Mami, muß ich sterben?

von Chris Oyler 
4,3 Sterne bei15 Bewertungen
Mami, muß ich sterben?
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mami, muß ich sterben?"

Unter Mitarb. von Becklund, Laurie ; Polson, Beth 213 S. N.-A.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492112482
Sprache:
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:01.08.1997

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    jen_hos avatar
    jen_hovor 8 Jahren
    Rezension zu "Mami, muß ich sterben?" von Chris Oyler

    Hart und authentisch. Habe selbst 2 söhne und es hat mich tief getroffen!
    Es macht Mut und gibt Kraft und man ist einfach nur froh, doch gesunde Kinde rzub haben. Auch wenn sie manchmal schwierig sind!

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Binea_Literatwos avatar
    Binea_Literatwovor 11 Jahren
    Rezension zu "Mami, muß ich sterben?" von Chris Oyler

    Dieses Buch vermittelt dem Leser eindrucksvoll, wie es Angehörigen geht, wenn sie erfahren, daß das eigene Kind oder ein anderes Familienmitglied den HIV-Virus in sich trägt und irgendwann an Aids erkranken wird. Chris Oyler hat das Buch so geschrieben, daß man selbst mitfühlen kann, wie es ihrer Familie in bestimmten Situationen, während des Verlaufs der Krankheit des Sohnes und Bruders, ergangen ist. Außerdem bekommt man sehr gut mit, ob und wie man sich auf den Tod, vorallem auf den Tod des eigenen Kindes, einstellen kann. Nach dem man das Buch gelesen hat, geht man mit der Krankheit Aids anders um, weil man mehr darüber kennengelernt hat und weiß, wie (un)gefährlich es eigentlich ist, mit einem Aids-Kranken in Berührung zu kommen. Ich empfehle dieses Buch jedem, der mehr über Aids erfahren will oder Vorurteile gegenüber Menschen hat, die an Aids erkrankt sind, denn in diesem Buch wird die Seite an Aids gezeigt, die man sonst nicht so oft sieht, nämlich, daß man auch ohne eigenes Verschulden oder Leichtsinn an dieser Krankheit erkranken kann.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    leseratte_uets avatar
    leseratte_uet
    Diana0512s avatar
    Diana0512vor 6 Tagen
    Noxias avatar
    Noxiavor 2 Jahren
    ickwickes avatar
    ickwickevor 3 Jahren
    Thrillergirls avatar
    Thrillergirlvor 4 Jahren
    Michaelaxs avatar
    Michaelaxvor 6 Jahren
    diebens avatar
    diebenvor 6 Jahren
    angel2212s avatar
    angel2212vor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks