Chloé Jensen

 4.4 Sterne bei 34 Bewertungen
Autorin von Deep Fall - Louise Kendal, DEEP FALL - DEVIL´S TOY und weiteren Büchern.
Chloé Jensen

Lebenslauf von Chloé Jensen

Chloé Jensen ist eine internationale Autorin mit polnischer, deutscher und kongolesischer Herkunft, die in einem multikulturell geprägten Stadtviertel in Stuttgart aufgewachsen ist. Nach ihrer kaufmännischen Ausbildung studierte sie an der Hochschule für Fernsehen und Film München Drehbuch und Regie, inszenierte als Regisseurin Kurzfilme, die auf internationalen Filmfestivals zu sehen waren, und schrieb Drehbücher, die mit Preisen ausgezeichnet wurden. Aufgrund ihrer eigenen Überlebenserfahrung mit narzisstischer Gewalt und modernen Soziopathen schreibt sie sinnlich radikale und dramatische Liebesromane, die jedoch nichts für Zartbesaitete sind! Handlung und Figuren sind fiktiv und frei erfunden!

Neue Bücher

DEEP FALL - DEVIL´S TOY
 (8)
Neu erschienen am 28.09.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Chloé Jensen

Chloé JensenDeep Fall - Louise Kendal
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Deep Fall - Louise Kendal
Deep Fall - Louise Kendal
 (14)
Erschienen am 23.01.2018
Chloé JensenDEEP FALL - DEVIL´S TOY
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
DEEP FALL - DEVIL´S TOY
DEEP FALL - DEVIL´S TOY
 (8)
Erschienen am 28.09.2018
Chloé JensenKein Billionaire für das It-Girl
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kein Billionaire für das It-Girl
Kein Billionaire für das It-Girl
 (6)
Erschienen am 13.11.2017
Chloé JensenDeep Fall - Joshua Madison
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Deep Fall - Joshua Madison
Deep Fall - Joshua Madison
 (6)
Erschienen am 29.01.2018

Neue Rezensionen zu Chloé Jensen

Neu
A

Rezension zu "DEEP FALL - DEVIL´S TOY" von Chloé Jensen

Amor vincit omnia?
avevalevor 5 Tagen

Vorab: Mein Exempar von "Deep Fall - Devil's Toy" von Chloé Jensen war ein kostenlos zur Verfügung gestelltes Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür. Die Rezension enthält leichte Spoiler.

Zum Inhalt:
Die junge Sasha träumt von einem besseren Leben und einem Aufstieg aus den prekären Verhältnissen, in denen sie lebt. Dies scheint sich langsam zu erfüllen, sie hat Erfolg als Hostess und später auch als Model. Trotzdem ist sie rastlos auf der Suche nach Adrian. Als sie schließlich auf ihn trifft, kostet es sie fast das Leben. Und auch Adrian ist trotz seiner Privilegien ein Getriebener auf der Suche nach Anerkennung, Einfluss, Erfüllung durch das Ausleben sadistischer Triebe... und Sasha.
Ihre Verbindung scheint unmöglich.

Zum Einstieg:
Sasha und Adrian wenden sich aus der Rückschau an den/die jeweils andere(n) und scheinen einander Briefe zu schreiben. Ungewöhnlich ist der unmittelbare Beginn des Romans: Adrian wendet sich an den Leser - an sich nichts Neues -, doch dies in recht drastischer Form. Man fühlt sich fast schon in die Ecke gedrängt und am Revers gepackt. Dieses Überraschungsmoment gefiel mir - totz der Wortwahl der Anrede.
Auch Sasha "zuzuhören", war sehr schön. Durch die Ich-Erzählung wird beiden Figuren die Möglichkeit gegeben, ihre Denkweise, ihre Gefühlswelt und ihre Wahrnehmung plastisch zu machen. Sie können Dinge preisgeben, aber eben auch verschleiern, sich so präsentieren, wie es ihnen richtig erscheint.
Sasha scheint tief in sich zu gehen und den Leser sehr an sich heranzulassen. Die Art und Weise, wie sie ihre Sicht auf die Dinge schildert, wirkt plausibel und nachvollziehbar. Sie wirkt freundlich und positiv und weckt dadurch auch gleich die Sympathie des Lesers.
"Ich mochte es immer schon, zu fliegen. Und jetzt, wo ich dich in meinem Kopf hatte, liebte ich es noch mehr. Ich liebte die Tagesflüge, weil ich mich durch die hellen Wolken in eine andere Welt hineinfantasieren konnte. (...) In diesen Augenblicken fühlte ich mich, als ob ich selbst fliegen würde (...) wie ein Astronaut (...) ... ich musste schmunzeln bei dieser Vorstellung." (S. 14-15)
Adrian hingegen legt Wert darauf, sich mehr als knallhart zu präsentieren. Er spricht meist grob, benutzt eine derbe Sprache und geht auf sein Gefühlsleben nicht ein. Wir erfahren vor allem etwas über seine Fantasien und sexuellen Vorlieben. Eine Kostprobe: "Genauso eine Nutte wollte ich! PUNKT! Ich wollte keinen FUCKING Kompromiss! Ein Adrian Reevers-Meyers ging keine fucking Kompromisse ein, kapiert?!" (S. 84)
Adrians Duktus ist einerseits schlüssig, wenn man bedenkt, dass sich in diesen Briefen beide so präsentieren können, wie sie es möchten, und Adrian eben nicht sein Gefühlsleben ausbreiten muss, wenn er offensichtlich ein anderes Ziel mit seinen Äußerungen verfolgt. Andererseits finde ich es literarisch immer schwierig, Figuren glaubhaft vulgär und ausfällig werden zu lassen und dem Ganzen den Anschein zu geben, es sei dem Sprechenden "aufs Maul geschaut". Auch hier finde ich es nicht ganz überzeugend gelungen, es wirkt doch etwas aufgesetzt. Das Gefühl, dass hier jemand so schreibt, wie er realistisch sprechen würde, stellte sich für mich nicht ein. Zudem frage ich mich, ob es nicht unrealistisch ist, dass seine mehrfach erwähnte Elite-Ausbildung, ihm nicht einen irgendwie auch fassbaren Stil des Understatements und der Bildung aufgedrückt hat, den auch grobe Tiraden nicht verwischen können.

Zum Schreibstil:
Einiges habe ich oben bereits ausgeführt: Während die eine Figur gedanklich und emotional schlüssig und einfühlsam erzählt und somit dem Leser das Gefühl gibt, eine greifbare Person vor sich zu haben, kann sich dieses Empfinden in den Kapiteln aus Adrians Sicht kaum einstellen. Dies hat meines Erachtens nichts damit zu tun, dass man mit offensichtlich unsympatischen Figuren nicht mitempfinden könnte. Es wirkt hingegen auf mich vielfach so, als habe er einen Monolog geschrieben, um sich als kalten Bad Boy zu zeigen, doch dies als einziges Motiv reicht nicht, um ihn als schlüssigen Charakter zu zeichnen. In dieser Hinsicht wirken die nach und nach doch auftauchenden Hintergrundinformationen zu seinem Lebensweg als ein leichtes Korrektiv, das allerdings spärlich und spät einsetzt.
Bis dahin ist die Sprache, die in einigen der Kapitel aus Adrians Sicht benutzt wird, für viele Leser sicherlich ein Dealbreaker. Ich konnte vieles nicht gut lesen, es war mir schlicht zu grob, zu explizit und drastisch formuliert. Das ist allerdings eine Geschmackssache. Mir hat es schlichtweg nicht gefallen. Dieser Eindruck war so stark, dass er leider für mich andere Teile der Erzählung stark überblendete.

Einige Ansätze waren hingegen einfühlsam und gingen fast ins Poetische, die Autorin kann also verschiedene Facetten bedienen. Dies vor allem im ersten Kapitel aus Sashas Sicht der Fall. Hier ein Beispiel, in dem sie zwar ein oft benutzes Bild verwendet, es aber dennoch schön ausführt:
"Ich küsste ihn, ich wollte das kurze Glücksgefühl, das mich an Weihnachten erinnerte, nicht verlieren, ich wollte es teilen, ich wollte, dass es sich vermehrt, und ich wollte es auf ihn übertragen. Ein Licht glühte in mir auf und ich konnte es ganz genau spüren, ich fühlte es überall. Ich dachte kurz darüber nach, wie man dieses Gefühl am besten beschreiben konnte. Es fühlte sich an, als ob 100.000 kleine Schmetterling wach wurden und in meinem Bauch zu fliegen begannen. Mein Magen löste ich im Gefühl der 100.000 Schmetterling auf."

Zum Plot:
Die Handlung mit einer superreichen, gutaussehenden und mächtigen Psychopathenclique, die aus Sadismus und Lustgewinn Frauen systematisch quält und tötet, und der Liebesgeschichte zwischen Sasha und Adrian, die sich trotz der traumatischen Ereignisse für Sasha entspinnt, ist so drastisch und daher eine deutlich ins Fantastische hineinreichende Fiktion. Dies ist keine Handlung, die sich realitätsnah gibt oder diesen Anspruch, sollte er bestehen, erfüllt. Dies muss sie aber auch nicht. In sich ergibt sich ein halbwegs runder Plot, der Geschmackssache ist.
Ob sich glaubhafterweise tatsächlich Adrians Herz regt und die gebeutelte Sasha sich auf einen der Peiniger einlassen kann, entscheidet sich daher am Aufbau dieser Handlung durch die Autorin. Seitens der weiblichen Hauptfigur wird die Zuneigung, fast schon Besessenheit mit Adrian, plausibel geschildert. Es scheint bei Ihrer Persönlichkeit zumindest möglich, dass sie ihr Herz an ihn verliert, da sie einerseits eine hohe Resilienz, also psychische Widerstandskraft, aufweist, zudem ein Leben, wie es Adrian bereits lebt, erträumt und es so etwas wie das Stockholm-Syndrom ja nun nachweislich gibt.
Für Adrian finde ich allerdings die Erklärung seiner Zuneigung zu Sasha nicht ausreichend ausgeführt. Die Andeutungen, dass Sasha an Erinnerungen seiner ihn liebenden Mutter rührt, haben mich nicht überzeugt. Dies mag ein Motiv sein für einen traumatisierten Mann, der ansonsten nur Gefühlskälte oder Hass von frühen Bezugspersonen erfahren hat, allerdings versäumt es die Autorin, dies plausibel zu erzählen. Dies ist auch der Fokussierung auf die beiden Hauptpersonen geschuldet - Adrian öffnet sich nicht so sehr wie Sasha. Dies erlaubt zwar einerseits ein intensives Voranschreiten der Handlung bzw. der Liebesgeschichte, andererseits verwehrt sie jedoch der Handlung und den Figuren weitere Tiefe, die eine Außenperspektive hätte bringen können.
Auch die Tatsache, dass sich hier sehr überspitzte stereotype Rollenbilder wiederfinden, ist ein Aspekt der Handlung, der Geschmackssache ist.

Fazit:
Leider hat dieses Buch meine Erwartungen nicht erfüllen können. Die Frage, die sich mir stellte, wie ein Psychopath Liebe empfinden kann, ob er es überhaupt kann, wurde meines Erachtens nicht ausgelotet. Zwar liefert der Roman die versprochene extreme Liebesgeschichte, die neben drastischen Inhalten auch schöne und bewegende Momente festhält, allerdings verwehrt die Wahl der Briefform und die Beschränkung der sich äußernden Figuren die Plotentwicklung und die Charakterzeichnung.
Zudem war die drastische Sprache mit dem drastischen Inhalt way too much für mich und hat mir das Lesevergnügen verdorben. Dies ist aber Geschmackssache und hier muss jeder Leser seine eigene Schmerzgrenze oder seine Vorlieben bedenken. Wer damit kein Problem hat und eine flüssig geschriebene extreme Beziehungsgeschichte, in der nicht alle Facetten ausgeleuchtet werden, sucht, dem wird "Deep Fall - Devil's Toy" vermutlich gefallen. Von mir gibt es 2,5 Sterne, aufgerundet 3 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen
Jasmin_Garbois avatar

Rezension zu "DEEP FALL - DEVIL´S TOY" von Chloé Jensen

das Beste Buch der Reihe!
Jasmin_Garboivor 5 Tagen

Rezension/Werbung 

>>,,Deep Fall – Devils Toy Volume 1“, verfasst von Chloe Jensen<< 

Ist auf Amazon als Print und E-Book erhältlich. 

Klappentext: 

Das Leben der jungen Sasha gleicht einer Hölle, in der sie tagtäglich ums Überleben kämpfen muss. Trotz ihrer widrigen Lebensumstände ist sie eine ungebrochene Optimistin und eine Meisterin der Resilienz. Eine Fähigkeit, die ihr im Ausnahmezustand das Überleben sichert.  
Als sie eines Tages dem erfolgsverwöhnten Multi-Millionär Adrian Reevers-Meyers begegnet, wird ihre Lebenseinstellung hart auf die Probe gestellt. 

Cover: 

Das Cover zeigt die beiden Protas, die eine wichtige Rolle in der Handlung haben, daher passt es zum Inhalt. 

Schreibstil: 

Die Autorin schreibt brutal, sinnlich und emotional. Die Geschichte wird von Sasha und Adrian wiedergegeben. 

Setting: 

Es spielt in New York, Las Vegas und Toronto. Auf das Setting wird stark eingegangen! 

Charaktere: 

Sasha ist ein normale Frau die versucht hart an ihren Träumen festzuhalten und alles dafür tut diese zu erreichen. Dabei trifft sie auf ihre große Liebe und auf große Abgründe. 

Adrian ein attraktiver, smarter Mann auf dem ersten Blick, aber hinter der Fassade verbirgt sich ein düsterere Seele, die Hass und Gewalt in sich trägt. 

Andere Charaktere werden teils tiefgründig beschrieben. 

Eigene Meinung: 

Das ist das dritte Buch der Deep Fall Reihe. *Die kann man unabhängig lesen von den anderen beiden Teilen* Ich bin einfach so kaputt mit meinen Nerven.  

Diese Reihe ist wahre Explosion der Emotionen! Nie zuvor ist meine Seele so in Tiefe Abgründe geschlittert. Hass, Missbrauch, Gewalt, Liebe, reich, Arm, Schmerz und Hoffnung. Alles ist in diesem Buch vereint! 

Die Charaktere, das Setting, der Inhalt alles der Wahnsinn! Ich kann und will nicht so viel über den näheren Inhalt reden, das Buch hat einen eigenen Zauber. Einen Sog, der einen nicht mehr loslässt. Ich bin süchtig verdammt! Bis November muss ich auf Volume 2 warten?! Dieser Cliffhänger, warum nur? 

Ps : Das Buch ist ab 18 zu empfehlen und nicht für Zartbesaitete!  

Fazit: 


Ein Must Read für jeden der kein Bock auf Einhornpipi und rosarote Brille hat!  


Danke an Chloe Jensen für das Bereitstellen des Rezensionsexemplares. Die Kooperation beeinflusst nicht meine Meinung. 


5🌕🌕🌕🌕🌕 von 5 Monden  


Jassy 

Kommentieren0
1
Teilen
Tuelpchen1987s avatar

Rezension zu "DEEP FALL - DEVIL´S TOY" von Chloé Jensen

hart und härter
Tuelpchen1987vor 10 Tagen

Das Cover gefällt mir gut, auch der Klappentext klingt spannend.
Abwechselnd wird im Buch aus Sicht von Sasha und Adrian erzählt. Es ist ähnlich wie ein Brief geschrieben, er schreibt Ihr und Sie schreibt Ihm. Der Anfang vom Buch gefiel mir sehr gut, doch bald war klar auf was es hinausläuft. Es war mir bewusst das es in diesem Buch härter zugeht, das hätte mich auch nicht gestört. Aber diese Geschichte war mir doch zu viel. Männer die denken sie können alles mit Geld machen und kaufen. Frauen die es geschehen ließen und nichts unternahmen. Es war teilweise wirklich Eklig und ich habe die Kapitel von Adrian an manchen Stellen nur noch überflogen. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ChloeJensens avatar
Autoren oder Titel-Cover




THE HARD LOVESTORY VOLUME 1








Verstörend. Sinnlich.

Das Leben der jungen Sasha gleicht einer Hölle, in der sie tagtäglich ums Überleben kämpfen muss. Trotz ihrer widrigen Lebensumstände ist sie eine ungebrochene Optimistin und eine Meisterin der Resilienz. Eine Fähigkeit, die ihr im Ausnahmezustand das Überleben sichert.
Als sie eines Tages dem erfolgsverwöhnten Multi-Millionär Adrian Reevers-Meyers begegnet, wird ihre Lebenseinstellung hart auf die Probe gestellt.

Adrian Reevers-Meyers ist der perfekte Manipulator, ein gnadenloser Narzisst, der mit seiner Elite-Bande, allesamt Absolventen einer renommierten Universität, perverse Psychospielchen treibt, die nicht nur einen Menschen in den Selbstmord getrieben haben. Der schöne und moderne Soziopath ist ein Meister der Täuschung und kaum in der Lage, Empathie und Liebe zu empfinden.
Adrian ist fasziniert von Sasha, von ihrem warmen und mitfühlenden Wesen, das er aus seiner vergifteten Welt nicht kennt. Doch von einem Psychopathen geliebt zu werden ist keine gute Idee, wie die junge Frau sehr bald herausfinden sollte. Trotzdem ist sie mutig und schenkt ihm ihre Gefühle. Dabei löst sie einen unerbittlichen Kampf aus. Einen Kampf um die eigene Würde, die eigenen Werte aber auch um die ganz große und bedingungslose Liebe.

DEEP FALL – DEVIL´S TOY ist ein dramatischer Liebesroman und das Psychogramm eines erfolgreichen Mannes, der unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet. Die Liebesszenen im Roman sind sehr explizit und die Handlung nichts für Zartbesaitete! Über 500 TB-Seiten mit Cliffhanger. VOLUME 2 erscheint im November 2018, kann unabhängig von "Deep Fall -Joshua Madison" und "Deep Fall - Louise Kendal" gelesen werden.


----
Hallo alle zusammen,
herzlich willkommen zur Leserunde!
Mein Liebesroman DEEP FALL - DEVIL´S TOY - VOLUME 1 erscheint am 28.09.2018. Ich habe insgesamt 7 E-Books im Wunschformat (MOBI oder EPUB) zu vergeben. 
Die Bewerbung zur Leserunde geht bis zum 26.09. und am 27.09. werde ich auch gleich die Gewinner bekanntgeben. 

Falls du dich bewerben möchtest, beantworte bitte folgende Frage:
-Welche Erfahrungen hast du bereits mit Mobbern in der Schule oder am Arbeitsplatz gemacht? 

Teilnahmebedingungen:
- 18 Jahre
- Verbindliche Rezension auf  Lovelybooks
Es gelten die Richtlinien der Leserunde Lovelybooks 

Viele Glück und ich freue mich auf deine Bewerbung, Chloé 
Zur Leserunde
ChloeJensens avatar
LIES MICH ODER LECK MICH!

Das Münchner It-Girl Samantha ist reich, schön, begehrt und ein verdammtes MISTSTÜCK! Doch als ihr Freund sie vor der Münchner High Society blamiert, verliert sie jegliche Privilegien, versteckt sich beschämt in New York City und sagt dem Luxusleben komplett AB! Ab sofort schlägt sie sich als Aussteigerin durch, die auf das Geld ihrer reichen Eltern aus Stolz verzichtet. Da sie über die Runden kommen muss, arbeitet sie als Kellnerin und beschließt, schöne Frauen mit reichen Männern zu verkuppeln.

Als sie eines Tages die hübsche Gold-Digger-Tussi Nahlia mit dem geheimnisvollen Geschäftsmann Aidan zusammenbringen will, fühlt sie etwas, was sie zuvor noch nie gefühlt hatte: Liebe! Doch mit reichen Typen wollte sie nun wirklich nichts mehr zu tun haben und dem oberflächlichen Lifestyle endgültig abschwören, oder etwa doch nicht? Und was hat es mit dem attraktiven Joe aus dem New Yorker Ghetto South Bronx auf sich, dem Samantha immer wieder durch Zufall begegnet und der sie völlig in seinen Bann zieht?
Was verbergen Aidan und Joe, die zwei mysteriösen, schönen Männer mit den smaragdgrünen Augen vor der jungen Frau und welches Rätsel muss Samantha lösen, um ihr Herz zu gewinnen?

Eine traumhaft magische Liebesgeschichte zwischen einer oberflächlichen High Society Tusse und zwei außergewöhnlichen Gentlemen mit ganz besonderen Fähigkeiten beginnt.

----
ACHTUNG. ACHTUNG. Roman ist in einer sehr derben Umgangssprache geschrieben inkl. schwäbischem Dialekt und Ghettoslang! Unkonventionelles Ding isch des!

Hier findest du die Leseprobe: Amazon

Autoren oder Titel-Cover
















---

Hallo alle zusammen,
herzlich Willkommen zur Leserunde von Madame Rich Bitch Deluxe SAMANTHA GOLDSMITH! Ich verlose insgesamt 7 E-Books (Mobi oder EPUB) vom Sam´s fetten und sozialen High Society Absturz inkl. Magical Lovestory und frecher Schnauze!!

Bist du dabei?

Die Leserunde startet am 26.05.2018


Teilnahmebedingungen:
- Es gelten die Richtlinien von Lovelybooks für Leserunden und Buchverlosungen
-Lovelybooks Rezension
-Bitte beantworte folgende Frage: Wieso bewirbst du dich für ein Rezensionsexemplar?


Falls sich weniger als 7 Leser bewerben, werde ich die Rezensionsexemplare leider reduzieren müssen.


Die Autorin:
Chloé Jensen ist eine internationale Autorin, die an der Hochschule für Fernsehen und Film München Drehbuch & Regie studiert hat. Ihre Kurzfilme liefen auf internationalen Filmfestivals und ihre Drehbücher wurden mit Preisen ausgezeichnet. Sie schreibt tiefgründige, dramatische und schonungslose Liebesromane.


Viel Glück und tausend Grüße, Chloé


ChloeJensens avatar
Letzter Beitrag von  ChloeJensenvor 2 Monaten
Super, vielen lieben Dank!
Zur Leserunde
ChloeJensens avatar
Hallo alle zusammen,

ich wünsche euch einen ganz tollen und entspannten Tag. 
Ich verlose insgesamt 7 E-Books im Wunschformat (MOBI/EPUB) zum Liebesroman DEEP FALL - LOUISE KENDAL. Macht doch mit. Ich würde mich sehr freuen.

Hier kommt der Klappentext:

Autoren oder Titel-Cover
















Packend. Verstörend. Eindringlich. Ein Millionär-Liebesroman, der unter die Haut geht! 


Die junge Louise Kendal ist ein Unterschichtsmädchen aus einer heruntergekommenen Plastiksiedlung. Ihr trostloses Leben wird einzig durch ihre guten Noten und eine intensive, verbotene Liebesbeziehung versüßt, die sie zu einem älteren Mann führt. Eines Tages erfüllt sich ihr größter Traum. Sie erhält ein Stipendium für ein renommiertes Elite-Internat und kann der Unterschicht entfliehen. Doch in den elitären Kreisen angekommen, trifft sie auf reiche Upper Class Jungs, die sie schwer traumatisieren und ihre Seele zerstören.

Viele Jahre später ist Louise Kendal zwar zu einer erfolgreichen Frau geworden, kämpft jedoch mit den Schatten ihrer Vergangenheit. Sie wird vom skrupellosen Selfmade-Millionär Joshua Madison verfolgt. Er will sie besitzen! Doch damit nicht genug. Adrian Reevers-Meyers, reicher Upper Class Business Man und Joshuas Erzfeind, macht ihr ebenfalls den Hof und scheint um einiges vertrauenswürdiger zu sein als Joshua selbst. Doch was hat er vor?

Während Gut und Böse verschwimmen und Louise den beiden Männern verfällt, wiederholt sich ihre Vergangenheit und der Kampf um das nackte Überleben beginnt.
476 Taschenbuchseiten.

ACHTUNG: DEEP FALL - LOUISE KENDAL ist kein klassischer Liebesroman. Er basiert auf einer sehr gründlichen Recherche. Figuren und Handlung sind jedoch frei erfunden.
Die Liebesgeschichte ist sehr unkonventionell  geschrieben und kann verstören. Du solltest auf jeden Fall außergewöhnliche, dramatische und auch etwas härtere Liebesromane mögen. DEEP FALL - LOUISE KENDAL ist aber KEINE Dark Romance.


Die Leserunde startet am 21.05.2018.

Teilnahmebedingungen:
- 18 Jahre
- Bitte beantworte folgende Frage: Was sind denn deine absoluten Lieblingsromane? Du kannst auch gerne mehrere nennen.
-Lovelybooks Rezension

Solltest du ausgelost werden:
-
Es gelten die Lovelybooks Richtlinien für Leserunden und Buchverlosungen
- Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt.

Sollten sich weniger als 7 Leser für ein Exemplar bewerben, werde ich leider die Anzahl der Rezensionsexemplare reduzieren müssen.

Die Autorin:
Chloé Jensen ist eine internationale Autorin, die an der Hochschule für Fernsehen und Film München Drehbuch & Regie studiert hat. Ihre Kurzfilme liefen auf internationalen Filmfestivals und ihre Drehbücher wurden mit Preisen ausgezeichnet. Sie schreibt tiefgründige, dramatische und schonungslose Liebesromane.


Viel Glück!

Deine Chloé
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks