Das Vogelzimmer

von Chris Killen 
3,0 Sterne bei17 Bewertungen
Das Vogelzimmer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

annlus avatar

kann nicht von mir behaupten, dass ich die Geschichte verstanden hätte

Alle 17 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Vogelzimmer"

'Eine bezaubernde Combo aus Sex, Melancholie und Hammer-Einzeilern.' Toby Litt
In England gilt Chris Killen jetzt schon als der Geheimtipp des Frühjahrs 2009, und Schriftstellerkollegen, Lektoren aus anderen Verlagen und Rezensenten feiern sein großes Talent und seinen Mut, einmal eine andere Geschichte zu erzählen.Als Will Alice kennenlernt, kann er sein Glück kaum fassen. Sie ist klug und sexy – und das Beste ist, sie ist in ihn verliebt. Alice ist Wills erste Freundin, alle anderen Kandidatinnen hat er bisher mit seiner Paranoia vertrieben, doch diesmal will er alles richtig machen. Als er Alice jedoch seinem besten Freund vorstellt, einem Künstler, der Vögel malt, setzt die ganze Maschinerie wieder ein, die höchstes Glück in Unglück verkehrt.Anderswo in der Stadt lebt Helen, eine Schauspielerin, die zurzeit als Modell arbeitet. Auf verschlungenen Wegen finden Helen und Will zueinander – doch anders, als man es erwarten könnte.Rührend, surreal und voller schwarzer Komik schreibt Chris Killen in diesem Roman über das Zusammenkommen und Trennen und über die Angst vor dem Verlassenwerden, die seltsame Blüten treiben kann. Ein Liebesroman mit einer überraschenden Wendung, der zeigt, was es heißt, nicht aus seiner Haut zu können.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462040845
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:176 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:17.04.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne3
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    annlus avatar
    annluvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: kann nicht von mir behaupten, dass ich die Geschichte verstanden hätte
    seltsam

    *Lass das, sage ich zu mir selbst. Dein Glück hat sich gewendet. Dein Glück hat sich um sich selbst gedreht, wie der Kopf einer Eule. Sie wird dir nicht weglaufen, schon gar nicht heute Abend.*


    Will hatte noch nie eine Freundin – immer hat er sie vergrault. Nun aber hat er Alice. Bis er sie seinem Freund vorstellt. Plötzlich ist er sich sicher, sie will lieber seinen Freund Will den Künstler und nicht ihn, Will den Verlierer. Aber nichts ist so, wie es scheint.



    Großteils wird die Geschichte von Will erzählt, allerdings taucht auch Helen auf – eine Frau, die sich ihren Lebensunterhalt mit dem Dreh verschiedenster Pornos verdient. Ihre Abschnitte haben bald schon einen Verdacht in mir geweckt, dass mit Will, seiner Freundin aber auch seinem Freund – dem zweiten Will – etwas nicht stimmt.


    Seien es die einen, als auch die anderen Abschnitte, alle drehten sich stark um das Thema Sex. Dabei konnte die Sprache durchaus auch vulgär werden. Im Hintergrund war die Stimmung allerdings weniger sexy, als vielmehr traurig. Bei Helen ist es offensichtlich, dass sie sich hinter einer Maske versteckt und eigentlich vor sich selbst ekelt. Auch Will (der erste) ist davor nicht gefeit. Er sieht nichts Gutes in seinem Leben, kann daher nicht glauben, dass sich jemand für ihn interessiert. So drehen sich zwar viele seiner Gedanken um Sex, dabei wirkt er aber unsicher, von sich selbst enttäuscht und irgendwie einsam.


    Fazit: Eine Geschichte, die sich vordergründig um Beziehungen und Sex dreht, deren Auflösung für mich aber zu undurchsichtig war, sodass sie mir insgesamt nur seltsam erscheint.

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    jujumauss avatar
    jujumausvor 9 Jahren
    Rezension zu "Das Vogelzimmer" von Chris Killen

    Ein recht inhaltloses Buch.
    Der Autor versucht durch zusammenhanglose Sätze die Verzweiflung einer männlichen Psyche darzustellen.
    Für meinen Geschmack zu wenig Ihnhalt und zu viel verwirrende Sprache.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    annAs avatar
    annAvor 9 Jahren
    Rezension zu "Das Vogelzimmer" von Chris Killen

    Interessantes Buch eines Newcomers am Autorenhimmel - sehr alternativ, mit viel Erotik und zwei grundverschiedenen Menschen in einer Großstadt, die auf der Suche nach Ihrem wirklichen Ich sind und dabei viele Enttäuschungen einstecken müssen. Auch das Ende ist sehr gelungen und definitiv nicht vorhersehbar...

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren
    sterningers avatar
    sterningervor 5 Jahren
    S
    Sandsturmvor 5 Jahren
    Marijoanas avatar
    Marijoanavor 5 Jahren
    Eules avatar
    Eulevor 6 Jahren
    M
    mithrilvor 7 Jahren
    D
    Danimavor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks