Das Vermächtnis der Venezianerin

von Christa Kanitz 
3,4 Sterne bei5 Bewertungen
Das Vermächtnis der Venezianerin
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lese-Syllis avatar

Schöner Abschluss der Geschichte, einfach wunderschön geschrieben.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Vermächtnis der Venezianerin"

Hamburg, 1855. Nach der Großen Flut ist das Leben der hanseatischen Kaufmannsfamilie Iserbrook aus den Fugen geraten. Die Geschäfte gehen schlecht. Theresa muss sich gegen ihren intriganten Stiefvater Robert zur Wehr setzen und den Gewürzhandel selbst übernehmen. Ihre Mutter Silvana sehnt sich zurück in die geliebte Heimatstadt Venedig. Ihr Vermächtnis soll den Erfolg der Familie sichern - ein Buch mit geheimen Rezepturen und Essenzen, die Leben retten können. Gemeinsam reisen Mutter und Tochter in die Lagunenstadt. Wird es den beiden Frauen gelingen, die Familie zu retten?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783404163502
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:330 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum:09.10.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 8 Jahren
    Rezension zu "Das Vermächtnis der Venezianerin" von Christa Kanitz

    Wieder sind 20 Jahre vergangen. Alexander, der Sohn von Lukas, hat seine Kindheit und Jugend nur in Haus und Garten verbracht. Das Haus ist gesichert wie eine Festung, da es Drohungen gab, den jungen nach Oman zu entführen. Seine Tante Theresa hat nach dem Tod ihres Freundes dessen Gut geerbt und bringt Alexander jetzt dorthin. Er soll endlich das Leben eines jungen Mannes führen können. Doch Theresa hat selbst Sorgen. Sie hat sich einen florierenden Gewürzhandel in Lübeck aufgebaut, den ihr Onkel jetzt übernehmen will.
    Der letzte Teil der Familiensaga führt die Frauen der Familie auch zurück nach Venedig…
    Ausgangspunkt des Romans sind die Geschehnisse um die große Flut in Hamburg 1855. Der Autorin ist es gelungen, die Geschehnisse anschaulich darzustellen. Die Familiengeschichte wechselt zwischen Hamburg, Lübeck und Venedig. Die Entwicklung im Gewürzhandel wird verständlich dargestellt. Für meinen Geschmack agiert Silvana etwas selbstherrlich. Ich fand die beiden anderen Bände stärker.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    Lese-Syllis avatar
    Lese-Syllivor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Schöner Abschluss der Geschichte, einfach wunderschön geschrieben.
    Kommentieren0
    Schnaggs avatar
    Schnaggvor 6 Monaten
    DaniLeserattes avatar
    DaniLeserattevor 4 Jahren
    M
    Mohnblumevor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks