Chris Tvedt

(35)

Lovelybooks Bewertung

  • 35 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 5 Rezensionen
(9)
(17)
(8)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

Der vierte Kreis der Hölle

Bei diesen Partnern bestellen:

Niedertracht

Bei diesen Partnern bestellen:

Zu Staub sollst du zerfallen

Bei diesen Partnern bestellen:

Tote Freunde

Bei diesen Partnern bestellen:

Auf eigene Gefahr

Bei diesen Partnern bestellen:

Frei von Schuld

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als ...

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. February 2015 um 15:56
  • Solider Krimi ohne das gewisse Etwas

    Zu Staub sollst du zerfallen
    bieberbruda

    bieberbruda

    31. January 2015 um 11:42 Rezension zu "Zu Staub sollst du zerfallen" von Chris Tvedt

    "Zu Staub sollst du zerfallen" ist mein erster Krimi von Chris Tvedt, deshalb bin ich ganz unvoreingenommen an die Geschichte gegangen. Was der Klappentext verspricht, findet man allerdings im Buch nur am Rande wieder. Die Story: In Norwegen geschehen grausame Morde an jungen Frauen. Ermittler Edvard Matre geht auf Spurensuche und wird dabei aber vollkommen aus der Bahn geworfen: Er erfährt, dass seine (angeblich?) leibliche Mutter in einem anonymen Massengrab beerdigt worden sein soll. Wurde er tatsächlich adoptiert? Und weshalb ...

    Mehr
  • Rezension zu "Auf eigene Gefahr" von Chris Tvedt

    Auf eigene Gefahr
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    12. January 2012 um 16:41 Rezension zu "Auf eigene Gefahr" von Chris Tvedt

    Mikael Brenne ist Strafverteidiger. Sein Mandant ist Alvin Mo, der die 14-jährige Maja brutal vergewaltigt und dann ermordet haben soll. Alle Beweisen sprechen für seine Schuld, doch Mikael kann einen Freispruch erwirken. Nach der Verhandlung aber gibt Mo gegenüber Majas Vater zu, das Mädchen doch getötet zu haben. Einige Wochen später ist Alvin Mo tot – brutal ermordet! Und Majas Vater gerät unter Mordverdacht… * Meine Meinung * Das ist das erste Buch, das ich von Chris Tvedt gelesen haben, und es hat mich überzeugt! Der Roman ...

    Mehr
  • Rezension zu "Frei von Schuld" von Chris Tvedt

    Frei von Schuld
    dyke

    dyke

    28. March 2011 um 15:54 Rezension zu "Frei von Schuld" von Chris Tvedt

    Ein absolut lesenswerter Krimi der etwas anderen Art, der aus dem üblichen Einheitsbrei heraussticht. Mit dem Anwalt Mikael Brenne ist dem Autor eine Figur gelungen, die endlich weder versoffen, depressiv oder arrogant ist, sondern ein ziemlich normaler Mensch, der sich in unbedacht in Schwierigkeiten bringt, die er schließlich mit den ihm zur Verfügung stehenden Mittel löst, ohne zum Supermann zu mutieren.

  • Rezension zu "Auf eigene Gefahr" von Chris Tvedt

    Auf eigene Gefahr
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. February 2011 um 14:41 Rezension zu "Auf eigene Gefahr" von Chris Tvedt

    Ein mir bislang unbekannter Autor hat es endlich mal wieder geschafft, mich mit einem spannenden Krimi zu überzeugen! Im Zentrum der Geschichte steht der Anwalt Mikael Brenne, der sich auch mal von seiner Intuition leiten lässt, bisweilen unkonventionell auf eigene Faust recherchiert und Gefühle zeigen kann. Von der ersten Seite an vermag dieses Buch zu fesseln und wirkt mit allen Figuren sehr lebensnah und nicht konstruiert. Auch der Schluss war nicht schon von der ersten Seite zu erahnen, aber die Zusammenhänge wirken nicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Frei von Schuld" von Chris Tvedt

    Frei von Schuld
    LxNRG

    LxNRG

    15. April 2009 um 22:40 Rezension zu "Frei von Schuld" von Chris Tvedt

    Ein Strafverteidiger kommt in „Schwulitäten“, weil er in dubiöse Machenschaften gerät, sowie im Suff einen verhängnisvollen Fehler begeht. Dieser Fehler wird aber nicht ihm, sondern einem Anderen angelastet, so dass es im zweiten Teil des Buches um den daraus resultierenden Prozess geht, in dem genau dieser Strafverteidiger die Verteidigung des Beschuldigten übernimmt. Damit ist eigentlich alles gesagt. Spannend ist das Buch nicht wirklich, und Mitleid hat man mit dem Anwalt auch nicht. Allerdings ist das Buch vor allem im ...

    Mehr