Die Erben der Stellings

von Christa Kanitz 
4,4 Sterne bei10 Bewertungen
Die Erben der Stellings
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Erben der Stellings"

1898: Viktoria, die Prinzipalin des Handelshauses Stelling-Brennicke, wird siebzig Jahre alt, und die gesamte Familie trifft zu ihrer Geburtstagsfeier im Palais an der Elbchaussee ein. Ein Familienmitglied wartet mit einer besonderen Überraschung auf: Die ledige Patrizia bringt aus New York ihren erwachsenen Sohn mit - ein Skandal für die traditionsbewussten Hanseaten! So muss sich denn Patrick Stelling, gelernter Schiffsbauer und voller Ideen, seinen Platz in der neuen Familie erst schwer erkämpfen. Doch als er die schöne Regina kennen lernt, scheint sich sein Glück zu wenden ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426626511
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:361 Seiten
Verlag:Droemer Knaur
Erscheinungsdatum:01.03.2005
Das aktuelle Hörbuch ist am 04.09.2006 bei RADIOROPA Hörbuch erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    mabuereles avatar
    mabuerelevor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Erben der Stellings" von Christa Kanitz

    Mehr als 50 Jahre sind seit dem ersten Teil „Die Stellings“ vergangen, als sich die Familie anlässlich des 70. Geburtstages von Viktoria trifft. ihr Mann ist schon lange tot, die firmen leiten ihre Söhne und Töchter. Doch ganz hat sie das Heft noch nicht aus der Hand gegeben.
    Zu ihrem Geburtstag wartet eine Überraschung auf sie. Ihre Schwester Patrizia, die aus Amerika kommt, bringt ihren unehelichen Sohn Patrick mit. Viktoria möchte ihn in die Familie einbinden, doch Patrick hat eigene Pläne...
    Da beschließt Viktoria sich einen alten Traum zu erfüllen und auf einem ihrer Schiffe nach Brasilien zu reisen ...
    Mit dem Buch ist eine gelungene Familiensaga entstanden. Der Leser erfährt, wie es in der Familie weitergegangen ist. Doch auch politische Zeitereignisse machen um Familie Stelling keinen Bogen.
    Während im ersten Teil Viktoria im Mittelpunkt stand, ist es hier Patrick. Er muss um seinen Platz in der Gesellschaft kämpfen und sich mit alten Ansichten auseinandersetzen. Zeitweise scheint der Zusammenhalt in der Familie nicht mehr vorhanden zu sein...
    Das Buch ist auch ein Zeitgemälde für Hamburg. Wie schon im ersten Teil beschränkt es sich aber vorwiegend auf das Leben der Mittelschicht. Doch die Sorgen der Ärmeren, der Wunsch nach Veränderung auch in der Mittelschicht kommt an einigen wenigen Stellen klar zum Ausdruck. Die aufkommende Frauenbewegung berührt die Stellings ganz persönlich.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    gsts avatar
    gstvor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Erben der Stellings" von Christa Kanitz

    In meinen Augen war es ein guter Einfall der Autorin, den zweiten Teil der Familiensaga mit dem 70sten Geburtstag von Viktoria Brennicke, geborene Stelling, zu beginnen. So erfährt der Leser gleich, was in den vergangenen Jahrzehnten aus den einzelnen Familienmitgliedern geworden ist. Auch Pratizia, Viktorias ältere Schwester, kehrt aus Amerika zurück. Sie bringt ihren unehelichen Sohn Patrick mit, der finanziell so gut gestellt ist, dass er nicht auf Hilfen aus der Familie angewiesen ist, um seine eigene Geschäftsidee zu verwirklichen. Durch sein selbstbewusstes Auftreten und sein schnelles Handeln "gewinnt" er einen Feind, der ihm das Leben erschwert...
    Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz, schließlich ist sie nicht nur in Büchern wichtiger Lebensinhalt.
    Christa Kanitz gelingt es, wieder ein lebendiges Bild Hamburgs um die Wende ins 20. Jahrhundert zu malen. Wobei nicht nur die Stadt beschrieben wird, sondern auch die Menschen und ihre Mode. Der Rolle der Frau widmet sie ein besonderes Augenmerk, schließlich beginnt die Emanzipation zu blühen.
    Interessant fand ich, wie sehr sich die Lebensschicksale trotz ihrer Verschiedenheit doch ähneln. Das Buch liest sich leicht, doch ist es für mich nur ein Abklatsch des ersten Bandes.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    Armillees avatar
    Armilleevor 8 Jahren
    Rezension zu "Die Erben der Stellings" von Christa Kanitz

    Fünf Sterne hauptsächlich deshalb, weil ich als Hamburgerin gerne Einzelheiten und Lebensart aus meiner Heimatstadt von früher lese. Die Geschichte spielt vor 150 Jahren und zeigt punktgenau auf, die gestelzt die Konversation zur damilgen Zeit sich abspielte. Cliquenwirtschaft, Stammesdünkel, Sabotage und Unternehmergeist werden schön in die Geschichte eingefädelt. Es geht zwar auch hier um Liebe, allerdings ohne gefühlvolle Tiefe.
    Ich habe wieder einiges über Hamburg gelernt, besonders der Bau an der Bille und die beschriebenen Schwierigkeiten haben mich begeistert. Die damalige Zeit bot noch viele Möglichkeiten, um mit der richtigen Idee zu Ruhm, Ansehen und Geld zu kommen.
    Das Cover sieht wunderschön aus und versetze mich schon in die damalige Zeit und Mode. Einen Tag nur möchte ich dahin zurück schlüpfen und mich umsehen...;o)

    Einen Zufall möchte ich noch berichten, der nichts mit der eigentlichen Geschichte zu tun hat. In meinem Haus wohnt eine wunderhübsche ältere Dame mit dem Namen Stelling, die auch das Buch im Regal stehen hat. Und ja...sie ist eine der Nachfahren...;o)

    Kommentieren0
    21
    Teilen
    bahes avatar
    bahe
    blancanievess avatar
    blancanievesvor 16 Tagen
    julestodos avatar
    julestodovor 24 Tagen
    Seerosengiesserins avatar
    Seerosengiesserinvor 9 Monaten
    Tweety559s avatar
    Tweety559vor 6 Jahren
    M
    Mohnblumevor 8 Jahren
    jenicas avatar
    jenicavor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks