Blackmail Love

von Chris P. Rolls 
4,8 Sterne bei6 Bewertungen
Blackmail Love
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

F

WOW, völlig anders, spannend, bin ein bisschen sprachlos...GROSSARTIG

nickys-book_lifes avatar

Yakub und Sascha einfach großartig. Ich hätte mir nur manchmal gewünscht zu wissen was Yakub in manchen Situationen denkt.

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Blackmail Love"

GayRomance & Crime -
Dem russischen Akzent und der geheimnisvollen Ausstrahlung von Yakub kann der lebensfrohe Barkeeper Sascha absolut nicht widerstehen. Ihr heißes Intermezzo im Darkroom des Clubs endet jedoch anders als erwartet. Sascha findet sich, betäubt und gefangen, Gott-weiß-wo in Osteuropa, in einem kahlen Raum wieder.
Sein Vater, Ewan Andrew Lymond, erfolgreicher Direktor von Europol, hat sich mit der osteuropäischen Mafia angelegt und diese holt zum Gegenschlag aus. Jeden weiteren Fahndungserfolg drohen sie zu ahnden und ihr Opfer ist Sascha.
Yakub hat zu viele Menschen sterben sehen, qualvoll gelernt, Herz und Verstand auszuschalten und zu tun, was man ihm aufträgt. Der einzige Job ist es nun, Sascha so lange wie möglich am Leben zu halten. Seinen Prinzipien treu zu bleiben, fällt ihm jedoch immer schwerer, denn nicht nur Saschas schlagfertige Art spricht längst verdrängte Gefühle an. Es scheint indes für keinen von ihnen einen Ausweg zu geben, der nicht mit dem Tod enden würde.
ca 115tsd Wörter, als Printbuch 416 Seiten
Der Roman enthält einige Darstellungen von Gewalt, die empfindsame Personen triggern könnten.
Gay Romance & Crime

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B078PDB95T
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:324 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:05.01.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne5
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    F
    Flohhoppchenvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: WOW, völlig anders, spannend, bin ein bisschen sprachlos...GROSSARTIG
    WOW, völlig anders, spannend, bin ein bisschen sprachlos...

    Blackmail Love von Chris P. Rolls Chrissy Pirols

    Das Buch ist anders, so anders, dass ich erst lange überlegt habe, es überhaupt zu lesen. Denn das hat nichts mit den für die Autorin typischen Gay Romances zu tun, auch wenn es auf dem Cover steht. Ja es gibt Gay Elemente, ja Liebe kommt vor, aber nebenrangig, also für mich nicht als Dreh und Angelpunkt der Geschichte. Nun ich habe es doch gelesen und war von der ersten Seite an in den Bann gezogen, hab keine Seite bereut und es wird definitiv auf dem Stapel ReRead landen, denn ich denke, beim ersten Lesen habe ich noch nicht alles erfassen können, ich war zu aufgeregt, gespannt, fasziniert? Wie man es auch immer ausdrücken mag. Zum Inhalt möchte ich hier nichts sagen, dass kann man dem Klappentext entnehmen. Aber das Buch ist ein Thriller, wobei das auf dem Buchcover erwähnte Crime nicht annähernd die Spannung suggeriert, die dann tatsächlich vorzufinden ist, denn dort steht Gay Romance als erste Beschreibung und das ist es nur zu geringem Teil . Das Buch ist für mich schon ein Thriller, die Folterungen, die beschrieben werden, die psychologischen Hintergründe und nicht zuletzt für mich auch entscheidend das Ende. Das Ende Leute, ich die ich sonst nur Romances mit Happy End lese, ich dachte, ich krieg nen Herzkasper...aber so genial.... Chris P. Rolls kann definitiv nicht nur Romance.
    Das Cover steht der Geschichte ein bisschen nach, denn die ist noch besser als das Cover. Auch kommt man ins Schwimmen, wenn man Blackmail irgendwie wie ich mit schwarzer Mail übersetzt...aber ein Übersetzerprogramm bemüht, erschließt sich auch dieser Zusammenhang, denn ein Blackmail Letter ist ein Erpresserbrief, und das passt wunderbar. Also großartig gemacht, suggestiv, spannend, aufregend, mit einer Storyline, die es fast unmöglich macht, das Buch beiseite zu legen. Ich bin absolut begeistert, wie weit und vor allem, wie gelungen sich die Autorin mit dieser Story von ihrem eigentlichen Genre entfernt (nein sie verläßt es nicht völlig, denn Leute ein bisschen gaylove muss oder?) und mit welchem Enthusiasmus dieses Buch geschrieben ist. Man spürt den Thrill in jeder Seite und ist zuweilen ganz zufrieden mit der Erholungspause mit ein bisschen küssen und lieben, denn die Spannung ist doch schon...huiii...
    So zusammenfassend kann ich also volle fünf Sterne geben, gern hätte ich sechs oder sieben gegeben, geht nur leider nicht. 100% ige Leseempfehlung....

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    annlus avatar
    annluvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Mir hat besonders der Thriller-Teil der Geschichte gefallen
    Diplomatenkinder leben gefährlich

    *Stechende Augen richteten sich auf Sascha, der seinen Schreck nicht verbergen konnte. Der Name war klar und deutlich ausgesprochen worden. Scheiße! Der Obermafiaboss persönlich hatte ihn in die Klauen bekommen.*


    Als schwuler Barkeeper passt Sascha so gar nicht in das Leben seines Vaters. Der gehört der Oberschicht an und ist seit einigen Jahren Leiter des Europol. Da sich die Beiden wenig zu sagen haben, ist Sascha auch nicht wirklich daran interessiert, dass ihm ein Schlag gegen die osteuropäische Mafia gelungen ist. Als er aber nach einem heißen Intermezzo mit Yakub im Darkroom seines Clubs im Flieger nach Georgien aufwacht, befindet er sich in Mitten des Geschehens. Sein Flirt erweist sich als Teil der Mafia, der medizinisch dafür zu sorgen hat, dass sich Sascha von all den Qualen erholt um seinen Vater erpressbar zu machen.



    Die Geschichte beginnt mitten in Saschas Leben und zeigt einen Mann, der so einiges in seinem Leben erlebt hat, nun aber die guten Seiten des Lebens selbstbewusst erleben und genießen will. Im harten Kontrast dazu steht seine Zeit nach der Entführung. Fatalistisch muss er sich eingestehen, dass er kein Vertrauen in seinen Vater setzen kann. Das einzige, was ihm bleibt, ist sein Stolz und so reagiert er trotz Furcht immer wieder mutig.


    Eigentlich hatte ich mir erwartet, dass ich hier eine typische Liebesgeschichte vor mir haben würde und schon gedacht, dass Sascha Yakub alles blind verzeihen würde. Zum Glück war das nicht der Fall und Sascha zeigt seine Wut und Enttäuschung nicht nur nach außen, sondern auch in seinen Gedanken. Auch wenn er sich eingestehen muss, dass er Yakub immer noch anziehend findet, macht ihn das nicht blind für alles andere.


    Yakubs Rolle und Motivation bleibt undurchschaubar, da er immer nur durch die Augen von Sascha gesehen wird und seine Gedanken im Verborgenen bleiben. Immer wieder kamen Momente auf, in denen ich nicht sicher war, ob Sascha ihm wirklich vertrauen soll.


    Die Entführung bringt eine Zeit mit sich, in der Sascha eingesperrt ist, gefoltert wird und in der die ganze Situation ihn an den Rand der Verzweiflung bringt. Diese Seiten der Geschichte sind nichts für schwache Nerven. Während der Gefangenschaft konnte ich Saschas Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Auch danach bricht das Erlebte immer wieder hervor und beeinflusst ihn.


    Seien es Titel als auch der Klappentext weisen beide mehr in Richtung gay romance. Daher war ich erst einmal überrascht, dass dieser Teil der Geschichte erst spät startet. Dafür fand ich den Thrillerteil gelungen. Ich war mir auch nie sicher, wem man vertrauen kann. Es gab sogar Momente in denen ich den Schwenk zur Romanze gar nicht mehr nötig fand und ein mir ein spannenderes – wenn auch aus Saschas Sicht enttäuschendes - Ende ausgedacht habe. Im zweiten Teil der Geschichte nimmt dann doch die Romanze mehr Raum ein, die Auflösung des Falles bringt aber noch eine Überraschung mit sich.


    Fazit: Eine Geschichte, die ich als Thriller gelungen fand und mir teilweise mehr in die Richtung gehend vorstellen konnte. Die eingebaute Liebesgeschichte fand ich meist nett, einige Szenen dabei nicht so gelungen. Alles in allem eine gute Geschichte, bei der man nicht zu sensibel sein sollte.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Lizzy_Curses avatar
    Lizzy_Cursevor 8 Monaten
    Nichts für schwache Nerveni

    Sasha geht seinen eigenen Weg- und er ist stolz darauf. Als Sohn von Ewan Andrew Lymond, erfolgreicher Direktor von Europol, hatte er eigentlich eine wichtige Zukunft mit noch wichtigeren Leuten vor sich. Stattdessen jobbt er in Hamburg als Barkeeper und ist glücklich damit. Als einem heißen Intermezzo mit einem jungen Osteuropäer nicht widerstehen kann, verläuft sein Leben jedoch anders als gedacht. Er wacht, von Yakub betäubt, in Osteuropa wieder. Gefangen von der Osteuropäischen Maffia, die jeden Erfolg seines Vaters gegen sie mit Qual für Sasha ahndet. Yakubs Aufgabe ist es, ihn so lange wie möglich am Leben zu halten.

    Endlich ein neuer Thriller von Chris P. Rolls! Nachdem mich ihr letzter schon so manche nächtliche Stunde gekostet hatte, stand natürlich fest, dass ich diesen auf jeden Fall verschlingen werde. Und so viel vorweg - er hat mich nicht enttäuscht.
    Doch beginnen wir von vorn. Wir lernen Sasha kennen, der eigentlich ein privilegiertes Leben leben könnte, sich jedoch anders entschieden hat. Das fordert Mut und Entschlossenheit und auch eine gehörige Portion Selbstvertrauen - Das hat mir an Sasha von Anfang an gefallen. Er geht seinen Weg, auch wenn es nicht der ist, den sich sein Vater eigentlich für ihn gewünscht hat. Zu Beginn lernte ich seine Einstellung, seine Freunde und seine Art zu leben kennen - und ich mochte den Kerl mit jeder Seite mehr (das muss man auch, denn im Rest des Buches will man ordentlich mit Sasha mitfiebern und auch mitleiden!). Die einzige kritische Stelle, die mir persönlich ein bisschen aufgestoßen ist, war sein Intermezzo mit Yakub. Sasha hat am Morgen erfahren, dass seinem Vater ein großer Schlag gegen die osteuropäische Maffia gelungen ist - und am selben Abend taucht ein gut aussehender Kerl im Club auf und entführt ihn in den hintersten Winkel des DarkRooms. Da hätten bei mir spätestens alle denkbaren Alarmglocken geschrillt. Wie gesagt - das war jedoch der einzig kritische Punkt, den ich anzubringen vermag.
    Spätestens wenn Sasha die Augen in dem kahlen Raum aufschlägt und sein Martyrium beginnt, klebte ich an den Seiten. Ich schwankte zwischen dem unbedingten Gefühl, einfach weiterlesen zu müssen und einfach nicht mehr weiterlesen zu können. Mir blieb der Atem weg und ich verfluchte nacheinander jeden einzelnen von diesen brutalen Mördern.
    Und dann gibt es da noch Yakub, Yakub, von dem Sasha sich angezogen fühlt, der ihn verraten hat, der ihm dennoch immer wieder hilft und ihm vor dem schlimmsten bewahrt. Ich finde, Chris hat es exzellent hinbekommen, den Kokon, den Yakub um sich herum errichtet hat, langsam abzutragen, sodass der Leser immer mehr einblick in sein (zerstörtes) Seelenleben erhält.
    Am Schluss wurde es noch einmal so richtig spannend!

    Abschließend lässt sich sagen, dass ich auch bei diesem Thriller aus Chris’ Feder atemlos und vollkommen gebannt vor meinem E-reader hockte und einfach Seite um Seite verschlang. Doch seid gewarnt - besonders die Gewaltszenen sind nichts für schwache Nerven und Mägen. Es ist unvorstellbar, zu welchen Gräueltaten Menschen eigentlich in der Lage sind.
    Ich vergebe mit einem Schauder auf dem Rücken 4,5 von 5 Sternen und empfehle es für all jene, die eine Story mit Tiefgang, Herzblut und Action lesen möchten und vor Gewaltdarstellungen nicht zurückschrecken. i

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    nickys-book_lifes avatar
    nickys-book_lifevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Yakub und Sascha einfach großartig. Ich hätte mir nur manchmal gewünscht zu wissen was Yakub in manchen Situationen denkt.
    Kommentieren0
    A
    ankenowakvor 22 Tagen
    pengiberlins avatar
    pengiberlinvor 9 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks