Chloe Jackson Jumping Heart - Never give up

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(10)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jumping Heart - Never give up“ von Chloe Jackson

Was würdest du tun, wenn dein Freund und Mentor bei einem Reitunfall stirbt und dir das Pferd vererbt, das daran schuld ist?
Was tust du, wenn deinem größten Konkurrenten jedes Mittel recht ist, um dieses Pferd zu bekommen?
Und was machst du, wenn du dich ausgerechnet in ihn verliebst?

Ein gefühlvoller und spannender Roman, in dem sich zwei Feinde zwischen Liebe und dem Erfolg im Profisport entscheiden müssen.

„Never give up“ ist in sich abgeschlossen, obwohl es zu einer Reihe gehört. Weitere Bücher mit anderen Paaren werden folgen. In den Folgebänden wird man auch Sven und Jane wiederbegegnen.

Ein sehr gefühlvoller Roman, der es in sich hat!

— Tanjaaaa

EIne spannende Liebesgeschichte!

— pikkuosmo

Ein mehr als gelungener, berührender und fesselnder New-Adult Roman mit Herz (-schmerz), viel Gefühl, etwas Drama und Intrige.

— Ellysetta_Rain

Für alle Pferdeliebhaber und Liebesromanfans, die einen spritzigen Schreibstil mögen

— Alina1011

Ab der ersten Seite war ich mitten drin - ein Buch für Pferdemädchen und Fans großer Gefühle

— SunnysBuecherschloss

Ein sehr gelungener Roman. Man fühlt sich beim lesen den Tieren nah und fiebert mit den beiden Protagonisten mit.

— Book_Desire

süße Geschichte mit einer wahren Explosion an Gefühlen

— Sarih151

Ein wirklich tolles Buch über ein Pferd, dass eigentlich nur missverstanden wird und die Liebe zwischen 2 Konkurrenten

— Ninex
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein MUSS!

    Jumping Heart - Never give up

    Tanjaaaa

    26. May 2018 um 14:54

    Was würdest du tun, wenn dein Freund und Mentor bei einem Reitunfall stirbt und dir das Pferd vererbt, das daran schuld ist? Was tust du, wenn deinem größten Konkurrenten jedes Mittel recht ist, um dieses Pferd zu bekommen? Und was machst du, wenn du dich ausgerechnet in ihn verliebst?  Sobald ich angefangen habe, konnte ich mich nicht mehr von dem Buch losreißen. Der Schreibstil ist so fesselnd geschrieben, sodass die Seiten nur do dahin fliegen. Es wird alles so gut beschrieben, dass man sich alles sehr gut vorstellen kann. Fachbegriffe werden so beschrieben, dass auch Leser, die keine Ahnung von Pferden haben, alles verstehen können.  Auch die Charaktere Sven und Jane sind absolut authentisch. Ich konnte mich von der ersten Seite mit Jane anfreunden. Bei Sven hat es zwar etwas gedauert, aber das lag einfach an sein Verhalten. Mit jeder Seite hat sich sein Verhalten verbessert und man hat ihn lieben gelernt. Auch die Nebencharaktere kamen bei mir sehr gut an.  Die Spannung war von Anfang an im Buch vorhanden, die an den richtigen Stellen abgeflacht und wieder angestiegen ist. Man könnte lachen, weinen und hat von Anfang an mit den beiden mitfiebern.  Alles in einem kann ich das Buch nur empfehlen. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den nachfolgenden Band.

    Mehr
  • Man will mehr!

    Jumping Heart - Never give up

    pikkuosmo

    21. May 2018 um 10:49

    Jumping Heart aus dem Independently published Verlag von Chloe Jackson mit der ISBN: 978-1980650386. Erschien am 2.April.2018 und kostet als Taschenbuch 9,99€ als EBook 2,99€. Inhalt: Als der Mentor und Freund von Jane bei einen Reitunfall ums Leben kommt, bricht für sie eine ganze Welt zusammen! Und dann vererbt er ihr noch das Pferd, was mehr oder weniger daran schuld ist! Sie ist mit ihrem Wissen am Ende. Denn sie saß seit einen Jahr selbst nicht mehr auf einen Pferd. Doch Sven ihr größter Konkurrent, hat interesse an dem Pferd. Sven hat jedoch nicht nur interesse am Pferd.... Die Geschichte: Hier geht es um den Reitsport. Um Tuniere, Training und die Menschen die damit zu tun haben. Dieser Sport ist nicht ganz ungefährlich wie man am Anfang des Bucher mitbekommt. Jane ist eine großartig Protagonistin! Sie hat keine Angst ihre Meinung zu sagen und ist bei der Sache, gibt nie auf und zeigt dennoch auch Schwäche. Sie ist mir Sympathisch. Sie zeigt das es Frauen im Reitsport nicht leicht haben, aber wenn sie ihr können beweisen, sich durchschlagen können. Sven, hingegen, der bei seinen Vater auf einen Gestüt arbeitet, wirkt auf mich unterdrückt, von seinen Vater missachtet und trotzdessen muss er so viel bringen, sei es Arbeit oder Erfolg. Er macht eine tolle und mutige Entwicklung im Laufe der Geschichte. Im Buch entwickeln sich alle Personen weiter (abgesehen von Sven seinen Vater... aber das müsst ihr selber lesen).  Das Buch spricht auch Doping an, was im Reitsport zwar, relativ selten ist aber trotzdessen ein gutes Thema, was hinter den Kulissen passiert. Meine Meinung: Ich habe mich nicht nur in der Cover verliebt (Was einfach super aussieht) sonder auch in die Geschichte, die Feinheiten und das Gefühl mittendrin zu sein. Man hatte das Gefühl, selber ein Teil zu sein und hat das Buch gerade nur so weggelesen! Ich kann euch diese Geschichte nur empfehlen! Und bin gespannt wie die nächsten Teile sein werden!

    Mehr
  • Leserunde zu "Jumping Heart - Never give up" von Chloe Jackson

    Jumping Heart - Never give up

    ChloeJackson

    Es ist soweit! Ich veranstalte meine erste Leserunde auf Lovelybooks!  Ich suche 10 Leserinnen (und Leser) die Lust haben, in die Welt des Reitsports einzutauchen. Fiebert mit, wenn Jane beginnt etwas für ihren größten Konkurrenten Sven zu empfinden  und nichts so ist, wie es scheint.   Über das Buch: Was würdest du tun, wenn dein Freund und Mentor bei einem Reitunfall stirbt und dir das Pferd vererbt, das daran schuld ist? Was tust du, wenn deinem größten Konkurrenten jedes Mittel recht ist, um dieses Pferd zu bekommen? Und was machst du, wenn du dich ausgerechnet in ihn verliebst? Ein gefühlvoller und spannender Roman, in dem sich zwei Feinde zwischen Liebe und dem Erfolg im Profisport entscheiden müssen. „Never give up“ ist in sich abgeschlossen, obwohl es zu einer Reihe gehört. Weitere Bücher mit anderen Paaren werden folgen. In den Folgebänden wird man auch Sven und Jane wiederbegegnen. >>Mehr Infos zum BuchWas ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 03.05.2018 und beantwortet folgende Frage:  Reitet ihr selbst oder bleibt ihr lieber mit den Füßen auf den Boden? Achtung: Ich verlose ausschließlich 10 eBook Exemplare! Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf eure Bewerbungen.

    Mehr
    • 220
  • Wunderbarer New-Adult-Roman mit Gefühl, Herz(-schmerz) und Pferden

    Jumping Heart - Never give up

    Ellysetta_Rain

    19. May 2018 um 00:04

    Cover:Das Cover mit dem Pärchen und dem Pferd gefällt mir sehr, vor allem da es zeigt, dass neben dem Paar auch Pferde eine wichtige Rolle im Buch spielen. Inhalt:Janes bester Freund Landon stirbt durch einen Reitunfall. Er vererbt seinem Bruder Flynn, von dem Jane nichts wusste, den Hof und Jane das Pferd Cajou, welches den tödlichen Unfall verursacht hat. Jane hat vor einigen Monaten nach dem Tod ihres Pferdes mit dem Reitsport und dem Reiten aufgehört. Sie geht der Arbeit auf dem Hof nach und um diesen mit Landons Bruder erhalten zu können, denkt sie an einen Neuanfang und möchte mit Cajou trainieren und an Turnieren teilnehmen. Dadurch kann sie Werbung für den Hof machen und so dessen weitere Existenz sichern. Landons größte Konkurrenten, Sven und sein Vater, haben schon lange ein Auge auf Cajou geworfen und möchten ihn kaufen. Da Jane Unterstützung beim Umgang mit Cajou braucht, bietet ihr Sven seine Hilfe an und die beiden schließen einen Deal ab, dessen Einsatz Cajou ist. Doch was geschieht, wenn die beiden Gefühle füreinander entwickeln? Meinung:Der fesselnde und bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Das Buch ist aus der Perspektive von Jane und Sven geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig in der Geschichte gefangen, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Gefühle der Charaktere sind sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass man mit ihnen mitgefiebert und mitgelitten hat. Zudem waren die Charaktere, ebenso wie die Nebencharaktere, mit ihren Stärken und Schwächen sehr gut herausgearbeitet. Jane habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen. Sie hat bereits einiges in ihrem Leben verloren und ich habe bewundert, dass sie sich nicht unterkriegen lässt und nicht aufgibt, wie es auch der Titel verrät. Sven ist, um es nett auszudrücken, sehr von sich eingenommen und überzeugt, so dass er es einem nicht leicht macht ihn zu mögen. Doch dies hat natürlich seine Gründe und keine Sorge, dass bessert sich im Laufe der Geschichte, denn er entwickelt sich weiter und zeigt endlich seine wahre Seite. Jane und Sven kennen sich durch die Turniere schon lange. Als sie mehr Zeit miteinander verbringen und sich näher kennen lernen, können sie die Anziehung und das Knistern, welches zwischen ihnen besteht, nicht länger leugnen. Die Annäherung der beiden ist einfach nur wunderschön und sehr gefühlvoll beschrieben worden. Beiden merkt man ihre tiefe Liebe und Verbundenheit zu den Pferden an, die in diesem Buch natürlich auch eine große Rolle spielen. Zu Beginn werden die Begriffe fließend in der Handlung eingebaut, so dass man auch als Nichtreiter die nötigen Infos an die Hand bekommt, ohne davon erschlagen zu werden. Ich bin absolut begeistert von diesem großartigen Buch. Die authentischen Charaktere sind hervorragend herausgearbeitet und dargestellt worden, ebenso ihre Gefühle. Neben Pferden spielen auch Freundschaft, Verlust, Hoffnung, etwas Drama und Spannung eine Rolle und runden dieses Lesevergnügen perfekt ab. Ich kann dieses Buch jedem der Liebesromane liebt ans Herz legen und empfehle es uneingeschränkt weiter. Fazit:Ein mehr als gelungener, berührender und fesselnder New-Adult Roman mit Herz (-schmerz), viel Gefühl, etwas Drama und Intrige sowie authentischen Charakteren mit Ecken und Kanten, die für das Kämpfen, was ihnen wichtig ist. Absolute und uneingeschränkte Leseempfehlung für alle Fans von romantische Geschichten. Ich freue mich sehr auf die weiteren Bücher der Autorin. 

    Mehr
  • Wundervoller Start einer Pferdebuchreihe

    Jumping Heart - Never give up

    Alina1011

    11. May 2018 um 12:15

    Inhalt: Jane erbt von ihrem verstorbenen Chef, das Pferd Cajou. Er ist ein sehr gutes Springpferd, aber hat seinen eigenen Kopf und hört nicht immer auf seinen Reiter.Ausgerechnet Janes Gegner Sven, möchte ihr dabei helfen sich mit Cajou für ein wichtiges  Turnier zu qualifizieren. Schafft sie es nicht, muss sie Cajou Sven überlassen. Plötzlich kommen auch noch Gefühle ins Spiel. Cover: Das Cover zeigt ein Pferd im Sprung. In ihm sieht man ein liebendes Paar. Der Hintergrund ist schlicht gehalten. Ich mag das Cover sehr gerne. Es spiegelt zum einen den Inhalt des Buches wieder, zum anderen ist es für mich ein völlig neues Cover was mich sofort angesprochen hat. Thema: In dem Buch geht es viel um Verluste. Die Protagonistin Jane verliert ihr geliebtes Pferd und hört dadurch auf mit dem Reitsport. Dann stirbt auch noch ihr Chef und Freund Landon bei einem Reitunglück. Aber durch den Verlust, kommt es für Jane zu einem Neuanfang. Sie beginnt wieder zu trainieren und verliebt sich.   Jumping Heart zeigt, dass man nicht aufgeben sollte an seine Träume zu Glauben  und immer nach vorne schauen soll,auch wenn alles auswegslos erscheint. Charaktere: Jane hat einen  liebevollen Charakter. Sie ist eine gebrochne Person, die sich durch ein Erbe wieder aufrappelt. Die Protagonistin  zeigt viele Gefühle und  fängt an zu kämpfen, auch wenn ihr einige Steine in den Weg gelegt werden, gibt sie nie auf. Sven, kommt als reicher Schnösel rüber, der weiß wie erfolgreich er ist und dies auch raushängen lässt. Aber je mehr man ihn kennengelernt, fängt man an ihn zu mögen. Er zeigt große Gefühle und kapselt sich von dem schlechten Charakter seines Vater immer mehr an. Svens Vater ist sehr lieblos. Er macht sehr deutlich, dass er Sven nicht mag. Er setzt ihn psychisch unter Druck und setzt immer noch eins drauf. Da sieht man mal wieder, dass nicht alles was glänzt Gold ist. Flynn und Damian sind auch sehr liebevolle Charaktere. Sie haben viel Verständnis und wachsen einem im Laufe des Buches sehr ans Herz. Schreibstil/Aufbau: Der Schreibstil hat mich wieder umgehauen. Ich liebe die Art zu schreiben,  von Chloe Jackson. Bei keinem Buch  fliege ich so über die Seiten wie bei dieser Autorin. Sie beschreibt in dem Roman alles sehr bildhaft. Schon in den ersten Sätzen  hat man das Gefühl dabei zu sein. Die Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet und wirken immer glaubhaft. Die einzelnen Szenen werden auch nicht künstlich in die Länge gezogen.  Das Buch wechselt immer zwischen den Protagonisten Jane und Sven hin und her. Dadurch kommen die Gefühle sehr gut und echt rüber. Mir hat auch sehr gut gefallen, dass  Fachbegriffe zum Reitsport  erklärt wurden. So zielt das Buch nicht nur speziell  auf Pferdekenner ab. Fazit: Das Buch hat mir rundum sehr gut gefallen. Pferdeliebhaber und Liebesromanfans werden begeistert sein und genauso wie ich, der Autorin und ihrem Schreibstil verfallen.

    Mehr
  • Kann aus Feindschaft Freundschaft oder sogar Liebe werden?

    Jumping Heart - Never give up

    claudia_techow

    12. April 2018 um 13:51

    Inhalt:Nach einem Unfall verliert Jane ihr geliebtes Pferd und somit auch die freude am Reitsport. Als dann ihr Freund und Mentor plötzlich stirbt und ihr sein Pferd vererbt wird verändert sich das Lebenvon Jane komplett. Denn mit dem Pferd tritt auch ihr Konkurrent Sven in den Vordergrund.Meinung:Jane und Sven sind zwei tolle Charaktere die man dank des Perspektivenwechsels sehr gut als Leser kennenlernt.Beide sind sehr sympatisch, ehrgeizig und mit einer Leidenschaft dabei wenn es um Pferde und den Reitsport geht.Der Schreibstil der Autorin war sehr schön und locker so das der Leser keinerlei Probleme hat in die Story einzusteigen.Man merkt auch das die Autorin begeisterte Reiterin ist, denn sie erklärt in ganz wenigen Sätzen worum es in einzelnen Szenen geht so das der Leser auch ohne Reitwissen versteht was dort gemacht wird. Toll!!!Das Cover muss ich sagen hat mich von Anfang an sehr angesprochen und es passt perfekt zu der Story.Fazit:Eine schöne Story, mit tollen Protagonisten, heißen Elementen und vielen Gefühlen.Klare Kauf- und Leseempfehlung★★★★★

    Mehr
  • spannend ~ realistisch ~ kurzweilig

    Jumping Heart - Never give up

    ZauberhafteBuecherwelt

    09. April 2018 um 18:18

    Vor ungefähr einem halben Jahr ist Janes Pferd bei einem Weideunfall ums Leben gekommen. Seit dem kümmert sie sich zwar um die Pferde auf dem Hof ihres guten Freundes und Mentor Landon, hat allerdings das Reiten selbst komplett aufgegeben. Als Landon bei einem tragischen Reitunfall stirbt, wird ihr ausgerechnet das Pferd vererbt, unter dem dieser gestorben ist. Doch Janes größter Konkurrent, Sven, möchte dieses Pferd um jeden Preis in seinen Besitz bringen. Das muss Jane unbedingt verhindern, auch wenn sie dafür wieder aufs Pferd steigen und die Gefühle ignorieren muss, die Sven in ihr weckt...Jane war mir von Anfang an recht sympathisch. Sie ist sehr fürsorglich, empathisch und hat sehr mit den Verlusten ihres Pferdes, Mentors und der neuen Situation zu kämpfen. Allerdings tritt sie gegenüber Sven auch sehr voreingenommen auf, anstatt sich erst einmal eine eigene Meinung zu bilden.Sven wird als sehr arrogant und eingebildet beschrieben, wirkte auf mich allerdings eher wie ein verantwortungsbewusster, falsch verstandener junger Mann, der sehr unter seinem Vater zu leiden hat. Ich muss ja sagen, dass ich zu Anfang doch kleine Probleme mit dem Namen hatte, da er für mich nicht unbedingt in die Kategorie "attraktiv" fällt und mich eher an einen Disneycharakter erinnert hat. Aber das ist natürlich Geschmackssache. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht. Außerdem wirkt er nicht gezwungen oder zu gestochen, sondern wie aus dem Alltag heraus gegriffen. Die Geschichte ist abwechselnd in der Ich-Perspektive aus der Sicht der beiden Protagonisten Jane und Sven geschrieben. Wer vom Reitsport beziehungsweise Springreiten keine Ahnung hat, muss sich bei dem Auftakt der "Jumping Heart"-Reihe keine Sorgen machen. Sämtliche Pferdebegriffe werden aufgegriffen und im selben Zusammenhang erklärt. Ich selbst bin jahrelang geritten und hatte somit keine Probleme, in die Welt des Pferdesports hinein zu kommen. Langweilig wurde es aber trotzdem nicht. Chloe Jackson führt den Leser in eine Welt voller Intrigen, Hass und Neid. Sie beschönigt nichts und zeigt gleich zu Anfang, dass Reiten nicht unbedingt ein ungefährlicher Sport ist. Die Liebesgeschichte zwischen Sven und Jane ging mir insgesamt etwas zu schnell. Allgemein hätte ich mir hier etwas mehr pepp und Feuer zwischen den Protagonisten gewünscht. Die Geschichte selbst war etwas vorhersehbar, konnte aber trotzdem mit ihrer Spannung und Realität punkten. "Jumping Heart. Never give up" hat mir gut gefallen und einige entspannte Lesestunden beschert. Ich freue mich auf den zweiten Teil, der im Herbst erscheinen soll und von anderen Protagonisten handelt. 

    Mehr
  • Gefühlvoll, gewaltig und mitten ins Herz

    Jumping Heart - Never give up

    SunnysBuecherschloss

    06. April 2018 um 12:05

    Darum gehts:Janes Freund und Mentor ist bei einem Reitufall gestorben und vererbt ihr ausgerechnet das Pferd, welches die Schuld daran trägt.Jane verliebt sich ausgerechnet in ihren größten Konkurrenten, dem jedes Mittel recht ist un an das Pferd zu gelangen.Was also soll Jane tun? Meine Meinung:Direkt zu Beginn geht die Story um Jane spannend los und ich musste ein paar Tränchen verdrücken und das, obwohl ich zu den Charakteren doch noch so gar keinen Bezug hatte.Janes Vorgeschichte hat mich allerdings ordentlich mitgenommen und auch der im Klappentext angekündigte Reitunfall hat das Gefühlschaos nur verschlimmert.Je mehr ich gelesen habe, desto tiefer bin ich eingetaucht und habe Jane auf ihrer Reise begleitet. Habe Cajou kennen und lieben gelernt und auch Sven ist mir ans Herz gewachsen. Wobei ich definitiv dabei bleibe, dass er die ein oder andere Tracht Prügel verdient hätte. Jane ist eine  beeindruckende junge Frau, die in jungen Jahren schon schwere Schicksalsschläge erdulden musste und trotz allem zurück ins Leben findet.  Sie ist mir vom ersten Moment so  sympathisch gewesen und irgendwie konnte ich mich schon sehr in sie hinein versetzen.  Man hat ihre Liebe zu den Pferden so richtig  spüren können.  Im gesamten Buch hat mir ihre Wandlung sehr gut gefallen. Sven fand ich am Anfang so unbeschreiblich  ätzend, dass ich mich echt gefragt habe, warum zum Donner sich Jane in ihn verlieben sollte.  Ehrlich, ich hätte es nicht getan.  Irgendwie wurd er dann aber menschlich und es war ok. Wann genau ich angefangen habe, ihn wirklich zu  mögen weiß ich gar nicht, das war mit einem Mal einfach so. Die anderen Charaktere passen gut zur Geschichte und haben Jane und Sven gut auf ihrer Reise begleitet, wobei ich  Damien sehr gern mag. Er ist so herrlich ehrlich. Die gesamte Geschichte ist eine sehr schöne Mischung aus  Liebe, Intrigen, Action und Gefühlen.  Es passt einfach alles  zusammen.  Der Schreibstil hat mich durch die Seiten  getragen und ich fühlte mich wirklich abgeholt.  Auch das Cover ist ein  Traum, das Buch wird hier definitiv noch als Taschenbuch hier einziehen. Ich danke  Chloe Jackson für diese wundervolle Geschichte, die genau jetzt das Richtige für mein  Leserherz gewesen ist. Ich hoffe auf ein Wiedersehen, vor allem mit Flower und Cajou. Wertung  |  Cover | 10 Wolkenschlösser | |  Geschichte | 10 Wolkenschlösser | |  Romantikfaktor | 10 Wolkenschlösser | |  Schreibstil | 10 Wolkenschlösser | |  Gesamt | 10 Wolkenschlösser | Ich empfehle Jumping Hearts ALLEN, die romantische Geschichten lieben. Auch wenn ihr keine Ahnung vom Reitsport habt, denn Chloe Jackson hat hier alles wissenswerte wunderbar erklärt. 

    Mehr
  • Kopfkino Alarm !!!!

    Jumping Heart - Never give up

    LittleBookNerds

    06. April 2018 um 10:41

    Ich bin durch Zufall auf Facebook drauf gestoßen. Das Chloe Jackson bald ein neues Buch raus bringt. Persönlich kannte ich noch keins ihrer Werke. Doch Cover und der dort Veröffentlichte Klappentext haben mich mehr als neugierig gemacht. Ich wollte unbedingt mehr über diese Geschichte erfahren und habe auf den Tag hin gefiebert. Das es endlich soweit ist und es erscheint. Anfangs gehe ich besonders Kritisch an Bücher ran deren Autor ich noch nicht kenne. Doch schnell musste ich ein sehen das ich keinerlei bedenken haben muss. Den nicht nur Cover und Klappentext sind sehr gut gelungen. NEIN ! Die Geschichte hat mich mit gerissen. Kaum war ich wach musste ich es mir runterladen. Und schon ging die Reise los! Chloe´s Schreibstil ist leicht und flüssig. Die Geschichte ist gut durchdacht und strukturiert. So das man die Geschichte in einem Rutsch weg lesen kann. Taschentücher sollte man allerdings bereit halten. Denn seit ihr so Kopfkinomenschen wie ich werdet ihr sie auf alle fälle brauchen!!!

    Mehr
  • Jumping Heart

    Jumping Heart - Never give up

    Book_Desire

    06. April 2018 um 08:50

    In meiner Jugend war ich eine begeisterte Pferdenärrin und nichts entkam meinen Fingern das auch nur annähernd mit den anmutigen Tieren zu tun hatte. Ich verschlang jeden Jugendroman, in dem das Wort reiten mehr als 3 mal vorkam. Im Alter flachte diese Leidenschaft langsam immer mehr ab, aber als ich das wunderschöne Cover vom „Jumping Heart-Never give up“ erblickte und den Klapptext zum Roman las, war meine Neugier sofort entfacht. Um so größer war meine Freude das ich diese Buch vorab lesen durfte. Wofür ich mich an dieser Stelle <3 bei Chloe Jackson bedanken möchte und obwohl der Roman erst in einigen Tagen veröffentlicht wird, möchte ich heute meine Meinung dazu kund tun :)Der angenehme Schreibstil der Autorin hat mich schon in ihren vorherigen Werken immer wieder gepackt und ganz und gar an die Geschichten gefesselt. Auch in „Jumping Heart-Nerver give up“ braucht es nur wenige Seiten, bis ich voll und ganz in das Buch eingetaucht bin und es nur ungern aus der Hand legen wollte. Zu Beginn greife ich das erste mal zu einem Taschentuch, denn dieser Roman beginnt dramatisch. Schnell schliesst man die Protaginistin Jane nicht nur auf Grund der Geschehnisse, sondern auch wegen ihrem Kampfgeist und ihrer mitfühlenden herzlichen Art in sein Leseherz.Sven hat es da schon etwas schwerer. Denn er brüstet sich erst einmal mit einer herablassenden arroganten Art. Stück für Stück zeigt er dann, dass er doch ein sehr angenehmer, einfühlsamer Protagonist sein kann, der es auf dem Hof seiner Eltern nicht immer leicht hat. Sein Vater bekommt die Rolle des garstigen Nebendarstellers, den man während es Lesen immer wieder einen Pferdekuss wünscht.Zwischendurch wird es auch noch einmal sehr emotional, aber auch die Spannung und die Leidenschaft kommen im Buch nicht zu kurz. Nicht zu vergessen sind die Pferde. Die Autorin bringt das Thema geschickt in den Roman ein. Beim lesen fühlt es sich ein wenig so an, als würde man Urlaub auf den Reiterhof machen. Was mir sehr gefällt.Trotzdem bleibt die Geschichte von Jane und Sven im Mittelpunkt. Es ist eine sehr angenehme Kombination aus beiden, die sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht und für ein angenehmes mitreissendes Lesevergnügen sorgt. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Teil.Fazit: Für mich war diese Mischung aus leidenschaftlicher Liebesgesichte und tierischen Nebendarstellern neu und hat mich sehr angenehm überrascht. Ich habe mich den Tieren beim lesen nahe gefühlt, die ein oder andere Träne vergossen, aber gleichzeitig auch mit Sven und Jane mitgefiebert. Teilweise geht der Roman sehr unter die Haut, die vereinzelten Wendungen sorgen für die verschiedensten Emotionen, aber auch für Spannung. Die prickelnden Szenen sind gut beschrieben und sorgen für die richtige Würze beim lesen. Lange Rede kurzer Sinn, für diesen überaus gelungenen Roman gibt es von mir eine klare Lesempfehlung.

    Mehr
  • süße Geschichte mit einer wahren Explosion an Gefühlen

    Jumping Heart - Never give up

    Sarih151

    06. April 2018 um 08:45

    Ein tragischer Verlust erschüttert die Welt des Pferdesports. Doch statt Abstand gewinnen und um ihren Freundetrauern zu können, muss sich Jane genau jenem Pferd stellen, das für den tödlichen Unfall verantwortlich ist. Und dann muss sie sich nicht nur ihren Ängsten stellen, sondern auch ihrem „Feind“ - Sven. Denn er und sein Vater wollen dieses Pferd für sich - um jeden Preis. In ihrer Verzweiflung lässt sich Jane auf einen gefährlichen Deal ein. Einen Deal, bei dem sie nicht nur das Pferd verlieren kann, sondern auch ihr Herz … „Jumping Heart – Never give up“ ist der Auftakt der gleichnamigen Reihe von Chloe Jackson. Sie entführt ihre Leser in die Welt des Springreitens und in eine Welt, in der Sieg Macht bedeutet und die Liebe vielleicht hinter einer gut verborgenen Fassade wartet. Mit einem wunderschönen Cover und einem vielversprechenden Klappentext hat mich „Jumping Heart - Never give up“ in seinen Bann gezogen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht. Abwechselnd lässt sie uns durch Janes und Svens Sichtweise in die Story eintauchen. Gleich zu Beginn schaffte sie es mich mit einem tragischen Moment ans Buch zu fesseln. So viele Gefühle, eine bedrückende Stimmung und die Hoffnung auf mehr. Ein regelrechtes Gefühlschaos gleich zum Anfang! Dabei entwickelt sich die Lovestory von Jane und Sven langsam, aber spannungsreich. Jane war mir von Beginn an recht sympathisch. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Sie ist sehr fürsorglich und natürlich Tierliebhaberin durch und durch! Gegenüber Sven ist sie sehr voreingenommen, hält ihn stets auf Abstand und reagiert oft auch sehr zickig ihm gegenüber. Ihre Vorurteile fand ich manchmal etwas unpassend. Obwohl Sven als sehr eingebildet und arrogant beschrieben wird, habe ich ihn eher als engagierten, netten jungen Mann wahrgenommen. Nur leider fehlt ihm das Rückgrat, um sich vor allem gegen seinen alten Herrn durchzusetzen ... Gut eingearbeitet und gut beschrieben, ist auch die Welt des Springreitens. So ist selbst bei einem Laie, wie mir, für Verständnis gesorgt. Da Tierliebe hier ganz groß geschrieben wird, gibt es natürlich viele schöne und leidenschaftliche Momente mit eben diesen. Die Idee der Story fand ich sehr schön, und die Umsetzung ist wirklich gut geworden. Etwas unverständlich empfand ich Janes schnelle Heilung ihrer Angst, wieder aufs Pferd zu steigen. Kam für mich einfach zu schnell und überraschend. Auch im Verhältnis der Protagonisten fehlte mir noch das Feuer, vor allem da Sven ja oft als herablassender Chauvi dargestellt wird. Nichtsdestotrotz ist „Never give up – Jumping Heart“ eine tolle Mischung aus Liebe, Ängsten, Hoffnung, Verlusten und Intrigen. Eine wahre Explosion der Gefühle, die mir die Lesezeit sehr versüßt hat. Ich vergebe 4 von 5 Sterne. Ich danke Chloe Jackson für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars! Ich warte gespannt auf Band zwei ;)

    Mehr
  • Gib niemals aus

    Jumping Heart - Never give up

    iris_knuth

    05. April 2018 um 09:11

    Alleine schon wegen dem Cover musste ich das Buch lesen.  Es ist einfach der Hammer und fällt einem gleich ins Auge. Ich hoffe, für die Folgebücher werden sie genau im gleichen Stil bleiben. Den ich finde sie was ganz besonderes.  Ich mag den Schreibstil der Autorin gerne lesen. Er ist locker und leicht. Bis jetzt habe ich jedes Buch von ihr gelesen. Und jedes ist was besonders. Genau wie dieses.  Eigentlich sind Pferde ja Tiere die ich nicht so gerne mag. Aber nach dem Buch sind sie mir ein wenig Sympatischer geworden.  Die Story um Jane und Sven hat mit sehr gut gefallen.  Auch wenn die beiden erst am Anfang nur Feinde sprich Konkurrenten sind.  Aber es ändert sich in kurzer Zeit. Und die beiden verbindet eins und das ist die Leidenschaft zu ihren Pferden.  Ein Auf und Ab an Emotionen passieren.  Klar die beiden sind nicht perfekt, aber irgenwie finden sie einen gemeinsamen Weg.  Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Auch weil es irgendwie von allen etwas hatte. Es ist tragisch, traurig und voller Leidenschaft. Von jedem etwas.  Ich kann euch das Buch echt ans Herz legen. Auch wenn man nicht so gerne Pferde mag, wie ich. Ist es was ganz besonders.  Auf jeden Fall freue ich mich mehr von der Autorin zu lesen.  Eine klare Leseempfelung von mir. 

    Mehr
  • Ein Pferd, 2 Konkurrenten, die Liebe und alles drum herum!

    Jumping Heart - Never give up

    Ninex

    02. April 2018 um 13:58

    Rezension zu „Jumping Heart – Never give up“ von Chloe Jackson Ich danke Chloe Jackson für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. Dieser Umstand nimmt jedoch keinen Einfluss auf die Darlegung meiner ehrlichen Meinung. Der Klappentext: Was würdest du tun, wenn dein Freund und Mentor bei einem Reitunfall stirbt und dir das Pferd vererbt, das daran schuld ist? Was tust du, wenn deinem größten Konkurrenten jedes Mittel recht ist, um dieses Pferd zu bekommen? Und was machst du, wenn du dich ausgerechnet in ihn verliebst? Ein gefühlvoller und spannender Roman, in dem sich zwei Feinde zwischen Liebe und dem Erfolg im Profisport entscheiden müssen. Meine Meinung: Ich bin ja nicht unbedingt der größte Pferdeliebhaber, aber trotzdem wollte ich dieses Buch unbedingt lesen. Und ich bin wirklich begeistert, wie die Autorin ihre Idee umgesetzt hat. Das Pferdethema an sich ist schon sehr präsent, und manchmal hätte ich mir ein bisschen weniger gewünscht, aber letztendlich ist es komplett verständlich für Leser, die keine Ahnung von den Tieren haben. Genau wie ich. Am Anfang des Satzes dachte ich mir: „Was?“ und am Ende, konnte ich mit „Ach, so ist das!“ antworten. Und weiterhin mochte ich, dass wir mal ein neues Thema in dem Genre aufgenommen haben, da Pferde ja oft nur in Kinderbüchern, höchstens in Jugendbüchern eine Hauptrolle spielen. Aber diesen Punkt hat Chloe Jackson schnell aus dem Weg geräumt, weil sie eine süße Liebesgeschichte sehr gut mit der Pferdethematik verbunden hat. Die Kapitel wurden aus der Sicht von beiden Protagonisten geschrieben, wodurch man einen kleinen Rundumblick bekam und beide Hauptpersonen besser kennenlernen konnte. Es war immer klar erkennbar, in welchem Kopf man gerade herumspukt und es war auch kein ständiger Wechsel nach gefühlt jeder Seite. Das Maß war völlig in Ordnung und es ist eine ausgeglichene Balance bei der Erzählweise vorhanden. Ich liebe den Schreibstil von Chloe Jackson, da sie sehr jugendlich und fließend schreibt und so spannend, dass man immer weiter lesen will. Es gibt viele Kapitel, die jedoch recht kurz sind. Das fand ich einerseits ganz gut, weil so die Kapitel nur so dahingeflossen sind, doch einige wenige Kapitel hätte man vielleicht auch zusammenfassen können. (Obwohl das natürlich subjektiv ist, da die Geschichte ja trotzdem genau so erzählt wird – egal ob mit 40 Kapiteln oder mit 20.) Müsste ich mich entscheiden, würde ich trotzdem die 40 Kapitel nehmen. Ansonsten ist die Geschichte sehr spannend und schön mitzuverfolgen und ich wurde persönlich immer wieder von neuen Wendungen überrascht, mit denen ich so nicht gerechnet hätte. Hach und das Cover! Ich bin jetzt nicht der größte Pferdefan, aber ich liebe es trotzdem. Die dezente Farbgestaltung wird durch das aufregende Motiv nur so untermauert und irgendwie passt alles sehr gut zusammen. Ich finde es ganz schön, dass das Pferd im Vordergrund steht und man die 2 Personen darin erst auf den zweiten Blick erkennt. Denn genau so ist es auch im Buch. Die Personen erkennt man jetzt nicht so deutlich, dass sie einem die Vorstellungskraft nehmen, was ich wieder sehr gut finde. Außerdem gefällt mir, dass sogar kleine Bäume unten angebracht wurden, damit auch ein Bezug auf den Lebensraum geschaffen werden kann. Hier wurde einfach sehr viel Wert auf Details und insgesamt die Gestaltung gelegt, sodass schon allein das Cover 5 von 5 Sternen bekommen würde. Aber ich muss zugeben, dass ich mir an Sven ein wenig die Zähne ausgebissen habe. Er ist so ein arroganter Schnösel manchmal und kann so schlimm sein! Er sieht so oft nur den Wettkampf und nutzt am Anfang sowas von Janes Schwächen aus. Das hat ihn mir eigentlich gleich unsympathisch gemacht, aber zum Glück ändert er sich im Laufe des Buches total. Diese Veränderung habe ich sehr herbeigesehnt, da ich ihn sonst vermutlich auf den Mond geschossen hätte. Mit ihm war es ein richtiger Zwiespalt.. Ich habe ihn geliebt und gleichzeitig gehasst. Es war total verwirrend! Aber Jane hat das alles wieder ausgebügelt, weil sie ein kleiner Engel ist. Manchmal war sie in ihrer Trauer ein bisschen naiv und hat sich auf Sachen eingelassen, auf die sie sich nicht hätte einlassen sollen, aber nichtsdestotrotz mochte ich ihren Charakter immer. Sie zeigt oft, dass sie selbstbewusst und eine starke Frau ist, die sich von einem Kerl wie Sven nicht herumschubsen lässt. Sie ist loyal ihren Freunden gegenüber und hält die Versprechen die sie gibt. Doch beide haben auch ein paar Gemeinsamkeiten, nämlich dass sie extrem stur aber auch zielstrebig sind. Das kann man positiv und auch negativ auslegen, denn beide würden für den Reitsport und das Gewinnen vieles geben – jedoch nicht alles. Die beiden passen wirklich gut zusammen und man versteht den Hass eigentlich kaum, der sie mal angetrieben hat. Ich mochte das Agieren der Beiden miteinander sehr und konnte mich eigentlich permanent auf Überraschungen gefasst machen. Mein Fazit: Dieses Buch ist eine klare Leseempfehlung für alle New Adult-Liebhaber! Es ist super geschrieben, hat mich gefesselt und konnte mich total überzeugen. Ich habe das Lesen dieses Buches geliebt!  Die Idee ist eine komplett andere, welche wirklich gut umgesetzt wurde und deswegen lohnenswert ist. Habt keine Angst, wenn ihr mit Pferden nicht viel am Hut habt, das Buch könnte trotzdem etwas für euch sein. Der Klappentext hält was er verspricht und überzeugt euch vielleicht doch, diesem Buch eine Chance zu geben. Verdient hätte es das.  4,5 Sternchen von 5 Sternchen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.