Chris Lavers Das Einhorn

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Einhorn“ von Chris Lavers

Mehr als zweieinhalb Jahrtausende hat das Einhorn die Phantasie der Menschen beflügelt. Doch niemals hat es seine wahre Herkunft und Gestalt preisgegeben. Das Einhorn erscheint im Alten Testament und in den Naturgeschichten der Antike. Es wird zum Symbol Christi und zum Symbol der höfischen Liebe. Und immer wieder will jemand das Tier gesehen haben. Erst im 20. Jh. stellt sich heraus, dass das Einhorn nie existiert hat. Woher kommt das Einhorn also, und warum hat man so lange nach ihm gesucht? Chris Lavers meint, Spuren des Fabelwesens bei tatsächlich lebenden Tieren finden zu können. Er folgt diesen Spuren rund um den Globus und durch alle Zeiten. Mit unglaublichem Spürsinn und großer Kombinationsgabe entschlüsselt Lavers schließlich, wie die verschiedensten Tiere vom Nashorn bis zum Orang-Utan in die Vorstellung vom Einhorn Eingang gefunden haben. Im Einhorn und seinen Verwandlungen spiegelt sich der stete Wunsch des Menschen, der Natur ihr Rätsel zu entlocken.

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Einhorn" von Chris Lavers

    Das Einhorn
    Affenbrotwald

    Affenbrotwald

    25. June 2011 um 17:33

    Würde diesem Buch gerne drei und einen halben Stern geben. Es ist gut geschrieben, der Autor geht sehr interessanten Quellen nach und doch bleibt es sehr oberflächlich und von der Sichtweise her eingeschränkt. Außerdem würde ich gerne wissen, warum dieses Buch keine Illustrationen hat? Wenn ein Buch Illustrationen gebrauchen könnte, dann dieses! Dafür weiß ich jetzt, Einhörner gibt es wirklich! Leider sind sie kein bißchen so wie wir 'Das letzte Einhorn'-Gucker sie uns vorstellen.

    Mehr