Chris P. Rolls Die Anderen 2: Das Erbe erwacht

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Anderen 2: Das Erbe erwacht“ von Chris P. Rolls

Unweigerlich erwacht Finns Erbe, das schicksalhafte Blut der Mirjahns, das ihn zum Todfeind aller Dämonen machen wird.
Der Dämon in Dave weiß das nur zu gut, dennoch ist dieses neue Gefühl in ihm zu stark, um Finn zu töten und die Bedrohung zu eliminieren. Ein Bann? Schicksal?
Thomas und die Schwarzen Dämonenjäger haben Daves Spur aufgenommen. Die Lage spitzt sich zu, als auch die anderen Dämonen von Finns Existenz erfahren und Jagd auf ihn machen.

Seit wann sind Dämonen so hot?!

— BlackPeaches

Stöbern in Romane

Kleine Stadt der großen Träume

Backman benutzt wunderbare Worte und erschafft einfühlsame Sätze die unter die Haut gehen und das kleine Björnstadt zum Leben erwecken.

Laurie8

Vom Ende an

Schreibstil gewöhnungsbedürftig. Geschichte selbst = imho leider ziemliches Larifari.

bugfishly

Kleine große Schritte

Pflichtlektüre

buchstabensammlerin

Winterengel

Ein stilles und ruhiges Weihnachtsmärchen, dass aber gerade deshalb einfach nur wunderschön ist. <3 <3 <3

YumikoChan28

Die Stille zwischen Himmel und Meer

Schon nach kurzer Zeit ist man in dieses tiefsinnige und poetische Werk eingetaucht und mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen

Hexchen123

Engelsfunkeln

Wundervoll, weihnachtkich

Nichmeinschuld

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Fortsetzung

    Die Anderen 2: Das Erbe erwacht

    Koriko

    08. November 2017 um 17:35

    Story:Finns Herz ist gebrochen. Seine große Liebe Dave hat ihn verlassen und zu allem Überfluss hat auch der Dämon bekommen was er wollte – eine leidenschaftliche Nacht mit dem jungen Studenten. Nur mühsam kämpft sich Finn zurück ins Leben, und bekommt gar nicht mit, dass ein uraltes Erbe in ihm erwacht ist, das Dämonen zutiefst fürchten: Das Erbe eines Mirjahn, eines wahren Dämonenjägers. Währenddessen ist Dave hin- und hergerissen: einerseits liebt er Finn, andererseits fordert sein Dämon den Tod des Mannes, der sein Erzfeind werden könnte. Zu allem Überfluss wird auch der schwarze Jäger Thomas auf Finn aufmerksam und setzt alles daran herauszufinden, welches Geheimnis den Studenten umgibt und was es mit dem Dämonenmal auf sich hat, das er am Hals trägt.Die Ereignisse überschlagen sich als Daves Freund und Halbdämon Russell einen weiteren Dämon auf Finn aufmerksam macht, in der Hoffnung Dave aus dem Dunstkreis des Mirjahn zu bekommen. Damit löst er eine Katastrophe aus, die sowohl Dave, als auch Finn und seinen Freunden das Leben kosten könnte …Eigene Meinung:Mit „Das Erbe erwacht“ führt Chris P. Rolls die Geschichte um Dave, Finn und seinen bunten Freunden weiter und macht neugierig auf den dritten und abschließenden Teil der Trilogie „Die Anderen“. Der Band knüpft direkt an die Ereignisse von „Das Dämonenmal“, daher sollte man unbedingt den ersten Teil lesen, bevor man sich an „Das Erbe erwacht“ heranwagt. Laut Autorin soll es weitere Geschichten der Anderen geben – man darf gespannt sein, wie es nach dem dritten Roman „Der Weg aus der Dunkelheit“ weitergehen wird und welche neuen Abenteuer geplant sind – bisher ist nichts näheres dazu bekannt.Die Geschichte bleibt mitreißend und dynamisch, und weist einen hohen Spannungsbogen auf, denn Chris P. Rolls verzichtet auf überflüssige Zusammenfassungen und Erklärungen – Leser die Band 1 vor längerer Zeit gelesen haben, werden mitunter sogar Probleme haben, den Einstieg zu finden. Es empfiehlt sich daher, die Reihe am Stück zu lesen. Man ist nah an den agierenden Figuren – dieses Mal wechselt die Perspektive öfters zwischen Finn und Dave, auch der Halbdämon Russell und Finns Freunde kommen zu Wort, allen voran Roger, der Hals über Kopf in Finn verliebt ist. Auch über Thomas, den Schwarzen Jäger erfährt man mehr, insbesondere was ihn zu seiner gnadenlosen Jagd auf Dämonen antreibt und welch düstere Geheimnisse in seiner Vergangenheit liegen. Die Autorin hat eine sehr komplexe Handlung gestrickt, die spürbar dem Ende entgegenstrebt und wesentlich actionreicher ist, als „Das Dämonenmal“. Nichtsdestotrotz bleibt genug Raum für Romantik, große Gefühle, Drama, Eifersucht und die ein oder andere erotische Szene –das ganze Spektrum zwischenmenschlicher Beziehungen.Die Charaktere sind mannigfaltig und sehr verschieden, was das Buch spürbar aufwertet. Jede Figur bekommt ihre eigene Tiefe und entwickelt sich im Laufe der Handlung weiter – Finn verändert sich angesichts des Erbes der Mirjahn, das in ihm erwacht. Dave legt eine noch größere Wandlung hin, denn nach und nach lässt er Gefühle zu und wird zunehmend menschlicher. Auch Finns Freunde entwickeln sich weiter – am meisten überrascht der großspurige Max, der wesentlich mehr auf dem Kasten hat, als man geahnt hat. Da nach und nach Geheimnisse gelüftet werden, bleibt es immer spannend und man schließt alle Figuren ins Herz – selbst Thomas, der zu Beginn eher wie ein Antagonist daherkam.Stilistisch legt Chris P. Rolls gewohnt solide Kost vor – man merkt ihr deutlich die Routine an, denn weder Beschreibungen, noch Dialoge, Erotik- oder Actionszenen sind ein Problem für sie. Sie schreibt spannend, in sich schlüssig und sehr mitreißend, so dass es dem Leser schwerfällt, das Buch aus der Hand zu legen. Man gewöhnt sich sogar an die inneren Stimmchen von Finn, die alles Mögliche kommentieren und denen manchmal zu viel Aufmerksamkeit bekommen.Bewundernswert ist auch die Tatsache, dass sie munter zwischen den Figuren springt, mal aus Finns, mal aus Daves Sicht schreibt, nur um dann die Perspektive von Thomas, Roger oder Max einzuweben, ist das wirklich bewundernswert. Nicht jedem Autor gelingt es, so viele Perspektiven zu verwalten und nicht zwischendurch den Faden zu verlieren.Fazit:„Die Anderen – Das Erbe erwacht“ ist eine spannende Fortsetzung des ersten Bandes der Reihe. Die Ereignisse werden auf dramatische und sehr actionreiche Art und Weise fortgeführt, die Charaktere entwickeln sich weiter und man ist begierig auf den letzten Teil, der endlich die Ereignisse um Finn, Dave und Co beendet werden. Chrsi P. Rolls Stil lässt keine Wünsche offen und passt super zu den Ereignissen. Wer Übernatürliches, Action und eine große Portion Liebe und Erotik mag, sollte definitiv zugreifen. Zu empfehlen.

    Mehr
  • heiße Dämonen, sexy Jäger, viel Action und gelüftete Geheimnisse

    Die Anderen 2: Das Erbe erwacht

    BlackPeaches

    13. April 2017 um 14:52

    Die Anderen – Das Erbe erwacht ist der 2. Teil der Dämonentrilogie von Chris P. Rolls. Dieses Buch setzt nahtlos an die Geschehnisse von Teil 1 an und dieser sollte daher unbedingt vorab gelesen werden. Ich möchte vorwarnen, dass diese Rezension Begebenheiten aus Band 1 enthalten kann!Zum Inhalt:Finn ist am Boden zerstört, nachdem er von Dave verlassen wurde. Irgendwie scheint es ein besonderes Band zwischen den beiden zu geben, denn auch Dave kann nicht von Finn lassen, obwohl ihm klar ist, dass das Erbe der Mirjahn nun (von Finn noch unbemerkt) erwacht ist. Er weiß, dass dies Finns Tod zur Konsequenz haben muss, aber dazu sieht sich nicht einmal der Dämon in Dave so richtig in der Lage. Allerdings spitzt sich die Situation rasant zu, als Finn plötzlich nicht nur von einem liebesfrustrierten Dämon angegriffen wird, sondern auch der Schwarze Jäger Thomas ihm auf die Pelle rückt, um endlich hinter die Geheimnisse rund die Dämonen-Menschlein-Beziehung zu kommen.Meine Meinung:So dramatisch wie Teil 1 endete, so emotional geht es in diesem Teil nun weiter. Man leidet mit Finn und ahnt als Leser, dass mehr hinter diesem Liebeskummer stecken muss. Die Autorin hat hier die Emotionen so bildlich transportiert, dass man Finn am liebsten in den Arm genommen und getröstet hätte. Ich habe regelrecht mit ihm geschluchzt und gelitten. Dies war auch beim zweiten emotionalen Geschehnis des Buches der Fall, als wir endlich mehr über die Hintergründe von Thomas erfahren. Seine Geschichte hat mich tief erschüttert und berührt, dass ich mich von Fleck weg in diesen Kerl verknallt habe.Aber natürlich wurde uns nicht nur Herzschmerz und Drama geboten, sondern der Actionanteil war auch sehr hoch und rasant beschrieben. Dämonenkämpfe, Intrigen und heiße Versöhnungsszenen hielten das Erzähltempo hoch und spannend. Daneben wurden endlich einige Geheimnisse rund um unsere Dämonen und Krähen gelüftet. Die Figuren und deren Beziehungen machten eine tolle Entwicklung durch. Alle haben ein unglaubliches Potential entwickelt und dies wurde von Chris P. Rolls gewohnt glaubwürdig und humorvoll beschrieben, so dass auch dieser Teil für einen Fantasyroman eine herrlich humoristische Note hat. Natürlich kamen auch die erotischen Szenen nicht zu kurz, die in Teil 2 dämonische Ausmaße erreichten *zwinker*.Alles in allem eine fantastische Fortsetzung der Fantasyreihe, die mich sehnsüchtig auf das baldige Erscheinen von Teil 3 hoffen lässt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks