Christa Eckert ... bis meine Seele an mich schrieb

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „... bis meine Seele an mich schrieb“ von Christa Eckert

Ines, eine erfolgreiche EDV-Beraterin, ist von ihrer Freundin zu einem Kreativitätsseminar überredet worden. Ihr steht ein Wochenende unter Leuten bevor, die an Horoskope glauben und zum Trommeln in die Toscana fahren. Aber die warmherzige Art des Seminarleiters und die gute Stimmung in der Gruppe ergreifen sie zusehends. Sie bleibt nicht Beobachterin, sie macht mit - und schreibt einen Text, der wie eine Nachricht von ihr selbst als Kind an ihr Erwachsenen-Ich ist. Nun kann sie nicht mehr aufhören, die Botschaften ihrer Texte zu entziffern und die Rätsel ihrer Träume zu lösen. Immer tiefer leuchtet sie ins Dunkel - nur nicht in das zwischen ihr und ihrer Tochter. Sie beginnt zu meditieren und lernt Familienaufstellungen und körperorientierte Psychotherapie kennen. Ihr Prozess findet seine eigene Dynamik und reißt sie mit, Sie erfährt, dass das Zulassen von Schmerz zugleich das Zulassen von Freude und Lebendigkeit ist. Ihr Schreiben begleitet sie wie eine weise Stimme. So findet sie die Kraft, sich auch ihrem letzten Geheimnis zu stellen.

Stöbern in Romane

QualityLand

Eine grandios humorvolle erzählte Geschichte, deren zugrunde liegende Dystopie eingängig und mit viel Hingabe zum Detail erklärt wird.

DrWarthrop

Wer hier schlief

Auf der Suche nach der verlorenen Frau ist Philipp, nachdem er für sie alles aufgegeben hat. Gut geschriebener Roman mit kleinen Schwächen.

TochterAlice

Die Schule der Nacht

Atmosphärisch, düster und spannend...

Nepomurks

Zeit der Schwalben

Ein Buch, bei dem einem das Herz aufgeht.

Suse33

Drei Tage und ein Leben

Gut!

wandablue

Sonntags in Trondheim

Fortsetzung der "Lügenhaus"-Trilogie: Gut geschriebene, unterhaltsame Familiengeschichte, mit wenig Highlights.

AnTheia

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen