China Miéville King Rat

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „King Rat“ von China Miéville

Saul Garamond returns from a journey in late evening and sneaks into his bedroom to avoid a confrontation with his estranged father. He awakes to the intrusion of police and the news that his father has been murdered and he is the number-one suspect. Forgotten in a jail cell, he is freed by a peculiar, stinking, and impossibly strong stranger--only to find rescue may be worse than imprisonment. The plot moves through subterranean and rooftop London quick as a techno beat, as Saul discovers his curious heritage and finds himself marked for death in an age-old secret war among frightful inhuman powers.<p> China Miéville's urban fantasy novel, <I>King Rat</I>, is an impressive, even daring, debut. It is a Lost Prince story that avoids both black-and-white morality and the standard fantasy-novel adoration of royalty. Furthermore, it is inspired by the unlikeliest of sources, the Rat King legend and the Pied Piper of Hamelin fairy tale. Finally, <I>King Rat</I>, powered and propelled by the rhythms of jungle/drum-'n'-bass music, is a fantasy novel set in the 1990s that genuinely captures the 1990s. <I>--Cynthia Ward</I> Something is stirring in London's dark, stamping out its territory in brickdust and blood. Something has murdered Saul Garamond's father, and left Saul to pay for the crime.But a shadow from the urban waste breaks into Saul's prison cell and leads him to freedom. A shadow called King Rat, who reveals Saul's royal heritage, a heritage that opens a new world to Saul, the world below London's streets--a heritage that also drags Saul into King Rat's plan for revenge against his ancient enemy,. With drum 'n' bass pounding the backstreets, Saul must confront the forces that would use him, the forces that would destroy him, and the forces that shape his own bizarre identity.

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Wölfe Teil 3 - Zwang

Der neue Teil der spanndenden Reise um Zenay und ihre Freunde. Kommt mit auf das Abenteuer ...

Szeraphine

Die Gabe der Könige

Ich hatte sehr viel Freude damit, Hobbs Charaktere durch diese Geschichte zu begleiten und bin froh, dass die Trilogie neu aufgelegt wird.

Flaventus

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • unkonventionelle Fantasy mit ein paar Längen

    King Rat
    gra

    gra

    15. March 2014 um 10:54

    Saul kommt eines nachts von einem Ausflug nach Hause und geht direkt in sein Zimmer, da er nicht mit seinem Vater sprechen will. Die Beziehung zwischen den beiden ist schon immer schlecht, seitdem Sauls Mutter bei seiner Geburt gestorben ist. Am nächsten Morgen wird Saul höchst unsanft geweckt, als die Polizei die Tür aufbricht. Sein Vater ist in der Nacht aus dem Fenster in den Tod gestürzt - oder gestoßen worden - und Saul steht unter Mordverdacht. Als er völlig verwirrt im Gefängnis sitzt, betritt eine seltsame Gestalt den Raum. Der Mann bewegt sich lautlos und behände, auch im Licht kann man sein Gesicht nicht sehen. Er stellt sich als König der Ratten vor und verhilft Saul zur Flucht. Zunächst hält Saul ihn für einen Verrückten, doch als er sieht, welche Kraft der Fremde hat und mit welcher rattenhaften Geschicklichkeit er sich unsichtbar über die Dächer der Stadt bewegt, beginnt er die Geschichte zu glauben. Der Rattenkönig eröffnet ihm, dass er ein besonderes Interesse an ihm hat. Saul sei nämlich der Sohn seiner Schwester, von rattenköniglichem Geblüht und sein Platz sei an seiner Seite. Bals stellt sich jedoch heraus, dass nicht nur die Polizei hinter Saul her ist, sondern auch ein geheimnisvoller Rattenfänger, der den König schon seit ihrer Begegnung damals in Hameln jagt. Saul kann sich nicht mehr sicher sein, ob er für den König ein Kampfgefährte, ein Köder oder ein Opfer ist und der Rattenfänger kommt immer näher. Ich mag Urban Fantasy sehr gern und dies ist ein sehr schönes Buch. Der Rattenfänger mit seiner unheimlichen Fähigkeit, buchstäblich jeden nach seiner Pfeife tanzen zu lassen, jagte mir Schauer über den Rücken. Er nähert sich Saul über dessen Freundin Natasha, die ein erfolgreicher DJ ist. Dies ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt am Buch, denn an manchen Stellen wird seitenweise ihre Musik und der Kompositionsprozess beschrieben. Auch wenn diese Passagen nicht unbedingt langweilig waren, hätte man sie gut kürzen können, ohne dass das Buch darunter gelitten hätte. Ich nehme an, dass der Autor sich in der entsprechenden Szene einfach gut auskannte und in seinem Erstlingswerk über das schrieb, was er gut kannte. Fazit: nicht so gut wie die späteren Werke, die ich bislang kenne, aber sehr lesenswert.

    Mehr