China Miéville

(235)

Lovelybooks Bewertung

  • 273 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 9 Leser
  • 59 Rezensionen
(101)
(77)
(34)
(16)
(7)

Lebenslauf von China Miéville

China Tom Miéville

Bekannteste Bücher

Dieser Volkszähler

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stadt und die Stadt: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Gleismeer

Bei diesen Partnern bestellen:

Perdido Street Station: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Dial H - Bei Anruf Held

Bei diesen Partnern bestellen:

Dial H - Bei Anruf Held

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Krake: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Stadt der Fremden

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Krake

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Stadt und die Stadt

Bei diesen Partnern bestellen:

Spiegel

Bei diesen Partnern bestellen:

Andere Himmel

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Narbe

Bei diesen Partnern bestellen:

Moloch

Bei diesen Partnern bestellen:

Leviathan

Bei diesen Partnern bestellen:

Perdido Street Station / Der Weber

Bei diesen Partnern bestellen:

Perdido Street Station / Die Falter

Bei diesen Partnern bestellen:

König Ratte

Bei diesen Partnern bestellen:

Der eiserne Rat

Bei diesen Partnern bestellen:

Un Lon Dun

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für mich Mievielles bestes Werk

    The City & The City
    Sakuko

    Sakuko

    06. June 2017 um 20:52 Rezension zu "The City & The City" von China Miéville

    Polizei-Krimi trifft auf Urban Fantasy und weird Fiction.Besel ist eine seltsame Stadt, die mit ihrem "Nachbarn" Ul Qoma geographisch einen Ort teilt. Unterschieden werden die Gebiete durch architektonische Besonderheiten, Farben, Kleidung, die komplette Gestik der Bewohner. Alle Dinge und Menschen nicht in der eigenen Stadt müssen rigoros übersehen werden, sonst läuft man Gefahr Breach auf sich zu ziehen, eine geheimnisvolle, übernatürliche Behörde, die dafür sorgt, das die Trennung der beiden Städte mit allen Mitteln gewahrt ...

    Mehr
  • Es bleibt nichts zurück

    Dieser Volkszähler
    Wuerfelheld

    Wuerfelheld

    17. March 2017 um 11:19 Rezension zu "Dieser Volkszähler" von China Miéville

    China Mieville war mir durch „Die Stadt & die Stadt“ und „Das Gleismeer“ schon ein Begriff. Das waren etliche tolle Lesestunden. Somit war es aber auch klar das ich meine Nase zwischen die Buchdeckel seines neunen Werkes stecken wollte. Nun bin ich endlich dazu gekommen. KLAPPENTEXT Auf einem Berg oberhalb des Brückendorfes, in einem abgelegenen Haus, lebt ein Junge mit seinen Eltern. Der Vater ist Schlüsselmacher und wird weithin für seine Kunst gerühmt. Oft steigen die Leute den Berg hinauf und tragen ihr Anliegen vor. Von den ...

    Mehr
  • Ein Weg ohne Wiederkehr

    Dieser Volkszähler
    Babscha

    Babscha

    23. January 2017 um 21:44 Rezension zu "Dieser Volkszähler" von China Miéville

    Uff. Was war das denn jetzt? Wirklich ein Miéville? Kaum zu glauben. Dafür steht das schmale kurze Buch mit seiner irgendwie verworrenen, verquasten, unfertigen Geschichte so ganz im Gegensatz zu den bisherigen überbordenden Werken des Autors. Die Geschichte spielt irgendwo in der Bergregion einer der typischen kargen, mittelalterlich angehauchten Welten im Nirgendwo. Hauptperson ist ein kleiner Junge, der mit seinen Eltern hoch oben auf dem Berg wohnt, wo es von unheimlichen Wesen, allen voran seine höchst eigenartigen Eltern, ...

    Mehr
  • Großartige Welt mit etwas zu langatmiger Story

    Perdido Street Station
    Sakuko

    Sakuko

    31. December 2016 um 11:29 Rezension zu "Perdido Street Station" von China Miéville

    Das Buch spielt in dem heruntergekommen, schäbigen, großartigen Stadt-Staat New Crobuzon. Eine Welt in der Magie, Thaumaturgie, Zahnrad-, Dampf-, und andere Techniken sich vermischen und vereinen. Ein Welt in der Menschen, Kaktuswesen, Khepri, froschartigen Vodyanoi, Konstrukte, Elementare mehr oder weniger erfolgreich zusammen leben. Isaac der Grimnebulin ist ein heruntergekommener Wissenschaftler, genial, aber ziellos und zu wirr um sich im Universitätssystem zurechtzufinden. Er bekommt von einem Garuda, eine Rasse ...

    Mehr
  • Die Handlung ist komplex und genial.

    Perdido Street Station: Roman
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. August 2016 um 10:47 Rezension zu "Perdido Street Station: Roman" von China Miéville

    Mieville ist ein einfallsreicher Schriftsteller und schafft eine gut strukturierte und detaillierte Gesellschaft, die aus einer Mischung von Cyberpunk und Liqens Murales bestehen könnte.Wir befinden uns in New Crobuzon, schrankenlose, fabulöse und heimtückische Stadt, wo Menschen und viele anderen Rassen zusammenleben. Der Roman fängt mit einem Besuch von Yagarek im Isaacs Labor an. Yagarek ist ein exilierter und flügelloser Garuda, der aus der Cymek Wüste kommt. Er will, dass Isaac (Mensch und Wissenschaftler) seine ...

    Mehr
    • 2
  • Eine abenteuerliche Reise durch das geheimnisvolle Gleismeer

    Das Gleismeer
    -nicole-

    -nicole-

    17. June 2016 um 17:48 Rezension zu "Das Gleismeer" von China Miéville

    Das geheimnisvolle Meer der Schienen... Das Gleismeer ist eine von Schienen durchzogene Weite, das die weit voneinander entfernten Städte miteinander verbindet. Doch in dieser Leere existiert nicht nur das sich ständig verändernde Schienennetz, sondern auch riesige Kreaturen, die das Gleismeer zu einer lebensgefährlichen Zone gemacht haben. Nur die Züge durchqueren regelmäßig die gefährliche Wildnis. So auch die Medes, auf der der junge Sham anheuert. Die Medes-Crew macht überwiegend Jagd auf Riesenmaulwürfe, die sogenannten ...

    Mehr
  • Ungewöhnliche Fantasy - eine bereichernde Leseerfahrung

    Das Gleismeer
    Sandra1978

    Sandra1978

    07. June 2016 um 17:05 Rezension zu "Das Gleismeer" von China Miéville

    Rezension: „Das Gleismeer“ von China Mièvielle Inhalt: Ein ungewöhnlicher Roman,  mit einem Thema, das es so noch nicht gab: Eine Art postapokalyptische Welt. Die Welt der Menschen besteht aus Zügen: Quasi die gesamte Erdoberfläche ist mit Gleisen überzogen, und die Berufe haben sich zum großen Teil so entwickelt, dass sie auf fahrenden Zügen ausgeführt werden können – sei es Jäger, Pirat, Militär, Artefaktesammler, Arzt oder anderes. Außerhalb davon leben die Menschen in Refugien zwischen den Gleisen, die Inseln bilden, denn ...

    Mehr
  • Die Stadt und die Stadt - Außergewöhnlich und überraschend

    Die Stadt und die Stadt
    -nicole-

    -nicole-

    03. June 2016 um 17:49 Rezension zu "Die Stadt und die Stadt" von China Miéville

    Vom Sehen und Nichtsehen... Einst wurden die beiden Städte Beszel und Ul Qoma auf gleichem Grund und Boden gebaut. Doch seit jeher sind sie entzweit: Die Städte und deren Bewohner werden hermetisch voneinander abgeriegelt, Grenzübertritte ziehen hohe Strafen mit sich. Überwacht wird alles von einer geheimnisvolle Organisation, die im Hintergrund agiert. Die strengen Regeln sind für Inspektor Tyador Borlú von der Mordkommission Beszel Alltag. Doch ein neuer Fall gibt ihm Rätsel auf: Der Mord an einer jungen Frau, die in seiner ...

    Mehr
  • Auserwählter? Nein Danke.

    Un Lun Dun
    Sakuko

    Sakuko

    29. January 2016 um 19:54 Rezension zu "Un Lun Dun" von China Miéville

    Als ich Un Lun Dun gekauft habe, hatte ich zuvor nur Kraken von China Mieville gelesen und war somit überhaupt nicht auf dieses Buch vorbereitet. Beide Bücher sind wunderbare Beispiele von Weird Fiction, aber während Kraken ernsthaft und würdevoll seine Seltsamkeit leugnet ist Un Lun Dun wie ein verspieltes Kind, dass sie feiert und verstreut wie Popcorn. In Un Lun Dun gelangen die Freundinnen Zanna und Deeba nach UnLondon, eine seltsame Welt die aus dem Müll und allen Obsoleten Teilen Londons besteht. Zanna wird als die Shwazzy ...

    Mehr
  • Un-, un-, un- ......

    Un Lon Dun
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    16. December 2015 um 12:47 Rezension zu "Un Lon Dun" von China Miéville

    Mehr oder weniger durch Zufall gelangen Zanna und Deeba in die Stadt Unlondun. Hier landet alles, was in London kaputt oder verloren gegangen ist und entwickelt hier ein Eigenleben. Fasziniert von dieser fantastischen Welt, merken sie sehr schnell, dass mit der Stadt etwas nicht stimmt. Ein gefährlicher Feind bedroht diese Welt und nur die Auserwählte kann ihm Einhalt gebieten. Für beide beginnt eine gefährliche Reise durch die Welt von Unlondun. Nachdem ich die drei durchweg positiven Bewertungen gelesen habe, musste ich mir das ...

    Mehr
  • weitere