. Und dann kommt der liebe Raenef daher und alle scheinen eine Engelsgeduld mit dem Bengel zu haben. Zwischendurch gibt es immer wieder ein paar Chibi-Szenen, die das ganze durch Witz auflockern sollen. An sich nicht schlecht, aber auch nicht unbedingt großartig herausragend. Zwar wird in dem Manga viel erklärt, aber an gewissen Stellen fehlt mich das Detail. Einige Fragen bleiben offen, vor allem, warum Raenef noch nicht von anderen Lords angegriffen wurde oder wieso er sich denn wirklich für den Posten als Dämonenlord eignen soll, denn den kauft man ihm so erst einmal nicht ab. Der Manga ist an einigen Stellen für mein Empfinden einfach zu überkitscht, ein bisschen mehr Spannung wäre wünschenswert gewesen.Empfehlen möchte ich den Manga allen, die etwas für Zwischendurch suchen, sich jedoch auch gern beplätschern lassen wollen. Einen wirklichen Tiefgang gab es in diesem ersten Band nicht. Deswegen konnte mich die Story auch nicht wirklich überzeugen. Ich bin gespannt, ob der Manga noch die Kurve bekommt.Idee: 4/5Emotionen: 3/5Spannung: 3/5Details: 3/5Design: 3/5Gesamt: 3/5

    Mehr
  • Rezension zu "Demon Diary 01" von null null

    Demon Diary 01

    Dragonfighterin

    03. April 2011 um 12:48

    Naja, nette Idee mit dem Dämonenlord der nicht böse sein will/kann dafür und den Zeichenstil zwei Sterne.

  • Rezension zu "Demon Diary 01" von null null

    Demon Diary 01

    Carriecat

    28. December 2010 um 19:19

    nette Serie, mit 7 Bänden gerade richtig.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks