Christa-Maria Zimmermann Hundert Tage bis Lhasa

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(2)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Hundert Tage bis Lhasa“ von Christa-Maria Zimmermann

Tibet 1923: Hundert Tagesmärsche sind es bis Lhasa, der heiligen Stadt. Der Weg führt direkt über das „Dach der Welt“, den riesigen, gefahrvollen Himalaja, doch die 13-jährige Pemu hat keine andere Wahl. Sie ist auf der Flucht vor den Bürgerkriegswirren in China, in denen sie auch ihre Eltern verloren hat, und hofft, die unbekannte Familie ihrer tibetischen Mutter in Lhasa zu finden.

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Ganz anders als erwartet, aber auf ganzer Linie überzeugend.

SelectionBooks

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Ein Buch, das zum Schmunzeln bringt, den gewissen Kick Spannung hat und wahnsinnig originell ist.

MareikeUnfabulous

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Die Handlung ist bis zur Hälfte gut, danach immer und immer schwächer. Außerdem ist das Buch leider aufgebläht mit endlosen Längen. Schade.

Wortweber

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Ein schwerer Einstieg in das Buch und zu viele verwirrende Namen

merle88

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Amrita gleicht einem orientalischen Märchen, dass sehr vielversprechend Begann. Jedoch konnte es meinen Erwartungen nicht ganz standhalten.

JennyChris

Bad Boys and Little Bitches

Eine neue spannende Serie über Jugendfreundschaften

Odenwaldwurm

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hundert Tage bis Lhasa" von Christa-Maria Zimmermann

    Hundert Tage bis Lhasa
    Windpferd

    Windpferd

    22. May 2010 um 20:41

    Ein Jugendbuch, in dem die 13jährige Pema sich auf den Weg nach Lhasa begibt und dabei auf die Europäerin Alexandra David-Néel trifft. Allerdings weiß sie nicht, um wen es sich da handelt. Das Buch spielt im Jahr 1923
    Tolle Geschichte, gut erzählt, man fühlt richtig die eisigen Winde...

  • Rezension zu "Hundert Tage bis Lhasa" von Christa-Maria Zimmermann

    Hundert Tage bis Lhasa
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. March 2009 um 12:37

    Ein super Buch!!!!!
    Für jeden, der sich für Geschichte allgemein oder besonders für Asien interessiert. Verwickelt in einer spannenden Story erfährt man viel über das Leben in Tibet um 1900 und über Alexandra David-Neel. Sie war die erste "weiße", der es gelang in die "geheime" Stadt Lhasa einzudringen.
    Auch das Äußere ist sehr ansprechend gemacht und ein muss für jeden
    Fern-Ost Liebhaber!!!