Chloe Neill

 4,5 Sterne bei 2.190 Bewertungen
Autorenbild von Chloe Neill (© Jeremy Dixon)

Lebenslauf

Chloe Neill verbrachte ihre Kindheit im Süden der USA. Bekannt wurde sie mit ihrer Debütserie »Chicagoland Vampires«, welche im Egmont Lyx Verlag erschienen ist. Momentan schreibt sie an einer neuen Urban-Fantasy-Reihe.

Alle Bücher von Chloe Neill

Cover des Buches Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen (ISBN: 9783802583629)

Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen

 (489)
Erschienen am 11.02.2011
Cover des Buches Chicagoland Vampires - Verbotene Bisse (ISBN: 9783802583636)

Chicagoland Vampires - Verbotene Bisse

 (325)
Erschienen am 07.07.2011
Cover des Buches Chicagoland Vampires - Mitternachtsbisse (ISBN: 9783802583643)

Chicagoland Vampires - Mitternachtsbisse

 (278)
Erschienen am 12.01.2012
Cover des Buches Chicagoland Vampires - Drei Bisse Frei (ISBN: 9783802587900)

Chicagoland Vampires - Drei Bisse Frei

 (201)
Erschienen am 01.06.2012
Cover des Buches Chicagoland Vampires - Ein Biss zu viel (ISBN: 9783802588358)

Chicagoland Vampires - Ein Biss zu viel

 (185)
Erschienen am 10.01.2013
Cover des Buches Chicagoland Vampires - Eiskalte Bisse (ISBN: 9783802590863)

Chicagoland Vampires - Eiskalte Bisse

 (150)
Erschienen am 13.06.2013
Cover des Buches Chicagoland Vampires - Sehnsuchtsbisse (ISBN: 9783802593949)

Chicagoland Vampires - Sehnsuchtsbisse

 (85)
Erschienen am 03.07.2014

Neue Rezensionen zu Chloe Neill

Cover des Buches Chicagoland Vampires - Mitternachtsbisse (ISBN: 9783802583643)
FranzysBuchsalons avatar

Rezension zu "Chicagoland Vampires - Mitternachtsbisse" von Chloe Neill

Ich liebe Ethan und Merit einfach 💘
FranzysBuchsalonvor 4 Stunden

Buchinfo

 Gestaltwandler aus den gesamten Vereinigten Staaten finden sich zu einem Treffen in Chicago zusammen. Die Vampirin Merit erhält von Ethan Sullivan, dem Oberhaupt von Haus Cadogan, den Auftrag, den Anführer der Gestaltwandler als Leibwächterin zu begleiten. Dabei soll sie den Vampiren gleichzeitig als Spionin dienen. Ein gefährliches Unterfangen, denn bald findet sich Merit im Kreuzfeuer eines Konfliktes zwischen Gestaltwandlern und Vampiren wieder, der außer Kontrolle zu geraten droht. (Quelle: Amazon)


Anfang

Ich befand mich am Anfang der Route 66, dem Ort, wo "Amerikas Hauptstraße" ihre Reise quer durch die Vereinigten Staaten beginnt: Der Buckingham Brunnen, das Herz des Grant Park, verdankte seinen Namen dem Bruder der Frau, die den Brunnen der Stadt Chicago gespendet hatte.


Meine Meinung

Hat uns Band 2 mit einer geheimnisvollen Karte planlos zurückgelassen, küpft dieser Teil nun genau dort an und Merit befindet sich auf dem Weg zu genanntem Treffpunkt. 


 Danach machen wir einen kleinen Zeitsprung und befinden uns eine Woche später zusammen mit Merit und Lindsey im Sparringsraum von Haus Cadogan. Vor ihrem eigentlichen Training haben die beiden Damen nun genügend Zeit ihren Traummännern (Luc und Ethan) beim gemeinsamen Training zu zu sehen.

Erneut "verschachert" Ethan Merit an jemanden in der Hoffnung auf politische Vorteile (so schon geschehen in Band 1 und 2 - Morgans öffentliches Werben - ein paar Dates - Trennung - heiße Küsse mit Ethan). Allerdings soll diesmal keine romatische Beziehung entstehen, sondern Merit soll Gabriel Keene, den Anführer der Formwandler beschützen. Seit jeher ziehen sich die Formwandler zurück wenn die Vampire in einer Krise stecken. Gabriel will in diesem Band eine Versammlung einberufen, auf der abgestimmt wird ob sie den Vampiren diesmal schützend zur Seite stehen sollten, wenn es zum Äußersten kommt. Da allen bewusst ist, dass dies zu Schwierigkeiten führen kann, muss Gabriel definitiv geschützt werden.


 Als ob Merit nicht schon genug Stress mit all ihren Aufgaben und persönlichen Geschichten hätte, kommt noch etwas oder beziehungsweise jemand hinzu - die Eiskönigin.
So wird Lacey Sheridan hinter vorgehaltener Hand genannt. Lacey ist Meistervampirin, war Mitglied des Hauses Cadogan und ist noch dazu Ethans Ex-Freundin. Aus allen Ecken und Winkeln muss Merit mit anhören, dass Ethan sie geliebt hat, wirklich geliebt hat und plötzlich taucht sie wieder auf - auf seine Einladung hin.


 Es ist schön zu sehen (und auch mehr als notwendig), dass Ethan und Merit sich jetzt noch weiter annähern. Im Laufe des Buchs erfährt Merit einiges über Ethan und seine Vergangenheit, was der Meister ihr freiwilig und ohne Einwände mitteilt. Merit wird auch hier immer "mutiger" ihm gegenüber. Es ist nicht mehr die freche, unfolgsame Merit wie zu Beginn, die ihn auf die Palme brachte, sondern eine freche, neckische Merit, die sein Herz langsam aber sicher gewinnt.


"Ich meine, denk doch nur mal daran, wie gut ich dich mittlerweile dressiert habe."
Er hob eine zweifelnde Augenbraue, und sein Tonfall hätte nicht sarkastischer sein können. "Wie bitte?"
Luc kicherte, das Kinn in die Hand gestützt, und betrachtete uns mit offensichtlicher Belustigung von seinem Stuhl aus. "Oh lass mich das bitte beantworten, Hüterin. Lehnsherr, bei allem Respekt, Ihr habt für dieses Treffen was zu essen bestellt."
Ethan wurde ein wenig blass.
  Was ich auch als Sieg verbuchte. (Seite 46)


Auch in diesem Band habe ich wieder mit Merit gelitten. Ihre Freundschaft und die Verbinung zu Mallory erhält einen ordentlichen Dämpfer, was ihr sehr zu schaffen macht. Mehr möchte ich dazu an der Stelle aber nicht sagen.


In diesem Band ist so richtig was los und man stolpert von einer Geschichte in die Nächste. Das Ende ist nicht ganz so offen und nicht so ein Cliffhanger wie bei Band 2, aber es macht trotzdem neugierig genug auch mit dem vierten Band anfangen zu wollen.



Fazit
Ich liebte die Geschichte von und mit Merit und Ethan von der ersten Seite an - daran hat sich auch in diesem Band nichts geändert.


Cover des Buches Chicagoland Vampires - Verbotene Bisse (ISBN: 9783802583636)
FranzysBuchsalons avatar

Rezension zu "Chicagoland Vampires - Verbotene Bisse" von Chloe Neill

Auch der zweite Teil konnte mich überzeugen
FranzysBuchsalonvor 14 Tagen

Buchinfo

 Nach ihrer Verwandlung in eine Vampirin zieht Merit in das Haus Cadogan ein. Im Auftrag ihres neuen "Meisters", dem Vampir Ethan Sullivan, soll sie fortan die Rolle der Vermittlerin zwischen Menschen und Vampiren spielen. Doch irgendjemand hat es darauf abgesehen, Zwietracht zwischen Sterblichen und Unsterblichen zu säen, und droht, eines der dunkelsten Geheimnisse der Vampire an die Öffentlichkeit zu bringen. Zu allem Überfluss beginnt Merit eine Affäre mit dem neuen Oberhaupt von Haus Navarre. Schon bald muss sie jedoch feststellen, dass sie noch immer Gefühle für Ethan hegt, dessen widersprüchliche Natur ihr wieder und wieder Rätsel aufgibt ... (Quelle: Amazon)

Anfang

"Höher, Merit. Der Tritt muss höher kommen. Ja, ja. Besser."
Ich trat erneut zu, diesmal höher, und versuchte daran zu denken, mein Inneres anzuspannen, die Zehen zu strecken und "Jazz-Hands" zu machen, also hektisch mit den Händen zu wackeln, wie es unsere Trainerin unaufhörlich verlangte.

Meine Meinung

Zu Beginn befindet man sich mit Merit und ihrer besten Freundin Mallory in einem Aerobic-Kurs. Schnell wird klar, dass sie nicht dort sind weil sie es nötig hätten, sondern weil sie noch ein paar Stunden zusammen verbringen wollten. Immerhin würde Merit bald ausziehen und mit Ethan und den anderen Vampiren in Haus Cadogan leben.

Mit ihrem Umzug ins Hause Cadogan "verliert" Merit ihre engste Vertraute. Natürlich sind sie noch befreundet, aber eben nicht mehr so zusammen wie in der Zeit als sie zusammen wohnten. Mallory hat nun Catcher und die Magie, Merit trinkt Blut und hat Haus Cadogan. Doch auch da muss sich unsere Vampirin nicht alleine durchschlagen. Lindsey, Wächterin und somit Merits Arbeitskollegin, nimmt sich ihrer an und zeigt ihr, dass es noch andere Dinge gibt als sich mit einem Buch in seinem Zimmer zu vergraben.

 Natürlich gibt es auch in desem Band wieder einige Schlachten für Merit zu schlagen. Sie muss verhindern, dass ein vernichtender Zeitungsartikel über die Vampire verfasst wird, illegale Blutsauge-Partys aufspüren, das mit Morgan auf die Reihe bekommen, ihre Gefühle für Ethan weiter verleugnen und - und das ist so mit das Schlimmste für sie - sie muss zurück zu ihrer Familie und den gesellschaftlichen Kreisen in denen sich die Merits bewegen. Natürlich geschieht letzter Punkt wieder dank Ethans Anweisungen, der sich Vorteile daraus erhofft.


Ich liebte diese Reihe bereits während ich noch mit Band 1 beschäftigt war und wurde auch mit Band 2 nicht enttäuscht (wenn ich auch durch mein Gefallen daran etwas voreingenommen bin ^^).

Zwischenzeitlich wird immer mal wieder erwähnt was im ersten Teil passierte. Sicherlich gut und notwendig wenn man immer erst die Erscheinung des nächsten Teils abwarten muss (was sich gewöhnlich einige Monate hinzieht), etwas nervig allerdings wenn man alle Bände zu Hause stehen hat und gleich im Anschluss mit dem nächsten Band weiter macht. Allerdings nimmt es nicht Überhand, was es erträglich sein lässt.

Das ewige Hin und Her zwischen Merit und Ethan nimmt auch in diesem Band irgendwie kein Ende. Jeder weiß was sie eigentlich wollen - sich. Nur die Beiden zieren sich unnötig.  Erschwerend kommt noch die Tatsache hinzu, dass Morgan aus Haus Navarre öffentlich um Merit wirbt und sie dadurch irgendwie zusammen sind (wir erinnern uns, dass Ethan Merit sehr kaltherzig aus politischen Gründen an Morgen verschacherte).
Mein Herz schlug ja bereits von Anfang an für Morgan. Er ist witzig, gebildet, sehr charmant und einfach ein absoluter Traumtyp. Auch Merit ist sich dieser Dinge bewusst und sucht immer wieder nach Gründen weshalb sie sich nicht auf ihn einlassen kann. Den wahren Grund benennt sie aber nicht - Ethan Sullivan.


 Man muss schon sagen, dass Ethan ein ziemlicher Sack zu sein scheint, der über Leichen geht wenn es ihm und Haus Cadogan irgendwie hilft. Allerdings muss man ihm auch zugute halten, dass er meist auf seine eigenen Belange verzichtet und tatsächlich zum Wohle Cadogans handelt.

 

Als Ethan und Merit auf einer Party in den "gesellschaftlichen Kreisen" sind, werden beide endlich etwas lockerer im Umgang miteinander. Keine Vampire um sie rum, die sie belauschen könnten und Ethan legt endlich ein ganz klein wenig die Versteiftheit des Meistervampirs ab. Fast schon möchte man behaupten, dass sie einfach wie ein normales Paar auf einer Party unterwegs sind - aber ganz so ist es dann doch nicht. Sie sind eben Ethan und Merit.


"Ob er nun einen oder uns beide sehen will, vergiss niemals wer du bist! Weder eine Meisterin noch einfach eine Merit. Du bist eine mächtige Vampirin, aufgrund eigener Kraft." (Seite 144)


Sehr private Einblicke in seine Vergangenheit gewährt Ethan Merit, als er sie in die Bilbliothek des Hauses führt. Und genau diese Momente sind die, die mein Herz höher schlagen und Morgan vergessen lassen - da unterscheide ich mich nicht von Merit.

Im zweiten Band passiert so viel mehr als im ersten. Merit scheint sich nun endgültig damit arrangiert zu haben ein Vampir zu sein und dankt Ethan sogar für die Verwandlung (auch wenn es ihr dabei nur darum ging, dass sie so viel essen konnte wie sie wollte ohne zu zu nehmen ^^). Die einzige Konstante bleibt das Hin und Her zwischen ihnen.


Fazit
Jeder, der den ersten Band gelesen hat MUSS einfach weiterlesen. Und wer mit dieser wunderbaren Reihe noch nicht begonnen hat sollte das schleunigst nachholen


Cover des Buches Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen (ISBN: 9783802583629)
FranzysBuchsalons avatar

Rezension zu "Chicagoland Vampires - Frisch Gebissen" von Chloe Neill

Ein guter Start in eine Vampir-Reihe
FranzysBuchsalonvor 21 Tagen

Buchinfo

Die Studentin Merit wird nachts auf dem Campus von einem Vampir angefallen und schwer verletzt. Kurz darauf taucht ein zweiter Vampir auf, der ihr das Leben rettet, indem er sie selbst in eine Unsterbliche verwandelt. Merit ist zunächst wenig begeistert über ihr neues Dasein als Blutsaugerin. Doch als sie ihren "Retter" zur Rede stellen will, erfährt sie, dass es sich bei ihm um den mächtigen Ethan Sullivan von Haus Cadogan handelt. Die Vampire erwarten von ihr, dass sie sich als Dank für die Rettung Sullivan unterwirft und in den Dienst seines Hauses tritt. Darauf hat Merit allerdings nicht die geringste Lust. Auch wenn der gut aussehende Ethan ihr Interesse weckt ... (Quelle: Amazon)


Anfang

Zuerst fragte ich mich, ob es mein Karma war, bestraft zu werden. Ich hatte diese schicken Vampire immer belächelt, und der Kosmos hatte sich als Strafe ausgedacht, mich zu einer von ihnen zu machen.Vampirin. Raubtier.


Meine Meinung

Direkt zu Beginn befindet man sich bei Merit, die von ihrer Wandlung zu einem Vampir berichtet. Sie erzählt wie sie zu einem Vampir gemacht wurde und welche Schwierigkeiten das für sie, ihre Familie und ihre Mitbewohnerin mit sich bringt. Erst später im Buch erfährt man mehr über sie selbst und das Leben, dass sie führte bevor sie ein Vampir geworden ist.


"Ich mochte, wer ich war, Mallory. Mein Leben war nicht perfekt, aber ich war glücklich." (Seite 23)


Acht Monate zuvor haben die Vampire sich und ihre Existenz öffentlich bekannt gegeben. In den USA gibt es insgesamt 12 Vampirhäuser. In Chicago sind drei von ihnen beheimatet und zu einem - Cadogan - gehört nun auch Merit. Meister des Hauses Cadogan ist Ethan Sullivan. Doch wer jetzt eine "Merit und Ethan in Love"-Story erwartet, wird enttäuscht.

Ethan ist alles andere als ein Traummann. Natürlich sieht er umwerfend aus, hat Stil und Klasse, ist muskulös...aber aufgrund seines Alters und seiner Sicht auf die Welt und die Frauen, die doch sehr eingestaubt ist, ist er so gar nicht nach Merits Geschmack (was ich absolut nachvollziehen kann). Diese Tatsache macht viele Situationen zwischen den Beiden mal witzig und mal auch irgendwie traurig. Es gibt einige Stellen, an denen deutlich klar wird, dass beide etwas füreinander empfinden, aber sie kommen einfach nicht zusammen. Sie sind zu unterschiedlich und einfach nicht bereit füreinander.

Ich war sehr schnell ziemlich begeistert von Merit, der starken, selbstbewussten und taffen Frau, die erst lernen muss sich in ihr neues Schicksal zu fügen und ihrem alten Leben Lebewohl zu sagen. Auch ihre Mitbewohnerin und engste Vertraute, Mallory, hatte sofort einen Stein bei mir im Brett. Ich mag die Art wie sie mit Merit umgeht und vor allen Dingen auch wie die Beiden miteinander umgehen.

Natürlich könnte (und wöllte) ich noch viel über dieses Buch und seine Geschichte sagen, aber ich will nicht spoilern - und das würde definitiv passieren.

Die Geschichte liest sich sehr flüssig und man will einfach immer wissen, wie es jetzt weitergeht und ob Merit und Ethan sich nicht doch bekommen. Einzig die langen Kapitel sind nicht nach meinem Geschmack. Ich habe lieber mehr, aber dafür recht kurze Kapitel. Die gut gesetzten Sprüche finde ich allerdings herrlich.


"Einen Formwandler nach seinem Tier zu fragen, ist genauso, wie ein Lineal zur Hand zu nehmen und jemanden zu bitten, sein Ding rauszuholen", sagte Catcher. (Seite 176)


Fazit
Endlich habe ich eine Reihe gefunden, die nicht sofort die ewige, große Liebe zwischen den Hauptpersonen beschreibt und damit nach einem Band fertig ist. Man erlebt alle beschriebenen Personen scheinbar auch in den nächsten Bänden, was ich persönlich mehr als positiv empfinde.
 
Freund:innen von Vampir-Romanen werden hier auf ihre Kosten kommen.


Gespräche aus der Community

Leider gibt es hier keine Bücher zu gewinnen, denn wir haben uns in der Gruppe Serien-Leserunden zusammengefunden und hatten das Buch zu Hause liegen. Wer es also auch noch bei sich rum-subben hat, kann sich uns gerne anschließen:-) Wir starten am 15.02.2015. Zur Gruppe Serien-Leserunden geht's hier http://www.lovelybooks.de/gruppe/108366353
15 Beiträge
Ajanas avatar
Letzter Beitrag von  Ajanavor 9 Jahren
Serien sind schlimm...
Diese Leserunde hat Ihren Ursprung in der Lesegruppe Vamps und mehr hier auf Lovelybooks. de. Jeder der Interesse an diesem Buch hat und es mit uns gemeinsam lesen möchte ist hier Herzlich willkommen. Die Leserunde ist bis zum 31.7.2013 offen. Viel Spaß beim lesen und austauschen.
10 Beiträge
Vampir-Fans avatar
Letzter Beitrag von  Vampir-Fanvor 11 Jahren
so nun fang auch ich endlich mit dem buch an
Ab 11.10. liest die Gruppe >Vamps und mehr< "Chicagoland Vampires 1". Alle sind herzlich eingeladen mit uns zu lesen. Wir freuen uns auf Euch :-)
44 Beiträge
Donatas avatar
Letzter Beitrag von  Donatavor 13 Jahren
Mir fehlt noch etwas 1/3 vom Buch und mir gefällt es auch ganz gut. Werde mir sicher Band 3 auch wieder kaufen. Da könnten wir ja vielleicht wieder ne Leserunde dazu machen. Bis dahin is ja auch noch etwas Zeit, weil es ja erst im Januar 2012 erscheint.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 1.003 Bibliotheken

auf 227 Merkzettel

von 45 Leser*innen aktuell gelesen

von 53 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks