China Keitetsi Tränen zwischen Himmel und Erde

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tränen zwischen Himmel und Erde“ von China Keitetsi

Sie vermisst die Farben, das Licht, die Gerüche und die Speisen Afrikas. China Keitetsis neues Leben in Europa ist nicht leicht. Sie ist allein in einem kalten Land und weiß nicht, wer von ihrer Familie überhaupt noch lebt. Am meisten vermisst sie ihre Kinder, die sie in Uganda zurücklassen musste. Erst jetzt, nachdem ihre schlimmsten seelischen Wunden verheilt sind, findet sie die Kraft, sich auf die Suche nach ihnen zu machen. In einer bildhaften und berührenden Sprache schildert China Keitetsi ihr neues Leben zwischen Afrika und Europa, erzählt von ihrer Suche nach Hoffnung und Glück. Ihr erfolgreiches Engagement für andere ehemalige Kindersoldaten macht Mut, die Augen vor den Grausamkeiten dieser Welt nicht zu verschließen.

Stöbern in Biografie

Die Magnolienfrau

Über die Suche nach der eigenen Spiritualität und Indien. Interessant.

campino246

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

How to Murder Your Life

Bis ungefähr Seite 200 ist es ganz gut zu lesen, aber es wird immer langweiliger und das Ende ist die schlimmste Heuchelei!

ju_theTrue

MUTIG

Total offen und ehrlich, voll auf die 12, polarisiert auch in mir, doch das mag ich sehr, dass es auch nach dem Lesen nachwirkt. Toll!

MeiLingArt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tränen zwischen Himmel und Liebe

    Tränen zwischen Himmel und Erde

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. July 2013 um 06:09

    Sie vermisst die Farben, das Licht, die Gerüche und die Speisen Afrikas. China Keitetsis neues Leben in Europa ist nicht leicht. Sie ist allein in einem kalten Land und weiß nicht, wer von ihrer Familie überhaupt noch lebt. Am meisten vermisst sie ihre Kinder, die sie in Uganda zurücklassen musste. Erst jetzt, nachdem ihre schlimmsten seelischen Wunden verheilt sind, findet sie die Kraft, sich auf die Suche nach ihnen zu machen. In einer bildhaften und berührenden Sprache schildert China Keitetsi ihr neues Leben zwischen Afrika und Europa, erzählt von ihrer Suche nach Hoffnung und Glück. Ihr erfolgreiches Engagement für andere ehemalige Kindersoldaten macht Mut, die Augen vor den Grausamkeiten dieser Welt nicht zu verschließen. Ich habe mich vor dem Lesen nicht über Tränen zwischen Himmel und Erde informiert. Hätte ich das getan, hätte ich gewusst, dass es sich dabei wie bei Wüstenblume um eine Biografie handelt. Ich werde mit Biografien einfach nicht warm, kann nicht besonders viel mit ihnen anfangen. Schon Wüstenblume war nur bedingt mein Fall und das auch nur, weil es eine Biografie war und sich genauso gelesen hat. Das ist bei Tränen zwischen Himmel und Erde leider nicht anders. Es ist oder war für mich… einfach nur öde. Vermutlich muss man ein Händchen für Biografien haben und sich wirklich darauf einlassen, wenn man sie gut finden will. Ich bin dafür einfach nicht gemacht und es fiel mir tatsächlich schwer, das Buch nicht abzubrechen. Aber frei nach dem Motto „Dann habe ich es wenigstens gelesen“, habe ich das Ganze durchgezogen. Wie man vielen anderen Rezensionen entnehmen darf, finden viele das Buch toll, gut geschrieben, mitfühlend. Ich bin mir sicher, dass das ein großartiges Buch sein kann. Wenn man solche Genres mag.

    Mehr
  • Rezension zu "Tränen zwischen Himmel und Erde" von China Keitetsi

    Tränen zwischen Himmel und Erde

    yviiichen

    07. February 2009 um 15:37

    China Keitetsi's Schicksal berüht mich sehr - zumal ich auch das Glück hatte, sie einmal persönlich bei einem ihrer Vorträge treffen zu können. Dieses Buch schildert ihr Leben, ihre Suche nach ihren zwei Kindern in Afrika und die Meisterung ihrer Probleme. Ein sehr bewegendes Buch!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks