Christa Diegelmann , Margarete Isermann Kraft in der Krise

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kraft in der Krise“ von Christa Diegelmann

Lebenskrisen, z. B. durch eine ernsthafte Erkrankung oder durch Traumatisierung verursacht, lösen immer auch schwer beherrschbare Ängste aus. Angst blockiert jedoch unser Gehirn und verhindert so einen konstruktiven und vorwärts gerichteten Umgang mit der bedrohlichen Situation. Angstblockaden zu lösen und Betroffene wieder handlungs- und entscheidungsfähig zu machen, ist Ziel des Buches. Die beiliegende Hör-CD vertieft das Verständnis neurobiologischer Zusammenhänge bei der Angstentwicklung und Angstbewältigung. In einem etwa einstündigen Gespräch mit den Autorinnen beantwortet der bekannte Neurobiologe Gerald Hüther Fragen, die unser Lebensgefühl in Krisensituationen grundlegend bestimmen.

Ein großes Thema: das Schaffen von Ressourcen und das Rückbesinnen darauf.

— Nikki

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit Ressourcen und positiver Psychologie gegen die Angst

    Kraft in der Krise

    Nikki

    08. August 2015 um 16:31

    2013 war ich an einem Punkt angelangt, an dem ich nicht mehr konnte. Ängste, Panikattacken, Schlafstörungen, depressive Episoden. Ich habe mir Hilfe geholt und nicht bereut. Bei dem besonderen Konzept, welches in der Klinik angeboten wurde, konnte ich viel mittnehmen - ein großes Thema war das Schaffen von Ressourcen und das Rückbesinnen darauf. Genau das ist das große Thema des Buches und ich habe vieles wiederentdeckt und konnte neue Tipps gewinnen. Achtung! Das Buch ersetzt keinesfalls eine professionelle Therapie von Fachleuten, wie Psychologen, Psychiatern oder Fachärzten für Psychiatrie etc. bei sehr schwer Erkrankten, die traumatisiert sind oder schwere Depressionen haben. Das Buch kann im nachhinein gute Tipps geben oder auch begleitend während einer Therapie gelesen werden. Wichtig ist - sich Hilfe zu holen! In klaren Worten erfährt der Leser/in z. B. Grundstrukturen der Angst - wie dies im Gehirn abläuft. Theoriewissen wird meiner Meinung nach sehr gut vermittelt. Ich habe häufig einen Säbelzahntiger mit mir rumgetragen... und Angst/Panik kann so lähmend sein, dass das Gehirn nur noch in den ursprünglichsten Regionen agiert - wie z. B. Flucht oder Starre, Brüllen etc. Wer das Wissen um seine Ressourcen hat und sich darauf rückbesinnen kann, hat die Möglichkeit zu Handeln und Entscheidungen zu treffen. Mit einfachsten Mitteln kann man auf die Amygdala einwirken - damit habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Der Geruchssinn wirkt z. B. unmittelbar auf die Amygdala oder auch Mandelkern genannt, der Teil des lymbischen Systems ist und hier entsteht Angst. Mit scharfen Pfefferminzöl oder sogar Ammoniaklösung zum schnüffeln, wird ein starker Reiz weitergeben - dies hat bei mir Ansspannungen genommen oder reduziert. Im Buch wird eingangen auf Resilienz (psychische Widerstandskraft) oder auf die positive Psychologie. Das Krisen-ABC, das im Buch vorgestellt wird, enthält eine Reihe von Tipps und Aktivitäten, wie man sich wappnen kann. Ein für mich sehr gelungenes Buch - noch etliches werde ich dort ausprobieren, einiges habe ich schon in der Klinik kennengelernt. Im Anhang gibt es noch gute Buchtipps und eine CD mit einem Interview mit dem Neurobiologen Gerald Hüther. Ein klasse Buch!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks