Chris Hartmann

 4.3 Sterne bei 13 Bewertungen
Chris Hartmann

Lebenslauf von Chris Hartmann

Die Autorin Chris Hartmann hat an der Bergischen Universität Wuppertal Kommunikationsdesign studiert und unter anderem für Verlage, Werbeagenturen und beim Fernsehen gearbeitet. Darüber hinaus hat Chris Hartmann etwa zehn Jahre für eine Tageszeitung geschrieben. „Langer Atem oder der Ölberger Fall“ ist ihr zweiter Roman für Kinder. Zuvor ist der erste Roman „Stille Wasser oder der Beyenburger Fall“, ebenfalls bei dem Verlag Edition Köndgen, erschienen. Chris Hartmann lebt und arbeitet in Wuppertal.

Alle Bücher von Chris Hartmann

Langer Atem oder der Ölberger Fall

Langer Atem oder der Ölberger Fall

 (10)
Erschienen am 30.11.2017
Stille Wasser oder der Beyenburger Fall

Stille Wasser oder der Beyenburger Fall

 (3)
Erschienen am 26.11.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Chris Hartmann

Neu
C

Rezension zu "Langer Atem oder der Ölberger Fall" von Chris Hartmann

Ein toller Kinderkrimi
chicken-ranvor 7 Monaten

Klappentext:

Seit Tim zusammen mit seinen Freunden Onkel Rudolfs Todesfall mitaufklären konnte, findet er seinen Wohnort Beyenburg ziemlich spannend! 
Ausgerechnet jetzt soll er vorübergehend in die Nordstadt auf den Ölberg zu Onkel Paul ziehen. Doch bevor Tim dort langweilig werden kann, fordert ein neuer Fall im Nachbarhaus seine Aufmerksamkeit. Tim macht sich mit seinen Freunden Frederick und Sonny, seiner Schwester Klara und seinem neuen Freund Narek auf die Spurensuche und greift damit Kommissar Hansen erneut unter die Arme, der wegen eines weiteren Falls nun auch in Elberfeld ermittelt ...

Das Buch ist ein sehr schöner und regionaler Kinderkrimi. Er ist sehr spannend und mitreißend, auch für Erwachsene. 
Er ist sehr schön geschrieben und beschrieben, sehr Kindergerecht. Super gefallen hat mir, dass neue Begrifflichkeiten, die Kinder nicht unbedingt kennen, sehr sachlich und altersgerecht erklärt werden. Die Szenen sind toll beschrieben, so dass sich das Kind alles super vorstellen kann.
natürlich spielen auch die Themen Freundschaft und gegenseitiger Respekt eine wichtige Rolle.

Uns hat das Buch sehr gut gefallen und können es weiterempfehlen. Wir hoffen, dass es bald schon den nächsten Fall gibt.

Kommentieren0
0
Teilen
lenikss avatar

Rezension zu "Langer Atem oder der Ölberger Fall" von Chris Hartmann

Ein Kinderkrimi mit Stadtführung
leniksvor 8 Monaten

Ich bin auf dieses Buch aufmerksam geworden, da mir Wuppertal bekannt ist, und ich vielleicht auch noch was neues über diese Stadt kennenlernen kann. Was neues ist zwar nicht dabei gekommen. Aber beim Lesen erkannte ich einiges wieder, ob nun die Gegend oder die Sprüche der Erwachsenen. Das Buch ist das zweite rund um den Jungen Tim, ist aber in sich abgeschlossen und kann so gelesen werden, ohne das erste Buch zu kennen. Den ich habe dieses als erstes gelesen. Tim muss wegen eines längeren Krankenhausaufenthaltes seiner Mutter zu seinem Onkel Paul ziehen und in der Nähe wird ein Toter gefunden, und es gibt in dessen Wohnung ein Einbruch. Zusammen mit seiner Schwester Klara und seinen Freunden versucht er den Fall zu lösen. Und sie erleben dabei schöne und nicht so schöne Abenteuer. Die Autorin hat einen schönen flüssigen Schreibstil. Der sicher auch den Kindern gefällt. Das Buch ist in zwei Teile gegliedert mit insgesamt 12 Kapiteln auf 170 Seiten. Von mir gibt es vier Sterne.

Kommentieren0
13
Teilen
classiques avatar

Rezension zu "Langer Atem oder der Ölberger Fall" von Chris Hartmann

"Das Geheimnis der Münze"
classiquevor 9 Monaten

Der Kinderkrimi "Langer Atem oder der Ölberger Fall" umfasst 165 Seiten, ist unterteilt auf 2. Teile mit insgesamt 12. Kapiteln. 

Kurzer Plot:

Tim, seine Schwester Klara und seine Freunde Frederick und Sonny haben sich einen Treffpunkt in einer alten Scheune eingerichtet.

Jetzt liegt Tims Mutter nach einer Knieverletzung und nach Komplikationen nach der Operation im Krankenhaus. Tims Vater beschließt, dass Tim eine Weile zu seinem Onkel Paul ziehen soll. Tim will nur sehr ungern weg von Beyenburg und seinen Freunden. 

Onkel Paul wohnt auf dem Ölberg, dem Teil der Elbenfelder Nordstadt.

Tim kommt auf eine neue Schule und hat Heimweh. Doch dann lernt er Narek aus Syrien kennen, und die beiden freunden sich an.

Torid, die Freundin von Onkel Paul erzählt, dass sie eine Toten im Vorderhaus ihres Wohnhauses gefunden haben. 

Reinhardt Retsch, Anfang 60, keine Frau, keine Kinder, pflegte seine demenzkranke Mutter und leidet selbst an Diabetes. 

Herr Retsch hat noch als Einziger in dem Haus gewohnt und es ist möglich, dass der Immobilienmongul Herr Pilgrimm den letzten Mieter loswerden wollte.

Tim erzählt seinen Freunden davon, und da Fredericks Vater Ewald Hansen bei der Polizei ist, bekommen sie auch einige Informationen.

In Retschs Wohnung finden die "Detektive" E-Mails von einer Partnervermittlung und dann stoßen sie auf eine Truhe, darin "eine goldene Münze"...

Ist das ein Tatmotiv und gibt es noch weitere Münzen?

Mein Fazit. 

Ein gelungener Krimi für Kinder/Jugendliche. Freundschaft und die Wichtigkeit der Familie spielen eine zentrale Rolle in der Geschichte. 

Schön fand ich die vielen Hintergrundinformationen über die Stadt "Wuppertal".

4. Sterne!

Kommentieren0
34
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Chris_Hartmanns avatar

Nervenkitzel für Leser ab zehn Jahre - Bücher zu gewinnen

Da der neue Wuppertaler Krimi „Langer Atem oder der Ölberger Fall“ zwischen Karneval und Ostern spielt, hier nun eine Leserunde mit dem zweiten Fall der Reihe, den man auch unabhängig vom ersten Fall lesen kann und den ich euch dabei vorstellen möchte.

Es gibt 8 Exemplare des Buches "Langer Atem oder der Ölberger Fall" zu gewinnen. Wer beantwortet die Frage: Was mag Tim am liebsten? Hinweise findet ihr auf der Seite http://www.wuppertaler-kinderkrimi.de/figuren.html

Ich begleite die Leserunde persönlich. Ich wünsche euch viel Glück bei der Verlosung (alle Teilnehmer mit richtigen Antworten kommen in den Lostopf) und viel Spaß beim Lesen! Ich bin sehr gespannt auf eure Eindrücke und Rezensionen.

Eure Chris Hartmann

Zum Inhalt (Klappentext):
Seit Tim zusammen mit seinen Freunden Onkel Rudolfs Todesfall mitaufklären konnte, findet er seinen Wohnort Beyenburg ziemlich spannend!
Ausgerechnet jetzt soll er vorübergehend in die Nordstadt auf den Ölberg zu Onkel Paul ziehen. Doch bevor Tim dort langweilig werden kann, fordert ein neuer Fall im Nachbarhaus seine Aufmerksamkeit. Tim macht sich mit seinen Freunden Frederick und Sonny, seiner Schwester Klara und seinem neuen Freund Narek auf die Spurensuche und greift damit Kommissar Hansen erneut unter die Arme, der wegen eines weiteren Falls nun auch in Elberfeld ermittelt ...
Zur Leserunde
Chris_Hartmanns avatar

    Hallo zusammen,

    dies ist meine erste Leserunde und ich möchte euch noch im Vorfeld ein paar Dinge zu Tim, der Hauptfigur in der Geschichte „Langer Atem oder der Ölberger Fall“, verraten.

    Da der neue Wuppertaler Krimi „Langer Atem oder der Ölberger Fall“ zwischen Karneval und Ostern spielt, ist der passende Zeitpunkt für die Leserunde jetzt und wenn nächste Woche die eisige Kälte auftaut, dann passt das anfängliche Wetter im Roman zur aktuellen Wetterlage. So könnt ihr euch vielleicht gut in Tim einfühlen. Tim Johann, der Nachwuchsdetektiv aus „Stille Wasser oder der Beyenburger Fall“, (keine Angst, die Geschichten sind abgeschlossen und müssen nicht vorher gelesen worden sein, um den jeweiligen anderen Fall zu verstehen) mit einer extremen Glutenunverträglichkeit, soll vorübergehend umziehen. Seine Mutter wird operiert sein Vater ist mit ihm und seiner Schwester Klara überfordert. Deshalb bezieht Oma Helga Tims Zimmer und passt auf Klara auf und Tim soll vorübergehend zu seinem Onkel Paul in den benachbarten Stadtteil ziehen. Das ist für ihn ein Kulturschock, da er ländliche Umgebung gewohnt ist und sich nun in der Stadt und in der neuen Schule zurechtfinden muss. Zudem hat Onkel Paul nur Augen für seine neue Freundin Tordis. Tim ist also am Anfang nicht nur mehr oder weniger auf sich gestellt, sondern auch der einzige, der sich für den Fall in der Nachbarschaft zu interessieren scheint. Aber schon bald bekommt er doch noch unerwartet Unterstützung: denn Tordis ist doch ganz nett, ein Kater begleitet seine Unternehmungen und Narek, ein Flüchtlingsjunge und Tims Mitschüler, erweist sich als wahrer Freund. Und natürlich lassen auch seine besten Freunde Frederick und Sonny ihn nicht im Stich, wenn es heißt, Fredericks Vater, Kommissar Hansen, bei der Lösung des kniffeligen Falles zu helfen. Aber bis dahin haben Tim und seine Freunde selber Hilfe bitter nötig, denn sie geraten diesmal in eine wirklich brenzliche Situation, aus der sie alleine nicht mehr so ohne weiteres herauskommen können.

    Ich hoffe, ich habe euer Interesse geweckt und ihr habt Lust, mit euren Kindern (ab 10), oder aber auch ohne Kinder (denn die Bücher werden laut den Rückmeldungen auch von Älteren und Erwachsenen gemocht) an der Leserunde teilzunehmen. Um eines der acht Bücher zu gewinnen, müsst ihr nur die sehr leichte Frage beantworten: Was mag Tim am liebsten? Hinweise findet ihr auf der Seite http://www.wuppertaler-kinderkrimi.de/figuren.html Auf der Seite www.wuppertaler-kinderkrimi.de findet ihr auch noch weitere Infos und Extras. Viel Spaß beim Stöbern! Stichtag für die Teilnahme zur Leserunde ist der 9. März, also der nächste Freitag. Es gibt mehrere richtige Antworten und alle richtigen wandern in einen Lostopf. Aber die meisten kennen das ja wahrscheinlich schon. Ich freue mich, wenn ich mich mit euch austauschen kann. Und natürlich auf eure Meinungen, Anregungen und Rezensionen. Ich wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel!

    Herzliche Grüße

    Chris Hartmann

Zum Thema
Chris_Hartmanns avatar
Hallo zusammen! Ich bin die Autorin Chris Hartmann (Wuppertaler Kinderkrimis: Stille Wasser oder der Beyenburger Fall, Langer Atem oder der Ölberger Fall) und neu bei Lovely Books und möchte direkt ein Thema anschneiden, das sicher vielen Lesern, die auch selbst schreiben, am Herzen liegt: wie verfasse ich ein Buch? Ich habe versucht, das Thema mit neun einfachen Übungen und ein paar persönlichen Tipps hier auf meiner Seite http://www.wuppertaler-kinderkrimi.de/autor_blog.html auf den Punkt zu bringen. Ich hoffe, die Übungen werden euch inspirieren und helfen.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Chris Hartmann im Netz:

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks