Chris Mooney

 4 Sterne bei 844 Bewertungen
Autor von Victim, Secret und weiteren Büchern.
Autorenbild von Chris Mooney (© Lynn Yorke LaPlante)

Lebenslauf von Chris Mooney

Chris Mooney, aufgewachsen in Lynn/Massachussetts, ist einer der erfolgreichsten neuen amerikanischen Thrillerautoren. Er lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Boston.

Neue Bücher

Cover des Buches Blood World - Die Zukunft ist in Blut geschrieben (ISBN: 9783453321175)

Blood World - Die Zukunft ist in Blut geschrieben

 (3)
Neu erschienen am 12.07.2021 als Taschenbuch bei Heyne.

Alle Bücher von Chris Mooney

Cover des Buches Victim (ISBN: 9783499245602)

Victim

 (310)
Erschienen am 30.03.2007
Cover des Buches Secret (ISBN: 9783499245596)

Secret

 (169)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Missing (ISBN: 9783499247194)

Missing

 (120)
Erschienen am 02.02.2009
Cover des Buches Scream (ISBN: 9783499247217)

Scream

 (94)
Erschienen am 01.09.2009
Cover des Buches Enemy (ISBN: 9783499252846)

Enemy

 (64)
Erschienen am 01.03.2010
Cover des Buches Zerstörte Seelen (ISBN: 9783499257131)

Zerstörte Seelen

 (35)
Erschienen am 01.11.2011
Cover des Buches Invisible (ISBN: 9783688114283)

Invisible

 (19)
Erschienen am 21.09.2018

Neue Rezensionen zu Chris Mooney

Cover des Buches Blood World - Die Zukunft ist in Blut geschrieben (ISBN: 9783453321175)Elohym78s avatar

Rezension zu "Blood World - Die Zukunft ist in Blut geschrieben" von Chris Mooney

spannend von der ersten bis zur letzten Seite
Elohym78vor 7 Tagen

Nachdem ihr Zwillingsbruder entführt wurde, kennt Ellie nur ein Ziel im Leben: Sie muss ihn finden und aus den Blutfarmen befreien. Und dafür macht Ellie einfach alles; sie ändert ihre Identität, fängt bei der Polizei an und lässt sich schließlich als Undercoveragentin in die legendäre Blutwelt einschleusen. Schnell gelingt ihr der Aufstieg und sie kommt ihrem Ziel näher. Doch mit so viel Gewalt und menschlichen Abgründen hätte sie nicht gerechnet.


Das Cover ist in schwarz und blutrot gehalten. Es zeigt die Erde der Zukunft und wie sie von Blut beherrscht wird. Auf mich wirkt es stark und unbeugsam. Ich fand es gut zum Inhalt des Buches gewählt.


Chris Mooney versteht es, mich schon nach wenigen Seiten in seinen Bann zu ziehen. Er schreibt schnell, packend und schafft es, denn Spannungsbogen stets straff zu halten. Der Autor verknüpft mehrere Handlungsstränge zu einem interessanten Faden, der ohne Halt und doppelten Boden auf ein fulminantes Ende zu rast. Die ganze Zeit habe ich mit gefiebert und gehofft, dass sich alles irgendwie zum Guten wenden würde, auch wenn dies Angesicht der Grausamkeiten fast nicht möglich scheint.

Ich fand es sehr spannend von der Möglichkeit zu lesen, dass Blut als Heilmittel, oder besser gesagt Verjüngungskur dienen kann. Aber warum nicht? Auch jetzt schon werden Bluttransfusion verabreicht und warum das nicht anreichen, so dass eine Art Jungbrunnen entsteht? Die Möglichkeiten scheinen schier endlos und ich ließ mich gerne von Chris Mooney in diese Möglichkeit entführen. Dass dieses Blut von Trägern stammt und diese es nicht freiwillig den Reichen und Schönen zur Verfügung stellen, steht auf einem anderen Blatt. 


In seinem Buch schafft der Autor es, diese schöne neue Welt mit der Welt des organisierten Verbrechens zu mischen. Spannend und kraftvoll schildert er die Ermittlungsarbeit der jungen Polizistin Ellie, die auf der Suche nach ihrem Zwillingsbruder in die Machenschaften des legendären Sebastian gerät, dem Erfinder und Vermarkter von Pandora. Sebastian scheint einer der Guten im Blutgeschäft zu sein; zumindest behandelt er seine Träger gut. Aber wehe jemand gerät ihm in die Quere. Die Mischung aus Gut und Böse hat mir gut gefallen und war in ihrer Mischung absolut durchdacht, denn so konnte ich eine Beziehung zu diesem Charakter aufbauen, auch wenn es mir manchmal gar nicht so recht war.

Denn auch Ellie birgt Hell und Dunkel in sich. Als Staatsdienerin versucht sie natürlich, stets das Gute siegen zu lassen und klare Abgrenzungen zu ziehen, aber der Verlockung zu widerstehen ist oft nicht leicht. Das gefällt mir ausgesprochen gut an den Protagonisten von Chris Mooney, da sie menschlich wirken und wie aus dem Leben gegriffen, ohne Klischees zu erfüllen.


Mein Fazit

Ein Action geladenes Zukunftsabenteuer, das von der ersten bis zur letzten Seite vor Spannung strotzte!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Blood World - Die Zukunft ist in Blut geschrieben (ISBN: 9783453321175)Maria_Winters avatar

Rezension zu "Blood World - Die Zukunft ist in Blut geschrieben" von Chris Mooney

Klare Leseempfehlung
Maria_Wintervor 9 Tagen

Die Farben des Covers und die Aufmachung an sich gefallen mir sehr gut und passen auch wunderbar zur Geschichte. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und bildhaft. Obwohl das Thema auch einige wissenschaftliche Aspekte enthält wird man nicht mit Informationen erschlagen, was ich sehr positiv bewerte.

Die Geschichte selbst wird einmal aus Sicht einer jungen Polizistin, die in der Blutwelt ermittelt und aus Sicht eines mächtigen Geschäftsmannes in der Blutwelt erzählt. Genau dieser Mix macht die Geschichte richtig spannend und ermöglicht den Leser einen guten Einblick in alle Facetten der Blutwelt.

Mit seinen knapp 500 Seiten könnte man denken, dass das Buch die eine oder andere Länge besitzt. Allerdings bin ich tatsächlich nur so durch die Seiten geflogen und fand die Geschichte zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Auch das Ende ist meiner Meinung nach sehr gut gelöst und bringt nochmal alles auf den Punkt.


Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Für Thrillerfans die gerne mal was anderes lesen ist dieses Buch genau richtig.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Missing (ISBN: 9783499247194)misery3103s avatar

Rezension zu "Missing" von Chris Mooney

Wo ist Sarah?
misery3103vor 2 Monaten

An einem eiskalten Wintertag verliert Mike seine sechsjährige Tochter Sarah beim Rodeln kurz aus den Augen und das Mädchen verschwindet. 5 Jahre später fehlt noch immer jede Spur des Mädchens, ein ehemaliger Priester wird verdächtigt, etwas mit dem Verschwinden Sarahs und zweier anderer Mädchen zu tun zu haben. Der Mann liegt im Sterben, doch Mike will die Wahrheit erfahren. Was geschah mit Sarah?

Sarahs Verschwinden ist mysteriös und mitreißend. Von einem Moment auf den anderen ist die Kleine wie vom Erdboden verschluckt und Mike bleibt mit seinen Schuldgefühlen zurück. Der Fall ist dann mitreißend. Hat wirklich der ehemalige Priester etwas mit ihrem Verschwinden zu tun oder steckt etwas anderes hinter dem Fall?

Nach und nach gelingt es Mike, dem Geheimnis um das Verschwinden seiner Tochter zu lösen, doch kann er Sarah lebend zurückbekommen?

Mir hat das Buch gut gefallen, auch weil ich unbedingt wissen wollte, was mit Sarah passiert ist. Mike tat mir leid, auch weil er nach wie vor Schuldgefühle hat, weil seine Tochter ins einer Obhut verschwinden konnte. Mikes Freunde fand ich toll, denn sie standen ihm immer zur Seite.

Ein guter Thriller von Mooney, von dem ich mehr lesen möchte! Gefällt mir richtig gut!

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Chris Mooney im Netz:

Community-Statistik

in 815 Bibliotheken

von 47 Lesern aktuell gelesen

von 21 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks