Chris Van Allsburg Die süßeste Feige

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die süßeste Feige“ von Chris Van Allsburg

Der geizige und hartherzige Monsieur Bibot, Zahnarzt von Beruf, erhält eines Tages ein merkwürdiges Honorar: zwei süße Feigen, die ihm angeblich zwei Träume erfüllen sollen. Beim Verzehr der ersten Feige lernt er die Wirkung der Feige sogleich kennen, wenngleich das Ergebnis nicht in seinem Sinne ist. Also übt er vor dem Genuß der zweiten Feige den Traum vom Reichsein sorgsam ein. Allerdings hat er nicht bedacht, daß Träume sich nicht kühl berechnen lassen...

Stöbern in Kinderbücher

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft

Anja Janotta versteht nicht nur Kinder und ihre Welten, sondern sie versteht auch, darüber zu schreiben. Buchtipp!

Ellaella

Der magische Faden

Spannend und gut erzählt mit lebensnahen, sympathischen Charaktere und schönen Botschaften.

lex-books

Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Lustige und abwechslungsreiche Piratengeschichten der anderen Art. Echte Antihelden zum Kichern, toll illustriert zum Vorlesen

danielamariaursula

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die süßeste Feige" von Chris Van Allsburg

    Die süßeste Feige
    Nicole_Rensmann

    Nicole_Rensmann

    16. February 2010 um 09:34

    Eine bissige Geschichte über Bibot, einen Zahnarzt, der gern schnelles Geld verdient, von Reichtum träumt, dabei Hund und Mitmenschen tritt und die Magie der »Süßesten Feige« zuerst missversteht, dann benutzt und später auf dumme Art und Weise dieser verfällt. Herrlich illustriert vom Autor selbst, der hier wieder einmal auf humorvolle und tiefsinnige Weise den Zeigefinger erhebt. Aber genau diese kleine Mahnung ist es, die seine Bücher – für Groß und Klein – ausmacht! Mehr zu Chris van Allsburg http://www.blog.nicole-rensmann.de/?cat=30

    Mehr