Chris McGeorge

 3.6 Sterne bei 133 Bewertungen
Autor von Escape Room, Escape Room und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Chris McGeorge

Spannende Plots mit unerwarteten Wendungen: Der englische Autor Chris McGeorge hat seinen ersten Roman "Dead Room" als Master-Arbeit eingereicht. Denn schon in sehr jungem Alter hat er gerne Geschichten erzählt, sei es in der Form eines Comics, über Drehbüchern oder in Kurzgeschichten. Nach seinem Creative Writing Studium an der City University London machte er sein Hobby zu seinem Beruf und veröffentlichte seinen erfolgreichen Thriller "Guess Who" im Mai 2018. Im Juli 2018 ist das Buch auch in deutscher Fassung unter dem Titel "Escape Room - Nur drei Stunden" erschienen. Er liebt merkwürdige und mysteriöse Plots, mit ganz vielen Intrigen und Wendungen. Klassischen Krimis des goldenen Zeitalters wie Agatha Christie und Conan Doyle kann er nicht widerstehen. Wenn man ihn gerne treffen möchte und zufällig in London unterwegs ist, kann man ihm gerne ein Bier ausgeben.

Neue Bücher

Der Tunnel - Nur einer kommt zurück

Erscheint am 04.05.2020 als Taschenbuch bei Knaur.

Alle Bücher von Chris McGeorge

Cover des Buches Escape Room (ISBN:9783426226773)

Escape Room

 (113)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Der Tunnel - Nur einer kommt zurück (ISBN:9783426227091)

Der Tunnel - Nur einer kommt zurück

 (0)
Erscheint am 04.05.2020
Cover des Buches Escape Room (ISBN:9783839816547)

Escape Room

 (14)
Erschienen am 26.09.2018
Cover des Buches Escape Room: Nur drei Stunden (ISBN:B07GBYQQ96)

Escape Room: Nur drei Stunden

 (5)
Erschienen am 03.09.2018

Neue Rezensionen zu Chris McGeorge

Neu

Rezension zu "Escape Room" von Chris McGeorge

Leider enttäuschend...
Mrs_Evor einem Monat

Klappentext:


Im Alter von 11 Jahren erlangte Morgan Sheppard als 'Kinder-Detektiv' Berühmtheit, weil er den mysteriösen Tod seines Mathelehrers aufklärte.

Heute, 25 Jahre später, wacht er in einem ihm unbekannten Hotelzimmer auf, zusammen mit fünf Fremden. Keiner von ihnen weiß, wie er hierher geraten ist. Die Hotelzimmer-Tür ist verriegelt, und im Badezimmer liegt die Leiche von Simon Winter – Morgans langjährigem Psychiater.

Es beginnt ein Spiel der besonderen Art. Die Mitspieler: eine Kellnerin, ein Putzmann, eine Schauspielerin, ein Anwalt und eine Schülerin. Sie alle sind Verdächtige.
Morgan Sheppard hat drei Stunden Zeit, seine detektivischen Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen. Denn eine der Personen im Hotelzimmer ist ein Mörder. Gelingt es Morgan nicht, den Mord aufzuklären, werden sie alle sterben.

Kann Morgan das tödliche Spiel gewinnen? Die Zeit rennt.


Cover / Klappentext:


Das Cover hat mich sehr angesprochen, weshalb ich das Buch auch gekauft habe. Die Effekte auf dem Cover finde ich sehr passend zum Gesamtbild.


Inhalt:


Die Idee und die Geschichte an sich sind sehr gut gewählt. Leider ist aber die Umsetzung nicht sehr gelungen. In den ersten 100 Seiten erfährt man soviel, wie man bereits durch den Klappentext erfahren hat. 


Die Abschnitte ziehen sich teilweise sehr in die Länge. Bis zum Schluss hatte ich gar keine Lust mehr zum Lesen. Mich interessierte nicht einmal mehr, wer der Täter oder die Täterin war.


Am Spannendsten fand ich die Rückblicke in die Vergangenheit. Den erst durch diese wurde mir immer mehr klar, was die Hintergründe hinter der ganzen Geschichte waren. Meiner Meinung nach kamen diese aber zu spät.


Fazit:


Man sollte Bücher nicht nur anhand des Covers und des Klappentextes kaufen. Ich war sehr enttäuscht und habe einfach ein bisschen mehr von der ganzen Geschichte erwartet.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Escape Room" von Chris McGeorge

Spät eingeforderte Schuld
Sassetvor 2 Monaten

Als Morgen Shepherd erwacht, ist er an ein Bett gefesselt. Wie ist er nur in diese Situation geraten? Bald bemerkt er, daß er nicht allein ist. Er ist eingesperrt mit 5 weiteren Menschen und einer Leiche. Er stellt fest, daß die Leiche sein Psychiater ist. Und dann bekommt er ein Ultimatum gestelk: innerhalb von 3 Stunden soll er dem Mord an seinem Psychiater aufklären, sonst werden alle sterben. Nur wer ist derjenige, der das Ultimatum stellt? 

Dieses Buch beweist, daß manche Schulden erst sehr spät eingerieben werden. Was man sät, wird man irgendwann ernten... Im Guten wie im Bösen. Sehr spannend und mit vielen unerwarteten Wendungen. 

Kommentieren0
1
Teilen
S

Rezension zu "Escape Room" von Chris McGeorge

Einfach und doch spannend
S_liebt_lesenvor 2 Monaten

"Im Alter von 11 Jahren erlangte Morgan Sheppard als 'Kinderdetektiv' Berühmtheit, als er den mysteriösen Tod seines Mathelehrers aufklärte. Heute, 25 Jahre später, wacht er in einem ihn unbekannten Hotelzimmer auf, zusammen mit fünf Fremden. Keiner von ihnen weiß,  wir er hierher geraten ist. Die Hotelzimmrtür ist verriegelt, und im Badezimmer liegt die Leiche von Simon Winter - Morgans langjährigem Psychiater. Morgan hat drei Stunden Zeit, seine detektivischen Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen. Denn eine Person im Raum ist der Mörder von Simon Winter. Gelingt es Morgan nicht, den Mord aufzuklären, werden sie alle sterben. Während unter den Eingesperrten Panik ausbricht, beginnt Morgan damit, seine Mitgefangenen zu befragen. Alle scheinen den Toten zu kennen,  Misstrauen breitet sich aus - und die Uhr tickt unaufhörlich..." Das Cover des Buches hat mich direkt angesprochen, es wirkt es verworren und verspricht direkt Spannung. 

Der Schreibstil in dem Buch ist leicht verständlich.  Vielen Kurze Sätze wurde genutzt, besonders um die panischen Gedankengänge der Protagonisten deutlich darzustellen. 

Inhaltlich steigt sehr zügig in die Story ein, springt dann jedoch immer zwischen  drei zeitlichen Abschnitten hin und her: Morgans Kindheit, Morgans Leben vor dem Erwachen im Hotelzimmer und der Zeit, in dem Hotelzimmer, was Einblicke in das "Warum" der Story gibt. 

Einerseits ist das Buch spannend geschrieben,  an manchen Stellen dachte ich schon, es wäre vorbei und habe mich gefragt, womit die letzten 200 Seiten noch gefüllt werden sollten, dann nimmt die Geschichte nochmal eine Wendung, die ich nicht vorhergesehen hatte.  Liest man allerdings sehr aufmerksam, erkennt man schnell, welche Personen 'die Bösewichte' der Story sind - das herauszufinden fand ich persönlich etwas zu einfach, auch wenn ich noch nicht genau wusste, warum diese Personen die Bösen waren. 

Dennoch, da die Geschichte selbst, einige spannende Wendungen beinhaltet,  kann ich das Buch jedem Thrillerfan empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Escape Room (ISBN:undefined)

Crime Club

Mit dem Crime Club raus aus dem "Escape Room"!

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im brandneuen Crime Club.

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt!

Der "Escape Room" von Chris McGeorge verlangt euch einiges ab ... Könnt ihr gemeinsam mit Morgan Sheppard das Hotelzimmer rechtzeitig verlassen, bevor euch der Tod droht?

Mehr zum Buch
Chris McGeorges packender Locked-Room-Thriller: ein Hotelzimmer, eine Leiche, fünf Verdächtige, drei Stunden Zeit – ein tödliches Spiel beginnt

Im Alter von 11 Jahren erlangte Morgan Sheppard als 'Kinder-Detektiv' Berühmtheit, weil er den mysteriösen Tod seines Mathelehrers aufklärte.

Heute, 25 Jahre später, wacht er in einem ihm unbekannten Hotelzimmer auf, zusammen mit fünf Fremden. Keiner von ihnen weiß, wie er hierher geraten ist. Die Hotelzimmer-Tür ist verriegelt, und im Badezimmer liegt die Leiche von Simon Winter – Morgans langjährigem Psychiater.

Es beginnt ein Spiel der besonderen Art. Die Mitspieler: eine Kellnerin, ein Putzmann, eine Schauspielerin, ein Anwalt und eine Schülerin. Sie alle sind Verdächtige.
Morgan Sheppard hat drei Stunden Zeit, seine detektivischen Fähigkeiten erneut unter Beweis zu stellen. Denn eine der Personen im Hotelzimmer ist ein Mörder. Gelingt es Morgan nicht, den Mord aufzuklären, werden sie alle sterben.

Kann Morgan das tödliche Spiel gewinnen? Die Zeit rennt.


Ihr wollt einen Vorgeschmack von "Escape Room"? Hier werdet ihr fündig!

In dieser Buchverlosungen vergeben wir 50 Exemplare von "Escape Room".

Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich 26.08.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button. 

Was ihr für eure Gewinnchance tun müsst?


Ich bin schon gespannt, wie viele von euch das Rätsel lösen können. Aber psst! Nicht die Lösung verraten! 

Bitte beachte vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen!
944 BeiträgeVerlosung beendet
L
0 Beiträge
Zum Thema

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks