Chris Bradford

 4,4 Sterne bei 896 Bewertungen

Lebenslauf

genaue Recherchen: Chris Bradford, Jahrgang 1974, ist ein britischer Schriftsteller und Musiker. Der Autor betreibt für seine Bücher genaue Recherchen. Für die Serie „Bodyguard“ belegte er einen Kurs als Personenschützer und ließ sich als Leibwächter ausbilden. 

Bevor er sich ganz dem Schreiben widmete, war er professioneller Musiker und trat sogar einmal vor der englischen Königin auf. Seine Bücher wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt und ausgezeichnet.

Neue Bücher

Cover des Buches SOUL SURVIVOR (ISBN: 9783570316115)

SOUL SURVIVOR

 (3)
Neu erschienen am 11.06.2024 als Taschenbuch bei cbt. Es ist der 3. Band der Reihe "Die Soul-Reihe".
Cover des Buches Bodyguard Reloaded – Die Entführung (ISBN: 9783570315781)

Bodyguard Reloaded – Die Entführung

Erscheint am 10.09.2024 als Taschenbuch bei cbt.

Alle Bücher von Chris Bradford

Cover des Buches Bodyguard - Die Geisel (ISBN: 9783570402757)

Bodyguard - Die Geisel

 (146)
Erschienen am 10.05.2015
Cover des Buches Bodyguard - Das Lösegeld (ISBN: 9783570402764)

Bodyguard - Das Lösegeld

 (74)
Erschienen am 12.07.2015
Cover des Buches Bodyguard - Der Hinterhalt (ISBN: 9783570403150)

Bodyguard - Der Hinterhalt

 (60)
Erschienen am 13.12.2015
Cover des Buches Bodyguard - Der Anschlag (ISBN: 9783570403501)

Bodyguard - Der Anschlag

 (54)
Erschienen am 03.09.2017
Cover des Buches Bodyguard - Im Fadenkreuz (ISBN: 9783570403167)

Bodyguard - Im Fadenkreuz

 (47)
Erschienen am 07.08.2016

Neue Rezensionen zu Chris Bradford

Cover des Buches Samurai - Der Ring des Himmels (ISBN: 9783473584949)
Yannick_Gabriels avatar

Rezension zu "Samurai - Der Ring des Himmels" von Chris Bradford

Wundervolles Ende! Ein würdiger Abschluss, welcher in der Qualität zu den Höhepunkten der Serie gehört.
Yannick_Gabrielvor 6 Monaten

INHALT :

Jack ist in Lebensgefahr: Der Shogun will jeden Fremden hinrichten lassen, der außerhalb eines Handelshafens entdeckt wird. Nagasaki ist zwar nicht weit, doch überall sind Straßensperren und sämtliche Gebirgspässe sind streng bewacht. Derweil rücken die Samurai des Shogun, unterstützt von Jacks altem Rivalen Kazuki, immer näher ... Wird Jack es rechtzeitig bis Nagasaki schaffen? Kann er das wertvolle Logbuch bewahren und das rettende Schiff nach England noch erreichen?

      WAS MIR GEFALLEN HAT :

  • Zum Ende wurde nochmals der Spannungsbogen ordentlich gespannt. Unerwartete Wendungen, spannende Konfrontationen und ein erfüllendes Ende!
  • Die finale Auseinandersetzung mit dem Hauptantagonisten Kazuki hat mir besonders gut gefallen und wurde über die letzten 7 Bücher perfekt aufgebaut. 
  • Der Schreibstil! Ich werde es in jeder Rezension zu dieser Reihe sagen. Es ist unglaublich, wie man mit so einfachen Worten eine solche dichte und poetische Stimmung erzeugen kann. 

      WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT :

  • Das leere Gefühl beim Beenden dieser tollen Reihe...

    FAZIT und PUNKTEZAHL :

    WOW! Chris Bradford hat den richtigen Punkt erwischt, durch welchen das Ende mit dem ''Ring des Himmels'' die gesamte Reihe für mich nochmal an Bedeutung emporhebt! Das Buch ist ein würdiger Abschluss und wird JEDEN der die Reihe bis hierhin genossen hat garantiert zufrieden zurücklassen. Mehr kann nicht gesagt werden, ohne zu Spoilern. Es ist einer meine Lieblingsreihen und freue mich, wenn ich sie in ein paar Jahren nochmal auspacken und erneut erleben kann.
    Neben dem grandiosen dritten Teil, ist dieser mein Highlight der Serie.


    93 / 100 Punkten

 

Cover des Buches Samurai, Band 7: Der Ring des Windes (ISBN: 9783473584840)
Yannick_Gabriels avatar

Rezension zu "Samurai, Band 7: Der Ring des Windes" von Chris Bradford

Gut - Jedoch der schlechteste Teil der ansonsten SEHR guten Reihe.
Yannick_Gabrielvor 6 Monaten

INHALT :

Ein Schrei gellte durch die Nacht. Einer der Matrosen zeigte mit zitternder Hand nach Backbord. „Winddämonen!“, schrie er mit von Panik verzerrtem Gesicht. Aus der Nacht tauchte ein weißes Segel mit einer aufgemalten großen, schwarzen Spinne auf. Es hielt geradewegs auf sie zu." Jack will mit seinen Freunden nach Nagasaki, um dort auf einem Schiff nach England anzuheuern. Aus Angst, den Samurai des Shoguns in die Arme zu laufen, entschließen sich die Gefährten für den Seeweg an der Küste entlang. Doch auch auf dieser Route lauern todbringende Gefahren …

      WAS MIR GEFALLEN HAT :

  • Der Plot nimmt wieder eine größere Dimension an und gewinnt dadurch an eine gewisse Epik.
  • Der Schreibstil! Ich werde es in jeder Rezension zu dieser Reihe sagen. Es ist unglaublich, wie man mit so einfachen Worten eine solche dichte und poetische Stimmung erzeugen kann. 
  • Die Action-Passagen in diesem Buch sind äußerst spannend.

      WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT :

  • Piraten. Ich weiß nicht genau wieso, aber irgendwie hat mich diese Thematik komplett rausgerissen. Während der Plot im Kern durchaus spannend war, habe ich aber das Gefühl wie in den Vorgängern vermisst unbedingt weiterlesen zu wollen.
  • Die eingeführten Charaktere und Antagonisten waren mir zu eindimensional und hatten für mich nicht den Charme wie vergangene Charaktere.

    FAZIT und PUNKTEZAHL :

    Ein gutes Buch, was für mich aber ein wenig Sklave seiner restlichen Reihe ist. Es war gut zu lesen und auch spannend, hatte aber nicht die Faszination wie vergangene Teile. Hier hatte ich das erste Mal eine Erschöpfung von Jack und seinen Reisen und denke, man hätte diesen Teil weglassen können und dafür das Ende vorziehen. Alles in Allem würde ich das Buch trotzdem empfehlen - da es der vorletzte Teil ist, hat dieser Ausflug zur Piraten-Stadt keine Auswirkung auf das Gesamtwerk von Chris Bradford.

    77 / 100 Punkten

 

Cover des Buches Samurai, Band 6: Der Ring des Feuers (spannende Abenteuer-Reihe ab 12 Jahre) (ISBN: 9783473585847)
Yannick_Gabriels avatar

Rezension zu "Samurai, Band 6: Der Ring des Feuers (spannende Abenteuer-Reihe ab 12 Jahre)" von Chris Bradford

Wichtiger Meilenstein der Reihe und durchweg spannend!
Yannick_Gabrielvor 6 Monaten

INHALT :

Jacks Reise verschlägt ihn in ein Dorf, in dem schlimme Zustände herrschen: Die Bauern dort werden regelmäßig von dem gefürchteten Banditen Akuma überfallen und ausgeraubt. Als wahrer Samurai verspricht Jack sofort, ihnen beizustehen. Doch es bleibt nur wenig Zeit, um Mitstreiter für den Kampf zu gewinnen. Denn Akuma kann jeden Augenblick zurückkommen …

      WAS MIR GEFALLEN HAT :

  • Dies ist das erste Buch, in welcher unser Hauptcharakter Jack seine Fähigkeiten als Anführer, sowie seine gelernten Fähigkeiten in einer Schlacht unter Beweis stellt. Dies wirkt aufgrund der bisherigen Entwicklung in den letzten Büchern sehr homogen und ist ein ''belohnendes'' Lesegefühl.
  • Nach den doch teilweise ''weniger'' spannenden Vorgängern, ist dieser Teil wieder sehr spannend. Der Gegner hat eine vermeintliche Übermacht und innerhalb des Dorfes diskutieren die Dorfbewohner, ob sie den Gaijin Jack wirklich als Ihren Retter wollen oder ihn nicht doch benutzen..
  • Der Schreibstil! Ich werde es in jeder Rezension zu dieser Reihe sagen. Es ist unglaublich, wie man mit so einfachen Worten eine solche dichte und poetische Stimmung erzeugen kann. 

      WAS MIR NICHT GEFALLEN HAT :

  • Das erste 1/3 des Buches ist ein wenig langsamer als man es von den vorherigen Teilen gewohnt ist.
  • Die Nebencharaktere sind zwar alle durchweg gelungen, bleiben während dieses Buches aber ein wenig eindimensional.

    FAZIT und PUNKTEZAHL :


    Für mich persönlich wieder eine der Teile dieser Serie, wodurch das Gesamtwerk für mich einen besonderen Stellenwert bekommt. Dieser Teil lebt durch den Aufbau der vorherigen Teile und weiß dafür dann aber auch in voller Linie zu überzeugen!
    Ich freue mich schon, wenn ich einen Großteil des Inhalts in 1-2 Jahrzehnten vergessen habe und diese Reihe nochmal erleben kann. Definitiv für jeden Fan von Japan/Samurais. Teil 6 im speziellen legt wichtige Entwicklung für den Hauptcharakter um die wirkliche Definition eines Samurais zu erfüllen.

    91 / 100 Punkten

 

Gespräche aus der Community

Hallo Leser/innen, 

ich wollte euch fragen, wer euer/e Lieblingsautor/in im YA Bereich ist und welches Buch von ihm/ihr euch am meisten gefesselt hat. 

Zu meinen Lieblingsautoren gehören Becky Albertalli, Suzanne Collins, Angie Thomas, Chris Bradford, Karen McManus, Thomas Thiemeyer und so viele mehr. 

Ich freue mich von euch zu hören ;-)


Zum Thema
26 Beiträge
Charlie753s avatar
Letzter Beitrag von  Charlie753vor 2 Jahren

Meine Lieblingsautor*innen sind Ursula Poznanski (Erebos, Thalamus, Cryptos, Eleria-Trilogie), Karen M. McManus (One of us is lying), Neal Shusterman (Vollendet-Reihe, Game Changer) und Amie Kaufman und Jay Kristoff als Duo (Aurora-Reihe, Illuminae Akten)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks