Chris Carter

 4,5 Sterne bei 8.532 Bewertungen
Autor von Chris Carter - Der Kruzifix Killer, Der Vollstrecker und weiteren Büchern.
Autorenbild von Chris Carter (©Andrzej Banaś)

Lebenslauf

Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Mittlerweile lebt Chris Carter als Vollzeit-Autor in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.

Quelle: Ullstein Buchverlage

Sein Buch "Blutige Stufen" erscheint im September 2022 bei Ullstein.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13) (ISBN: 9783548064482)

Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13)

 (168)
Neu erschienen am 30.05.2024 als Taschenbuch bei Ullstein Taschenbuch Verlag. Es ist der 13. Band der Reihe "Robert Hunter".
Cover des Buches Der Totenarzt: Hunter und Garcia Thriller 13 (ISBN: B0D4ZHPCS2)

Der Totenarzt: Hunter und Garcia Thriller 13

 (24)
Neu erschienen am 30.05.2024 als Hörbuch bei TIDE exklusiv.
Cover des Buches Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13) (ISBN: 9783844937077)

Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13)

 (2)
Neu erschienen am 30.05.2024 als Hörbuch bei Hörbuch Hamburg.

Alle Bücher von Chris Carter

Cover des Buches Chris Carter - Der Kruzifix Killer (ISBN: 9783942656849)

Chris Carter - Der Kruzifix Killer

 (1.502)
Erschienen am 30.03.2014
Cover des Buches Der Vollstrecker (ISBN: 9783945386903)

Der Vollstrecker

 (989)
Erschienen am 01.03.2021
Cover des Buches Der Knochenbrecher (ISBN: 9783949609039)

Der Knochenbrecher

 (896)
Erschienen am 24.02.2022
Cover des Buches Totenkünstler (ISBN: 9783949609138)

Totenkünstler

 (775)
Erschienen am 27.02.2023
Cover des Buches I Am Death - Der Totmacher (ISBN: 9783548287133)

I Am Death - Der Totmacher

 (493)
Erschienen am 17.06.2016

Videos

Neue Rezensionen zu Chris Carter

Cover des Buches Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13) (ISBN: 9783548064482)
LaCalaveraCatrinas avatar

Rezension zu "Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13)" von Chris Carter

Mitreißender Fast-Food-Thriller
LaCalaveraCatrinavor 2 Tagen

Ich bin mit diesem Band frisch in die Reihe eingestiegen und sehr angetan von dem Profiler-Duo Hunter und Garcia, die versuchen, einen Serienkiller in Los Angeles zu fassen, der bisher unentdeckt blieb, weil er durch eine Inszenierung die wahre Todesursache überdeckte. Persönliches der Detectives spielt (in diesem Band) keine Rolle. Der Fokus liegt auf den Ermittlungsergebnissen und es ist faszinierend, wie Hunter und Garcia dem Täter auf die Schliche kommen, der sich ein Opfer nach dem anderen sucht, welches er brutal und grausam foltert. Es hat mir gefallen, dass aus ganz unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird. Das sorgt für Spannung, die stets vorhanden ist, wenn auch nicht nervenaufreibend. Dabei geht es auch mal in die Tiefe, um das Motiv zu verstehen, und es fließen gewichtige Themen ein. Chris Carter hat einen flüssigen Schreibstil, der sich wunderbar lesen lässt. Die clevere Studentin Kay Sixtree ist mir besonders positiv in Erinnerung geblieben. Das Hörbuch wurde großartig gelesen von Uve Teschner, der es schafft, jeder Figur eine eigene Stimme zu verleihen. Das hat diesen Thriller für mich zu einem Hörerlebnis gemacht, dem es nicht an Humor und einem packendem Finale gefehlt hat.

Cover des Buches Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13) (ISBN: 9783548064482)
D

Rezension zu "Der Totenarzt (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 13)" von Chris Carter

Band 13 und immer noch gut
doris1vor 2 Tagen

 Nach einer diesmal etwas längeren Pause geht es endlich weiter mit Hunter und Garcia. Und wieder mal ist man viel zu schnell durch mit dem Buch.
Wieder einmal haben sie es mit einem besonders brutalen Serienmörder zu tun, was aber zunächst gar nicht danach aussieht. Die Gerichtsmedizinerin wird stutzig, als sie einen Selbstmord obduziert, denn nichts passt zusammen. Schnell wird klar, dass ein Mord als Selbstmord getarnt wurde.
Die Suche nach weiteren Opfern beginnt und nach einer Gemeinsamkeit, nach der sie ausgewählt wurden. Zunächst gibt es keinerlei Anhaltspunkte, aber dann stoßen die Ermittler auf eine Spur.
Wie immer darf man nicht empfindlich sein, aber das kennt man ja von dieser Reihe.
Wer Chris Carter kennt, ist darauf vorbereitet. Auch der neue Band gefällt mir wieder richtig gut. Das Cover fügt sich nahtlos in die Reihe ein.
Band 14 kann gern bald kommen.

Cover des Buches Der Totenarzt: Hunter und Garcia Thriller 13 (ISBN: B0D4ZHPCS2)
dracomas avatar

Rezension zu "Der Totenarzt: Hunter und Garcia Thriller 13" von Chris Carter

Getarnte Morde
dracomavor 2 Tagen

Mein Hör-Eindruck:

Ein Mord, der als Selbstmord bzw. als Unfall getarnt wird – das ist vielleicht keine neue Idee für einen Krimi, aber auf alle Fälle ein Ausgangspunkt, der funktioniert. Chris Carter nutzt die Möglichkeiten sehr geschickt aus, wenn er beschreibt, wie sich das Ermittlerduo dem Mörder anhand von kleinsten Indizien und einem glücklichen Zufall annähert. Hier erzählt ein Profi, der weiß, wie man Spannung aufbaut und wie man seine Leser mitnimmt. Seine Erzählung ist immer fokussiert, die Dialoge sind gekonnt ausgebaut, und die meisten Kapitel schließen mit einem effektvollen Cliffhanger. Dazu nutzt er die Möglichkeiten des Perspektivenwechsel, wenn er abwechselnd die Jäger und das Opfer des Gejagten sprechen lässt und damit seinen Leser immer nahe am Geschehen hält.

Die Morde sind sehr grausam, aber dem Leser wird nur das Ergebnis präsentiert und nicht der Vorgang – vielen Dank, Herr Carter. Das Spiel des Bösewichts mit seinen Werkzeugen reichte mir durchaus, um meine Phantasie in Gang zu setzen. Wer also dezidiert Grausamkeiten lesen will, kommt hier nicht ganz auf seine Kosten. Ich wäre auch mit weniger Blut sehr einverstanden gewesen. 

Am Schluss folgt Carter dem bekannten Muster: der Jäger wird selber Opfer des Gejagten, und der Letztere nutzt die Gelegenheit, seine Lebensgeschichte zu erzählen und sich selber als Opfer darzustellen. Hier kippt die Geschichte endgültig um ins Unglaubwürdige und maßlos Übertriebene.

Der Sprecher Uve Teschner reißt die Geschichte heraus. Er liest strukturiert und engagiert, einfach perfekt.

3,5/5*

Gespräche aus der Community

In Chris Carters neuem Thriller "Blutige Stufen" erwartet euch eine nervenaufreibende Story. Es beginnt mit einer entsetzlich zugerichteten Frauenleiche, doch das ist erst der Anfang für Detective Robert Hunter und seinen Partner Garcia. Die beiden furchtlosen Ermittler bekommen es dieses Mal mit einem ehrgeizigen Psychokiller und einem fürchterlicher Lehrmeister zu tun.

Auch der neue Band der erfolgreichen Thriller-Reihe ist blutig, spannend und definitiv nichts für schwache Nerven!

689 BeiträgeVerlosung beendet
ninalinderts avatar
Letzter Beitrag von  ninalindertvor 2 Jahren

Chris Carter ist und bleibt für mich einfach DER Thriller-Meister. Blutige Stufen ist, wie man es von Chris Carter gewohnt ist, hochspannend und nervenaufreibend. Im mittlerweile 12. Teil der Hunter und Garcia-Reihe überrascht der Autor den Leser wieder mit neuen blutrünstigen Mordmethoden, weshalb der Thriller definitiv nichts für schwache Neren ist. Und obwohl der Autor mit seinen Mordmethoden zu schocken weiß, steht natürlich auch bei diesem Teil wieder eine gut durchdachte Handlung im Vordergrund.

Die Kapitel sind wie immer kurz gehalten, sodass man richtig durch die Seiten fliegt. Als treuer Fan erkennt man schon an den ersten Zeilen eines Kapitels, ob bald wieder ein Mord begangen wird. Gut gefallen hat mir, dass in diesem Teil nicht zum x--ten Mal erwähnt wurde, warum Robert Hunter ist, wie er ist - was bei den meisten Teilen der Reihe der Fall war.

Bei Blutige Stufen handelt es sich um einen eigenständigen Teil, den man gut ohne Vorkenntnisse lesen kann. Um die Entwicklung von Hunter und Garcia mitverfolgen zu können, würde ich allerdings auch die vorhergehenden Teile empfehlen.

🙆‍♀️ Hallo zusammen!

Da LB eben erst das Buch verlost hat, aber scheinbar keine Leserunde anbietet, dachte ich, ich mache das mal. Ich fände eine Leserunde echt toll. Jeder, der das Buch und Hörbuch hat, kann mitlesen und mithören. Also willkommen in der Hölle!


⚠️ HIER WIRD KEIN BUCH VERLOST! NUR MIT EIGENEXEMPLAR LESEN! ⚠️

0 Beiträge
Schönen dritten Advent ihr Lieben! :)

Heute gibts es wieder zwei tolle Bücher auf meinem Blog zu gewinnen! Diesesmal nichts für schwache Nerven!

Wie ihr teilnehmen könnt? Einfach die Teilnahmebedingungen auf meinem Blog durchlesen, das Teilnahmeformular ausfüllen und die Frage beantworten und schon seid ihr im Lostopf!

http://wolkenweiss.com/2015/12/gewinnspiel-oh-tannenbaum-oh-tannenbaum-3/
1 BeiträgeVerlosung beendet
Bibliomanias avatar
Letzter Beitrag von  Bibliomaniavor 9 Jahren
Hallihallo! So, dann habe ich dein Formular mal ausgefüllt und drücke mir die Daumen ;)

Zusätzliche Informationen

Chris Carter wurde am 14. Juli 1965 in Brasília (Brasilien) geboren.

Chris Carter im Netz:

Community-Statistik

in 4.007 Bibliotheken

auf 620 Merkzettel

von 140 Leser*innen aktuell gelesen

von 234 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks