Chip Zdarsky

 4,3 Sterne bei 12 Bewertungen

Lebenslauf von Chip Zdarsky

CHIP ZDARSKY ist ein kanadischer Illustrator und Comic-Macher, der sowohl schreibt als auch zeichnet. Er zählt diverse Zeitungen, das renommierte New York Magazine und Kanadas öffentliche Rundfunkanstalt zu seinen Klienten. Im Comic-Bereich realisierte er für Marvel primär als Autor die Titel HOWARD THE DUCK, STAR-LORD, DAS DING UND DIE FACKEL und Daredevil, dazu kommen Geschichten in AVENGERS, CIVIL WAR II, MONSTERS UNLEASHED und WAR OF THE REALMS EXTRA. Eine Story in der von ihm verfassten Serie PETER PARKER: DER SPEKTAKULÄRE SPIDER-MAN, die er obendrein selbst zeichnete, brachte dem Kanadier 2019 einen Eisner Award ein.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Chip Zdarsky

Cover des Buches Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens (ISBN: 9783741616488)

Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens

 (2)
Erschienen am 25.02.2020
Cover des Buches Das Ding und die Fackel (ISBN: 9783741610356)

Das Ding und die Fackel

 (2)
Erschienen am 22.01.2019
Cover des Buches Howard the Duck (ISBN: 9783957986740)

Howard the Duck

 (2)
Erschienen am 22.02.2016
Cover des Buches Sex Criminals - Guter Sex zahlt sich aus (ISBN: 9783957985767)

Sex Criminals - Guter Sex zahlt sich aus

 (1)
Erschienen am 17.08.2015
Cover des Buches Empyre: Saat des Krieges (ISBN: 9783741621970)

Empyre: Saat des Krieges

 (1)
Erschienen am 26.01.2021
Cover des Buches Star-Lord: ein Held auf Abwegen (ISBN: 9783741604065)

Star-Lord: ein Held auf Abwegen

 (1)
Erschienen am 13.11.2017
Cover des Buches X-Men/Fantastic Four: Das verlorene Kind (ISBN: 9783741619328)

X-Men/Fantastic Four: Das verlorene Kind

 (1)
Erschienen am 15.12.2020
Cover des Buches Howard the Duck (ISBN: 9783957988522)

Howard the Duck

 (1)
Erschienen am 14.11.2016

Neue Rezensionen zu Chip Zdarsky

Cover des Buches Empyre: Saat des Krieges (ISBN: 9783741621970)Angel1607s avatar

Rezension zu "Empyre: Saat des Krieges" von Chip Zdarsky

Unverzichtbar!!!!
Angel1607vor 13 Tagen

Im Kosmos tobt ein Krieg zwischen dem Bündnis der Kree und Skrulls, den Superhelden der Erde und dem Pflanzenvolk der Cotati. Inzwischen habe ich alle 5 Teile der eigentlichen Haupthandlung verschlungen und als sehr gelungen empfunden. Etwas enttäuscht war ich, als ich nach Teil 2 lesen musste, dass man hier am besten mit der Sonderausgabe SAAT DES KRIEGES weitermachen sollte, da einem in diesem wichtige Erklärungen gebracht werden. Nun, dies gefiel mir überhaupt nicht, da ich zu diesem Zeitpunkt alle 5 Ausgaben dieses kosmischen Marvel-Events zuhause hatte, mir aber SAAT DES KRIEGES noch fehlte. Dies möchte ich in meine Bewertung jedoch nicht miteinfliesen lassen, da es ausschließlich mein Fehler war, sondern möchte ich diese Ausgabe unabhängig bewerten.

Es stimmt auf jeden Fall, man bekommt hier sehr wichtige Puzzlestücke zur Hauptserie geliefert. Dies verleiht der EMPYRE-Story um einiges mehr an Tiefe, da der Ursprung der Figuren und ihre Motivationen sehr überzeugend dargelegt werden. Man sollte diese Sonderausgabe unbedingt nach der 2. Ausgabe der Haupthandlung lesen. Es ist jetzt zwar auch kein Schaden, wenn man diese erst später nachliest, jedoch würden die restlichen drei Teile der Hauptstory eine ganz andere Bedeutung bekommen. Ich spreche hier aus Erfahrung, denn mir fehlte es zum damaligen Zeitpunkt tatsächlich an diesem Input, welcher durch SAAT DES KRIEGES geliefert wurde.

Kurzum, die Zusatzgeschichte SAAT DES KRIEGES ist eine wertvolle Ergänzung zur EMPYRE-Story. Ich habe es leider verabsäumt diese zur richtigen Zeit zu lesen, war aber von der Haupthandlung dennoch schwer begeistert. Eigenständig betrachtet ist diese Sonderausgabe bereits sehr gut, wenn man sie auch noch zur richtigen Zeit liest, dann ist sie sogar ein unverzichtbares Werk.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens (ISBN: 9783741616488)Soerens avatar

Rezension zu "Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens" von Chip Zdarsky

Tolle Spider-Man-Biographie an real-historischen Ereignissen orientiert
Soerenvor 7 Monaten

Lange Zeit war ich großer Spider-Man-Fan und habe erst nach den Ereignissen von OMD/BND mit dem Lesen aufgehört, weil mich die Abenteuer des jugendlichen Peter Parkers nicht so sehr interessieren. Als Erwachsener war ich eher an erwachsenen Geschichten interessiert, so wie es bis nach der Jahrtausendwende der Fall war. Aus dem Grund habe ich mich auch sehr über den Band "Spider-Man: Die Geschichte eines Lebens" gefreut. Die Geschichte beginnt im Jahr 1962 und entwickelt sich von da an stringent weiter. In den 1970er Jahren tobt der Vietnamkrieg mit seinen düsteren Nachwirkungen. Peter Parker ist da bereits in den Dreißigern. 1984, als er auf einem fremden Planeten auf den Symbionten trifft, ist er um die Vierzig und wird gerade Vater von Zwillingen. Nach seiner Rückkehr erwarten ihn Kraven und in den Neunzigern sogar die Auswirkungen der Klon-Saga.
So erlebt man in dieser sechsteiligen Geschichte, wie sich Peter Parkers Leben entwickelt hätte, wenn er wie ein realer Mensch gealtert wäre. Das ist ein Fest für jeden alten bzw. langjährigen Spidey-Fan, weil hier noch einmal alle wichtigen Stationen von Peters Leben durchleuchtet werden. Es entwickeln sich zwar manche Dinge anders, aber auch das macht die Faszination von "Die Geschichte eines Lebens" aus.
Fazit: Tolle Spider-Man-Biographie, die man jedem Fan des Netzspinners nur ans Herz legen kann.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches X-Men/Fantastic Four: Das verlorene Kind (ISBN: 9783741619328)Insiderwitzs avatar

Rezension zu "X-Men/Fantastic Four: Das verlorene Kind" von Chip Zdarsky

[Interessanter Titel]
Insiderwitzvor 7 Monaten

Der Comic erzählt die Geschichte von Franklin, der aufgrund seines Mutantendaseins Anrecht auf ein Leben auf Krakoa hätte, allerdings mit seinem Wunsch, dorthin zu gehen, bei seinen Eltern aneckt.


Die Geschichte, die der Comic erzählt, ist recht interessant, auch, wenn mir etwas die Reaktionen von Franklin gefehlt haben. Die Handlung wird eigentlich nur losgetreten, weil er nach Krakoa ziehen soll, und trotzdem wirkt er besonders in der zweiten Hälfte mehr wie ein Nebencharakter. Ein wenig ist das zwar verständlich, da die anderen Charaktere in diesem Comic nur damit beschäftigt sind, für ihn zu entscheiden, aber schade ist es trotzdem.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 15 Bibliotheken

von 5 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Chip Zdarsky?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks