Chris Jordan Ushirikiano

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ushirikiano“ von Chris Jordan

•Der dritte Reportageauftrag des Prix Pictet •Mit einem Vorwort Seiner Königlichen Hoheit, des Herzogs von Cambridge und Essays des Philosophen Nigel Warburton und der Financial-Times-Korrespondentin Katrina Manson •Diese bewegende Bildserie wird alle faszinieren, die sich für Fotojournalismus und Nachhaltigkeit interessieren Für den Reportageauftrag des Prix Pictet wird einer der für den Prix Pictet nominierten Fotografen eingeladen, eine Bildserie in einer Region zu realisieren, in der Pictet & Cie ein Nachhaltigkeitsprojekt unterstützt, das mit dem Thema des Preises in Verbindung steht. Dieses Buch enthält Fotografien, die Chris Jordan auf einer vor Kurzem unternommenen Exkursion durch den Norden Kenias aufgenommen hat, wo Pictet den Tusk Trust darin unterstützt, das Nakuprat-Gotu-Naturschutzgebiet zu entwickeln – eine von Stammesältesten geleitete Initiative, die es sich zum Ziel gesetzt hat, einer von Gewalt und den Folgen des Klimawandels heimgesuchten Region Frieden und wirtschaftlichen Aufschwung zu bringen. Jordans Fotografien dokumentieren die Probleme – insbesondere die Wilderei von Elefanten, die ihrer Stoßzähne wegen getötet werden –, und sie lassen die Helden und Triumphe der in seinen Worten „stillen Revolution“ hochleben, dessen Ziel der Aufbau einer nachhaltigen Zukunft für diese Gemeinschaft ist.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine schöne, aber nur mittelmäßig erzählte Geschichte

    Ushirikiano

    R_Manthey

    14. July 2015 um 12:18

    Eine schweizer Privatbank und eine Organisation unter dem Patronat der Englischen Krone taten im Norden Kenias Gutes. Sie entwickelten ein Naturschutzgebiet, das den dort lebenden Menschen eine einigermaßen vernünftige Perspektive bietet. Statt sich im Kampf ums Überleben gegenseitig die Wasserstellen und Weideflächen streitig zu machen, schützen sie nun gemeinsam den bedrohten Lebensraum von Elefanten. Von der Bank wurde der Fotograf Chris Jordan beauftragt, dies in einem Bildband zu dokumentieren. Auf mehreren Bildern sieht man einen wegen seiner Stoßzähne von Wilderern getöteten Elefanten. Eines dieser Bilder ist sogar doppelseitig ausklappbar. Vielleicht um so noch mehr Betroffenheit bei Europäern auszulösen. Daneben findet der Betrachter zahlreiche Porträts dort lebender Menschen und Aufnahmen, die ihre armseligen Lebensumstände dokumentieren. Das Ganze wird von einigen wenigen Landschaftsfotografien abgerundet und mit erklärenden Texten garniert. Natürlich freut man sich, dass westliche Organisationen in Afrika wenigstens an einigen Stellen die Lebensumstände der Menschen verbessern und den Artenschutz fördern. Doch diese Reportage wirkt seltsam steril und unpersönlich. Ich hätte mir statt der bedeutungsschweren Worte der Auftraggeber mehr zur Geschichte und der wirklichen Entwicklung in diesem Buch gewünscht. Mehr zu den ganz konkreten Lebensumständen, zum Alltag, zur dessen Veränderung, zu dem, was die Menschen dort jetzt machen im Vergleich zu früher. Leider fehlt das größtenteils, sodass wenigstens bei mir der Funke nicht überspringen wollte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks