Chris Paul

 4.4 Sterne bei 5 Bewertungen

Alle Bücher von Chris Paul

Sortieren:
Buchformat:
Chris PaulIch lebe mit meiner Trauer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ich lebe mit meiner Trauer
Ich lebe mit meiner Trauer
 (2)
Erschienen am 27.03.2017
Chris PaulKeine Angst vor fremden Tränen!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Keine Angst vor fremden Tränen!
Keine Angst vor fremden Tränen!
 (1)
Erschienen am 28.10.2013
Chris PaulWarum hast du uns das angetan?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warum hast du uns das angetan?
Warum hast du uns das angetan?
 (1)
Erschienen am 18.06.2012
Chris PaulWarum hast du uns das angetan?: Ein Begleitbuch für Trauernde, wenn sich jemand das Leben genommen hat
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warum hast du uns das angetan?: Ein Begleitbuch für Trauernde, wenn sich jemand das Leben genommen hat
Chris PaulHört das denn nie auf? Trauer nach Suizid und Zeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hört das denn nie auf? Trauer nach Suizid und Zeit
Chris PaulWarum hast du uns das angetan?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warum hast du uns das angetan?
Warum hast du uns das angetan?
 (0)
Erschienen am 23.07.2018
Chris PaulWie kann ich mit meiner Trauer leben?
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie kann ich mit meiner Trauer leben?
Wie kann ich mit meiner Trauer leben?
 (0)
Erschienen am 01.01.2000
Chris PaulNeue Wege in der Trauer- und Sterbebegleitung
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Neue Wege in der Trauer- und Sterbebegleitung

Neue Rezensionen zu Chris Paul

Neu
Engel1974s avatar

Rezension zu "Ich lebe mit meiner Trauer" von Chris Paul

hilfreicher wie dieses Buch hier, kann ein Buch eigentlich gar nicht sein
Engel1974vor einem Jahr

„Trauern ist die Lösung, nicht das Problem!“, ist ein Satz aus dem Ratgeber „Ich lebe mit meiner Trauer“, der renommierten Psychotherapeutin und Trauerbegleiterin Chris Paul. In ihrem Buch präsentiert sie einen ganz neuen Ansatz des Trauerns und bezeichnet ihn als „Kaleidoskop des Trauerns“.

Hiermit bietet sie Trauernden ein lebensnahes, verständliches Bild an und zeigt viele unterschiedliche Reaktionen und Gestaltungsmöglichkeiten eines Trauerweges.

Meinung:

Der Tod ist die „dunkle“ Seite unseres Lebens, mit intensiven Gefühlen, Ohnmacht, Sehnsucht und Schmerz bei den Hinterbliebenen verbunden. Trauernde suchen Antworten auf das „Warum?“ eines Todes und fragen sich nach dem Sinn des eigenen Weiterlebens.

Viele Trauernde wissen oft nicht mehr wie es nach dem Tod eines geliebten Menschen weitergehen soll. Mir erging es ähnlich, innerhalb kürzester Zeit verlor ich einige mir nahestehende Menschen. Lange Zeit wusste ich nicht wohin mit meiner Trauer, meinem Schmerz, ja ich bin förmlich in ein „schwarzes, tiefes Loch“ gefallen. Da bin ich auf das Buch der Autorin gestoßen. Sie zeigte mir die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten eines Trauerweges auf und das dieser nicht nur mit Leid und Schmerz, sondern auch mit Dankbarkeit und Liebe verbunden sein kann.

Beim Lesen des Buches fühlte ich mich plötzlich nicht mehr alleingelassen mit meiner Trauer, es war jemand da, der mich an die Hand nahm und mich auf meinen Trauerweg begleitete. Ich denke hilfreicher kann ein Buch nicht sein und dafür bin ich der Autorin dankbar.  

Kommentieren0
1
Teilen
W

Rezension zu "Ich lebe mit meiner Trauer" von Chris Paul

Ein hilfreiches Buch
WinfriedStanzickvor einem Jahr



Ein ganz besonderes Buch hat die Psychotherapeutin und Trauerbegleiterin Chris Paul  hier vorgelegt. Sie hat ein Modell entwickelt, mit dem sie den Trauerprozess vom Eintritt des Todes bis in die Zeit Jahre nach dem Tod erklären.
Sie nennt es „das Kaleidoskop des Trauerns“ und definiert darin sechs Elemente, die von Anfang an immer gleich präsent sind:
•    Überleben
•    Wirklichkeit
•    Gefühle
•    Sich anpassen
•    Verbunden bleiben
•    Einordnen

Nachdem sie zu Beginn des Buches diese Elemente kurz erläutert, erklär sie ihre Bedeutung und ihr Wirken in jeder der folgenden Phasen des Trauerns:
•    Die ersten Stunden. Der Trauerweg beginnt
•    Die ersten Wochen. Eine besondere Zeit
•    Das erste Trauerjahr. Der Trauermarathon hat begonnen
•    Todestage. Der erste Todestag
•    Die weiteren Trauerjahre. Trauerwege und Trauerentwicklungen

Mit ihrem Modell des Kaleidoskops bietet Chris Paul Trauernden in den unterschiedlichen Phasen ein lebensnahes, leicht verständliches Bild, in dem sie sich wiedererkennen und durch das sie Kraft und Hoffnung für ihr eigenes Leben schöpfen können.

Ein hilfreiches Buch, das durch seine Systematik und durch die immer wiederkehrenden Elemente wirken kann wie eine Stütze, wie ein Korsett und Lebensanker, der einen durch die Zeit der Trauer begleiten kann. Aber auch für die Unterstützung von Freunden und Bekannten, die vom Tod betroffen sind, kann es wichtige Impulse und Hinweise geben.
Und es ist eine wichtige Unterstützung für alle, die professionell mit Tod, Trauer und Seelsorge zu tun haben.

Kommentieren0
8
Teilen
W

Rezension zu "Keine Angst vor fremden Tränen!" von Chris Paul

Die Hilflosigkeit und Sprachlosigkeit überwinden
WinfriedStanzickvor 5 Jahren


 

Zwar hat sich in den vergangenen Jahren der Umgang mit dem Tod in der Gesellschaft verändert, es wird offener darüber geredet, Rituale und Traditionen sind Veränderungen unterworfen und immer mehr Menschen beginnen auch in persönlichen Büchern über ihre Erfahrungen mit dem Sterben und dem Tod ihnen naher Menschen zu schreiben.

 

Was sich jedoch nicht verändert hat, durch den Wegfall und die Auflösung vieler alter Traditionen und Trauerrituale in der Gesellschaft meiner Beobachtung nach noch schwieriger geworden ist, ist der Umgang mit Menschen, die vom Tod betroffen sind.

 

Das vorliegende Buch der professionellen Trauerberaterin Chris Paul will helfen, die Hilflosigkeit und Sprachlosigkeit zu überwinden, die uns oft überfällt, wenn wir uns nahestehenden Menschen, Freunden oder Angehörige, begegnen, aus deren persönlichem Umfeld ein Mensch gestorben ist und die darüber trauen und weinen.

 

Gut aufgebaut, mit vielen in speziellen Kästen aufgelisteten Tipps und kleinen Übungen will Chris Paul ihren Lesern helfen, in solchen Fällen ihre Unsicherheit und „Angst vor fremden Tränen“ abzubauen. Sie sollen ermutigt werden zu offenen und tröstenden, für die Trauernden hilfreichen Begegnungen.

 

Dem bislang Unaussprechlichen Worte geben, aber auch einfach Präsenz zeigen ohne Worte und vor dem Schmerz und den Tränen der anderen nicht fliehen, zuhören lernen und die trauernden Freunde und Angehörigen nicht allein lassen – all das kann man mit diesem hilfreichen Buch lernen.

 

Ideal auch für Mitglieder von Trauergruppen, ehrenamtliche Mitglieder von Besuchsdiensten etc.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks