Chris Landow

 3,7 Sterne bei 54 Bewertungen

Lebenslauf von Chris Landow

Chris Landow ist das Pseudonym eines erfolgreichen deutschen Bestsellerautors, dessen Romane sich über eine Million Mal verkauft haben und in ein Dutzend Sprachen übersetzt wurden. Mit »Parceval« legt er die actiongeladene Thrillerreihe um Ex-Bundespolizist Ralf Parceval vor.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Chris Landow

Cover des Buches Parceval - Seine Jagd beginnt (ISBN: 9783734105890)

Parceval - Seine Jagd beginnt

 (38)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Parceval - Auf der Flucht (ISBN: 9783734105906)

Parceval - Auf der Flucht

 (11)
Erschienen am 20.01.2020
Cover des Buches Parceval - Spiel mit dem Feuer (ISBN: 9783734109591)

Parceval - Spiel mit dem Feuer

 (4)
Erschienen am 18.01.2021
Cover des Buches Parceval - Zwischen den Fronten (ISBN: 9783734109607)

Parceval - Zwischen den Fronten

 (0)
Erscheint am 14.02.2022
Cover des Buches Parceval - Seine Jagd beginnt (ISBN: 9783837143980)

Parceval - Seine Jagd beginnt

 (1)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Parceval - Auf der Flucht (ISBN: 9783837149432)

Parceval - Auf der Flucht

 (0)
Erschienen am 20.01.2020
Cover des Buches Parceval - Spiel mit dem Feuer (ISBN: 9783837153552)

Parceval - Spiel mit dem Feuer

 (0)
Erschienen am 18.01.2021
Cover des Buches Seine Jagd beginnt: Ralf Parceval 1 (ISBN: B07M8RCW5G)

Seine Jagd beginnt: Ralf Parceval 1

 (0)
Erschienen am 18.01.2019

Neue Rezensionen zu Chris Landow

Cover des Buches Parceval - Spiel mit dem Feuer (ISBN: 9783734109591)chrissysbookss avatar

Rezension zu "Parceval - Spiel mit dem Feuer" von Chris Landow

Parceval
chrissysbooksvor 8 Monaten

Der aus dem Gefängnis ausgebrochene und zur Fahndung ausgeschriebene Ex-Bundespolizist Ralf Parceval ist weiterhin auf der Suche nach seiner in Afghanistan entführten Schwester und Nichte. In Hamburg erhofft er sich neue Hinweise von einem Informanten. Doch er tappt zunächst in eine Falle und wird später in einen Terrorakt verwickelt. In der Elbphilharmonie nehmen IS-Terroristen während eines Konzertes mehrere Geiseln. Parceval ist die letzte Hoffnung, versucht als einsamer Rächer hinter den feindlichen Linien die Bösewichte nacheinander auszuschalten und die Geiseln zu befreien.   

Der dritte Band „Parceval – Spiel mit dem Feuer“ ist insgesamt nicht so rasant wie der zweite Teil, aber dennoch sehr spannend. Nach Berlin und Mannheim ist jetzt Hamburg der Schauplatz der Handlung. Wie auch in den anderen Städten, ist Parceval hier gleich mitten im Geschehen und hinterlässt erneut eine blutige Spur. Er nimmt auch in diesem Teil wieder die Rolle des unverwundbaren Rächers, der auch hin und wieder mit coolen Sprüchen glänzt, ein. Insgesamt erinnert die Story sehr stark an die „Stirb langsam“-Filmreihe mit Bruce Willis. 

Der geheimnisvolle Autor Chris Landow hält den Spannungsbogen von den ersten Seiten an auf einem hohen Niveau und präsentiert eine actiongeladene Story mit einer nicht unerheblichen Anzahl von getöteten Personen. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig, die Beschreibungen deutlich und die Botschaften leicht verständlich. 

Es ist das ideale Buch für Leser, die viel Action mögen und sich nicht von erheblichen Personen- und Sachschäden abschrecken lassen. Wer also schon auf der Leinwand mit John McClane mitgefiebert hat, kommt bei diesem Buch mit Sicherheit auch auf seine Kosten.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Parceval - Spiel mit dem Feuer (ISBN: 9783734109591)martina_turbanischs avatar

Rezension zu "Parceval - Spiel mit dem Feuer" von Chris Landow

Sehr actionlastig
martina_turbanischvor 8 Monaten

Bei einem Benefizkonzert in der Hamburger Elbphilharmonie passiert, was eigentlich nie hätte passieren dürfen. Eine Gruppe Islamistischer Terroristen hat sich Zutritt zu den Räumlichkeiten verschafft und nimmt die Gäste als Geiseln. Unter den Gästen befinden sich viele hochrangige Politiker und kaum haben die Türen sich hinter Geiseln und Geiselnehmern geschlossen, fallen auch schon die ersten Schüsse. Die Lage scheint hoffnungslos, aber ein Mann kann sich immer noch frei im Gebäude bewegen: Ex-Bundespolizist Ralf Parceval, der im Grunde nichts zu verlieren hat.

Mein Eindruck:

Rasant und simpel

Pseudonym

Chris Landow ist ja das Pseudonym eines - so munkelt man jedenfalls - erfolgreichen Autors. Bis jetzt ist es tatsächlich noch nicht bekannt geworden, wer sich dahinter verbirgt, was mir auf jeden Fall schon mal einen gewissen Respekt abnötigt. So kann ich auf jeden Fall weiter spekulieren, ob dahinter niemand steckt, der eigentlich total gefühlvolle Liebesromane oder wirklich literarisch hochwertige Texte fabriziert.

Terror

In Parceval - Spiel mit dem Feuer  geht es um islamistischen Terror, der sich auf die Elbphilharmonie fokussiert. Parceval ist ja im letzten Band schon zwischen verfeindete Clans in Mannheim  geraten und in seiner unnachahmlichen Art für Ordnung gesorgt. Auch dieses Mal gerät er wieder eher zufällig in das ganze Drama und erinnert dabei ganz stark an Bruce Willis als John McClane in Stirb Langsam - in allen Folgen

Stirb langsam

Da die Hamburger Elbphilharmonie immer eine tolle Kulisse bietet - nicht nur für Musik - ist sie dieses Mal der Haupthandlungsort. Eine Gruppe Islamisten des sog. Islamischen Staates hat genau dort Geiseln genommen und droht sie mitsamt der Elbphilharmonie in die Luft zu jagen.  Wie seinerzeit der brave John McClane schleicht Ralph Parceval durch verlassene Tiefgaragen und leere Büros um den Tätern irgendwie näher zu kommen.

Action pur

Weder über die Handlung noch über das Ende kann und will ich hier allzuviel berichten. Das Buch lebt vor allem von seiner Action und den Knalleffekten und ich möchte ja niemanden den Spaß verderben. Spaß kann man mit dem Buch auf jeden Fall haben, denn es ist wirklich rasant und sehr gut lesbar geschrieben. Ich fand es unterhaltsam, aber ich mochte zwischenzeitlich auch immer mal wieder die endlosen Wiederholungen von allen vorhandenen Folgen Stirb langsam

Mein Fazit:

Parceval - Spiel mit dem Feuer von Chris Landow ist ein sehr actionlastiges Buch, das einfache Antworten auf komplexe Themen gibt, aber wirklich Spaß macht. Gelegentlich mag ich das und wer so etwas wie einen Actionfilm in Schriftform sucht ist hier genau richtig.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Parceval - Spiel mit dem Feuer (ISBN: 9783734109591)Leseratte2007s avatar

Rezension zu "Parceval - Spiel mit dem Feuer" von Chris Landow

Geiselnahme in der Elbphilharmonie. Ein einzelner Mann ist die letzte Hoffnung: Ralf Parceval!
Leseratte2007vor 9 Monaten

Darum geht es (Klappentext):

Ralf Parceval hat fünfzehn Menschenleben auf dem Gewissen. Nach deutscher Rechtsauffassung ist er ein Mörder. Nach seiner eigenen Rechtsauffassung ist er ein Versager. Denn er hat die falschen Männer erwischt.
In der Hamburger Elbphilharmonie findet ein Benefizkonzert statt. Viele hochrangige Politiker sind angereist. Kaum haben sich die Türen hinter den Gästen geschlossen, fallen Schüsse im Gebäude. Eine Gruppe von IS-Terroristen hat alle Besucher in ihre Gewalt gebracht, stellt Forderungen. Nur ein Mann ist unentdeckt geblieben und kann sich noch frei im Gebäude bewegen. Er ist die letzte Hoffnung für die Geiseln: Ex-Bundespolizist Ralf Parceval 

Meine Meinung:

Endlich hatte ich mal wieder unglaublich große Lust auf einen guten Thriller mit viel Action, ein Page Turner, der mich alles um mich herum vergessen lässt. Ich bin glücklich, dass Spiel mit dem Feuer genau so ein Thriller war.
Es ist zwar ein 3. Band, aber ich habe die vorherigen Bände nicht gelesen. Doch das war absolut kein Problem. Alle wichtigen Punkte wurden am Anfang sehr geschickt nochmal aufgegriffen, sodass ich bestens informiert war wer dieser Parceval überhaupt ist. Ich liebe exzentrische Protagonisten, die professionell, intelligent, gerissen und sich nicht zu schade sind, auch mal in moralische Grauzonen abzutauchen. Ich mag Parceval unglaublich gerne und habe ihn und seine Komplizin sehr gerne verfolgt. Die Kapitel waren knackig kurz, rasant und ließen mich förmlich vor Spannung bibbern. Zwischendurch fand ich die Dialoge sehr unterhaltsam, ich kann an einer Hand abzählen in wie vielen Thrillern ich gelacht habe. Besonders auch die Thematik fand ich hochaktuell und erschreckend realistisch. Der Terror ist hochaktuell, genauso wie Geiselnahmenszenarien. Gut gefällt mir auch das Setting, das in Hamburg angesiedelt ist. Ich habe bisher eher amerikanische oder britische Thriller gelesen, deswegen freut es mich umso mehr in Deutschland geblieben zu sein.
Ich möchte wirklich nicht zu viel verraten, aber die Mehrperspektivität hat mich noch tiefer in die Geschichte gezogen, genauso wie der Täter, der es durchaus mit Parceval aufnehmen konnte.
Insgesamt ein unglaublich toller Page Turner, mit knackig kurzen Kapiteln, viel Spannung und Atemlosigkeit in Kombination mit einem intelligenten Protagonisten, der in den moralischen Grauzonen operiert. Die ersten beiden Bände möchte ich auch noch unbedingt lesen. Ich vergebe 5/5 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

502 Beiträge

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks