Un Lon Dun

von China Miéville 
4,0 Sterne bei25 Bewertungen
Un Lon Dun
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Inge78s avatar

verrückt und grandios , ein Buch übervoll mit wunderbaren Wortschöpfungen und einer kreativen Parallelwelt

redmermaids avatar

Hab dieses Buch verschlungen! Die Welt die China erschaffen hat,hat mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.

Alle 25 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Un Lon Dun"

Eine alte Prophezeiung Zwei hilflose Mädchen Und ein Unhold, wie er grausiger nicht sein kann ... Die Mädchen Zanna und Deeba gelangen durch Magie nach UnLondon: in eine Wunderstadt, wo alle verlorenen und kaputten Dinge Londons enden. Hier laufen alte Regenschirme wie bedrohliche Spinnen umher, streifen gefährliche Giraffen durch die Straßen und wuchern dichte Dschungel gleich hinter den Eingangstüren von ganz normalen Häusern. UnLondon lebt in Angst. Ein finsteres Wesen bedroht die Stadt. Die Bewohner verlangen von den Mädchen, die Stadt zu retten, schließlich ist eine von ihnen die Auserwählte! Plötzlich lastet alle Verantwortung auf den beiden, und der dunkle Feind rückt immer näher ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404205882
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:590 Seiten
Verlag:Lübbe
Erscheinungsdatum:12.02.2008

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    CoffeeToGos avatar
    CoffeeToGovor 3 Jahren
    Un-, un-, un- ......

    Mehr oder weniger durch Zufall gelangen Zanna und Deeba in die Stadt Unlondun.
    Hier landet alles, was in London kaputt oder verloren gegangen ist und entwickelt hier ein Eigenleben.
    Fasziniert von dieser fantastischen Welt, merken sie sehr schnell, dass mit der Stadt etwas nicht stimmt.
    Ein gefährlicher Feind bedroht diese Welt und nur die Auserwählte kann ihm Einhalt gebieten.
    Für beide beginnt eine gefährliche Reise durch die Welt von Unlondun.

    Nachdem ich die drei durchweg positiven Bewertungen gelesen habe, musste ich mir das Buch einfach kaufen!
    Doch leider erwies sich das als Fehler.

    Miévilles Schriebstil ist recht anstrengend und seine Idee von Unlondun auch nicht wirklich ausgereift.
    Fast alles trägt den normalen Namen, nur eben mit einem Un davor, zB UnSonne oder UnSchirm. Nicht wirklich einfallsreich.
    Und der Rest hat irgendwelche fantasielosen, sinnlosen Namen, über die man nur allzuoft stolpert.
    Jetzt denken Sie sicher, das ist doch ein Fantasybuch, das muss so sein. Nein glauben Sie mir, es gibt sehr gute Fantasybücher in denen man zwar auf neue Sachen stösst, jedoch nicht drüber stolpert (Harry Potter, die City of - Triologie, Biss...).

    Das Buch ist in sehr viele (genaugenommen 99+Prolog+Epilog) Kapitel unterteilt. Das machte mir das Lesen um einiges leichter, da ich das Buch öfters entnervt weggelegt hatte.
    Doch andererseits sind die Kapitel auch ziemlich nervig, da diese wiederum aus mehreren Abschnitten bestehen, die man aber auch alle zusammenfassen kann, da das Geschehen nach einem Abschnitt im nächsten nahtlos weitergeht.

    Ich habe lange mit mir gerungen, wieviele Sterne ich geben soll.
    Anfangs wollte ich nur einen geben, doch nach dem Wendepunkt wurde es etwas besser und meine Meinung stieg auf zwei Sterne.
    Drei Sterne habe ich letztendlich nur deswegen gegeben, weil das Buch im Gesamtüberblick eigentlich auch richtig süße Seiten hatte (zb Krissel).

    Allerdings würde ich das Buch trotzdem nicht weiterempfehlen, da es sich für meinen Geschmack einfach zu zäh liest.
    Und aus diesem Grund werde ich mir auch keine weiteren Bücher mehr von Miéville holen.
    Aber die Geschmäcker sind nunmal verschieden.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Xirxes avatar
    Xirxevor 7 Jahren
    Rezension zu "Un Lon Dun" von China Miéville

    Zwei Londoner Mädchen gelangen auf mysteriöse Weise in Londons Vis-a-Vis-Stadt: Un Lon Dun. Seltsame Gestalten leben hier, Dinge die in London zum Müll gehörten, sind hier auf wundersame Weise zum Leben erwacht. Während die Beiden noch staunend ihre Umgebung erkunden, erfahren sie, dass diese ungewöhnliche Welt bedroht ist. Doch eines der Mädchen ist die Schwasie, die Auserwählte, die das Unglück abwenden kann – so steht es in dem Buch der Prophezeiungen. Doch dann kommt alles anders als vorhergesagt…
    Miéville beschwört eine Welt herauf, die nur so bevölkert ist von utopischen Lebewesen und Gegenständen. Novemberbäume, die für einige Zeit Feuerwerkseffekte konservieren; Schwaflinge, gesprochene Worte die sich materialisieren und nach einiger Zeit wieder verschwinden; Rabjats, gefährliche Mülltonnen-Leibwächter; Fensterspinnen, deren Körper ein Fensterrahmen ist, wo sich dahinter ein oder mehrere Räume verbergen; undundund. Doch während das ‚Inventar’ des Buches wie auch die Sprache (Hut ab vor der Übersetzerin! schlurfraschelpatschte steht bestimmt nicht im Wörterbuch) vor phantastischen Ideen nur so strotzt, ist die dahinterstehende Geschichte nicht ganz so überraschend und ideenreich. Einer Stadt droht der Untergang, ein Mädchen versucht sie mit Hilfe seiner Freunde zu retten, dazu einige Verräter und außerordentliche blauäugige unwissende Mithelfer – fertig ist die Story. Viele Wendungen sind zu vorhersehbar oder einfach unglaubwürdig (Unschirmissimos Lügengeschichte, Mörtels Weigerung den Tatsachen ins Auge zu sehen…) – etwas mehr von dem Einfallsreichtum den die Erschaffung Un Lon Dons erkennen lässt, hätte der Geschichte gut getan. Trotzdem ist es ein schönes Lesevergnügen, der einen anschließend kaputte Regenschirme und kleine leere Milchkartons mit anderen Augen betrachten lässt :-).

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    Cenobites avatar
    Cenobitevor 8 Jahren
    Rezension zu "Un Lon Dun" von China Miéville

    Hier widtmet sich der Autor erstmals einer jüngeren Lerserschaft. In Un Lon Dun landet alles, was in London zu Abfall geworden ist. So erleben wir spinnenhafte Regenschirme, kämpfende Mülltonnen, gefährliche Giraffen, lebende Worte und putzige Milchkartons. Eine böse Bedrohung liegt über Un Lon Don und nur zwei Mädchen können der Prophezeihung begegnen. Ein ständig spannender Roman der neben seinen fantsievollen Welt mit einer fesselnden Handlung einer tollkühnen Heldin punktet. Sehr anspruchsvoll geschrieben und eine Reise die sich wirklich lohnt.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren
    Rezension zu "Un Lon Dun" von China Miéville

    Mal eine andere Art Sichtweise der Dinge in unserer heutigen Wegwerfgesellschaft. Liebevoll beschriebene Figuren und eine tolle Story wie ich finde. Es ist am Anfang etwas schwierig sich in den Schreibstil reinzulesen, aber ansonsten ein tolles Buch, das mich zwischenzeitlich an "Alice im Wunderland" erinnerte was die Figuren, die Beschreibung von Unlondun usw. betrifft. Wer seine Gedanken freien Lauf lassen möchte und Fantasie nicht nur als Nebenprodukt sieht und Alice im Wunderland liebt, dem kann ich nur zu diesem Buch raten.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Indepentias avatar
    Indepentiavor 10 Jahren
    Rezension zu "Un Lon Dun" von China Miéville

    Meiner Meinung nach ein sehr gutes Buch. Am Anfang noch etwas schwierig zu lesen, aber wenn man sich an den Schreibstil gewönt hat, ist es super. Auch die tollen Personen usw. sind grossartig.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Blackvelvets avatar
    Blackvelvetvor 10 Jahren
    Rezension zu "Un Lon Dun" von China Miéville

    Nette Geschichte über eine andere Seite von London.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    susibird80s avatar
    susibird80vor 11 Jahren
    Rezension zu "Un Lon Dun" von China Miéville

    EIn tolles Buch über London und UnLondon, Liebevolle gestaltung der Figuren

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Inge78s avatar
    Inge78vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: verrückt und grandios , ein Buch übervoll mit wunderbaren Wortschöpfungen und einer kreativen Parallelwelt
    Kommentieren0
    redmermaids avatar
    redmermaidvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Hab dieses Buch verschlungen! Die Welt die China erschaffen hat,hat mich in ihren Bann gezogen und nicht mehr losgelassen.
    setheschs avatar
    sethesch

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks