Chris Hadfield

 4.2 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Chris Hadfield

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Chris Hadfield

Neu
Steve_Schilds avatar

Rezension zu "Anleitung zur Schwerelosigkeit" von Chris Hadfield

Qualitativ Top, inhaltlich Flop
Steve_Schildvor einem Jahr

Ich habe vom Buch etwas völlig anderes erwartet. Mir ist beim Lesen das Gefühl gekommen, dass nur Chris Hadfield ein guter Astronaut sei und alle anderen quasi nichts können. Ich empfinde den Herrn nach diesem Buch etwas arrogant. Was die Fakten betrifft, unumstritten sehr gut dargestellt. Auf der persönlichen Ebene und der Lebenseinstellung von Ihm bin ich bei vielem völlig anderer Meinung. 

Kommentieren0
2
Teilen
K

Rezension zu "An Astronaut's Guide to Life on Earth" von Chris Hadfield

Toller Einblick in das Leben eines Astronauten
kaffee_kannevor 3 Jahren

Schönes Buch das sich gut und flüssig lesen lässt. Was ich sehr gerne mag ist das der Autor nicht mit Weisheiten und Verbesserungsvorschlägen um sich wirft. Es liest sich mehr wie eine Autobiografie und vermittelt einen tollen Einblick in die Welt der Raumfahrt und Astronauten (mit der ich mich vorher nur am Rande beschäftigt habe).
Bin ohne große Erwartungen an das Buch rangegangen und wurde sehr positiv überrascht.

Kommentieren0
3
Teilen
whoiskafkas avatar

Rezension zu "Anleitung zur Schwerelosigkeit" von Chris Hadfield

Ein faszinierender Einblick in das Leben eines Astronauten!
whoiskafkavor 4 Jahren

Einige Worte zum Inhalt

Chris Hadfield ist ein kanadischer Astronaut, der bereits dreimal im Weltraum war und mehrere Monate lang als Kommandant auf der ISS gearbeitet und geforscht hat. Seine Fotoaufnahmen von der Erde sowie seine Tweets und Videos über den Alltag im Weltraum haben große Bekanntheit erlangt. In seinem Buch erzählt er, wie es dazu kam, dass er Astronaut wurde, mit welchen Schwierigkeiten er kämpfen musste und wie man seine Ziele verfolgt und erreicht. Man könnte sagen, Chris Hadfield präsentiert in Anleitung zur Schwerelosigkeit eine Anleitung zum Leben.

Meine Meinung

Eigentlich lese ich keine Biographien. Nur für wenige bekannte Persönlichkeiten mache ich da eine Ausnahme, zum Beispiel Amy Poehler, denn meist finde ich Biographien eher langatmig und wenig interessant. Ganz anders bei Chris Hadfields Buch: Von der ersten bis zur letzten Seite konnte es mich fesseln. Was Hadfield berichtet, ist so interessant, spektakulär, witzig, bodenständig und ehrlich, dass man bereits nach kurzer Zeit eine tiefe Bewunderung für ihn und seine Lebensansichten empfindet. Bevor ich das Buch gelesen habe, wusste ich im Grunde nichts über Hadfield – klar, dass er in einem Video auf der ISS Gitarre spielt, war mir bekannt. Doch damit endete mein Wissen auch schon. Deswegen bin ich besonders glücklich, dass ich Anleitung zur Schwerelosigkeit gelesen habe, denn Hadfield ist ein unglaublich faszinierender und intelligenter Mensch.

“Wissen Sie, etwas Verrücktes ist auf dem Weg in den Weltraum geschehen: Ich lernte, hier auf der Erde besser und glücklicher zu leben.” – S. 50

Die Biographie ist in drei Teile gegliedert: Der erste Teil befasst sich mit Hadfields Weg zu seinem Traumberuf des Astronauten, Teil zwei gibt Einblick in das Leben im Weltraum und drei Teil schließlich berichtet über die Rückreise zur Erde. Als Leser erhält man Einblicke in die Arbeit eines Astronauten, die immensen Vorbereitungen, die nötig sind, die Vernetzung innerhalb der Weltraumbehörden und viele weitere spannende Themen. Für mich als Fan von Reisen ins All ein absoluter Traum!

Anleitung zur Schwerelosigkeit ist nicht nur eine Autobiographie. Ich würde sogar so weit gehen zu sagen, dass das Buch teilweise mehr ein Ratgeber ist, der sich mit Aspekten des Lebens befasst, diese aufdröselt und sinnvolle Schlussfolgerungen liefert, die mit praktischen Hinweisen verbunden werden. Beim Lesen des Buches hatte ich nicht nur sehr viel Spaß, ich habe auch sehr viel gelernt und einiges überdacht, das ich nun mit anderen Augen sehe.

“Menschen werden gern daran erinnert, dass das Unmögliche möglich ist, glaube ich, und ich fand es schön, das tun zu können.” – S. 264

Chris Hadfield macht einem einfach klar, worum es im Leben geht. Wie man das Beste aus sich herausholt. Wie man sogar negatives Denken in etwas Positives umwandelt. Aus seiner Biographie kann man viel Nützliches für das eigene Leben und Denken herausziehen.

Der Schreibstil ist für eine Biographie passend. Klare, sachliche Worte, untermalt mit Witz und Charme, manchmal auch mit Sarkasmus. Insgesamt ließ sich das Buch angenehm und flüssig lesen.

Ganz besonders toll fand ich außerdem die farbigen Fotografien, die in der Mitte des Buches auf schönem, glänzendem Papier abgebildet sind. Sie haben den Text perfekt abgerundet!

Fazit

Wenn ihr gerne Biographien lest und schon immer mal wissen wolltet, wie das Leben eines Astronauten aussieht, dann lest dieses Buch! Es ist wahnsinnig unterhaltsam und lehrreich und hilft einem dabei, ein etwas anderes Bild vom Leben auf der Erde zu bekommen. Ich bin nun definitiv ein großer Fan von Chris Hadfield!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks