Onkel Montagues Schauergeschichten

von Chris Priestley 
4,3 Sterne bei178 Bewertungen
Onkel Montagues Schauergeschichten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Cozydayscoffeebookss avatar

Das Buch jagt einem einen Schauer nach dem anderen über den Rücken :) und der Schreibstil ist unglaublich gut. Absolute Empfehlung!

Somayas avatar

Tolle, kurzweilige Kurzgeschichtensammlung mit spannender Geschichte drum herum.

Alle 178 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Onkel Montagues Schauergeschichten"

Onkel Montague ist ein komischer alter Kauz. Er lebt mit seinem Diener Franz in einem düsteren Haus mit einem Garten, der an einen Friedhof erinnert. Edgar besucht Onkel Montague jeden Tag, obwohl der Weg durch einen unheimlichen Wald führt. Aber Onkel Montague ist einfach der beste Geschichtenerzähler! Bei flackerndem Kaminfeuer erzählt er so Gruseliges, dass Edgar eine herrliche Gänsehaut über den Rücken läuft. Aber woher kennt Onkel Montague all die Geschichten, und ist es wirklich nur Zufall, dass Gegenstände, die in den Geschichten vorkommen, in seinem Haus zu finden sind?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783841502834
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:224 Seiten
Verlag:Oetinger Taschenbuch
Erscheinungsdatum:01.10.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 01.10.2010 bei Audiolino erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne90
  • 4 Sterne58
  • 3 Sterne26
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Cozydayscoffeebookss avatar
    Cozydayscoffeebooksvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Das Buch jagt einem einen Schauer nach dem anderen über den Rücken :) und der Schreibstil ist unglaublich gut. Absolute Empfehlung!
    Gruselfaktor!

    Das Buch besteht aus jeder Menge Kurzgeschichten, welche Onkel Montague, der mit seinem Diener in einem düsteren alten Haus lebt, seinem Neffen Edgar erzählt. Edgar liebt seine Geschichten, auch wenn sie ihm ein unbehagliches Gefühl bereiten und er sich fragt, woher sein Onkel all diese Geschichten kennt.

    Mir hat der Schreibstil unlaublich gut gefallen und die Geschichten haben mir den ein oder anderen Schauer über den Rücken gejagt. Die Athmosphäre des Buches ist einzigartig, die Charaktere spannend und vielseitig. Es gibt absolut nichts, was ich an dem Buch nicht gemocht habe!

    Eine klare Leseempfehlung für alle, die Gänsehaut Storys lieben :)

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    simsas avatar
    simsavor 9 Monaten
    Schauergeschichten mit Atmosphäre

    Edgar liebt die Geschichten seines Onkels. Zu Hause bekommt der Junge nur wenig Aufmerksamkeit und auch zur Schule muss er auf ein Internat. Doch wenn er zu Hause ist, dann zieht es ihn zu seinen Onkel Montague.

    Dabei nimmt er den Weg durch den Wald auf sich und auch das kalte Haus seines Onkels schreckt ihn nicht vor den gemeinsamen Stunden ab.




    Kennt Ihr das? Ihr seht ein Buch und das Cover zieht Euch regelrecht an? „Onkel Montagues Schauergeschichten“ ist so ein Buch. Gesehen in der Bücherei, war ich sofort fasziniert. Was mich beim Thema Schauergeschichten dann auch noch überzeugte, war der Standort in der Kinderbuchabteilung. Zu gruselig sollte es schließlich auch nicht sein.


    Bisherige Teile sind:

    Onkel Montagues Schauergeschichten

    Schauergeschichten vom schwarzen Schiff


    Aber kommen wir nun zum eigentlichen Buch. Mit seinen 224 Seiten sind die Schauergeschichten von Chris Priestley sicherlich kein dickes Buch, allerdings ist es verpackt in 11 knackige Kapitel für zwischendurch.


    Was mir sofort aufgefallen ist, als ich mit dem Lesen begonnen habe, war die Atmosphäre. Dieses Buch sprüht vor Bildgenauigkeit. So ist allein der Weg, den Edgar zu seinem Onkel gehen muss so ausgelegt, dass man ihn richtig spüren kann und auch das Haus, der Onkel und jede einzelne Geschichte lebt. Man merkt es auf jeder Seite, denn die Atmosphäre kommt wie ein leichter Nebel zu einem geschlichen.


    Dabei sind die Geschichten nicht so gruselig, dass man nicht alleine über einen dunklen Flur gehen mag, allerdings bin ich auch über 35 Jahre alt und für junge Leserinnen und Leser kann es schon unheimlich werden.


    Die Geschichten von Onkel Montague erinnerten mich ein wenig an die Gänsehaut-Serie oder X-Faktor aus den 90ger Jahren. Am Ende wurde aufgeklärt ob es so etwas schon mal gab und man saß mit offenem Mund vor der Glotze.

    Ein wenig Ähnlichkeit haben die Serien und diese Geschichten schon, was mich aber nur noch mehr begeisterte.


    Jedes Kapitel enthält eine Zeichnung zu Beginn und eine große Zeichnung, über eine Seite gehend im Verlauf der Schauergeschichte. Illustriert wurden sie von David Roberts, der zusammen mit dem atmosphärischen Schreibstil von Chris Priestley ein besonderes Buch erschaffen hat.


    Mir hat es gefallen, bei Kindern würde ich allerdings darauf achten, was sie bis dato gruselt und es dann abwägen.


    Mein Fazit:

    Schauergeschichten a la X-Faktor und mir hat es sehr gefallen. Viel Atmosphäre, tolle Geschichten und eine gute Auflösung.

    Kommentare: 1
    3
    Teilen
    Chrissy-chans avatar
    Chrissy-chanvor 2 Jahren
    Nette Gruselgeschichten für Zwischendurch

    In "Onkel Montagues Gruselgeschichten" geht es um einen Jungen, dem Zuhause sehr langweilig ist.
    Und somit begibt er sich auf den Weg zum Haus seines etwas kauzigen Onkel Montague.
    Hier werden Gruselkurzgeschichten in einer Gesamtstory präsentiert. Teilweise ein kleines bisschen gruselig, aber im Großen und Ganzen erinnern die Kurzgeschichten eher an Fabeln mit Lehrcharakter, wie z.B. dass man nicht auf hohe Bäume klettern soll, da dies gefährlich ist.

    Für Zwischendurch ist dieses kleine Büchlein ganz nett, aber um vollkommen zu überzeugen sind die Charaktere leider zu flach und die Auflösung viel zu schnell erklärt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Blackfairy71s avatar
    Blackfairy71vor 2 Jahren
    Tolle Geschichten für die dunkle Jahreszeit

    Der junge Edgar liebt es, seinen Onkel Montague zu besuchen. Auch wenn er in einem alten, unheimlichen Haus wohnt, er auf dem Weg dorthin durch einen dunklen Wald muss und der Garten an einen düsteren Friedhof erinnert. Denn sein Onkel erzählt wundervolle Geschichten, Gruseliges von Geistern, Hexen und Dämonen. Und zu allen Geschichten befinden sich Gegenstände in dem alten Haus. Und woher kennt Onkel Montague die ganzen Geschichten? Hat er sie selbst erlebt oder kennt er die Personen, denen sie passiert sind?

    Ein wirklich ganz tolles Buch und die 223 Seiten sind recht schnell zu lesen. Es passt wunderbar in diese Jahreszeit und wäre sicher auch perfekt für einen Leseabend an Halloween. Für kleine Kinder ist es sicher nichts, aber Jugendliche so ab zwölf Jahren dürften wohl keine Probleme mit den gruseligen Geschichten haben. Zumindest ist so die offizielle Altersempfehlung. Ich habe mich jedenfalls sehr gut unterhalten.
    Auch die Illustrationen im Buch und das Cover sind liebevoll gestaltet.

    Kommentare: 7
    55
    Teilen
    Wassollichlesens avatar
    Wassollichlesenvor 2 Jahren
    Perfekte Einstimmung für Halloween

    Die Tage werden merklich kürzer, die Blätter fallen von den Bäumen und es wird kälter und regnerisch - der Herbst ist spürbar angekommen. Zeit, es sich Zuhause gemütlich zu machen. Und nur noch eine Woche bis Halloween. Da bietet es sich doch an, zu etwas gruseliger Lektüre zu greifen. Wer gerne unheimliche, aber nicht völlig abgedrehte und verstörende Geschichten mag, der ist bei "Onkel Montagues Schauergeschichten" richtig. Die Geschichten sind ursprünglich in einem Jugendbuchverlag erschienen, also auch schon etwas für jüngere Leser, was ein eindeutiger Indikator dafür ist, dass die Gruselgeschichten gut verdaulich sind, aber dennoch für schaurige Stimmung und Gänsehaut sorgen können.Chris Priestley hat 10 Kurzgeschichten in dem Buch verfasst, die alle eins gemeinsam haben: sie schaffen die perfekte Atmosphäre für einen eingekuschelten, herbstlichen Leseabend mit einer heißen Tasse Tee und passenden Kerzenlicht.Zwischen den Geschichten erfahren wir aus den Gesprächen von Onkel Montague und Edgar etwas über die Herkunft der Geschichten und Chris Priestley sorgt für noch schaurigere Stimmung. Außerdem haben alle Geschichten noch etwas gemeinsam: Onkel Montague besitzt einen zentralen Gegenstand aus seinen Erzählungen.Klar und offensichtlich, dass hier mit dem Erzähler etwas nicht stimmen kann, aber keine Sorge, in der letzten Geschichte wird alles aufgelöst.Ich habe mich schon lange auf das Buch gefreut und wurde nicht enttäuscht.
    Zu jeder Geschichte gibt es eine schöne Illustration, der Stil erinnert mich an Tim Burton.
    Fazit
    Noch eine Woche bis Halloween; die Schauergeschichten sind perfekt, um sich schon mal in die entsprechende Stimmung zu bringen.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Ravens avatar
    Ravenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schaurig schöne Geschichten, von denen ich absolut begeistert bin! Gruselig, atmosphärisch, düster....
    Schaurig schön!

    Das Buch "Onkel Montagues Schauergeschichten" von Chris Priestley ist 224 Seiten lang und beim bloomoon Verlag erschienen.

    Das Buch gibt es in einer Hardcoverausgabe und Softcoverausgabe. In der Hardcoverausgabe kommt es mit einem Schutzumschlag in einer sehr guten Qualität, mit schönen dicken Leseseiten. Schaurige Illustrationen im Kupferstichstil runden das Werk ab.

    Edgar besucht seinen Onkel Montagues, der am Waldrand in einem alten Haus lebt. Onkel Montagues hat einen seltsamen Butler, den man nie zu Gesicht bekommt, der aber für Tee, Zucker und Gebäck sorgt. Außerdem stehen überall interessante Gegenstände, die in jedem Raum sofort ins Auge fallen. Edgar liebt es die Zeit bei seinem mysteriösen Onkel zu verbringen, der schaurige Geschichten erzählen kann.

    In dem Buch erzählt Onkel Montagues folgende Geschichten:
    1. Durch den Wald
    2. Nicht klettern
    3. Die Nicht-Tür
    4. Der Kirchenbankdämon
    5. Opfergaben
    6. Winterschnitt
    7. Der Goldrahmen
    8. Dschinn
    9. Eine Geistergeschichte
    10. Der Pfad
    11. Onkel Montague

    Die Sprache ist sehr stilvoll, wohl gewählt  und passt zu einem alten Herrn auf einem großen, vornehmen Anwesen. Der Schreibstil gibt dem Ganzen noch den besonderen Kick und passt einfach zu den atmosphärischen, schaurigen Geschichten. Besonders an Halloween macht das Buch unglaublich viel Spaß zu lesen. Es ist spannend, leicht gruselig und düster. Ich hab das Buch verschlungen und bin total begeistert.

    Fazit: Schaurig schöne, atmosphärische, düstere Kurzgeschichten, die besonders an Halloween einen heiden Spaß machen und in ihren Bann ziehen. Eine absolute Leseempfehlung!

    Kommentare: 6
    42
    Teilen
    Bibliomanias avatar
    Bibliomaniavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Wahrlich schaurige Gruselgeschichten, die nichts für schwache Nerven sind. Auch Kinder sollten nicht allzu jung sein, schöner Nervenkitzel!
    Gruselgeschichten vom Feinsten

    Edgar lebt mit seinen Eltern irgendwo in England. Seine Eltern sind viel beschäftigt und können nicht recht was mit Edgar anfangen, also hält er sich an Onkel Montague. Er ist eigentlich nicht sein richtiger Onkel, aber er erzählt herrlich schöne Schauergeschichten, die Edgar immer wieder zu ihm ziehen. Alle Geschichten sind gruselig, schaurig und toll umgesetzt. Mit Zeichnungen an jedem Kapitelanfang und einer großen Zeichnung pro Geschichte ist dieses Kinderbuch ein herrliches Gruselvergnügen. Wenn auch viel Mord und Totschlag in den Geschichten vorkommt, weshalb ich finde, dass die Kinder nicht so jung sein sollten, ist jede Geschichte Gott sei Dank "nur" eine Geschichte - oder??

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    maggiterrines avatar
    maggiterrinevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nette Schauergeschichten, die wohl vor allem für Kinder geeignet sind :)
    Ein wenig schaurig

    Ich bin vielleicht einfach nicht die Kurzgeschichten-Leserin. Mir fehlt immer ein wenig der Zusammenhang zwischen den Geschichten und dadurch ist der Lesesog dann auch nicht so groß. Das führte bei mir widerum dazu, dass ich immer wieder große Lesepausen zwischen den Geschichten hatte, wodurch mir die Geschichten viel zäher vorkamen als sie vermutlich wirklich waren.
    Die Atmosphäre der Geschichten ist nämlich eigentlich ganz nett (meint düster) und die Illustrationen wirklich schick. Richtig gruselig oder auch nur schaurig fand ich allerdings die wenigsten der Geschichten. Ich bin da wohl schon zu abgestumpft.
    Als Kind hätte ich das Buch bestimmt geliebt und es zu jeder Klassenfahrt mitgeschleppt, dashalb vermute ich, dass ich einfach nicht der richtige Leser für dieses Buch war.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Kerrys avatar
    Kerryvor 2 Jahren
    1. Band der Schauergeschichten-Reihe

    Der kleine Edgar besucht ein Internat, sodass er keine Freunde unter den Dorfkindern hat, die allesamt in dieselbe Schule gehen. Doch das macht Edgar nicht viel aus, denn eigentlich kann er nicht viel mit anderen Kindern anfangen - er tickt irgendwie anders. Am liebsten besucht seinen Ur-Großonkel Montague, denn dieser versteht es wie kein anderer, Geschichten zu erzählen, die einen das Fürchten lehren.

    Onkel Montague ist schon sehr alt und auch irgendwie merkwürdig, denn er verweigert sich vollkommen den modernen Errungenschaften, wie zum Beispiel der Elektrizität. In seinem Haushalt gibt es weder elektrische Geräte, noch Strom. Dafür hat er einen Diener, Franz, den der kleine Edgar aber noch nie gesehen hat. Zwar weiß er, dass es ihn gibt, aber mit eigenen Augen hat er diesen in all den Jahren noch nicht gesehen.

    Gewöhnlich sitzen Edgar und Onkel Montague in dessen Wohnzimmer am gemütlichen Kamin, trinken Tee und essen Plätzchen. Egal, wie oft Edgar schon in diesem Zimmer war, immer entdeckt er neue Details bzw. Gegenstände und ein jedes davon steht für eine Schauergeschichte, die ihm sein Onkel sogleich erzählt und der kleine Edgar hat das Gefühl, bei jeder dieser Erzählungen direkt dabei zu sein. Doch wie viel davon ist Fiktion und wie viel mag der Wirklichkeit entsprungen sein?


    Der 1. Band der Schauergeschichten-Reihe! Der Plot des Buches wurde schaurig-schön erarbeitet, wobei mir hier immer wieder die Frage aufstieß, ob das Buch nicht etwas zu gruselig für Kinder ist. Eingeflochten in seinen Besuch bei Onkel Montague erzählt ihm dieser elf Schauer-(Kurz)Geschichten, die harmonisch in den Plot eingearbeitet wurden. Die Figuren wurden facettenreich erarbeitet, wobei ich hier gerade die Figur des Onkel Montague sehr faszinierend empfand, denn seine ganze Persönlichkeit ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Den Schreibstil empfand ich als fesselnd zu lesen, sodass mir das Buch horrormäßig-schöne Stunden bereitet hat.

    Kommentare: 1
    9
    Teilen
    Shari_Waris avatar
    Shari_Warivor 3 Jahren
    Jeder kennt Schauergeschichten, doch die von Onkel Montagues sind nicht einfach nur Geschichten

    Edgar geht sehr gerne zu seinem Onkel Montague, denn für ihn ist er der beste Geschichtenerzähler, den man sich nur vorstellen kann. Onkel Montague lebt in einem großen Haus, welches im Wald ganz alleine sich verbirgt und jeder im Dorf hat Angst vor diesem Haus auch Edgar, dennoch hört er sich zu gerne die Schauergeschichten seines Onkels an. 
    Doch woher kennt Onkel Montague soviele Geschichten, denn keiner der diese erlebt hätte, könnte sie weitererzählen denn für niemanden ging es besonders gut in den Geschichten aus. Auch seltsam ist das sich Gegenstände aus den Geschichten in dem Haus von Onkel Montague wiederfinden. 

    Eine tolle Geschichte für Groß und Klein mit seltsamen Kurzgeschichten oder besser gesagt Schauergeschichten von Onkel Montague. 
    Ich fand das dieses Buch eine tolle Lektüre für zwischendurch. Auch gut in der Tasche mitzutragen um ab und an eine Geschichte draus zu lesen, sei es in der Warteschlange an der Kasse oder an der Bushaltestelle. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks