Neuer Beitrag

Arwen10

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hier die erste September- Neuerscheinung aus dem Verlag Gerth Medien:

Zwei Herzen im Winter von Chris Fabry & Gary Chapman




Zum Inhalt:


Es stürmt. Es schneit. Ähnlich sieht es in der Ehe von Marlee und Jacob aus. Beide sind müde vom kräftezehrenden Ringen miteinander. Doch auf dem Weg zur Unterzeichnung ihrer Scheidungspapiere kommt es zu einem Zwischenfall mit nachhaltigen Folgen ...

Eine kraftvolle, anrührende Geschichte von den Bestseller-Autoren Chris Fabry ("Junikäfer, flieg") und Gary Chapman ("Die fünf Sprachen der Liebe").


Zur Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=201&sku=816905







Voraussetzung für ein Freiexemplar ist wie immer, eine zeitnahe Beteiligung an der Leserunde, das Posten der Leseeindrücke in den einzelnen Abschnitten und das Schreiben einer Rezension. Für eine weite Verbreitung der Rezension sind Autoren und Verlag sehr dankbar ! Ein großes Dankeschön an den Verlag Gerth Medien für die Unterstützung der Leserunde !

Hinweis: Dies ist eine christliche Leserunde





Bitte bewerbt euch bis zum 26.09.2013. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 27.09. im Laufe des Tages.










Autor: Chris Fabry
Buch: Zwei Herzen im Winter

Seelensplitter

vor 4 Jahren

Hier würde ich sehr gerne mein Glück versuchen, es klingt ja so ein klein bisschen nach Weihnachtsbuch :-)

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde mich auch gerne bewerben. Ich bin ein riesiger Fan beider Autoren und liebe positive Geschichten. Und was ist positiver als einer kriselnden Ehe wieder Liebe einzuhauchen?

Beiträge danach
40 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

DarkReader

vor 4 Jahren

Seite 121 bis Ende
Beitrag einblenden

Das war ja auch blöd und passte überhaupt nicht! Wenn es 2 US-Football- oder Basketball-Teams gewesen wären, ok, aber das? Ziemlich daneben.
Die 2.te Chance gefiel mir auch gut, so hatte das Buch so etwas wie ein Happy-End, je nachdem, was die Beiden daraus machen.

Arwen10

vor 4 Jahren

Seite 7 bis Seite 56
Beitrag einblenden

Dreamworx schreibt:
Erstaunlich finde ich, dass die Sicht der Frau in diesem Fall von einem Mann erzählt wird (dem Autor). Man wird das Gefühl nicht los, dass Männer Frauen doch besser verstehen, als wir insgeheim annehmen. Auf jeden Fall ist der Autor sehr einfühlsam.

Dann gefallen dir vielleicht auch die anderen Bücher von Chris Fabry, der Co-Autor hat äußerst erfolgreiche Beziehungsratgeber geschrieben

Autoren: Chris Fabry,... und 1 weiterer Autor
Bücher: Junikäfer, flieg,... und 2 weitere Bücher

Dreamworx

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Ganz herzlichen Dank für die Möglichkeit, dieses wunderbare Buch lesen zu dürfen. Anbei nun meine Rezension, die auch bei Amazon und diversen anderen Buchseiten gepostet ist:

http://www.lovelybooks.de/autor/Chris-Fabry/Zwei-Herzen-im-Winter-1043615867-t/rezension/1061085437/

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Seite 57 bis Seite 120
Beitrag einblenden

Ich glaube auch, dass der Blick in die Schalen ihr wieder vor Augen führt, was für ein Schätzchen ihr Mann eigentlich ist.
Es ist schließlich wichtig in einer Beziehung, die guten Seiten an dem anderen mehr wert zuschätzen als die schlechten an ihm zu benörgeln.
Ich war total überrascht von diesen "magischen Schalen". Ich dachte erst, das wäre ein ganz normaler Roman und war doch sogar ein bisschen enttäuscht, dass die Autorne sich quasi "mysticher" Dinge bedient haben, um die Ehe zu retten.
Und dann ist die Frau von Jay sie selbst. Es ist ziemlich überraschend und doch so wunderbar gemacht. "Du kannst viel in deinem Leben erreichen, wenn du willst und dir Mühe gibst." Das hat mir diese Wendung mit auf den Weg gegeben.
Ich fand das wirklich sehr schön und mir war es dann auch ziemlich egal, ob der ganze mystische Kram noch eine logische Erklärung findet oder nicht :)

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Seite 121 bis Ende
Beitrag einblenden

Also mich hat das mitd em Fußball nicht gestört. Der Vergleich bleibt ja der gleiche und für mich war es mit Schalke und Bayern verständlicher :)

Das Ende fand ich sehr gut. Es war zwar alles nur ein Traum, aber durch das Ereiegnis haben sich sowohl Marlee als auch Jacob verändert und wissen nun, dass Scheidung nicht immer ein Weg ist und sie vielleicht doch mit einander glücklicher werden, als ohne einander. Und - was ich sehr wichtig fand - ihre Kinder werden unter Umständen glücklicher, wenn sie zusammenbleiben. Natürlich sollte das nicht der einzige Grund für ein Zusammenbleiben sein, aber es ist doch ein sehr wichtiger Grund, es noch einmal zu versuchen.
Das Nachwort finde ich auch sehr schön und "Die fünf Sprachen der Liebe" kann ich jedem ans Herz legen. Es ist nicht nur auf den Partner sondern auch auf andere Mitmenschen und die Kinder anwendbar.
Alles in allem hat mir das Buch sher gut gefallen. Allein die Sprache und die ganzen Metaphern mit Winter und Schnee, die Symbolik, dass das alles an Weihnachten geschieht, dem Fest der Hoffnung, war sehr mitreißend.
Danke für das tolle Buch.

Dreamworx

vor 4 Jahren

Seite 7 bis Seite 56
@Arwen10

Guten Morgen an Dich und liebe Grüße...:)
Sinfonie des Himmels habe ich durch die Leserunde kennengelernt und liebe dieses Buch. Junikäfer lasse ich mir zu Weihnachten schenken von meiner Tochter. Das steht ganz oben!!!

LeJardinDuLivre

vor 4 Jahren

Fazit/Rezension

Hier kommt nun auch meine Rezension.
Zu erstmal hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Chris-Fabry/Zwei-Herzen-im-Winter-1043615867-t/rezension/1061659666/1061661836/

und auf Amazon:
http://www.amazon.de/product-reviews/3865919057/ref=cm_cr_dp_synop?ie=UTF8&showViewpoints=0&sortBy=bySubmissionDateDescending#R32WD7JIBIHZZN

Vielen Dank, dass ich dieses wunderschöne Buch lesen durfte ;)

Neuer Beitrag