Chris P. Rolls Hard Skin

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hard Skin“ von Chris P. Rolls

Interessantes Setting, spannende Charaktere - und verschenktes Potential.

— LiehsaH
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Idee mit großem Potential

    Hard Skin

    LiehsaH

    02. August 2016 um 16:32

    Erster Satz:Die Cola schmeckte verwässert. Meinung:Das Cover ist super! Diese Mischung aus Härte und Zerbrechlichkeit, dazu die passende Färbung des Titels. Besonders und mit Wiedererkennungswert! Kein typisches Gay-Romance-Cover. I like! „Hard Skin“ finde ich herrlich doppeldeutig und passend. Der Titel bleibt einem im Gedächtnis. Die Geschichte wird aus Claas' personaler Sicht erzählt.  Vom Schreibstil her bleibt Chris P. Rolls sich selbst treu und nach wie vor schlicht und verständlich. Ich mag, dass die Kapitelüberschriften immer einen Bezug zum Titel besitzen. Die Story ist grundsätzlich ziemlich gut gewählt. Ein Kaff, zwei schwule Jungs, dazu noch einer von beiden Skinhead. Konfliktpotential ahoi! Tatsächlich entwickelt sich das mit den beiden anfangs auch ziemlich gut. Ich war neugierig und wollte wissen, was passieren würde. Insgesamt gesehen wurde die Geschichte konsequent und mit gleichbleibender Qualität umgesetzt. Mir jedoch fehlte etwas. Obwohl sich mit Vorurteilen auseinander gesetzt wird, geschieht das nur oberflächlich. Ebenso wenig wird auf die Vorgeschichten des Paares eingegangen, was besonders bei Jockel schade ist. Grundsätzlich bleibt die Geschichte oberflächlich, obwohl man noch etwas mehr hätte herausholen können. Das finde ich schade. Da wählt man ein kontroverses, spannendes Thema – und nutzt es nicht aus. Stattdessen bleibt man bei dem oberflächlichen Kram, den man auch mit weniger speziellen Charakteren hätte erzählen können. Claas ist ziemlich unsicher und muss mit seinen Vorurteilen kämpfen, kriegt sich aber schnell wieder ein.Jockel ist ein harter Kerl – aber auch nicht so hart, wie es aussieht. Eigentlich ist er ein wirklich lieber Kerl, den ich gerne noch besser kennengelernt hätte.Da „Hard Skin“ eine Liebesgeschichte ist, spielen alle anderen Charaktere eine untergeordnete Rolle. Manche waren besser, andere nicht so gut herausgearbeitet. Es hat mir gefallen, sie zu lesen. Fazit: 4* Eine solide Gay-Romance-Story, die ein interessantes Thema anspricht. Niedlich, sexy, hätte aber mehr Tiefgang vertragen können.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Hard Skin" von Chris P. Rolls

    Hard Skin

    rihaij

    Interessierte Leser sind herzlich zu einer Leserunde meines Buches Hard Skin eingeladen. "Claas steht absolut nicht darauf, dass ihn jemand fortwährend Homo nennt und beleidigt. Und erst recht nicht auf angedrohte Schläge und Demütigungen. Warum zum Teufel er den Skinhead Jockel dennoch faszinierend findet, kann er sich daher nicht erklären. Claas' Leben als schwuler Jugendlicher in einer ostdeutschen Kleinstadt ist ohnehin schon schwierig genug. Jockels widersprüchliches Verhalten gibt ihm Rätsel auf, und plötzlich begegnen sie sich auch noch alleine und im Dunkeln ..." Es handelt sich um Gay Romance, dh die Hauptcharaktere sind schwul. Das Buch enthält explizite Szenen. Daher bitte nur bewerben, wenn du mind. 16 bist. Was erwartet dich? Keine einfache Liebesgeschichte, keine einfachen Charaktere. Es geht um Liebe, Vorurteile und Vertrauen. Nicht um Rechtsextremismus! Wer kann sich bewerben? Eigentlich jeder, der offen an ein schwieriges Thema herangehen und eine besondere Liebesgeschichte lesen möchte. Bitte nur bewerben, wenn du mind. 16 bist, da bei den expliziten Szenen nicht ausgeblendet wird. Wie kann ich mich bewerben? Schreib mir, was du bei Coverbild und Titel für eine Geschichte erwartest. Wieviele und welche Bücher gibt es? Der Verlag deadsoft stellt 5 Printausgaben und 5 ebooks zur Verfügung. Bitte gib in der Bewerbung an, ob du in den Lostopf für Print oder ebook oder beides kommen möchtest. Wann beginnt die Leserunde? Nach Verschicken der Printbücher. Ca ab dem 5.7.2013 Was muss ich bei der Leserunde  tun? Lesen! Und dich zu dem Buch in den Diskussionen äußern. Sehr schön wäre eine anschließende Rezension hier oder zb auf einem Blog oder bei Amazon. Ich freue mich auf eine spannende Leserunde.

    Mehr
    • 208
  • Eine mitreißende Story, die überzeugt!

    Hard Skin

    merlin78

    Claas hasst es, wenn er Homo genannt wird oder er Sprüche über seine Person zu hören bekommt. Und auf Schläge und Drohung steht er auch nicht. Dennoch findet er den Skinhead Jockel faszinierend. Zunächst begegnen die beiden sich eher zufällig, doch dann kommt es zu einem ersten Zusammentreffen im Dunkeln, ohne dass Claas verstehen kann, warum Jockel so reagiert. Skinheads sind doch nicht schwul, oder? Und warum spricht Jockel so wenig? Welche Geheimnisse verbergen sich hinter seiner düsteren Fassade? Ein Buch über die erste große Liebe und das berühmte erste Mal.  Unter dem Pseudonym Chris P. Rolls hat die Autorin schon viele Werke im Bereich der Gay Romance, aber auch Gay Fantasy veröffentlicht. Dieses Werk ist beim Dead Soft Verlag im Februar 2013 erschienen.    Nicht nur heterosexuelle Jugendliche haben ihre Sorgen, wenn es um die ersten großen Gefühle geht. Auch der schwule Claas hat damit seine Probleme, denn er fühlt sich zu dem Skinhead Jockel hingezogen. Dabei hat Claas noch keine sexuellen Erfahrungen in seinem 18jährigen Leben sammeln können. Für ihn ist es ein riskantes Spiel mit dem Feuer auf das er sich nur zu gerne einlässt.  Jockels Beweggründe bleiben jedoch zunächst verborgen. Seine Motive und Handlungen sind nicht gleich ersichtlich und so kann der Leser mit Claas mitfiebern und bangen.  Die Erzählung ist chronologisch und bildlich aufgebaut. Claas spielt dabei die wesentliche Hauptrolle und seine Emotionen stehen im Vordergrund. Die Gefühle, die der Junge erlebt, sind dabei sehr realistisch und hautnah beschrieben. Auch die ersten intimen Versuche werden in einer glaubhaften, detaillierten Atmosphäre erzählt und bilden ein passendes Ensemble zum Gesamtwerk. Die Harmonie zwischen Claas und Jockel ist spürbar und zusammen ergeben sie ein tolles Pärchen, das bewegt und zum Weiterlesen animiert. Außerdem wird in diesem Buch wunderbar die Akzeptanz, durch Personen wie Claas Mutter oder seinen Freundinnen, aber auch Diskrepanz der Menschen geschildert, die noch immer ein großes Problem mit der Homosexualität haben.   Die Geschichte wird auf über 300 Seiten erzählt und bietet ein mitreißendes Werk, das sich leicht liest und schnell in seinen Bann zieht. Lebendige Charaktere und eine tolle Grundgeschichte bieten dem Leser ein grandioses Fundament.    Fazit: Ein toller Roman über die große Liebe, das erste Mal und die Angst vor dem Coming Out. Claas ist ein idealer Hauptprotagonist, der schon nach wenigen Seiten das Herz des Lesers berührt. Die Demütigungen, die er erdulden muss, machen deutlich, wie viele Ängste er durchleben muss.  Ein bewegendes Werk, das von mir eine große Leseempfehlung erhält. 5 von 5 möglichen Sternen. 

    Mehr
    • 5

    merlin78

    30. June 2013 um 15:55
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks