Chris Karlden

 4.4 Sterne bei 269 Bewertungen
Autor von Der Totensucher, Der Todesprophet und weiteren Büchern.
Autorenbild von Chris Karlden (©)

Lebenslauf von Chris Karlden

Chris Karlden, Jahrgang 1971, hat Rechtswissenschaften studiert und arbeitet derzeit als Jurist in der Gesundheitsbranche. Er lebt mit seiner Familie im Südwesten Deutschlands. Sein erster Psychothriller »Monströs« war bereits ein großer Erfolg. Mehr zum Autor unter www.chriskarlden.de

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Chris Karlden

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Totensucher (ISBN: 9783746633428)

Der Totensucher

 (78)
Erschienen am 18.08.2017
Cover des Buches Der Todesprophet (ISBN: 9783746632322)

Der Todesprophet

 (60)
Erschienen am 15.08.2016
Cover des Buches Das Medikament: Psychothriller (ISBN: B07GV63C82)

Das Medikament: Psychothriller

 (25)
Erschienen am 25.08.2018
Cover des Buches Monströs (ISBN: B0083QP4FE)

Monströs

 (17)
Erschienen am 01.10.2014
Cover des Buches Der Totensäer: Thriller (ISBN: B07Q4CPC7X)

Der Totensäer: Thriller

 (13)
Erschienen am 28.03.2019
Cover des Buches Vertrau dir (nicht) (ISBN: B08B674V71)

Vertrau dir (nicht)

 (10)
Erschienen am 22.06.2020
Cover des Buches Der Totenrächer (ISBN: B0837YHMGX)

Der Totenrächer

 (9)
Erschienen am 24.02.2020
Cover des Buches Im Namen der Vergeltung (ISBN: 9783967140057)

Im Namen der Vergeltung

 (5)
Erschienen am 22.10.2019

Neue Rezensionen zu Chris Karlden

Neu

Rezension zu "Vertrau dir (nicht)" von Chris Karlden

Fesselnd deluxe
Kitty411vor 8 Tagen

„Vertrau dir (nicht)“ ist ein Psychothriller von Chris Karlden.
Da ich schon einige Bücher dieses Autoren kenne und zudem vom Klappentext begeistert war, habe ich mich sehr auf die Lektüre gefreut und hatte definitiv hohe Erwartungen and dieses Werk - und was soll ich sagen, sie wurden mehr als erfüllt, ich konnte das Buch nicht weglegen und habe es am Stück verschlungen.
Eine spannende und fesselnde Story, die mitreisst und einfängt, und durch deren Wendungen es nie vorhersehbar ist, man kann nichts erahnen und wird dadurch die ganze Zeit über gefangen gehalten. Meine Finger haben aufgrund der Spannung ein wenig gelitten, und das ist doch genau das, was man von einem Psychothriller erwartet.
Ich konnte mich gut in das Geschehen vertiefen und wurde dadurch natürlich noch mehr mitgezogen, und durch die authentischen Charaktere hat das Lesen noch zusätzlich Spaß gemacht.
Ein fesselndes Auf und Ab, das mir super gefallen hat, und das jeden Fan dieses Autors wieder sehr begeistern wird!
Von mir gibt es 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Totensucher" von Chris Karlden

Ich bin schwer begeistert! Interessanter Handlungsstrang, tolle Figuren, überraschende Wendungen.
miss_atticosvor 22 Tagen

Adrian Speer hat vor zwei Jahren seine Tochter verloren. Lucy wurde entführt. Seine Familie zerbricht daran und er wird vom Dienst suspendiert. Jetzt startet er in einer neuen Abteilung einen Neustart. Der erste Fall lässt nicht lange auf sich warten und auch nicht der Zweite, der mit dem ersten Mordfall zusammenhängt. Im Zuge der Ermittlungen taucht auch noch ein aktuelles Foto von Lucy auf. Innerhalb weniger Stunden mordet der Täter und scheint der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein. Besonders gern nimmt er Kontakt zu Adrian auf. Mit ihm scheint er sich verbunden zu fühlen. Was machte den Täter zum Mörder? Was verbindet ihn mit Adrian?

Ich bin wirklich schwer begeistert! Neben dem sympathischen und authentischen Ermittlerduo Speer und Bogner gibt es ein interessantes Team, das die beiden bei den Ermittlungen unterstützt. Das Handlungsgerüst lässt keine Wünsche übrig. Die Geschichte beginnt mit der Entführung von Lucy und geht über in die gegenwärtigen Ermittlungen bis hin zu der Gedankenwelt des Täters. Mit wenig Blutvergießen und wenigen grausamen Details erzeugt der Autor dennoch eine nervenaufreibende und spannungsgeladene Atmosphäre. Was für ein gelungener Auftakt der Buchreihe rund um das Team Speer und Bogner. Mit vielen überraschenden Wendungen wird man an der Nase herumgeführt. Natürlich gibt es auch die ein oder andere private Nebengeschichte. Jede davon empfand ich als sehr interessant und keineswegs als störend. Nichts wirkt künstlich. Alles fügt sich gelungen zusammen. Und was für ein Ende! Nervenkitzel bis zur letzten Seite! "Der Totensucher" ist ein wahrer Pageturner und hat mich keine Minute losgelassen. Ich freue mich auf die beiden anderen Bände dieser Reihe und kann Band 1 ruhigen Gewissens weiterempfehlen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das Medikament: Psychothriller" von Chris Karlden

sehr spannend konstruierter Thriller
Nordlichtliestvor einem Monat

Jan Flemming leidet unter einer extrem ausgeprägten Form der Narkolepsie. Der Krankheit ist es zu verdanken, dass er nicht mehr Auto fahren darf und seinen Job als Anwalt verloren hat. Der Leidensdruck ist besonders hoch, als er erfährt, dass seine Frau Barbara ein Kind erwartet. Als er eine Mail bekommt wo ein Pharmakonzern Menschen mit Narkolepsie sucht um ein neues Medikament zu testen ist er Feuer und Flamme und meldet sich dort an. Doch das Medikament hat schlimme Nebenwirkungen und Jan scheint sein komplettes Leben zu entgleiten…..

Cover: Das Cover ist recht übersichtlich gehalten und zeigt eine umgekippte Ampulle mit roter Flüssigkeit die ausläuft. Es passt perfekt zum Inhalt und macht Lust auf die Geschichte.

Schreibstil: Der Schreibstil ist leicht und locker, so dass man schnell in die Story reinfindet.

Charaktere: Die Charaktere sind sehr verwirrend konstruiert. Das macht den Psychothriller perfekt. ich wusste selbst nicht mehr wer gut und wer böse war und ob Jan nur Halluzinationen hatte oder wirklich ein Mörder war. Genau wie Jan war mir nicht klar, wem ich noch vertrauen konnte – so blieben alle Charaktere bis zum Ende undurchschaubar und irgendwie gruselig.

Setting: Die Idee mit dem Medikament hat mir ausnahmslos gut gefallen – genau wie die Umsetzung. Alles ist glaubhaft konstruiert und wirkt nicht überzogen.

Spannung: Spannung war für mich von vorn bis hinten vorhanden. Ich habe mit Jan mit gefiebert und gerätselt und wurde von so mancher Wendung aus den Socken gehauen. Die Spannung wie nun alles zusammenhängt hielt sich wirklich bis zum Schluss wo dann alles bis ins kleinste Detail aufgeklärt wurde und keine Fragen mehr offenblieben.

Fazit: Ich spreche auf jeden Fall eine Empfehlung für diesen Psychothriller aus. Ja, es ist ein wenig verwirrend – aber nicht so, dass man nicht mehr mitkommt. Die Geschichte ist spannend konstruiert, die Charaktere glaubhaft und sympathisch und so manche Wendung habe ich nicht kommen gesehen.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Der Totensucher
Ein Serienmörder. Eine verschwundene Tochter. Ein Wettlauf gegen die Zeit.

Adrian Speer hat alles verloren: Seit ihrer Entführung vor zwei Jahren ist seine Tochter verschwunden, und von seinem Job wurde er suspendiert. In einer Abteilung für besonders grausame Gewaltverbrechen wagt er einen Neubeginn. Der erste Fall führt ihn und seinen Partner zu einer alten Fabrikhalle, in der sie eine bestialisch zugerichtete Leiche finden. Schon am nächsten Tag taucht ein weiteres Opfer auf, das nach demselben Muster getötet wurde. Auf dem Handy des Toten entdecken sie ein aktuelles Foto von Speers Tochter. Die fieberhafte Jagd nach dem Serienmörder beginnt.

Leserunde mit Autor 

Im Frage-Thread könnt ihr eure Fragen an den Autor stellen.
Chris Karlden, Jahrgang 1971, hat Rechtswissenschaften studiert und arbeitet derzeit als Jurist in der Gesundheitsbranche. Er lebt mit seiner Familie im Südwesten Deutschlands. Sein erster Psychothriller »Monströs« war bereits ein großer Erfolg. Mehr zum Autor unter www.chriskarlden.de

Jetzt bewerben!

Um eines der 25 Freiexemplare zu ergattern, bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!
Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
422 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Todesprophet

Ein Mörder mit einer grausamen Botschaft. 
Ein Mann, der ihn aufhalten muss, um nicht alles zu verlieren. 



Ein Jahr ist es her, dass der Journalist Ben Weidner in Äthiopien Grausames erlebte. Seitdem leidet er unter Panikattacken und Erinnerungslücken. Auch seine Beziehung zu Nicole, der Mutter der gemeinsamen Tochter Lisa, ist am Ende. Als Ben die Leiche einer Frau findet, deuten erste Hinweise auf ihn als Mörder. Bei dem Versuch, seine Unschuld zu beweisen, gerät Ben mehr und mehr in ein Netz aus unglücklichen Verstrickungen. Schon bald beginnt ein gnadenloser Wettlauf gegen die Zeit, bei dem ihn seine Vergangenheit einholt und weit mehr auf dem Spiel steht als nur der Verlust seiner Freiheit. 

Zur Leseprobe


Leserunde mit Chris Karlden, dem neuen Star unter den deutschen Thrillerautoren

Chris Karlden, Jahrgang 1971, hat Rechtswissenschaften studiert und arbeitet derzeit als Jurist in der Gesundheitsbranche. Er lebt mit seiner Familie im Südwesten Deutschlands. Sein erster Psychothriller »Monströs« war bereits ein großer Erfolg. Mehr zum Autor unter www.chriskarlden.de




Jetzt bewerben!

Wir verlosen 25x Print-Exemplare des hochspannenden Thrillers! 

Bewerbt euch bis zum 07.August im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr folgende Frage beantwortet: Welchen Thriller habt ihr zuletzt gelesen?

Nach der Bewerbungsphase werden wir die Leseabschnitte einteilen und einen Startschuss zum Lesen geben. 

Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch!

Euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.
567 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Unvergolten
Mein neuer Psychothriller UNVERGOLTEN ist als eBook erschienen. Nun möchte ich die Leserinnen und Leser bei Lovelybooks zu einer Leserunde einladen. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele von Euch bei meiner ersten Leserunde teilnehmen und bin sehr gespannt auf Euer Feedback und die gemeinsame Diskussion.

Für Linda Förster bricht eine Welt zusammen. Als sie zwei Wochen nach einem schweren Autounfall aus dem Koma erwacht, eröffnet man ihr, dass ihr Mann Mark bei dem Unfall ums Leben kam. Dann jedoch glaubt sie sich zu erinnern, dass Mark gar nicht im Wagen saß, als der Unfall geschah! Während Lindas Realität mehr und mehr verschwimmt, wird ihr eines jedoch immer klarer: Die Wahrheit kann sie retten – oder vollständig in den Wahnsinn treiben...

Der Verlag Edel eBooks stellt 20 eBooks zur Verfügung. Unter allen, die sich bis Sonntag, 19. Oktober 2014 zur Teilnahme anmelden, werden die Bücher verlost und danach per eMail an die Gewinner im gewünschten Format bzw. passend für das jeweilige Lesegerät zugeschickt. Die Leserunde beginnt dann am Mittwoch, den 22. Oktober 2014 und läuft über vier Wochen bis zum 19. November 2014. Selbstverständlich sind auch alle Leserinnen und Leser herzlich willkommen, die unabhängig vom Gewinn eines eBooks an der Leserunde teilnehmen möchten.

Vorab wünsche ich schon einmal spannende Unterhaltung und uns allen eine tolle Leserunde.


P.S. Auch diejenigen, die "Unvergolten" bereits gelesen und rezensiert haben, dürfen natürlich gerne an der Buchbesprechung ab dem 22.10.14 teilnehmen. Vielleicht habt ihr Fragen an den Autoren, die er natürlich gerne beantworten wird.

 

185 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Chris Karlden im Netz:

Community-Statistik

in 313 Bibliotheken

auf 69 Wunschzettel

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks