Chris P. Rolls Bruderschaft der Küste - Unter vollen Segeln Band 3: Gay Historical Romance

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bruderschaft der Küste - Unter vollen Segeln Band 3: Gay Historical Romance“ von Chris P. Rolls

Auf ihrer Reise nach Spanien wähnen sich Miguel und Simon bereits in Sicherheit, als ihr Schiff abgefangen wird. Von Rachsucht und Wut getrieben, ist Jean Ledoux seiner geraubten Beute gefolgt. Um Miguels Leben zu retten, ergibt Simon sich ihm, unterwirft sich damit auch seinem Willen und zwingt auf diese Weise Miguel in Jeans Gefangenschaft. Ein perfides Spiel beginnt, bei dem Simon immer mehr in Zweifel verstrickt wird und sich zugleich Jeans Anziehung mehr als bewusst ist. Hinter dem Mann mit den zwei Seiten lauert viel mehr, als es den Anschein hat. Nach und nach beginnt Simon dies zu begreifen, während Miguel verzweifelt um ihn kämpft. Unter vollen Segeln entspinnt sich eine komplexe Beziehung, bei der es nicht nur um die eine Beute geht. Der Roman erhebt keinen Anspruch auf historische Genauigkeit, wurde nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und enthält ca 80 tsd Wörter. GayHistoricalRomance

eine gute Abrundung der Reihe

— annlu

Ich liebe dieses Buch <3 <3 <3

— Sternlein
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jeans Schicksal

    Bruderschaft der Küste - Unter vollen Segeln Band 3: Gay Historical Romance

    annlu

    29. August 2017 um 07:32

    Ein harter, kantiger Brocken aus Eis rumorte in Simons Eingeweiden, der sich schmerzhaft hin- und herbewegte, als er ungeschickt hinabstieg und das schwankende Beiboot betrat. Unweit entfernt, im sanften Wellengang, schaukelte die Estrella. Sein neues altes Gefängsnis. Bruderschaft der Küste 3 Simon und Miguel sind auf der Flucht vor Jean und wollen sich nach Spanien absetzen. Doch Kapitän Ledoux entkommt man nicht so leicht. Jean will Simon um jeden Preis zurück und Rache an Miguel nehmen. Als er das Schiff entert, auf dem sie sich befinden sieht Simon nur eine Möglichkeit, Miguels Leben zu retten – er begibt sich auf Gedeih und Verderb in die Hände von Jean. Der zweite Band hatte ein Ende, das einen Blick in die Zukunft offen ließ. Was die Geschichte um Simon und Miguel angeht, hätte das auch das Ende der Reihe sein können. Obwohl hier wieder der Fokus der Geschichte auf Simon liegt, ist dieser dritte Band eher dem Schicksal von Jean gewidmet. Obwohl ich Jeans Charakter gegenüber sehr misstrauisch war – zeigte (und zeigt auch hier) er doch sehr viele negative Seiten an sich – war ich am Ende des letzten Bandes doch enttäuscht, dass er einfach so übergangen wurde. So habe ich mich hier einerseits gefreut über sein Auftauchen, andererseits zeigte er sich auch hier wieder von seiner brutaleren Seite. Erst langsam konnte man einen Wandel in ihm erkennen. Überrascht hat mich dabei, dass es Miguel war, der Jean deutlich besser zu verstehen scheint, als jeder andere. Dass Jean bei Simon sehr unterschiedliche Gefühle auslösen würde, habe ich bereits erwartet. Dass sich die Dreieckssituation aber zur Anspannung zwischen allen entpuppen würde, kam doch unerwartet. Grundsätzlich hat mir aber gefallen, dass es sich eben nicht um die typische Situation handelt, in der sich einer zwischen zwei anderen entscheiden muss. Obwohl mir die Wendung im letzten Band und die Gefühle, die Simon gegenüber Jean und Miguel zeigt, nicht so wirklich gefallen hat, wurde sie hier konsequent durchgezogen. Nachdem ich das rasche Auftauchen dieser Gefühle im letzten Band bemängelt habe, war ich hier erleichtert, dass Simon sich nicht zu sehr durcheinanderbringen lässt. Zum Ende hin kam zu den (Gefühls-)Komplikationen noch Spannung in Form einer Handlung abseits von Simons Problemen auf, die die Geschichte abgerundet hat. Alles in allem hat sie mir dadurch besser gefallen und die Reihe damit gut abgerundet. Fazit: Die Reihe gehört nicht zu meinen Favoriten im Bereich des gay romance. Dazu gab es viel zu viele Wendungen – besonders in Bezug auf die Charaktereigenschaften der wichtigsten Personen – die mir nicht so zugesagt haben. Dennoch war sie recht nett.

    Mehr
  • Einfach nur schön..ich liebe dieses Buch

    Bruderschaft der Küste - Unter vollen Segeln Band 3: Gay Historical Romance

    Sternlein

    15. August 2017 um 09:45

    Ich weiß ja auch nicht aber ich fürchte ich habe einen Faible für raue Seemänner. Arrrr. Seit ich die ersten beiden Teile von Bruderschaft der Küste gelesen habe, gehen mir die Piraten - allen voran Jean und Simon nicht mehr aus dem Kopf. Natürlich auch Miguel, der feurige Spanier, aber den mochte ich nicht so gerne. Hat der böse Schlingel doch frech in das Schicksal eingegriffen das ich mir für Simon vorgestellt hatte.Mit gemischten Gefühlen stand ich also Miguel gegenüber, empfand ihn zuerst als Feind aber schnell wurde ich von ihm so vereinnahmt, seinen tiefen Gefühlen, der Art wie er mit allem umgeht, das ich ihn ganz schnell ins Herz geschlossen habe. Ich habe keine Ahnung wie Chris das macht, aber ich konnte ihm einfach nicht widerstehen. Super fand ich auch wie er seine Gefühle gezeigt hat.Einfach nur Wow.Zitiere mich mal selbst:"Er ist so herrlich schurkisch, charmant, liebevoll und er lernt Simon was es heißt zu lieben und zu vertrauen."Simon war in den ersten beiden Teilen stets mehr das Opfer, er war eher der Spielball zwischen Jean und Miguel. Am Anfang schien es auch das es hier wieder so sein wird doch Simon hat sich verändert. Man merkt ihm an das er männlicher und viel Selbstbewußter geworden ist. Er riskiert einiges, ist mutig und wagt sich viel. Dabei verliert er jedoch niemals seine wahre Liebe aus den Augen. Er macht eine wirklich tolle Veränderung durch die man als Leser auch bemerkt.Jean ist einfach traumhaft. Was für ein unbeschreiblich toller und vielschichtiger Charakter. Ich mag ihn sehr. Nicht nur weil er verrucht und grausam ist, alle Angst und Respekt vor ihm haben. Es ist einfach so das ihn ihm so viel mehr steckt als nur das. In den ersten Bänden hatte ich das nur vermutet und hier wurde es bestätigt. Er hat wirklich zwei Seiten und die andere hinter dem grausamen Piraten hat es wahrlich in sich. Ich liebe es wenn Figuren, nicht nur schwrz und weiß gezeichnet sind, sondern auch Tiefe haben. Ich denke das mir Jean Baptiste Ledoux noch sehr lange im Gedächtnis bleiben wird.Ich kann euch leider nicht zuviel verraten, den Spoilern wäre schrecklich. Nur soviel, am Ende habe ich geheult wie ein Schloßhund und das heißt schon was bei mir. Soviel Gefühl, soviel schöne Worte die in den Zeilen lagen. Wow, ich bin sprachlos und mir fehlen die Worte um alles so auszudrücken wie ich es gerne würde.Ach und psssst. Ja sicher es kommen ein paar heiße und damit meine ich wirklich HEISSE Szenen vor. Mich wundert das die Estrella nicht auf Grund gegangen ist, das Wasser müsste ja glatt unter ihr verdampft sein *grins*Danke Chris für dieses wunderbare Buch <3 Ich kann euch sagen..sie schreibt einfach klasse. Sämtliche Emotionen, Gedanken der Figuren sind so toll rübergebrcht das man sich vollkommen in sie hineinversetzen kann. Die Charaktere wachsen einem sofort ans Herz und wenn das Buch zu Ende ist, hat man das Gefühl gute Freunde gehen zu lassen. Ich werde es auf jedenfall wieder lesen.Ich liebe dieses Buch! Die Handlung ist spannend und das Setting gefällt mir sehr. Was mich jedoch am meisten begeistert sind die wunderbaren Charaktere. Jean - Simon und Miguel. Ich bin richtig traurig das die Geschichte schon zu Ende ist. Es hätten ruhig 2000 Seiten sein können, ich finde es immer schade wenn so tolle Bücher zu Ende sind.MEIN LESEHIGHLIGHT 2017 !!!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks