Chitose Yagami Caramel Kiss 02

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Caramel Kiss 02“ von Chitose Yagami

Werwölfe, Hexen und Karamelbonbons Ein Werwolf und eine Hexe passen noch schlechter zusammen, als ein Vampir und eine Normalsterbliche? Weit gefehlt, denn Riku und Meru sind verliebt, verlobt und bald endlich auch verheiratet! Auf dem Polterabend allerdings wird Meru vom bösen, aber ungeschickten Zauberer Kaname aus Versehen verflucht und steckt fortan im Körper eines kleinen Mädchens ohne ihre Zauberkräfte. Nur Kaname kann den Zauber rückgängig machen, doch der hält wenig davon den beiden Verliebten zu helfen, wo er doch selbst so unglücklich ohne seine Freundin ist. Also beginnt für Meru und Riku eine Jagd nach Magie, Liebe und Karamelbonbons. In Caramel Kiss zeigt Chitose Yagami, was eine echte Liebe alles erreichen kann. Da können selbst ein böser Zauberer, eifersüchtige Groupies und größenwahnsinnige Vampire nichts ausrichten!

So eine tolle & humorvolle Geschichte *^*

— Inorii
Inorii

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Caramel Kiss 02" von Chitose Yagami

    Caramel Kiss 02
    Infinity_Books

    Infinity_Books

    19. February 2013 um 18:08

    .:Empfehlung:. Dieser Manga ist ein wunderschönes Werk, ich mag die Charaktere die Chitose Yagami hier schafft unheimlich gern. Sie schafft es auf eine witzige Art alle Charaktere sehr charmant wirken zu lassen, auch der Bösewicht ist irgendwie nicht zu verachten. Die arme Meru muss sich auf die Suche nach ihrer großen Liebe Riku machen, der nun in der Menschenwelt lebt und zu ihrem entsetzten nicht mehr weiß das er ein Werwolf ist. Noch viel schlimmer, auch vergessen hat wer Meru ist und was er für sie empfindet. Doch unsere kleine verrückte Meru kämpft sich mit Händen und Füßen durch, auch neue Freunde werden gewonnen. Ein tolles Werk, mit viel Charme und Witz! .:Fazit:. [Vorsicht Spoiler] Meru hat es geschafft und mit Hilfe ihrer Großmutter und der von Rurupon (dem Schutzgeist von Kaname) ist sie nun ebenfalls in der Menschenwelt. Sie muss und will Riku finden, doch erst mal in der Menschenwelt angekommen muss sie fest stellen das sich dort ziemlich viele sich ähnelnde Personen rum laufen. Nicht genug begegnet sie kurz darauf einem sehr unverschämten Exemplar dieser menschlichen Gattung, einem gut aussehenden Jungen namens Nozomu der es wagt ihre flache Brust an zu "tatschen" und zu behaupten da solle erst mal etwas wachsen. Dieser unverschämte Junge ist es jedoch der sie kurze Zeit später vor einigen zwielichtigen Gestaltet rettet und dies mit Hilfe übernatürlicher Fähigkeiten, woraufhin sein Freund Ayumu auftaucht um geschwind das Gedächtnis von Meru zu löschen, doch das will diese auf keinen Fall da sie Angst hat das auch ihre Erinnerungen an Riku mit verloren gehen könnten. Da taucht auch Riku zu Merus Erleichterung auf, dieser Scheint zum Duo Nozomu und Ayumu zu gehören doch das schlimmste ist: Er kann sich absolut nicht an Meru erinnern. Also Rurupon einen Weg findet Kaname so zu sagen "magisch an zu ziehen" fechten die beiden ein Duell aus dass Meru auch gewinnt und somit zurück verwandelt werden muss, zuerst sträubt sich Kaname doch Ruru kann ihn wohl überzeugen und Meru wird tatsächlich wieder eine Frau. Dennoch ist das Problem, dass Riku sie nicht zu erkennen scheint nicht aus der Welt geschafft und so beschließt sie kurzerhand auf seine Schule zu gehen. Merus Oma bringt den entscheidenden Hinweis, sie muss dafür sorgen das sich Rikus nackter Körper dem Vollmond zeigt denn aus diesem schöpfen sie ihre Kräfte. Doch so einfach wie geplant ist es nicht, denn auch Maria (eine Mitschülerin) hat ein Auge auf Riku geworfen, zu allem Überfluss haben sie Riku auch bei sich auf genommen und Maria plant mit ihrer Großmutter zusammen die gemeinsame Zukunft und Enkelkinder. Als Riku sich weigert dem nach zu kommen sperren sie ihn ein und lassen Meru, Nozomu und Ayumu kommen und nehmen sie ebenfalls gefangen um damit Riku zu erpressen was auch funktioniert. Doch dann rastet Meru aus und zückt vor versammelter Mannschaft ihren Zauberstab. Doch zu ihrer Überraschung sind Maria und ihre Leute keine normalen Menschen und zu ihrem Verdruss wird sie just in diesem Moment wieder klein da Kanames Zauberkraft nicht ausreicht um sie dauerhaft zurück zu verwandeln. Die letzte Chance liegt also bei Riku, der sich nur einfach wieder erinnern muss wer er ist um seiner Meru zu helfen. Ich bin hell auf begeistert von Chitose Yagami´s Kunst die Charaktere und die Situationen zu zeichnen, auch in diesem Band ist alles wieder so herrlich verrückt und lustig wie die Geschichte selbst. Es ist ein gute Laune Manga durch und durch, auch wenn natürlich die tiefen Gefühle nicht fehlen. Rundum wundervoll gemacht.

    Mehr
  • Rezension zu "Caramel Kiss 02" von Chitose Yagami

    Caramel Kiss 02
    Phantasai

    Phantasai

    17. June 2011 um 20:42

    Dieser Band war etwas trauriger. Endlich kommt Meru in der Menschenwelt an und wird auch wieder groß. Dann trifft sie auch endlich ihren Riku wieder, doch der kann sich nicht mehr an sie erinnern. Was ist da passiert? Lest es selbst. :)