Chris Linke Lass mich doch mal ausreden!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lass mich doch mal ausreden!“ von Chris Linke

Über kaum etwas sind sich Mutter und Tochter einig. Außer, dass die jeweils andere eigentlich nicht zu verstehen ist. Mal geht es hoch her, mal herrscht Eiszeit – eine ganz normale Pubertät eben, aber diesmal wird alles aufgeschrieben. Gleichberechtigt treten Mutter und Tochter an, ihre Erlebnisse während der seltsamen Reifezeit zu schildern. Herausgekommen ist ein einmaliger Bericht aus dem Auge des Sturms: ehrlich, lehrreich und wunderbar unterhaltsam.

Stöbern in Sachbuch

Fuck Beauty!

ein recht interessantes Buch über die Schönheit von uns Frauen...zum Nachdenken und zum Schmunzeln

aga2010

Love your body und schließe Frieden mit dir selbst!

Öffnet die Augen, motiviert und zeigt den Weg zur Selbstliebe und -akzeptanz

HoneyIndahouse

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Dorfleben pur - Bilder und Sprüche für Landkinder. Ich hatte Spaß daran.

OmaInge

Die Entdeckung des Glücks

Glücklich zu sein ist eine Kunst!

ameliesophie

Was wichtig ist

Eine inspirierende Rede, die vieles enthält, worüber man nachdenken kann. Ein Stern Abzug nur für den Preis.

eulenmatz

Vom Anfang bis heute

Eine lockere Zusammenfassung der gesamten Weltgeschichte für jeden, der einen knappen Überblick haben möchte.

wsnhelios

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Lass mich doch mal ausreden!" von Chris Linke

    Lass mich doch mal ausreden!

    Susanne-Henke

    28. July 2010 um 18:43

    "Zu jung! Ich bin nicht jung, nur jünger. Und auch wenn ich minderjährig bin, habe ich ein selbständig denkendes Gehirn" kommentiert die 16-jährige Dena die Überwachungsmanie ihrer Mutter Chris. Wohlbehütet wächst die Tochter eines Musikers und einer Journalistin in einem kleinen Kuhkaff vor den Toren Hamburgs auf. Die Plage Pubertät sorgt auch hier für jede Menge Störfrequenzen in der Mutter-Tochter-Beziehung. Chris und Dena Linke schildern den Dauerstreit in 86 Szenen aus beider Sicht und enthüllen unter anderem, wie unterschiedlich das Verhältnis zur Uhrzeit ist, wie die Mama sich fühlt, wenn sie den Spielverderber spielen muss, und was die Tochter meint, wenn sie Mutter als die Frau bezeichnet. Dass jede Situation zuerst von der Mutter und dann von der Tochter erzählt wird, macht den Reiz dieses Pubertätsberichts aus. So scheint der gemeinsame Bummel über den Weihnachtsmarkt auf zwei verschiedenen Planeten stattgefunden zu haben. Bei der Frage, ob sich der Besuch des Open-Air-Festivals lohnt, sind Mutter und Tochter sich dagegen näher, als sie ahnen. Sprachwitz haben beide und so ist die Co-Produktion aus dem Hause Linke ein ausgesprochen unterhaltsames Lesevergnügen, das Müttern und Töchtern so manches Genau so ist es! entlocken wird.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks