Buchreihe: Mike Staller von Chris Krause

 0 Sterne bei 0 Bewertungen

Alle Bücher in chronologischer Reihenfolge

6 Bücher
  1. Band 1: Staller und der Schwarze Kreis

     (0)
    Ersterscheinung: 04.06.2012
    Aktuelle Ausgabe: 04.06.2012
    Eine Gruppe namens „Schwarzer Kreis“ hinterlässt auf Hamburger Friedhöfen neben okkulten Zeichen wirre Pamphlete, die auf bevorstehende Gewaltverbrechen hindeuten. Ein harmloser Spaß von gelangweilten Jugendlichen? Kommissar Bombach hat ein ungutes Gefühl. Er bittet seinen Freund Michael Staller, den bekannten Polizeireporter, um diskrete Unterstützung. Die Quellen des Journalisten ergänzen die offiziellen Möglichkeiten der Polizei oft sehr gut.
    Zwei Tote innerhalb kürzester Zeit zeigen Staller klar: Hier geht es nicht um jugendliche Satanisten mit Geltungsdrang. Ein mysteriöser „Meister“ des Schwarzen Kreises und seine sadistische „Hohepriesterin“ ziehen die Fäden in einem seltsamen Spiel. Aber was bezwecken sie? Die Antwort erschüttert Bombach und Staller zutiefst. Ein eiskalt planender Erpresser bedroht im Namen des Schwarzen Kreises die Hansestadt mit blankem Terror. Er fordert Geld und verabredet eine Übergabe. Doch diese scheitert. Daraufhin setzt der Verbrecher ein furchtbares Zeichen seiner Entschlossenheit.
    Staller und Kommissar Bombach läuft die Zeit davon. Die ohnehin dürftigen Spuren scheinen keine brauchbaren Ergebnisse zu liefern. Der Erpresser bleibt im Verborgenen und hat anscheinend seinen Spaß daran, mit den beiden Freunden Katz und Maus zu spielen. Doch Staller nutzt den einzigen Fehler des Verbrechers aus, um ihm nach einer aufregenden Verfolgung vor spektakulärer Kulisse am Ende doch das Handwerk zu legen.

    „Sehr spannende Geschichte mit sicherem Sprachstil“ (Hamburger Abendblatt)
  2. Band 2: Staller und die Rache der Spieler

     (0)
    Ersterscheinung: 23.09.2013
    Aktuelle Ausgabe: 23.09.2013
    Ein Mann wird mitten in der Nacht tot in der Nähe der „Arche“, einer Anlaufstelle für Bedürftige, in Altona gefunden. Seine Oberschenkelarterie wurde durchtrennt; er ist verblutet. Außerdem hat er keinerlei Papiere bei sich und ihm fehlt ein Stück Daumen. Wer ist der Mann und warum vermisst ihn niemand? Ihr zweiter Fall gibt Polizeireporter Michael „Mike“ Staller und Kommissar Bombach allerhand Rätsel auf. Was haben ein arbeitsloser Chirurg, ein schlagkräftiger Philosophiestudent und das Hamburger Original Daddel-Gerd mit der Suche nach dem „Schlitzer“, dem Mörder mit dem Skalpell, zu tun? Mike Staller ist es, der den entscheidenden Hinweis auf die Identität des Toten findet. Dafür entdeckt Bombach eine weitere Leiche. Gehören die Fälle zusammen? Die Opfer könnten nicht unterschiedlicher sein, aber die ungewöhnliche Todesursache legt den Verdacht nahe, dass ein und derselbe Mörder erneut zugeschlagen hat. Nur – warum?Die Spurensuche führt den Reporter in einen obskuren Spielklub im Hamburger Umland. Dort scheint für Geld alles möglich zu sein. Illegale Wetten, Prostitution und Kämpfe nach dem Vorbild römischer Gladiatoren – Staller taucht in einen Abgrund menschlicher Leidenschaften ein. Und findet noch weitere Männer mit abgeschnittenen Daumen, die eines gemeinsam haben: den Wunsch, ihr Leben zurückzubekommen. Doch dafür muss erst noch jemand sterben ...Trotz vieler Kabbeleien und Streit über Stallers teils unorthodoxes Vorgehen arbeiten die beiden Freunde doch wieder hervorragend zusammen. Nebenbei wird klar, welches schreckliche Geheimnis sich um den Tod von Stallers Frau vor sechs Jahren rankt und wieso der Reporter immer wieder von seiner ebenso klugen wie hübschen Kollegin Sonja aus dem Gleichgewicht gebracht wird.Die anschauliche, bildhafte Sprache des Romans und die sympathischen Charaktere saugen zusammen mit dem fesselnden Kriminalfall die Leser unerbittlich in die Handlung hinein. Spannung bis zur letzten Zeile ist garantiert!Der Journalist und Autor Chris Krause hat selbst als Polizeireporter für mehrere deutsche Fernsehsender gearbeitet. In seinen Büchern vereinigen sich daher intime Kenntnisse der Materie, ein Blick für überzeugende Protagonisten und die unbändige Lust, eine unterhaltsame Geschichte zu erzählen.
  3. Band 3: Staller und die toten Witwen

     (0)
    Ersterscheinung: 16.09.2014
    Aktuelle Ausgabe: 16.09.2014
    Mindestens sechs Wochen liegt die Witwe Hedwig Bolten tot in ihrer Wohnung in Hamburg-Dulsberg. Beraubt, ermordet und vergewaltigt. Die Spurensuche ist schwierig für Kommissar Bombach und Polizeireporter Mike Staller. Die Frau lebte sehr zurückgezogen und ihr einziger Verwandter wohnt weit entfernt am Bodensee. Wer hat sie zuletzt gesehen? Der Fahrer, der immer die Getränke lieferte? Ein Junge, der ihr manchmal im Haushalt half? Oder doch der Neffe aus dem Süden? Nach dem Mord an einer zweiten Witwe geht ein Aufschrei durch die Boulevardpresse: Wer ist der irre Omamörder?§§Und wie passt eine junge Frau in dieses Puzzle, die Staller mit krankhafter Ausdauer folgt und sogar in seine Wohnung eindringt? Der Reporter muss bei diesem Fall einige Niederlagen einstecken und lernt dabei seine Grenzen kennen.§§Drei Verdächtige kristallisieren sich heraus, die jeder ein dunkles Geheimnis in sich tragen. Aber ist einer von ihnen fähig einer alten Frau den Hals so lange zusammenzudrücken, bis sie stirbt? Da es mehr Mutmaßungen als Beweise gibt, stellt Staller dem Mörder schließlich eine Falle was seinen Freund Bombach maßlos ärgert. Denn als Köder für den brutalen Täter dient eine Frau.§§Der dritte Fall von Staller und Bombach lebt von den Abgründen der Psyche ganz normaler Menschen. Der Blick hinter die Kulissen offenbart frühkindliche Traumata, Beziehungsunfähigkeit sowie den Drang nach Zerstörung und Selbstzerstörung.§§Fernsehjournalist Chris Krause, selbst mehrere Jahre Polizeireporter, webt aus verstörenden Protagonisten, dem gewohnt humorvollen Ermittlerduo und unerwarteten Wendungen wieder einen dichten und spannenden Kriminalfall, der seine Leser bis zur letzten Zeile fesselt. Die bildhafte Sprache und das vertraute Lokalkolorit werden die Fans von Mike Staller erneut nicht enttäuschen.
  4. Band 4: Staller und die Höllenhunde

     (0)
    Ersterscheinung: 02.10.2015
    Aktuelle Ausgabe: 02.10.2015
    Zwei tote Motorradfahrer liegen vor einer Kneipe am Hamburger Großneumarkt. Kommissar Bombach und Polizeireporter Mike Staller befürchten den Beginn eines Bandenkrieges. Die Ermittlungen laufen zäh, denn Rocker sprechen nicht mit der Polizei. Deshalb riskiert Staller sein Leben, indem er unerkannt in das fremde, abschreckende und gleichzeitig faszinierende Milieu des Motorradclubs eintaucht, in dem sich alles um Waffen, Drogen und Prostitution dreht. Als jedoch ein Mietshaus brennt, scheint das auf einen handfesten Immobilienskandal zu deuten, der bis in höchste Hamburger Kreise reicht.

    Bei seinem vierten Fall ist Staller fast gänzlich auf sich allein gestellt. Um in den inneren Kreis der Rockergruppe vorzudringen, verzichtet er auf die Unterstützung durch seinen Freund Kommissar Bombach. Allein, nur mit seinem geliehenem Motorrad, abenteuerlichem Äußeren und einer glaubhaften Geschichte versehen, taucht der Reporter in der Stammkneipe der Hamburger Hounds of Hell auf. Werden die hartgesottenen Kuttenträger ihn akzeptieren? Staller weiß, dass sie ihn auf die Probe stellen werden, und hat sich gründlich vorbereitet.

    In der Redaktion von “KM – Das Kriminalmagazin“ wird er in der Zwischenzeit schmerzlich vermisst, denn die Recherchen in einem Immobilienskandal erregen höchste Aufmerksamkeit. Unter Berufung auf die Olympiabewerbung Hamburgs soll die Redaktion mundtot gemacht werden. Die Erfahrung des Chefreporters fehlt seiner Kollegin Sonja Delft. Außerdem hat sie natürlich Angst um ihn. Völlig zurecht, wie sich herausstellt, als er bei den Höllenhunden seine Jugendliebe Andrea trifft, die ihn prompt trotz seines veränderten Äußeren wiedererkennt. Wird sie schweigen oder siegt ihre Loyalität gegenüber dem Club? Es kommt schließlich zum atemberaubenden Showdown in einem Waldstück am Rande der Stadt mit einem völlig unerwarteten Ausgang.
  5. Band 5: Staller und der schnelle Tod

     (0)
    Ersterscheinung: 11.10.2016
    Aktuelle Ausgabe: 11.10.2016
    Ein schriller Schrei unterbricht das Klassentreffen. Polizeireporter Mike Staller reagiert am schnellsten und stößt am Fuße der Treppe zu den Toiletten auf einen Toten. Es ist Fernsehproduzent Frank Hartig, ein rücksichtsloser, frauenverachtender Egomane, der sich im Leben viele Feinde gemacht hat. Dazu zählt auch die Frau, die ihn gefunden hat. Hat sie ihn getötet? Kommissar Bombach und Staller treffen auf zu viele Verdächtige, stolpern über einen Mädchenhändlerring und klären in einem furiosen Finale gleich mehrere Verbrechen auf.

    Im fünften Fall des erfolgreichen Ermittlerduos stellt Staller einen neuen Rekord auf: Er ist nicht nur schneller als der Kommissar, sondern sogar schon vor dem Mord am Tatort! Allein am Abend des Klassentreffens gerät Hartig mit mindestens drei Personen in heftigen Streit. Eine betrogene Ehefrau, ausgebootete Kollegen und ominöse Investoren hinter seiner Firma hätten ebenfalls gute Gründe den Produzenten beseitigen zu wollen. Wer von diesen Verdächtigen ist es gewesen?

    Eine harte Nuss für den Reporter, der außerdem aufpassen muss, dass sich die neue Praktikantin Isa bei ihren ersten Schritten als Journalistin nicht in Teufels Küche bringt. Sie will unbedingt eine Topstory präsentieren und recherchiert in Kreisen, die sich mit geraubten Kindersklavinnen beschäftigen. Staller verhindert, dass sie sich eigensinnig in Lebensgefahr begibt und ist zwischen zwei Fällen hin- und hergerissen.

    Kommissar Bombach leidet doppelt. Anstelle vieler Tatverdächtiger hätte er lieber ein paar stichhaltige Beweise. Aber die sind Mangelware. Und zusätzlich plagen ihn große Sorgen um die Zukunft. Private Entwicklungen stellen sein bisheriges Leben auf den Kopf.

    In ihrer unnachahmlichen, mal heiteren, mal ernsthaften Interaktion nähern sich die beiden Freunde der Lösung des Falles an. Hochspannung bis zum Finale in einer Lagerhalle in Hamburg-Wilhelmsburg! Dort muss Staller dieses Mal auch körperlich alles geben, um das Verbrechen aufzuklären.
  6. Band 6: Staller und der unheimliche Fremde

     (0)
    Ersterscheinung: 12.10.2017
    Aktuelle Ausgabe: 12.10.2017
    Stell dir vor, wenn du zur Arbeit gehst, kommt ein Fremder in deine Wohnung. Er liest deine privatesten Dinge, sitzt auf deiner Toilette und liegt in deinem Bett. Er eignet sich dein komplettes Leben an - und du ahnst nichts. Ein Albtraum? Warte ab, bis er den zweiten Teil des Plans umsetzt!
    Genau das erlebt Vivian Heber. Sie hat Angst den Verstand zu verlieren. Der Polizei sind die Hände gebunden, denn einen Beweis für die Existenz dieses Fremden gibt es nicht. Nur Polizeireporter Mike Staller glaubt ihr. Dann verschwindet Vivian plötzlich spurlos…

    Eigentlich haben Kommissar Bombach und Mike Staller genug mit der Suche nach einem Mädchen zu tun. Die kleine Laura aus Eimsbüttel war auf dem Weg zum Spielplatz. Aber dort ist sie nie angekommen. Geht es um Lösegeld oder ist sie gar in den Händen eines Kinderschänders gefangen? Eine Fahndung in “KM – Das Kriminalmagazin“ soll helfen, Licht in den Fall zu bringen. Doch Spuren und Zeugenaussagen bleiben diffus. Einzig ein weißer Transporter scheint eine Rolle gespielt zu haben.
    Während Bombach Verkehrskameras auswertet, um die Nadel im Heuhaufen zu finden, bittet Vivian Mike Staller um Hilfe. Sie hat in ihrer Wohnung Gegenstände bemerkt, die ihr nicht gehören. Ein Apfel, eine Zeitschrift, eine CD …
    Wer ist der geheimnisvolle Besucher und was will er von ihr? Fragen, die Vivian Angst machen. Erst recht, weil sie als Jugendliche von zwei Männern vergewaltigt wurde. Das Trauma sitzt tief. Und dann ist sie plötzlich verschwunden. Da es aber keinen Beweis für ein Verbrechen gibt, kann Kommissar Bombach offiziell nicht eingreifen. Staller und seine Kolleginnen von “KM – Das Kriminalmagazin“ recherchieren auf eigene Faust und kommen einem Mann auf die Spur, dem alles, wirklich alles zuzutrauen ist.

    Staller-Freunde wissen, was sie erwartet: Auch im sechsten Band verbindet der Autor atemberaubende Spannung mit skurrilen Typen und witzigen Dialogen.
Über Chris Krause
Chris Krause, geboren und aufgewachsen in Hamburg, ist bekannt als Fernsehjournalist und Autor von erfolgreichen Sendungen wie „Schillerstraße“ und „Genial daneben“. Zu Beginn seiner journalistischen Laufbahn arbeitete er mehrere Jahre als Polizeireporter für Tele 5 und RTL. Damals sammelte er ...
Weitere Informationen zum Autor
0

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks