Chris Guise Das Buch zum Film: Die Abenteuer von Tim und Struppi

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Buch zum Film: Die Abenteuer von Tim und Struppi“ von Chris Guise

Das große Buch zum ersten Kinofilm von Tim und Struppi! Steven Spielberg und Peter Jackson haben Hergés Helden auf die Leinwand gebracht und dazu die "Motion Capture"-Methode verwendet. Reale Schauspieler haben erst die Szenen gespielt, anschließend wurden die Bilder im Computer animiert. Das und vieles mehr enthält dieser Prachtband zur Entstehung des Films, gezeigt wird unter anderem jede Menge Concept Art, Vergleiche der Szenen im Comic und im Film, die Umsetzungen auf der Leinwand, die Vorüberlegungen und die sorgfältige Konzeption der Hintergründe und Schauplätze. Außerdem gibt es sowohl von Steven Spielberg als auch von Peter Jackson ein Vorwort.

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Könnte ich 1000 00 ⭐Sterne vergeben würde ich dies tun, einfach nur WOW WOW WOW mein highlight des Jahres 2017 💕💕💕💕

Shaaniel

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn Comicbilder zu Filmbildern werden

    Das Buch zum Film: Die Abenteuer von Tim und Struppi

    TheSaint

    17. January 2016 um 16:55

    Seit Kindertagen bin ich ein Freund von Hergé's "Tintin" (deutsch: "Tim und Struppi"). Durch Tintin wollte ich neben Detektiv auch ein "rasender Reporter" werden und große Abenteuer erleben. Aber bald stellte sich heraus, dass die Realität niemals so herrliche Abenteuer offerieren konnte und so entschied ich mich ganz anders. Der Film "Die Abenteuer von Tim und Struppi - Das Geheimnis der Einhorn" (Steven Spielberg/Peter Jackson) wurde von mir natürlich sofort gesehen und zählt bis heute zu einem meiner Lieblingsfilme. Mir dann das Buch zum Film anzuschaffen und zwei weitere Realfilme über Tintin, Milou und Kapitän Haddock waren eine logische Konsequenz. Das vorliegende Buch lässt den computeranimierten Film nun noch mehr Wert schätzen. Fünf Jahre lang hat man zugebracht, ehe dieser herrlich unterhaltsame und sich so nah an die Comicvorlage haltende Film ins Kino kam. Hier kommen die kreativen Köpfe der neuseeländischen Trickschmiede Weta Digital und Weta Workshop (auch maßgeblich an "Lord of the Rings" beteiligt) zu Wort und offerieren neben ihren Ausführungen, Beweggründen und Verbindungen zum Comic eine Vielzahl an frühen zeichnerischen Konzepten, vorabvisualisierende Sequenzen, Modelle, Kostümentwürfe und Standbilder. Der Zuseher mag im Kino fasziniert sein vom Motion-Capture (in Verbindung mit Performance Capture)-Verfahren, mit welchem der Film realisiert wurde... doch käme er beim Betrachten nie auf die Idee, wieviel Aufwand es für die Fachleute zum Beispiel bedeutete, das Haar von Milou ("Struppi") tricktechnisch umzusetzen. Oder welch Heidenarbeit es bedeutete, Wasser und Sand glaubwürdig bzw. deren Wirkung auf Kleidung darzustellen. Sehr informativ und mit viel Bildmaterial versehen werden die Figuren und die Schauplätze des Filmes vorgestellt. Man verfolgt manchmal mit offenem Mund die Entwicklung der Figur oder des Schauplatzes vom Comic bis zum Film. Unglaublich akribisch hat man versucht, Hergé's Comics "Das Geheimnis der Einhorn", "Der Schatz Rackhams des Roten" und "Die Krabbe mit den goldenen Scheren" filmisch umzusetzen. Manchmal gleichen sich Comic-Panel mit filmischem Ergebnis bis zum Blickwinkel! Das Buch ist eine fantastische Informationsquelle nicht nur "Tintin" betreffend, sondern auch für das computergenerierte Filmverfahren selbst. Es gibt Einblick in die Arbeit des Regisseurs und seiner Vielzahl an oft gesichtslosen Künstlern, die mit ihrer visionären Kraft und unglaublichem Können die tollsten Requisiten, Kostüme und Schauplätze erschaffen. Nach Studium des sehr, sehr lesens- und sehenswerten Buches sieht man den ersten Film einer geplanten Trilogie mit anderen Augen und noch ehrfurchtsvoller als bisher. Für jeden Filmfreund eine Empfehlung und für den "Tintin"-Fan eine ideale Ergänzung zum Film, den Comics, der Zeichentrickserie und der beiden Realverfilmungen aus den 60er Jahren!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks