Chris Bradford

 4.5 Sterne bei 516 Bewertungen
Autor von Bodyguard - Die Geisel, Bodyguard - Das Lösegeld und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Chris Bradford

Chris Bradford betreibt für seine Bücher genaue Recherchen. Für die Serie „Bodyguard“ belegte er einen Kurs als Personenschützer und ließ sich als Leibwächter ausbilden. Bevor er sich ganz dem Schreiben widmete, war er professioneller Musiker und trat sogar einmal vor der englischen Königin auf. Seine Bücher wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt und ausgezeichnet.

Neue Bücher

Bodyguard - Die Entscheidung

 (12)
Neu erschienen am 10.09.2018 als Taschenbuch bei cbt. Es ist der 6. Band der Reihe "Bodyguard".

Alle Bücher von Chris Bradford

Sortieren:
Buchformat:
Bodyguard - Die Geisel

Bodyguard - Die Geisel

 (95)
Erschienen am 11.05.2015
Bodyguard - Das Lösegeld

Bodyguard - Das Lösegeld

 (54)
Erschienen am 13.07.2015
Samurai - Der Weg des Kämpfers

Samurai - Der Weg des Kämpfers

 (53)
Erschienen am 01.06.2011
Bodyguard - Der Hinterhalt

Bodyguard - Der Hinterhalt

 (44)
Erschienen am 14.12.2015
Samurai - Der Weg des Schwertes

Samurai - Der Weg des Schwertes

 (40)
Erschienen am 01.01.2012
Bodyguard - Der Anschlag

Bodyguard - Der Anschlag

 (35)
Erschienen am 04.09.2017
Samurai - Der Weg des Drachen

Samurai - Der Weg des Drachen

 (30)
Erschienen am 01.05.2012
Bodyguard - Im Fadenkreuz

Bodyguard - Im Fadenkreuz

 (25)
Erschienen am 08.08.2016

Neue Rezensionen zu Chris Bradford

Neu
B

Rezension zu "Bodyguard - Die Entscheidung" von Chris Bradford

Nervenkitzel
BookRevoulutionvor 14 Tagen

Man Kann dass Buch einfach nicht aus der Hand legen!
Es ist von Vorteil, wenn man mit einem anderen Buch der Reihe anfängt, da der "bodyguard-job" nicht sehr vorgehoben wird wie in den anderen Teilen.

Kommentieren0
0
Teilen
N

Rezension zu "Bodyguard - Die Entscheidung" von Chris Bradford

Purer Nervenkitzel
Nick_Shadowheartvor 24 Tagen

Ich war wirklich sehr gespannt auf die Fortsetzung von Bodyguard, da sich ja nun alles immer weiter zuspitzte. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Was mir besonders gut gefallen hat, war dass er endlich mal mit Armir zusammen unterwegs war. Das hatte ich mir früher schon gewünscht, immerhin hatten die Beiden sich ja gleich verstanden und wir haben so ein großes Team, dass ich mir geünscht habe, dass sie auch zusammen arbeiten. In Teil 5 hatten wir ja auch schon Jason.
Aber Armir und Connor ergänzen sich einfach super.

Aber alles in allem, habe ich den Teil als düsterer empfunden.
Er war ja auch schon früher in brenzligen Situationen, aber ich fand, dass das hier nochmal ne Schippe drauflegte. So schlecht stand es noch nie um Connor und Buddyguard.
Schon wie das Buch anfing. War doch ein kleiner Schock. Und es wurde nicht besser, sondern immer schlimmer.
Purer Nervenkitzel. Auch das mit dem Colonel fand ich echt krass.

Echt spannend und man will immer weiter lesen. Ich finde das der Teil sich von den anderen abhebt, so wie sich alles zuspitzt.

Die Hintertür für weitere Bücher hat er sich ja offen gelassen.  Aber ich finde die Ansprache in der Danksagung nicht so gut. Entweder ihn reizt es noch weiter zu schreiben, und das könnte er, oder eben nicht.

Kommentieren0
0
Teilen
fromlettertowords avatar

Rezension zu "Bodyguard - Die Geisel" von Chris Bradford

Rezension -Bodyguard Die Geisel von Chris Brandford
fromlettertowordvor einem Monat

Connor, ein 14 jähriger Kickboxmeister und Meister der Kampfkünste, wird wegen einigen Eigenschaften schon länger beobachtet. Als er schließlich in eine Überfallsituation auf der Straße eingreift und damit für einen anderen sein Leben auf Spiel setzt, wird er verhaftet und zu einem Verhör mitgenommen. Die vermeintliche Überfallsituation stellt sich als gestellt raus. Der letzte Eignungstest, ob er etwas als Bodyguard draufhat. Von nun an geht er auf eine strenggeheime Bodyguardakademie und wird zum Buddyguard ausgebildet. Das besondere an Buddyguarts ist deren Alter, so können sie, ohne aufzufallen, immer um die Schutzperson herum sein und sie damit effektiv schützen. Die Ausbildung läuft eigentlich ganz gut, bis zu dem Zeitpunkt, dass er als Anfänger einen Auftrag erhält.

Ich fand das Buch einfach wunderbar. Man merkt, dass der Autor viel Ahnung hat von dem was er schreibt. Es gibt nur eine Sache die mich sehr gestört hat (**Spoiler-Anfang**), ich finde nicht, dass es in jedem Buch um Liebe gehen muss. (**Spoiler-Ende**) Die Geschichte war relativ authentisch und nicht übertrieben, wie ich zuerst vermutet hatte. Der Schreibstil hat in den jeweiligen Situationen immer das passende Gefühl hervorgerufen. Außerdem behandelt das Buch auf eine unglaubliche Art und Weise, verschiedene gesellschaftliche Probleme beziehungsweise kritische Themen. Eine unglaubliche Leseempfelung.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Chris Bradford im Netz:

Community-Statistik

in 364 Bibliotheken

auf 108 Wunschlisten

von 23 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks