Chris Bunch

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(8)
(5)
(3)
(3)

Bekannteste Bücher

Der Pirat von Saros

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Drachenkrieger 2

Bei diesen Partnern bestellen:

Herrscher der Lüfte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die verlorene Legion 1

Bei diesen Partnern bestellen:

Die verlorene Legion 3

Bei diesen Partnern bestellen:

Die verlorene Legion 4

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Reich der Finsternis

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Fernen Königreiche.

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Drachenkrieger 1+2+3

Bei diesen Partnern bestellen:

Feuersturm

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Reich der Kriegerinnen

Bei diesen Partnern bestellen:

Death Match: Sten Omnibus 3

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine echte Überraschung.

    Der Stein der Macht
    Admiral

    Admiral

    10. September 2015 um 11:27 Rezension zu "Der Stein der Macht" von Chris Bunch

    Peirol ist ein an seinen Beinen missgestalteter Mensch (oft politisch inkorrekt als "Zwerg" bezeichnet), der als Juwelenkenner- und schleifer durch die halbe Welt zieht, um einen besonders schönen und mächtigen Juwel zu finden. Der Autor ist Chris Bunch und sein Roman schimpft sich "Der Stein der Macht" (2000). Von Anfang an sind die Tätigkeitsfelder des Protagonisten Peirols klar: ein Mischung aus Dieb, Kaufmann, Juwelenschleifer, Abenteurer und durch Erfahrungen abgehärteter Zwerg, ehm Mensch. Eine sehr unoriginelle, aber doch ...

    Mehr
  • Rezension zu "Shadow Warrior" von Chris Bunch

    Shadow Warrior
    taralu

    taralu

    03. February 2013 um 20:24 Rezension zu "Shadow Warrior" von Chris Bunch

    DieTriologie ist langatmig und das Ende hat einen logischen Fehler. Zudem ist der Hauptcharakter unsympathisch. Sein Umgang mit Frauen erinnert stark an James Bond und die weiblichen Charaktere sind daher eher eindimensional gezeichnet. Einzig und allein die vierte, von der Triologie unabhänige Geschichte mit dem selben Charakter war recht unterhaltsam und konzentierte sich flott auf das Erzählen der spannenden Handlung.