Chris Philbrook

 4.7 Sterne bei 18 Bewertungen

Alle Bücher von Chris Philbrook

Cover des Buches Adrians Untote: Teil 1 - Zombie-Thriller (ISBN:9783959620536)

Adrians Untote: Teil 1 - Zombie-Thriller

 (9)
Erschienen am 06.09.2018
Cover des Buches Adrians Untote (ISBN:9789995756192)

Adrians Untote

 (3)
Erschienen am 24.02.2017
Cover des Buches Adrians Untote (ISBN:9789995756000)

Adrians Untote

 (3)
Erschienen am 01.07.2015
Cover des Buches Adrians Untote: Teil1 - Zombie-Thriller (ISBN:9789995756208)

Adrians Untote: Teil1 - Zombie-Thriller

 (2)
Erschienen am 30.06.2015
Cover des Buches Nicht allein (ISBN:9783959620543)

Nicht allein

 (1)
Erschienen am 02.05.2019
Cover des Buches Adrians Untote (ISBN:9789995756444)

Adrians Untote

 (0)
Erschienen am 31.12.2017
Cover des Buches Dunkle Erinnerungen (ISBN:9783959620529)

Dunkle Erinnerungen

 (0)
Erschienen am 14.03.2019
Cover des Buches Mitternacht (ISBN:9783959620567)

Mitternacht

 (0)
Erschienen am 02.05.2019

Neue Rezensionen zu Chris Philbrook

Neu

Rezension zu "Nicht allein" von Chris Philbrook

Geniale Fortsetzung!
Line1984vor 2 Monaten

"Nicht alleine" ist der zweite Teil der "Adrians Tagebuch der Untoten" Reihe und auf diese Fortsetzung war ich mehr als gespannt. Der erste Band hatte mir unglaublich gut gefallen und somit war ich sehr gespannt wie das ganze weiter gehen würde.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht da ich noch alle Ereignisse gut im Gedächtnis hatte. Das Buch an sich beginnt mit einigen Zusammenfassungen und Wiederholungen aus dem ersten Band, das fand ich an sich ganz gut doch es wurde etwas zu sehr in Länge gezogen. Da ich alle Ereignisse noch wusste war es für mich etwas langatmig, doch das legte sich zum Glück ziemlich schnell.

Auch dieser Teil liest sich richtig toll die Tagebucheinträge sind keineswegs langweilig. Das ganze ist immens spannend und auch nervenaufreibend. Die letzten Überlebenden schildern ihren Kampf ums Überleben. Den Kampf gegen die Zombies und das hat der Autor hier hervorragend umgesetzt.

Dieser zweite Band steht seinen Vorgänger in nichts nach auch wenn es zu beginn etwas langatmig war fehlte es danach nicht an Spannung. Eine wirklich gelungene Fortsetzung. Ich freue mich nun riesig auf den dritten Band der Reihe.

Klare Lese und Kaufempfehlung für alle Zombiefans.

Fazit:

Mit "Nicht allein - Adrians Tagebuch der Untoten 2" gelingt Chris Philbrook eine nervenaufreibende und spannende Fortsetzung die mich bestens unterhalten konnte. Von mir bekommt dieses Buch die volle Punktzahl.

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Adrians Untote" von Chris Philbrook

Zombies
Boockaholic_Anevor 4 Monaten


Klappentext:


Herauszufinden, dass ein Nachbar überlebt hat, nachdem die Untoten die Welt übernommen haben, ist keineswegs die beste Sache. Es sei denn, bei diesem Nachbarn handelt es sich um einen mürrischen, bewaffneten und pensionierten Green Beret mit dem Namen Gilbert Donohue. In dieser dystopischen Welt ist das der Jackpot.
Adrians unstrukturiertes Leben auf dem Campus nach "DEM TAG" ist der reinste Kampf. Die Beschaffung von Lebensmitteln aus den umliegenden Gebäuden, die voll mit wandelnden Untoten sind, bilden für Adrian die größte Gefahr. Aber zumindest ist er am Leben. Sein Vorteil ist, dass er schlauer als so manch anderer Überlebende ist – und zum Glück auch ein wenig schneller als die wankenden, hungrigen Zombies, die sowohl seine Stadt als auch den Rest der Welt eingenommen haben.



Meine Rezension:


Ich liebe Zombies! Ein supertolles Zombietagebuch, die vom letzten Überlebenden aufgeschrieben wurde. Adrians leben ist mit Sicherheit nicht einfach. Trotz das es als Tagebuch geschrieben ist, hat man hier eine super Erzählung, die nur so von Spannung trieft. Ich möchte mehr davon lesen und hoffe das noch so einige Zombie Geschichten folgen.


5 Zombies von 5 Sternen.


Diese Rezension ist meine persönliche Meinung und keine Einnahmequelle.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Adrians Untote: Teil 1 - Zombie-Thriller" von Chris Philbrook

SPANNEND MIT WITZIGEN TAGEBUCHEINTRÄGEN
Killerbiene75vor 6 Monaten

Adrians Tagebuch der Untoten
Im deutschen sind bislang (Stand April 2019) drei Romane erschienen. Im englischen gibt es bereits 8 Bücher.
1. Dunkle Erinnerungen
2. Mitternacht
3. Nicht allein

Wertung
Die Geschichte wird in Tagebuchform beschrieben. Adrian berichtet chronologisch was er alles erlebt hat und schreibt die Einträge so, als würde es sich bei Mr. Tagebuch um eine tatsächliche Person handeln. Es gibt immer wieder Rückblicke in die Zeit, in der Adrian das Tagebuch noch nicht begonnen hat. Das macht Sinn, denn gerade am Anfang stand ihm nicht der Sinn danach ein Tagebuch zu führen, erst in der relativen Sicherheit, die er sich erkämpft hat. Es ähnelt sehr einer bekannten Reihe „Tagebuch der Apokalypse“ und kann sich mit dieser Reihe durchaus vergleichen. Wörtliche Rede gibt es kaum, allerdings hat es in keiner Weise gestört. Mit viel Spannung und Humor wird über das Geschehene berichtet und das ein oder andere Mal musste ich schon ganz schön grinsen. Der Protagonist Adrian besticht durch seinen Charakter. Er ist humorvoll, charismatisch und er handelt in Gefahrensituationen wohlüberlegt. Er verfällt nicht in Panik, was er seiner Vergangenheit zu verdanken hat. Das ganze Buch besteht nicht nur aus Tagebucheinträgen, vielmehr gibt es immer wieder Sequenzen darin, die über die Erlebnisse einer anderen Person berichten. In diesem Buch gab es genau drei solchen Erzählstränge. Der erste war der Angestellte des Waffenladens, der zweite vom Polizisten, der vor Ort war als Adrian den Waffenladen aufsuchte und der dritte Erzählstrang ist von der Frau des Polizisten. 

Wörtliche Rede gibt es hier recht wenig, höchstens einmal, wenn Adrian ein Gespräch in seinem Tagebucheintrag wieder gibt, was allerdings nicht häufig vorkommt.

Leider endet das Buch viel zu schnell und es bleibt so vieles ungeklärt, aber es gibt keinen miesen Cliffhanger. Für mich steht fest, dass ich die Folgebände ebenfalls lesen werde.

Fazit
Der Auftakt der Reihe ist in meinen Augen ein voller Erfolg und es steht außer Frage, ob ich die Folgebände lesen werde. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Hinweis
Vielen Dank an NetGalley und an den Autor für das eBook. Ich habe mich sehr gefreut, dass ich das lesen durfte. Meine Rezension spiegelt meine ehrliche Meinung wieder und das Rezensionsexemplar hat keinen Einfluss auf meine Buchbewertung.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Adrians Untote (ISBN:undefined)
ADRIANS UNTOTE von CHRIS PHILBROOK

ADRIANS UNTOTE ist der Blick in die Seele eines Menschen, der um sein tägliches Überleben kämpft, gefangen zwischen Horden von Untoten und Menschen, die zu allem bereit sind.
Adrian Ring erzählt in kurzen Tagebucheinträgen von einer Welt, in der das Köpfen eines Zombies noch zu den geringsten Problemen zählt. Vom Wahnsinn, der an der nächsten Ecke lauert. Von Rettung und Verlust. Von seinem Kater Otis, den er retten konnte, und von seiner Mutter, die er erschoss.

ADRIANS UNTOTE – Geschichten über Schuld, Sühne und der Suche nach dem Sinn, wenn die Welt zum Teufel gegangen ist.

Einen Trailer zum Buch findet ihr auf unserer Verlagswebseite

https://voodoo-press.de/buch/adrians-untote/

Wir verlosen 10 eBook Exemplare von ADRIANS UNTOTE.

Was ihr dafür tun müsst?

Schreibt uns ins Kommentar, warum euch gerade dieses Buch interessiert.

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme und eine anschließende Rezension auf Lovelybooks, Amazon, Buch.de, ...

Allen Teilnehmern wünschen wir voodastisch viel Glück!
17 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 22 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Chris Philbrook?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks