Chris Riddell

 4,3 Sterne bei 698 Bewertungen

Lebenslauf von Chris Riddell

Chris Riddell wurde in Südafrika geboren und wuchs in England auf. Er studierte Illustration in Brighton und schuf zahlreiche witzige Figuren für verschiedene Bilderbücher. Außerdem gestaltete er Buchcover, unter anderem für die Bücher von Terry Pratchett. Chris Riddell lebt in Brighton und arbeitet als freier Illustrator und Cartoonist.

Alle Bücher von Chris Riddell

Cover des Buches Twig im Dunkelwald (ISBN: 9783551372178)

Twig im Dunkelwald

 (124)
Erschienen am 01.04.2003
Cover des Buches Irgendwie Anders (ISBN: 9783789163524)

Irgendwie Anders

 (83)
Erschienen am 01.02.1994
Cover des Buches Ada von Goth und die Geistermaus (ISBN: 9783737351621)

Ada von Goth und die Geistermaus

 (42)
Erschienen am 05.03.2015
Cover des Buches Die Helden von Muddelerde (ISBN: 9783499212871)

Die Helden von Muddelerde

 (33)
Erschienen am 01.06.2006
Cover des Buches Twig im Dunkelwald (ISBN: 9783794147441)

Twig im Dunkelwald

 (23)
Erschienen am 01.01.1990
Cover des Buches Ottoline und die gelbe Katze (ISBN: 9783551359315)

Ottoline und die gelbe Katze

 (20)
Erschienen am 20.04.2011

Neue Rezensionen zu Chris Riddell

Cover des Buches Alice's Adventures In Wonderland (ISBN: 9781529002461)S

Rezension zu "Alice's Adventures In Wonderland" von Lewis Carroll

Ein wahrer Illustrationsschatz!
sasa_moonvor 5 Monaten

"That’s the reason they’re called lessons,“ the Gryphon remarked: "because they lessen from day to day.“ (S. 228)

Es gibt diese Bücher, da ist man sich noch vor Aufschlagen der ersten Seite sicher, dass man sie lieben wird. "Alice’s Adventures in Wonderland“ hatte ich zwar noch nie gelesen, aber unbekannt sind mir die skurrilen Figuren keinesfalls. Umso gespannter war ich demnach, wie mein Lieblingsillustrator, Chris Riddell, diese populäre Geschichte interpretieren würde.

Das Cover: Es greift bereits die wichtigsten Charaktere und Wesen der Geschichte auf und gibt einen Vorgeschmack auf die herrlich-bunte Farbpalette des Buches.

Die Handlung: Eines Tages folgt Alice einem mysteriösen weißen Kaninchen und findet sich plötzlich im Wunderland wieder. Die skurrilen Bewohner:innen letzterem, machen es ihr nicht immer besonders einfach, doch gestalten sich die Gespräche mit ihnen sehr abwechslungsreich. Aber nicht jede neue Bekanntschaft meint es gut mit ihr, besonders mit einer gewissen Königin sollte man es sich nicht verscherzen…

Meine Meinung: Ich hatte bereits den Disney-Film hierzu gesehen, weswegen mir Vieles aus der Geschichte bereits bekannt war. Dennoch war ich überrascht, wie kurz sie doch ist. Doch das meine ich hier keinesfalls negativ; sie ließ sich durchgehend flüssig lesen und verzaubert dabei vorwiegend durch ihre wundervollen Figuren. Insbesondere die Gespräche und das Verdrehen von Realitäten war sehr unterhaltsam. Man lernt die Charaktere mit all ihren Ecken und Kanten zu lieben und würde am liebsten noch länger im Wunderland verweilen.

Die Illustrationen: Hier wurde ich enorm überrascht! Chris Riddell hat sich in dieser Ausgabe durchaus selbst übertroffen. Das Buch verfügt auf jeder Seite über mindestens eine Illustration. Hierbei gibt es bunte Bilder, wie auch welche, die in schwarz-weiß gehalten sind. Man kann sich gar nicht an den wunderschönen Bildern sattsehen. Es gibt so viel zu entdecken, so viele versteckte Details – ich bin begeistert! Die Figuren wurden so gekonnt zum Leben erweckt und mit greifbaren Emotionen gezeichnet…wirklich große Klasse! Man muss definitiv nach Beenden des Buches noch einmal jede Seite durchblättern, um die Illustrationen zu bestaunen!

Fazit: Von mir eine große Empfehlung. Man ahnt vorher nicht, wie viele Illustrationen sich doch zwischen den Buchdeckeln verstecken. In dieser Ausgabe steckt wahnsinnig viel Arbeit, die sich absolut auszeichnet. Chri Riddell hat eine wundervolle Geschichte raffiniert und fantasievoll umgesetzt. Ich vergebe 5/5 Sternen!

Kommentare: 4
Teilen
Cover des Buches 100 Hugs: Chris Riddell (ISBN: 9781509814312)S

Rezension zu "100 Hugs: Chris Riddell" von Chris Riddell

Seelenpflaster, Wärmflasche und Trostschokolade in einem Buch
sasa_moonvor 5 Monaten

"A book to warm the hearts of those in need of a hug.“ (Chris Riddell)

Aufmunterung gefällig? Oder man kann dem sonst so schönen Regen an genau diesem Tag nichts abgewinnen? Dann kann ich dieses liebevolle Buch nur empfehlen. Wer Wärme zwischen den Buchdeckeln sucht und ein Lächeln braucht: Dieses Büchlein ist die Lösung!

Der Inhalt: Enthalten in dieser Ausgabe sind 100 Zeichnungen von Umarmungen. Doch nicht nur von Menschen, sondern ebenfalls von verschiedensten Wesen, Tieren, bekannten Märchen- oder Romanfiguren. Zum Beispiel findet man Alice und das weiße Kaninchen in einer tröstenden Umarmung, Batman und Robin, den Zinnsoldat und die Ballerina, zwei Mütter mit ihrem Kind oder auch Pinocchio und Geppetto. Meine Lieblingsumarmung ist jedoch die der beiden Otter. Abgerundet wird alles mit Zitaten von etwa Shakespeare oder Aristoteles, die sich rund um Freundschaft oder Zuneigung drehen.

Die Zeichnungen: Wer sich nun denken sollte, warum man ein Buch mit 100 Umarmungen besitzen sollte: D E S H A L B! Sie sprühen voller Charme! Mal sind die Umarmungen umständlicher, trauriger, liebevoller oder einfach nur voller Dankbarkeit. Hier ist alles möglich, weshalb nie Langeweile aufkommt beim Durchblättern. Die Zeichnungen sind allesamt schwarz-weiß gehalten, mit einer dynamischen, aber gezielten Stiftführung. Es wirkt alles so mühelos, so gekonnt!

Fazit: Von mir eine klare Empfehlung. Es hat mich begeistert, wie viel in diesem Büchlein schlummert, wie kreativ und vielfältig die Umarmungen sind und wie glücklich es mich gestimmt hat. Einzig das Format hätte etwas größer sein können. Die Ausgabe ist doch recht klein; die Zeichnungen hätten in einem größeren Format mehr Möglichkeiten zum Atmen bekommen und man hätte die Details noch besser erfassen können. Von mir gibt es hier 4,5/5 Sternen. Chris Riddell enttäuscht einfach nie!

Kommentare: 4
Teilen
Cover des Buches Guardians of Magic (The Cloud Horse Chronicles, Band 1) (ISBN: 9781447277989)S

Rezension zu "Guardians of Magic (The Cloud Horse Chronicles, Band 1)" von Chris Riddell

Typisch Riddell, typisch gelungen!
sasa_moonvor 6 Monaten

"But that was just a legend, a bedtime story…No one believed they were real. Until now.“ (S.138) 

Mit dieser Geschichte ist Chris Riddell erneut eine außergewöhnliche Fantasygeschichte gelungen, die nur vor Ideenreichtum sprüht. Sie ist kurzweilig und versüßt das Leseerlebnis mit liebenswerten und skurrilen Illustrationen. Leseempfehlung!

Das Cover: Abgebildet sind die drei Protagonist:innen Zam, Phoebe und Bathsheba in einer stehenden, aber gleichzeitig dynamischen, beinahe aufbruchsbereiten Haltung. Dem Titel wird viel Platz geschaffen und der Hintergrund wird recht schlicht gehalten. Simpel, aber ansprechend.

Die Handlung: Die Magie ist in Gefahr! Gegner:innen dieser haben sich zusammengeschlossen, um sie völlig auszulöschen, insbesondere den kraftvollen Forever Tree. Sollte dieser zerstört werden, würden auch die magischen Wolkenpferde für immer verschwinden. Doch das wollen Zam, Phoebe und Bathsheba nicht zulassen, die eher aus Versehen zur Rettung der Welt auserkoren werden.

Meine Meinung: Chris Riddel schafft es immer wieder mich in seinen Bann zu ziehen. Seine Charaktere sind nie austauschbar, sondern stets innovativ und mit einem Alleinstellungsmerkmal. Auch die Geschichte ist gespickt mit kreativen Ideen und ganz viel Herz. Einmal angefangen, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen und beendete es zeitig. Einzig die sehr sprunghafte Erzählweise hat mich etwas durcheinandergebracht. Da hätte ich mir eine entspanntere Lösung gewünscht.

Die Charaktere: Mit Zam musste ich am Anfang erst noch warm werden, doch das legte sich ab der Hälfte des Buches. Er ist mutig, clever und gut im Umgang mit neuen Menschen. Außerdem backt er hauptberuflich. Bathsheba ist eine mutige junge Frau, der bereits viele Steine in den Weg gelegt wurden, doch welche nie die Hoffnung verlor. Meine Favoritin ist jedoch die Musikerin Phoebe. Ihr Erzählstrang mit dem niedlichen Katzenorchester und dem sprechenden Cello konnt mich am meisten berühren. Ale drei konnten auf ihre Art glänzen und haben die Geschichte bereichert.

Fazit: Für mich ein gelungener Auftakt, der mich sehr neugierig auf die Folgebände macht. Diese Ausgabe lohnt sich definitiv, da man neben einer wundervollen Geschichte zusätzlich beinahe auf jeder Seite eine aufwendige Illustration zum Betrachten bekommt. Von mir gibt es hier 4/5 Sternen, da mich die Geschichte in ihrem Tempo anfangs noch etwas verwirrte, aber ich vermute da eine Besserung in der Fortsetzung.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Chris Riddell im Netz:

Community-Statistik

in 645 Bibliotheken

von 78 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks