Chris Carter I Am Death - Der Totmacher

(281)

Lovelybooks Bewertung

  • 252 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 9 Leser
  • 122 Rezensionen
(189)
(75)
(12)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „I Am Death - Der Totmacher“ von Chris Carter

Denn ich bin der Tod ... Vor dem Los Angeles International Airport wird eine brutal zugerichtete Leiche gefunden. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Profiler Robert Hunter ist der Einzige, der den Täter finden kann. Bald hat er einen Verdacht. Doch da taucht eine weitere Leiche auf. Ein grausames Spiel beginnt …

Gewohnt toller, spannender Schreibstil. Plot und Figuren wirken aber klischeehaft, viele Wiederholungen bekannter Sachverhalte.

— mercurial_mind
mercurial_mind

Chris Carter enttäuscht mich zunehmen mehr mit seiner Detective Hunter-Reihe. Erinnert mich zunehmend an deutsche Popmusik.

— Tom666Ate
Tom666Ate

Er ist und bleibt der Beste!!!

— Berti07
Berti07

Keine leichte Kost. Die detaillierten Beschreibungen haben es wirklich in sich - trotzdem sehr spannend und kaum aus der Hand zu legen.

— Marvey
Marvey

Nicht ganz so überragend wie die Vorgänger, aber dennnoch äußerst spannend und fesselnd.

— miissbuch
miissbuch

Chris Carter ist und bleibt ein Meister seines Faches

— Frau-Aragorn
Frau-Aragorn

Chris Carter beweist mit diesem Buch wieder warum er ein Meister dieses Genres ist.

— steffis_bookworld
steffis_bookworld

Harter und sehr spannender Thriller - nichts für schwache Nerven

— Blacksheep71
Blacksheep71

Nichts für schwache Nerven

— nicekingandqueen
nicekingandqueen

Ich liebe Chris Carter. Super Buch, böse, spannend und absolut fesselnd

— Nudi2906
Nudi2906

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Lieferantin

Drogenhandel als zukunftiges Unternehmensmodell

Jonas1704

AchtNacht

War spannend und gut. Aber ich bin besseres von ihm gewohnt :-)

LeseAlissaRatte

Die Treibjagd

Ich war beeindruckt über den Hass, die große Macht der Natur und der langen stetig anhalten Feind- und Freundschaft.

kassandra1010

Heartware

4.5 Sterne: amtosphärisch dicht, mit vielen menschlichen Abgründen und technischem Fortschritt, dessen Entwicklung kaum abzuschätzen ist

Aleshanee

Don't You Cry - Falsche Tränen

Sehr sehr langatmig...

Sunshine-Jenny

Murder Park

Ein guter, solider Thriller allerdings mit Luft nach oben.

Schlauri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Vermisse die Tiefe der Hauptfiguren, vermisse die Logik am Ende

    I Am Death - Der Totmacher
    Tom666Ate

    Tom666Ate

    09. July 2017 um 18:40

    Inhalt: Vor dem Los Angeles International Airport wird eine brutal zugerichtete Leiche gefunden. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Profiler Robert Hunter ist der Einzige, der den Täter finden kann. Bald fasst er einen Verdächtigen. Doch da taucht eine weitere Leiche auf. Hunter hat den Falschen. Und der Mörder hat gerade erst begonnen ... .Die Inhaltsangabe auf meiner deutschen Erstausgabe verspricht eigentlich eine mörderisch gute Story, wenn es nicht ein Spoiler für das Ende der Geschichte wäre und danach wenig Überraschendes bzw. logisch nachvollziehbares geschieht.Ich habe alle Bücher (abgesehen vom 2017 erschienen Nachfolger) der Detective Hunter-Reihe mit Begeisterung gelesen. Was ich zunehmend vermisse, ist eine Entwicklung der immer selben Figuren und der Umgebung. Es folgt keine überraschende Wendung, und wenn, ist sie nicht logisch nachvollziehbar, sodass mich die Buchreihe zunehmend an schlechte RTL-Krimis (z. B. Alarm für Cobra 11), die ich mit 12 Jahren noch ultra spannend fand, erinnern. Diese versprechen zwar krasse Bilder und Spezialeffekte, besitzen aber keinerlei Tiefe und die Folgen zuvor muss man auch nicht gesehen haben.Schade, dass dies scheinbar nicht der Anspruch von Chris Carter ist. Ich würde mir wünschen, dass er in seinen Romanen mehr berufliche Erfahrung einfließen lassen würde und somit dem Plot, den es definitiv gibt, mehr Authentizität und weniger fiktiven Charakter verleihen würde, damit man sich wirklich gruselt.So erschließen sich für mich nur die Gründe des/ der Täter/in, nicht aber, wie man mit solch einer Biografie auf einmal so abgebrüht handeln kann. Trotzdem fühlt man sich ab der Mitte des Buches noch einigermaßen unterhalten, dafür gibt es zwei Sterne.

    Mehr
  • I am death - Der Totmacher. Chris Carter (7)

    I Am Death - Der Totmacher
    miissbuch

    miissbuch

    07. June 2017 um 11:30

    Infos zum Buch Titel: I am death – Der Totmacher Autor: Chris Carter Seiten: 384 Verlag: Ullstein Handlungsort: Los Angeles, USA Erstveröffentlichung: 17. Juni 2016 Infos zum Autor „Chris Carter wurde 1965 in Brasilien als Sohn italienischer Einwanderer geboren. Er studierte in Michigan forensische Psychologie und arbeitete sechs Jahre lang als Kriminalpsychologe für die Staatsanwaltschaft. Dann zog er nach Los Angeles, wo er als Musiker Karriere machte. Gegenwärtig lebt Chris Carter in London. Seine Thriller um Profiler Robert Hunter sind allesamt Bestseller.“ (Quelle) Aussehen Dieses Cover sieht dem von Die stille Bestie äußerst ähnlich. Das stört mich tatsächlich etwas. Im ersten Moment dachte ich, die hätten nur das ticht mir sofort ins Auge. Es ist blendend weiß mit einem schwarz gestalteten Mann auf dem Cover, der rennt. Durch eine Hochhaussiedlung ins Ungewisse. Sowohl den Titel als auch den Namen des Autors kann man ohne Probleme lesen und diese stören das Cover in keinster Weise. Inhalt des Buches Robert Hunter und Carlos Garcia ermitteln gemeinsam weiter – ich bin da sehr froh drüber! Gleich im Anschluss an ihren Urlaub werden sie zu einem Tatort gerufen an dem eine Leiche gefunden wird. Bei der Leiche findet sich ein Zettel auf dem steht „Ich bin der Tod“. Doch es soll nicht bei der einen Leiche bleiben, weitere werden gefunden und immer wieder unterschreibt der Mörder mit „Denn ich bin der Tod“. Garcia und Hunter haben nicht viele Hinweise, aber sie sind sich sicher, dass der Täter geplant vorgeht und ein enormes Selbstbewusstein hat. Denn sein erstes Opfer hat er aus einem Haus heraus entführt. Als Hunter und Garcia dann auch noch direkt vom Täter aufgefordert werden, ihn zu schnappen setzen die beiden alles daran, den Morden ein Ende ein Ende zu setzten. Und dann taucht ein Verdächtiger auf, doch auch er ist spurlos verschwunden… Fazit Ich finde es tatsächlich total schwer den Inhalt dieses Buches zu beschreiben, ohne ins Detail zu gehen. Ich finde meine Beschreibung klingt furchtbar langweilig, aber das war es definitiv nicht. Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, welches so angenehm zu lesen war und in das ich so tief abtauchen konnte. Auch wenn es mir etwas zu kurz war, so habe ich doch die Lesezeit wirklich genossen. Das Buch ist wie gewöhnlich spannend, aufregend und vollkommen unvorhersehbar. Der Schreibstil ähnelt dem der anderen Bücher und ich glaube es ist wirklich sehr schwer Carter nicht zu mögen. Ich freue mich schon sehr auf den nähsten Teil und einen neuen spannenden Fall. Für diesen gibt es 5 Sterne und ich hoffe der nächste wird genauso gut.

    Mehr
  • Gänsehaut Pur

    I Am Death - Der Totmacher
    AnnetteH

    AnnetteH

    01. June 2017 um 09:28

    Der neue Band der Hunter Reihe hat es, wie seine Vorgänger in sich.   Vorab die Buchrückseite: Vor dem Los Angeles International Airport wird eine brutal zugerichtete Leiche gefunden. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Profiler Robert Hunter ist der Einzige, der den Täter finden kann. Bald fasst er einen Verdächtigen. Doch da taucht eine weitere Leiche auf. Hunter hat den Falschen. Und der Mörder hat gerade erst begonnen …   Mein Fazit: WOW, beim nächsten Buch von Chris Carter sollte ich mir ein Blutdruck-Messgerät umhängen. Von Kapitel zu Kapitel wird es spannender und teilweise kommt man ins Grübeln, ob man das, was man vermutet, nochmal überdenken sollte.   Es war aber das erste Buch, bei dem ich zum ersten Mal gewusst habe, wer der Mörder ist. Wenn man aufmerksam liest, kommt man schnell dahinter. Das hat dem Buch aber die Dramatik nicht genommen. Chris Carter schafft es mit seiner einmaligen Schreibweise, einen immer wieder zu überraschen die Hochspannung zu halten und einen zu verwirren ( in positivem Sinne ).   Ich freue mich sehr auf weitere Bücher. Denn oftmals werden Serien nach dem 3-4 Buch langweilig oder langatmig. Das ist mir bei der Hunter-Reihe zumindest noch nicht vorgekommen. Ich fiebere dem neuen Buch entgegen.   Das Cover ist wie immer düster gehalten. Man erkennt sofort, wie eine Kollegin zu mir sagte : 'Oh Gott du liest ja einen Thriller!' Ein Lob an die Zero Werbeagentur, München, für die tollen Cover, die sie für die Chris Carter Bücher machen.   5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2017

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Die Themen-Challenge geht 2017 in eine weitere Runde und jeder ist herzlich eingeladen, dabei zu sein! Wenn ihr eine besondere Leseherausforderung sucht, dann seid ihr bei dieser Challenge genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich (Marina) oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt dazu eine persönliche Nachricht hier auf LovelyBooks an mich mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2017 bis 31.12.2017. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man schon vor der Anmeldung zur Challenge im Jahr 2017 gelesen hat.Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt.Hier findet ihr eine Themen-Übersicht zum Ausdrucken :) Ein Buch, in dem der Protagonist ein Haustier hat Ein Buch, auf dessen Cover ein Fahrzeug zu sehen ist (Flugzeug, Auto, Zug, etc.) Ein Buch, welches in einem Land spielt, in dessen Name kein "a" vorkommt Ein Buch eines bereits verstorbenen Autors Ein Buch, dessen Titel mit demselben Buchstaben beginnt und endet Ein Buch über eine wahre Begebenheit Ein Buch, das einer deiner Freunde bei LovelyBooks in seiner Bibliothek als bereits gelesen gelistet und auch zumindest mit Sternen bewertet hat. (Wenn du noch keine Freunde hast, findest du hier in der Challenge bestimmt ganz schnell welche :-)) Ein Buch, dessen Autor aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommt Ein Buch, welches in der Stadt spielt, in der du wohnst (bzw. in der nächstgrößeren Stadt oder in einer Stadt, in der du 2017 mehrmals warst) Ein Buch, dessen Cover vorrangig grün ist Ein Buch, das hauptsächlich in den USA spielt, jedoch nicht in New York Ein Buch, auf dessen Cover die untere Hälfte einer Person abgebildet ist (Beine oder Füße) Ein Buch, welches eine Landkarte enthält Ein Buch, das mindestens 500 Seiten lang ist Ein Buch, dessen Autor im selben Jahr geboren ist wie du Ein Buch, das mindestens 50 LovelyBooks-Mitglieder in ihrer Bibliothek haben. (Du findest die Anzahl, wenn du auf der Buchseite oben mit der Maus über die Sternebewertung fährst.) Ein Buch eines Literatur-Nobelpreisträgers Ein Buch, das du 2016 begonnen, aber nicht zu Ende gelesen hast Ein Buch, das der jeweilige Autor als erstes veröffentlicht hat - das Debüt des Autor Ein Buch, dessen Titel eine Zahl (ausgeschrieben oder in Ziffernform) enthält Ein Buch, dessen Titel nur aus einem Wort besteht Ein Buch, das nicht in unserer Welt spielt (sondern in einer Fantasy-Welt, im Weltraum, etc.) Ein Buch, das maximal 3 cm dick ist Ein Buch, das noch keine einzige Sterne-Bewertung auf LovelyBooks hat. (Auf der Buchseite sind in diesem Fall die Sterne oben grau und nicht gelb.) Ein Buch, das von zwei oder mehr Autoren geschrieben wurde Ein Buch, bei dem Vor- und Nachname des Autors mit demselben Buchstaben beginnt. Ein Buch, bei dem ein Wort (Gegenstand) aus dem Buchtitel auch auf dem Cover abgebildet ist Ein Buch, das du in einer stationären Buchhandlung zum regulären Preis gekauft hast. (Nicht online oder als Mängelexemlar) Ein Buch, das du als E-Book gelesen oder als Hörbuch gehört hast Ein Buch, das auf LovelyBooks mit durchschnittlich 4 Sternen bewertet ist. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch, das höher als 22 cm ist Ein Buch, auf dessen Cover mehrere Streifen zu sehen sind Ein Buch aus einem Verlag, aus dem du 2017 bisher noch kein Buch gelesen hast Ein Buch, dessen Titel nur in Großbuchstaben geschrieben ist Ein Buch, dessen Titel kein "e" enthält Ein Buch, dessen Verfilmung 2017 ins Kino kommt Ein Buch, zu dem es eine Leserunde auf LovelyBooks gibt, an der ihr auch teilgenommen habt (mindestens 5 Beiträge in Leseabschnitten wurden geschrieben). Ein Buch, dessen Hauptfigur über 50 Jahre alt ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 5 Wörtern besteht Ein Buch, in dessen ISBN (ISBN-13) eine Zahl genau 4-mal vorkommt Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen:* Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!* Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung* Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.* Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.* Wichtig ist, dass man das Buch 2017 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal (außer bei Aufgabe 18).* Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com* Jedes Buch kann nur bei einem Thema genutzt werden Wer sein Jahresziel erreicht hat, schreibt bitte kurz eine persönliche Nachricht dazu an mich und gibt auch die Anzahl der geschafften Themen mit an. Teilnehmerliste: A AberRushAcida-2Adujaadventurouslyaga2010AglayaAgnes13AleidaaljufaAlondriaANATALandymichihellianna1911AnnaboAnnaKatharinaKathiAnne42AnneMayaJannikaAnni04Ann-KathrinSpeckmannAnrubaapfelkindchen123Arachn0phobiAArgentumverdeAspasiaatsabhasi2Azalee (23/20) B ban-aislingeachbandmaedchenBeaSurbeckBecky_BloomwoodBeeLubellast01Bellis-Perennisbeyond_redemptionBiancaWoebine174B_iniBioinaBirkentochterblack_horseBlacksallyBluebell2004BlueSunsetbookgirlbook_lover_6booksaremybestfriendsbookscoutBosniBrixiaBuchgespenstBuechermomente C Caillean79capcolacarathisCarigosCaroasChattysBuecherblog (20/20)CherryGraphicsChrissisBücherchaosChucksterClaudia-MarinaCode-between-linesConnyKathsBooksCrazy-Girl6789crimarestricrimesscrumbCWPunkt D daneegold (40/40)Darcydaydreamindia78DieBertadiebuchrezensiondigraDion (20/20)Dirk1974divergentDonnaVividownblackangelDreamcatcher13dreamily1Dubdadda E Ela_FritzscheEldfaxiElkeel_loreneelmidiEmotionenEngelchen07 (30/30)engineerwifeEnysBookserazer68Ernie1981Even F _franziiiiiii_faanieFantwordFairy-KittenFeniFjordi93FlamingoFornikafranzziFrau-AragornFreelikeaBirdFrenx51Fulden G GelisglanzenteGluehsternchenGrOtEsQuEgst H hannelore259hannipalanni (30/30)happytannyHenny176Herbstmondhexe959753HeyyHandsomehisterikerHisuiHaruHortensia13 I IamEveIcelegsichundelaineIgelmanu66imago_magistriIMG_1001Isar-12isipisi J Jacky_JollyJadrajala68JamiijanakaJanina84Janna_KeJasBlogjasaju2012Jashrinjenvo82Johanna_TorteJosy-Julchen77Jule16JulesWhethetherJulia_liestjuli.buecherJulie209 K kalestrakalligraphinKarin_Kehrer (30/30)Kasinkatha_strophekatjalovesbookskattiiKayvanTeeKerstinTh (30/30)kingofmusicKleine1984kleinechaotinkleine_welleKleinerKometKnoppersKnorkekn-quietscheentchenKodabaerkornmuhmeKuhni77Kurousagi L LaDragoniaLadyIceTeaLadyMoonlight2012LadySamira091062LaLectureLaMenschLandbieneLarii-MausiLarryPiLaurax3lehmaslenicool11LeonoraVonToffiefeelesebiene27LeseJetteLese-KrissiLeseLottiLeseMama82Leseratz_ 8Lesezirkelleyaxlieberlesen21LilawandelLilli33 (40/40)LimitLesslinda2271lLise95LissyLit-TripLiz_MacSharylizzie123LolaWriterLooooraLostHope2000louella2209Lovely90LrvtcbLuilineLuzi92lyydja M mabuereleMali133marpijemartina400MarveyMary2Mary-and-Jocastamelanie1984MelEMelvadjamia0503miah (20/20)MiamouMichicornMimasBuchweltMinniMira20 (30/30)MiracleDaymiramiepMiriSeemisanthropymisery3103MissErfolgmiss_mesmerizedMissMoonlightMissSnorkfraeuleinMissStrawberry (30/30)MissSweety86mistellormondymonstahasimrc0mrsCalemmmingsMrs_Nanny_OggMurphyS91Myxania N NachtorchideenaninkaNelebooksnemo91NewspaperjunkieNightflowerniknakNisnisnoitaNookinordbrezeNynaeve04 O once-upon-a-timeOnlyHope1990Ophiuchus P Pachi10pamNpardenPaulamybooksandmepeedeePhilipPhiniPiiPinkie31PinocaPippo121PMelittaMPucki60 Q QueenelyzaQueenSize R rainbowlyRitjaRoni88 S sakuSakukosameaSanjewelSarah9070schafswolkeScheckTinaSchlehenfeeSchluesselblumeSchneeeule129SchnutscheschokokaramellSeelensplitter (Blog) (20/20)ShineOnSickSikalSkybabesolveigSomeBodysommerlese (36/30)SnordbruchSophiiiespozal89StarletStaubfinger12StefanieFreigerichtstefanie_skySteffi1611Steffi_LeyererSteffiZiStehlbluetensteinchen80sternblutsunlightSuskaSxndy_03 T TalathielTalliannaTaluziTamileinTanja13TatsuThe iron butterflyTheBookWormthelauraverseTina2803Tine13Tini_STiniSpeechlesstintentraumweltToniarwTraubenbaerTraumTante U ulrikeuulrikerabe V Valabevalle87vanystefvb90Veritas666Vivy_navk_tairenVroniMarsVucha (34/30) W wampyWaschbaerinwerderanerWermoewewidder1987WilliaWolly (30/30) X Y YaBiaLinaYolandeYvetteH Z zazzleszessi79

    Mehr
    • 4632
  • David Hunter in Bestform

    I Am Death - Der Totmacher
    Frau-Aragorn

    Frau-Aragorn

    14. May 2017 um 12:26

    Der aktuellste Fall von Detektive Hunter, zumindest bis bald das nächste Buch der Reihe erscheint. Auch über dieses Buch kann man nur sagen, dass Chris Carter sein Handwerk versteht. Viel Spannung, gut durchdachte Geschichte und was mir an diesem Roman der Serie besonders gefällt, ist, dass Chris Carter es versteht, seine Psychopathen mit Persönlichkeit auszustatten und diese so zu durchleuchten,  dass man fast schon Mitleid mit ihnen bekommen könnte.... Aber nur fast! Wieder einmal beide Daumen hoch

    Mehr
  • Nichts für schwache Nerven

    I Am Death - Der Totmacher
    Blacksheep71

    Blacksheep71

    29. March 2017 um 15:47

    Sehr guter Thriller von Chris Carter. Das Ermittlerteam Hunter und Garcia ermitteln ohne schnick schnack. Nichts was den Leser von wahren Geschehen ablenkt. Die Kapitel enden mit einem Cliffhänger, so dass es mir sehr schwer fiel, das Buch aus der Hand zu legen. Chri Carter versteht sein Handwerk. Ich freue mich schon auf sein neues Werk.

    • 2
  • I Am Dead - Der Totmacher

    I Am Death - Der Totmacher
    Sarlis

    Sarlis

    21. March 2017 um 18:54

    Auch der 7te Band der Robert Hunter und Carlos Garica Reihe ist grandios, grandios verstörend, denn wer bitte schleift seinem Opfer mit einer Schleifmaschine das Gesicht ab? Nach den ersten schockierenden Seiten, da ein Kind eine Rolle spielt und ich selbst beim lesen eine Gänsehaut bekam, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Chris Carter hat mich gefesselt, schockiert und erzittern lassen.. Wie jedes Buch dieser Reihe auch hier 5 Sterne ! Und eine abspulte Empfehlung von mir!

    Mehr
    • 3
  • Nichts für schwache Nerven

    I Am Death - Der Totmacher
    nicekingandqueen

    nicekingandqueen

    16. March 2017 um 17:12

    Ich hielt mich für hart gesonnen, aber an einigen Passagen dieses Thrillers, musste ich schwer schlucken oder konnte vor verlorener Fassung kaum den Mund mehr schließen. Dieser Thriller "I am Death" von Chris Carter ist wirklich nichts für schwache Nerven. Das ist mein erster Carter Thriller gewesen und ich bin mir noch unschlüssig, ob ich die Bänder, die davor erschienen, lesen werde. Nicht, dass "I am death" mich enttäuscht hätte - es war mir einfach ein wenig zu brutal. Inhaltlich geht es um einen Serienmörder, den die LAPD fassen soll. Dieser Mörder hat es allerdings in sich. Er lässt bei seiner Vorgehensweise kein Detail unbeschrieben aus. Nichts könnte der eigenen Fantasie einfallen, um die Szenen bestialischer aussehen zu lassen. Wem so etwas gefällt: Chris Carter ist dein Mann!

    Mehr
    • 3
  • Nichts für schwache Nerven

    I Am Death - Der Totmacher
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    16. January 2017 um 09:11

    Dieser Carter ist mal wieder nichts für schwache Nerven. Da denkt man mit jedem neuen Buch schlimmer und heftiger kann es nicht mehr werden, und dann schafft es Chris Carter immer wieder den Leser zu schocken. Bei den Bücher von Chris Carter gefällt es mir aber auch, dass sehr viel Psycholgie einfließt und menschliche Abgründe analysiert und aufgezeigt werden.Es gibt in diesem Buch auch wieder so einige Szenen, die eher psychologisch als blutig schocken, welche ich persönlich ja oft schlimmer als die blutigen finde.Das Spannungslevel wird auf konstant hohem Niveau gehalten und die Theorien in meinem Kopf haben sich überschlagen, nur dass es dann am Ende wieder ganz anders kam als ich erwartet oder jemals vermutet habe.Der Schreibstil ist wie immer flüssig zu lesen, so dass man durch die Seiten fliegt.

    Mehr
  • Grausame Morde

    I Am Death - Der Totmacher
    Krimifee86

    Krimifee86

    15. December 2016 um 13:54

    Klappentext: Eine brutal zugerichtete Leiche wird vor dem Los Angeles International Airport gefunden. Sie wurde wie ein Hexagramm in Menschenform hindrapiert. In ihrem Hals steckt ein Zettel mit einer Botschaft: Ich bin der Tod. Detective Robert Hunter ist sich sicher, den Mörder zu kennen. Doch langsam kommt ihm der Verdacht, dass er den Falschen jagt. Und der wahre Täter ein Geheimnis verbirgt, so entsetzlich, dass kein Mord seinen Hunger nach fremdem Leid jemals stillen kann.Cover: Die Cover der Robert Hunter Reihe sind sehr ähnlich gestaltet und ich mag jedes einzelne davon. Bei „I am death“ mag ich insbesondere, die 3D-Optik, denn es sieht ein wenig so aus als seien Titel und Autor hinter den Seilen / Fesseln eingesperrt. Das gefällt mir gut und hat auf jeden Fall auch was. Schreibstil: Chris Carter ist ein wirklich toller Autor, der es schafft, den Leser in andere Welten zu entführen. Wenn ich ein Buch von ihm lese, fühle ich mich jedenfalls oft so, als wäre ich mitten in der Geschichte drin. Ich habe teilweise richtig Gänsehaut und leide und fiebere mit den Charakteren mit. Dies war in „Der Totmacher“ nicht anders, wenn ich auch leider sagen muss, dass irgendwie alles nach dem gleichen Schema abläuft, wodurch die Bücher so langsam ihren Reiz für mich verlieren.Besonders die Hauptcharaktere verhalten sich irgendwie immer gleich, sie machen überhaupt keine Entwicklung durch und das finde ich sehr schade. Ich würde mir echt wünschen, dass hier mal etwas passiert, vielleicht ein Streit zwischen den beiden, eine richtige Liebesgeschichte bei Hunter, irgendwas.Als Charakter positiv hervorheben möchte ich „Wurm“. Den mochte ich so gerne und ich habe so mit ihm gelitten. Ebenso wie mit dem Jungen, der Angst vor anderen Menschen hatte. Das war irgendwie eine süße Nebenepisode, die mir richtig Spaß gemacht hat. Die Story: Wenn man schon mehrere Bücher aus der Robert Hunter Reihe gelesen hat, kann einen nichts mehr schocken. So jedenfalls habe ich es beim Lesen empfunden. Denn auch hier geht es wieder um bestialische Morde und einen Täter, der vor keiner Grausamkeit zurückschreckt. Aber selbst wenn sich die Mordmethoden ändern, so richtig schlimm ist es halt irgendwie nicht mehr. Auch hat mich in „Der Totmacher“ die Arbeitsweise der Ermittler (Hunter und Garcia) ein wenig gestört. Denn von richtiger (gemeinsamer!) Ermittlungsarbeit merkt man wenig. Robert Hunter zieht mal wieder seine Alleingänge durch und ansonsten werden andere niedere Polizisten losgeschickt um Ermittlungen durchzuführen. Am Ende ist dann alles eher wieder ein großer Zufall, denn richtige Ermittlungsarbeit (und mal ehrlich, auch wenn ich keinen Schimmer hatte, wer der Täter ist, seine Hinweise wo zu suchen ist, waren SO eindeutig, das hätten die beiden einfach schnallen müssen). Nichtsdestotrotz hat es mir Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen und auch mitzufiebern. Insbesondere mit Wurm, der mir wirklich leid tat. Und des Rätsels Lösung war richtig gut gemacht, auch wenn es zum großen Teil dann leider doch keine große Überraschung war. Fazit: Dieses Buch ist wirklich richtig gut und richtig, richtig spannend, insbesondere, wenn ich es mit vielen anderen Krimis und Thrillern vergleiche. Aber leider lässt Chris Carter meiner Meinung nach ziemlich nach. Ich habe irgendwie mehr von ihm erwartet und er schafft es nicht mehr mich so zu schocken, wie noch zu Beginn der Reihe. Vielleicht ist es bei ihm einfach mal Zeit für neue Charaktere? Zumal diese überhaupt keine Entwicklung durchmachen und sich gar nicht verändern. Wie auch immer, von mir gibt es nur drei Punkte (weil ich einfach im Vergleich zu seinen anderen Büchern nicht mehr geben kann).

    Mehr
    • 2
  • I Am Death - Der Totmacher

    I Am Death - Der Totmacher
    Themistokeles

    Themistokeles

    22. November 2016 um 14:10

    Gleich zu Beginn des Thrillers hat es Chris Carter geschafft mir einen kleinen Schock zu versezten, denn die Entscheidung, ob Carlos Garcia weiterhin Roberts Partner bleiben wird oder nicht, wie er in einem der letzten Bände angekündigt hatte, stand noch immer aus und nun recht früh kam die entscheidende Szene, bleibt Carlos oder nicht.Vorweg kann man eindeutig sagen, Chris Carter bleibt sich mit diesem mittlerweile siebten Band der Reihe sehr treu und dieser Band reiht sich sehr stimmig in die restliche Reihe ein, erinnert auch eher wieder an die ersten fünf Bände, denn seinen direkten Vorgänger, der doch ein bisschen anders ist und aus dem Rahmen fällt. Die Morde des Täters sind auch hier wieder ebenso blutrünstig und spektakulär eklig, wie in den anderen Bänden und dadurch, dass der Täter die Aumerksamkeit der Polizei zudem regelrecht sucht, aber keine Spuren an den Tatorten hinterlässt außer seinem Markenzeichen, ist es für die Ermittlungen nicht gerade einfach. Roberts Gedanken, resultierend aus seiner psychologischen Bildung heraus sind auch wieder zu spannend und es macht einfach Spaß den Ermittlungen zu folgen, da sie so spannend sind.Interessant finde ich auch die Kapitel, die von dem entführten Jungen erzählt werden, da man über diese etwas vom Mörder erfährt, ohne dass zu viel von ihm bekannt wird und man zu früh weiß, um wen es sich bei dem Täter handelt. Ab einem gewissen Punkt, der in diesem Thriller aber doch eher später war, wurde mir auch langsam klar, wer der Täter ist und woher sein Motiv stammt, jedoch war die Auflösung gleichsam so genial gewählt, dass ich sehr positiv überrascht war. Eine für mich sehr stimmige Lösung, auf die man auch nicht ganz so leicht kommt und einfach richtig gut auch zur Reihe passt.Eine richtig gelungene Fortsetzung der Reihe, bei der ich mich sehr auf den nächsten Teil mit Robert Hunter und seinem Partner freue. Vor allem auch, da man immer ein bisschen mehr auch von Hunter selbst erfährt, was ich so wohldosiert sehr angenehm eingestreut finde.

    Mehr
    • 2
  • Es wird nicht langweilig bei Robert Hunter

    I Am Death - Der Totmacher
    Steffi1611

    Steffi1611

    04. November 2016 um 08:01

    Der siebte Teil der Hunter Reihe. Nach einem nicht grade erholsamen Urlaub kommt Robert Hunter wieder in L.A. an. Aber ihm bleibt keine Zeit zum Verschnaufen, der nächste Serienmörder ist schon da. Die Leiche einer jungen Frau wird in der Nähe vom Flughafen gefunden. Sie wurde eine Woche vermisst und während ihrer Gefangenschaft misshandelt und auf grausame Weise ermordet. Garcia und Hunter stehen vor einem Rätsel. Der Mörder bleibt nach dem ersten Mord nicht untätig und kontaktiert außerdem noch die Polizei. Er macht einen sehr überzeugten Eindruck und wird nicht aufhören zu morden, bis er gefasst wurde. Was am Ende geschieht wird für den Leser eine Überraschung sein. In „I am Death – Der Totmacher“ hat der Autor es wieder einmal geschafft mich komplett zu überzeugen. Der Schreibstil von Chris Carter bleibt spannend und blutrünstig. Alles was man sich als Mensch gar nicht vorstellen kann, wird in seinen Thrillern sehr detailliert beschrieben. Es sind keine Werke für schwache Nerven oder Menschen mit Bluthochdruck. Die Kapitellängen sowie die unterschiedlichen Sichtweisen fand ich toll. Die ca. 380 Seiten sind nur so dahin geflogen beim Lesen, ich wollte immer wissen wie es weitergeht und was als nächstes kommt. Einzig Garcias Rolle fand ich in diesem Teil ein wenig zu klein. Nach dem sechsten Teil und einem alleine ermittelnden Robert Hunter, habe ich mich hier schon auf Garcia gefreut. Aber das ist nur ein kleiner Punkt und überwiegt nicht in der Bewertung. Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen, der es gerne blutiger mag und Lust auf einen spannenden Thriller hat. Ob man die anderen Teile gelesen hat oder nicht, macht keinen Unterschied. Die einzeln abgeschlossenen Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden.

    Mehr
  • I am Death Der Totmacher

    I Am Death - Der Totmacher
    Kleine8310

    Kleine8310

    04. October 2016 um 22:14

    "I am Death - Der Totmacher" ist der siebte Band der Thrillerreihe um Robert Hunter und Carlos Garcia, geschrieben von Chris Carter. In diesem Buch bekommen es Robert Hunter und Carlos Garcia, die gerade aus dem Urlaub zurück im Dienst sind, mit einem skrupellosen und Publicity - interessierten Mörder zu tun. Dieser hat eine junge Frau entführt und sie wenige Tage darauf, bestialisch zugerichtet auf einer Wiese in der Nähe des Flughafens abgelegt. Zudem stossen die Ermittler schnell auf eine sehr gezielt platzierte Nachricht des Täters auf der nur "Ich bin der Tod" steht.  Kurze Zeit später wird eine weitere Frau von dem die Abwechslung liebenden Täter getötet und auch dieses Opfer auf denkbar brutalste Weise. Leider finden sich kaum brauchbare Spuren, die Hunter und Garcia helfen würden, aber auf der anderen Seite sucht der Täter regelrecht die Aufmerksamkeit der Ermittler. Es ist klar, dass er weiter morden wird, aber können Garcia und Hunter ihn überhaupt stoppen? Der Schreibstil von Chris Carter hat mir sehr gut gefallen. Der Autor schreibt flüssig und in klaren Sätzen. Die vielen kurzgehaltenen Kapitel animieren zum weiterlesen und dabei half zudem, dass jedes Kapitel spannend endete. Chris Carter Thriller sind definitiv nichts für schwache Nerven, wofür unter anderem auch die brutalen und detailliert beschriebenen Szenen sorgen. Für mich war es in Ordnung, aber etwas weniger brutal hätte mich jetzt auch nicht gestört und wahrscheinlich ebenso gut unterhalten! Den Spannungsbogen hält Chris Carter wirklich gut und es gibt auch immer mal wieder ein paar Spitzen, die absolut fesselnd waren! Die Auflösung ist raffiniert und hätte nicht einen Moment mit diesem Ende gerechnet, was bei mir nicht allzu oft vorkommt, da ich ja viele Thriller lese.  Die Charaktere, allen voran Robert Hunter und Carlos Garcia, haben mir total gut gefallen und ich mag die schlichte Art, die der Autor hier wählt, um den Protagonisten und den Ermittlungen ihren Raum zu geben! Man kann dieses Buch auch ohne Probleme ohne Vorkenntnisse der anderen Bände der Reihe lesen, da die Geschichte in sich abgeschlossen ist, aber ich finde es immer schöner auch die Charaktere von Anfang an zu kennen, wofür die anderen Teile sicherlich hilfreich wären. Positiv:  * flüssiger Schreibstil mit klaren Sätzen * tolle Protagonisten und andere Charaktere * der Spannungsbogen wurde konstant gehalten Negativ:  * mich hätten weniger Details der sehr brutalen Szenen nicht gestört "I am Death - Der Totmacher" ist ein spannender Thriller, der mich mit seiner interessanten Handlung und den tollen Charakteren richtig gefesselt hat!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. October 2016 um 18:18
  • Ich bin der Tod!

    I Am Death - Der Totmacher
    makama

    makama

    26. September 2016 um 19:01

    Robert Hunter ist vom seinen Sondereinsatz zurück und sofort haben er und sein Partner Carlos Garcia einen neuen Fall.In der Nähe des Flughafens wurde eine Leiche gefunden - merkwürdig in Szene gesetzt.Das Opfer, die junge Nicole war eine Woche verschwunden und wurde in dieser Zeit auf das Brutalste gefoltert..... und in ihrem Hals steckt ein Zettel mit der Botschaft: "ICH BIN  DER TOT".Bald schon gibt es ein neues Opfer, auch die Flugbegleiterin Sharon musste Unerträgliches erleiden --- und auch hier die gleiche Botschaft -  diesmal am Tatort.....Hunter ist klar - dieser Täter ist äußerst intelligent und es wird noch mehr Opfer geben.Bald haben Hunter und Garcia einen Verdächtigen - aber ist es auch der Richtige - denn schon gibt es ein neues Opfer.In einem anderen Erzählstrang geht es um einen Jungen, der von einem Unbekannten entführt wird und auch Entsetzliches erleiden muss, ständig gefesselt -kaum was zu essen und er muss seinem Entführer bei seinen grausamen Morden zusehen.......Ist es der gleiche Täter?Chris Carter,der auch forensischer Psychologe ist, hat wieder einmal seiner morbiden Phantasie freien Lauf gelassen.....Und sicher hat auch sein ehemaliger Beruf ihm dabei geholfen, denn er kennt dadurch den Polizeiapperat genau und weiß wie Ermittlungen laufen.Der Täter, der auch zu Wort kommtist exellent beschrieben und das macht nur noch spannender.Zwischendurch gibt es zwar auch mal Längen, aber die werden durch die Auflösung und das fulminante Finale mehr als herausgerissen.Fazit:Ein sehr spannendes und auch sehr grausames Buch mit vielen Detailbeschreibungen, die nichts für schwache Nerven sind ----- ein Buch für Liebhaber harter Thriller.Von mir gibt es volle 5 Sterne für dieses Buch.

    Mehr
  • weitere