Chloe Wilkox Soul Lights (Bd. 11-12): In den Armen Des Vampirs

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Soul Lights (Bd. 11-12): In den Armen Des Vampirs“ von Chloe Wilkox

Liebe, Vampire, Erotik … Die Fantasy-Romanze, die heißer ist als Twilight! *** „Herzlichen Glückwunsch!“, ruft sie überschwänglich. „Ich freue mich so für euch!“ Sie nimmt meinen Arm und hebt ihn in die Höhe, als wäre ich ein Box-Champion, der einen mächtigen Gegner k. o. geschlagen hat. Selbst die Angestellten halten einen Moment inne und sehen mich an, als meine Freunde laute „Hurra“-Rufe ertönen lassen. Alex wechselt das Stück und legt At Last von Etta James auf. Ich lache aus vollem Hals und verteile Luftküsse, als wäre ich ein Star auf dem roten Teppich. In diesem Moment fühlt sich alles perfekt an. Zu perfekt? Die Welt dreht sich immer noch in Zeitlupe, als ich höre, wie die Aufzugstür sich öffnet. Ich drehe mich zum Eingang und mein Lächeln erstarrt. Mein Blut gefriert. „Komme ich ungelegen?“, fragt eine vertraute Stimme verlegen. *** Nach dem Erfolg von Süchtig nach einem Milliardär ist Chloe Wilkox nun mit einer neuen Saga zurück: Lesen Sie In den Armen des Vampirs und erliegen Sie dem Charme des schönsten Vampirs, den die Erde je hervorgebracht hat! Dieses E-Book umfasst die Bände 11 bis 12 der Reihe.

Dumpfbackenalarm

— Yoyomaus
Yoyomaus

Band 11 & 12 von 12. Das ist mir einfach zu "magisch".

— CatrionaMacLean
CatrionaMacLean
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dumpfbackenalarm

    Soul Lights (Bd. 11-12): In den Armen Des Vampirs
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    10. May 2017 um 10:22

    Nachdem ihr Körper von Sofia eingenommen wurde, erwacht Gloria  und findet sich bei ihrem Schwager Matthew wieder, der ihr berichtet, was Sofia ihm gesagt hat. Sie ist die einzige Chance, die das perfide Spiel ihres Vaters und schwarzen Hexenmeister Andrei beenden kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Denn Gloria muss ihrem Vater seine Magie entziehen, die für ihren Körper jedoch hoch giftig ist. Sie muss sich sofort nach dem Entziehen in einen Vampir verwandeln lassen. Doch das heisst, dass der Vampir, der ihr das Blut aussaugt wieder menschlich wird, denn sie ist schließlich das Elixier und Allheilmittel gegen Vampirismus. Doch es gibt keine andere Möglichkeit, um Andrei aufzuhalten. Gloria nimmt ihrem Freund Matthew ein Versprechen ab und will ihre Sterblichkeit für die Sache opfern, während ihr Vampirfreund Ben seine Menschlichkeit wieder erlangen soll. Doch kann dieser Plan gelingen? Mit dem letzten Sammelband zur "Soul Lights" beziehungsweise "In den Armen des Vampirs"-Reihe hat sich Chloe Wilkox wieder einmal nicht mit Ruhm bekleckert. Weiterhin führt sie das dumpfe Spiel fort, was man sich nun mittlerweile schon am ersten Finger zusammen reimen kann. Gloria erfährt etwas, sie schmiedet einen Plan, alles muss top secret bleiben, denn sie will mal wieder das Überopfer spielen, aber das heisst, dass sie ihren Lover Ben belügen muss, der da natürlich gar nicht drüber amüsiert ist, aber dann gibt es wieder ganz wilden Versöhnungssex. Daraufhin marschiert Gloria mit ihrer Superarmee bei den Bösen ein uns macht es noch mal ganz dramatisch, bevor sie mit ein paar typischen Dumpfbacken-Sätzen schwuppdiwuppdi die Welt rettet. Na klar... Da möchte man als Leser wortwörtlich gleich kotzen gehen. So krass muss man das sagen. Wie kann man nur so viel Schwachsinn zusammen schreiben? Was bitte sind denn das für Dialoge? "Hallo Papa ich bin hier um dich zu töten, wo bist du? Komm aus deinem Versteck heraus!". So ein Satz zu einem der gefährlichsten Schwarzmagier? Ich möchte fast schon behaupten, dass die Autorin beim Schreiben regelmäßig einen gesoffen hat. Die Abhandlungen waren ohne Sinn und Verstand und immer und immer der gleiche Ablauf. Große Geheimnisse oder ein großer Streit und danach aber wirklich pornoreif durch die Kante gevögelt. Also bitte...Schwung bekommt die Story erst wieder durch den zweiten Teil, bei dem es ein Happy End gibt. Zwar mit allen Klischees, die die Buchbranche zu bieten hat, aber das verkraftet man als Leser dann auch noch. Sie sind glücklich, es gibt eine Rückblende, was alles passiert ist. Es gibt sogar noch ein paar Informationen zu den anderen Charakteren. Es hätte sogar richtig schön sein können. Die Hochzeit. Das Eheversprechen. Die Flitterwochen. Das restliche Leben und dann bamm... mit ganz großem Kino wird auch im letzten Teil noch mal durch die Kante gevögelt was das Zeug hält... also bitte, warum macht man so was? Das geht doch nicht? Wie kann man so was verlegen? Und auch noch Geld dafür verlangen? Das was Chloe Wilkox hier abgeliefert hat war ein bombastischer erster Teil und dann elf mal eine totale Talfahrt ins Bodenlose. Da bluten einem die Augen und das Leserherz. Schade um die vergeudete Zeit.2 von 5 Sternen

    Mehr