Chris Silberer Korbleger

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Korbleger“ von Chris Silberer

Wenn Neo-Nazis Highheels tragen ... Ein amerikanischer Basketballstar der Frankfurt Highliners wird heimtückisch vergiftet. Benina Gatti von der Frankfurter Mordkommission ermittelt. Die junge Kommissarin will den Fall auf ihre Weise lösen – ohne den BKA-Mann, den man ihr vor die Nase setzt. Ihre Ermittlungen konzentrieren sich auf die hochgewachsene Verlobte des Toten und seine noch größere Exfreundin, beide über 2 m groß. Auch der Spürsinn der jungen Basketballer, die den Toten gefunden haben, ist geweckt. Als Flo dem Hausmeister im Wald folgt, wird er niedergeschlagen und erwacht gefesselt im Glashaus eines verlassenen Anwesens, umschwirrt von riesigen Bienen. Wie durch ein Wunder wird er gerettet. Doch der Hausmeister hat ein Alibi, und die Ärzte gehen von Hornissen aus. Dennoch stattet Benina Gatti der greisen Besitzerin des Anwesens einen Besuch ab. Die Kommissarin ist irritiert, von der düsteren Ausstrahlung dieser Frau. Benina selbst ist von Geburt an Synästhetikerin und aurasichtig, was sie zur Lösung ihrer Fälle mit einbezieht. Als die Kommissarin kurze Zeit später vom Tod der Greisin erfährt, geht sie auf die Beerdigung und entdeckt an ihrem Grab den Hausmeister der Basketballhalle. Er kann ihr nur noch sagen, dass er der Sohn der Verstorbenen sei – dann wird er niedergeschossen. Auf der Intensivstation trifft sie seine Tochter, ein Model, das ihren Vater um fast einen halben Meter überragt. Die Menschen, die Bienen – so vieles in diesem Fall scheint größer als normal. Mit Hilfe von Flos Internet-Recherchen, stößt Benina im Alleingang auf eine mysteriöse Wachstumsformel und die „Schwarzen Immen“. Ihr Wissen über die neonazistische Frauenkampfsportgruppe nützt ihr nicht viel, weil sie überwältigt wird. Währenddessen knacken Flo und Marius den Code der neonazistischen Homepage, die er der Kommissarin genannt hat, und finden ein Video über die Ermordung des Basketballstars Pohl. Sie mobilisieren den BKA-Mann, da die Kommissarin wie vom Erboden verschwunden ist. Eine spektakuläre Hubschrauberaktion wird gestartet... Ein spannender Basketball-Thriller um eine Wachstumsformel, der weit in die Geschichte zurückreicht.

Stöbern in Krimi & Thriller

Bruderlüge

Die Wendungen waren unvorhersehbar &spannend, es war auch toll geschrieben, aber es wirkte leider alles sehr konstruiert & unwahrscheinlich.

Caillean79

Kreuzschnitt

Eine gut ausgedachte Geschichte mit einigen überraschenden Wendungen.

RubyKairo

Unter Fremden

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

gedankenbuecherei

Crimson Lake

Spannend und skurril, drei Fälle im Australischen Sumpfgebiet

Gruenente

Ich soll nicht lügen

Absolut spannender Thriller mit Suchtfaktor

ShiYuu267

SOG

Maximale Spannung und absoluter Nervenkitzel - teils aber auch wirklich harter Tobak!

Nepomurks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Korbleger" von Chris Silberer

    Korbleger

    abuelita

    Ein heimtückisch vergifteter Basketballspieler, hoch gewachsene Spielerinnen und Models, sowie ein Sechzehnjähriger, der gefesselt zwischen riesigen Monsterbienen erwacht - so vieles im Mordfall Pohl scheint größer als normal…. Benina Gatti ermittelt. Doch jede Spur verläuft im Sand - bis die eigenwillige Kommissarin ihren aussergewöhnlichen Spürsinn einsetzt… Hört sich doch gut, oder? Dachte ich auch! Den Anfang des Buches fand ich auch nicht schlecht, aber so die richtige Spannung kam nicht auf. Und im Laufe der weiteren Seiten kam immer noch mehr zusammen, das einfach nicht mehr "passte" - kein Wunder also auch, dass die Autorin diese ganzen Fäden am Schluss nicht mehr sinnvoll verknüpfen konnte... Was an der "Katze" Benina Gatti so super eigenwillig und ungewöhnlich sein soll ?Ich weiss es nicht. Das Thema Farbhören hat die Autorin sehr schön vermittelt und beschrieben, das gefiel mir gut - so ziemlich als einziges. Nein, stimmt nicht, die Beschreibungen der Gegenden,die ich auch kenne, fand ich in Ordnung. Aber ansonsten blieb die Kommissarin farblos und blass für mich; das einzige was ich lustig fand, war, dass Sie Ihre Gedanken zum Fall mit einem 16-jährigen Zeugen, bei dem sie einfach mal so zu Hause klingelte, teilte.. Vieles an der Handlung fand ich einfach nur lächerlich und konstruiert. Näheres kann ich davon natürlich nicht schreiben, sonst verrate ich zuviel - ich möchte ja niemanden davon abhalten, das Buch selbst zu lesen..... Nur soviel: herrlich fand ich, dass jemand im See versinkt, gleich noch mit Überschlag mit dem Motorrad, von Tauchern und Polizei nicht gefunden wird - sich aber wohl sofort in ein Fischlein verwandelt hat, komplett unverletzt bleibt natürlich und dann - ein Wunder? als Vöglein inzwischen? - all den Polizisten und Absperrungen etc. entkommt. Mit dem Motorrad, das sie gleich - wie, das kann dem Leser ja egal sein, so scheint es mir .....mit aus dem See zog? Oder wie kam sie da weg und zu einem sofortigen fahrbaren Untersatz? Nein, das reicht noch nicht, in allerkürzester Zeit war diese Person dann fähig, noch diverse andere Dinge sofort und gleich zu regeln - unter anderem einen groß angelegten Giftanschlag auf die Menschheit... Und, auch das durfte nicht fehlen - erst mochte man sich nicht, dann steigt man aber doch noch zusammen in die Kiste...der BKA-Mann und die Kommissarin - ein Klischee mehr noch. Nein, wirklich, für mich war dieses Buch der Flop des Jahres. Auch die Sprache der Jugendlichen erscheint mir sehr aufgesetzt und gekünstelt - ich kenne viele junge Menschen, aber SO redet von diesen keiner.....wobei allerdings diese jugendlichen Helden ansonsten wirklich noch ein Lichtblick waren....

    Mehr
    • 8
  • Rezension zu "Korbleger" von Chris Silberer

    Korbleger

    mtodak

    31. December 2010 um 10:56

    Dieses Buch war dieses Jahr meine Feiertagslektüre über die Weihnachtszeit. Normalerweise brauche ich traditionell über den 2ten Weihnachtsfeiertag hinaus um mein zu Weihnachten geschenktes Buch zu lesen, dieses mal nicht. War sogar schon mittags fertig und konnte dann abends mal wieder etwas anderes machen, nachedem ich 2 Tage lang am Buch gefesselt war :D Kurz zum Buch: Eine tolle Kommissarin, viel Bezug auf den Main-Taunus-Kreis, hohe Kreativität im Plot, authentisch wirkende Charaktere, humorvoll und gut zu lesen. Etwas negatives fällt mir so spontan nicht ein, ein tolles Erstlingswerk!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks