Neuer Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Der Tag der Libelle

Herzlich willkommen zur gemeinsamen Leserunde zu "Ava - Der Tag der Libelle" von Christa Kuczinski.
Bist du bereit die Lichtbringerin kennenzulernen?Dann bewerbe dich direkt für eines der 10 digitalen Rezensionsexemplaren!

Ava, die 16-jährige Lichtbringerin, die von einem alten Elfenvolk abstammt, entdeckt ihre Gabe, Feuer zu entfachen. Sie begegnet Zack, ihrem verschollenen Freund aus Kindertagen. Gemeinsam sind sie einer Verschwörung ihrer erfolgreichen Väter auf der Spur: Einst sorgten Wissenschaftler auf der Suche nach der Essenz für ewiges Leben dafür, dass Zack und Ava einen besonderen genetischen Code in sich tragen, weshalb eine Geheimorganisation die beiden nun unschädlich machen und ihre außergewöhnliche Gabe um jeden Preis vor der Öffentlichkeit geheim halten will.




Leseprobe

Christa Kuczinski, geboren 1971, verbrachte ihre Kindheit an der Mosel. Seit über zehn Jahren lebt sie mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen auf dem Hunsrück. 
Mehr Infos unter www.christakuczinski.de






Wir suchen 10 Leser, die gerne in Jugendbüchern versinken und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten.
Rezensionsexemplare liegen im mobi und epub Format vor 

Bewerbungsaufgabe: Schreibe uns deinen Eindruck zur Leseprobe

*** Wichtig ***

Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. 
Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

Autor: Christa Kuczinski
Buch: Ava - Der Tag der Libelle

Dijan

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde sehr gerne das Buch mitlesen, allerdings besitze ich keinen Kindle, weshalb ich die Leseprobe auf Amazon nicht lesen kann.

Der Klappentext klingt auf jeden Fall sehr interessant.

Sakle88

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Die Leserprobe ist mega spannend gewesen. Gern würde ich erfahren was es wirklich mit Intulus auf sich hat. Wird Ava ihre Antworten bekommen? Was ist mit Zack und Leron... Und vorallem was und wie viel weiss ihr Vater wirklich? Was wird er tun?
Ich würde sehr gerne mitlesen um antworten zu bekommen. Die Leseprobe ist sehr vielversprechend und auch das Cover sieht toll aus. Ava ist mir sehr sympathisch.

Beiträge danach
79 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AnnieHall

vor 3 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks

Lieben Dank, dass ich mitlesen durfte. Ich hänge leider mit dem Rezi schreiben etwas hinterher, da der Tag momentan nicht genügend Stunden hat....

https://www.lovelybooks.de/autor/Christa-Kuczinski/Ava-Der-Tag-der-Libelle-Band-1-1413383823-w/rezension/1489851583/

Ich bin gespannt auf den nächsten Band und hoffe, dann gibt es wieder eine Leserunde ;)

Dijan

vor 3 Monaten

Kapitel 5-11

Ich hab nun auch den zweiten Abschnitt fertig.
Puh, ich find die Geschichte bis jetzt immer noch sehr verwirrend und sie konnte mich bis jetzt einfach nicht fesseln.
Ava ist für mich ein kleines, nerviges Mädchen und wirkt definitiv nicht wie eine 19-jährige Frau.
Ich kann einfach keine Beziehung zu irgendeinem Charakter aufbauen, weil alle Personen ganz kurz angeschnitten werden.
Es werden viel zu viele Informationen gegeben und das Ziel, dass der Leser sich auch die Fragen stellt, ist toll in der Theorie. Aber wenn ich keine einzige befriedigende Antwort erhalte ist es nur noch ermüdend.
Ich blick einfach nicht mehr durch.
Hier wäre der Grundsatz "Weniger ist mehr" wünschenswert.
Die Dialoge zwischen Ava und Zack wirken für mich immer noch gestellt und ich habe noch an keiner einzigen Stelle herzhaft gelacht.
Ich mag Ava nicht und Seite für Seite wird es einfach schlimmer mit ihr :/
Zack ist auch eine sehr blasse Figur.
Bei ihm weiß ich noch nicht, ob ich ihn mag oder nicht.

Dijan

vor 3 Monaten

Kapitel 5-11

@Dijan
Hab mich verschrieben 16-jährige sollte da stehen

Dijan

vor 3 Monaten

Kapitel 11-16

Endlich passiert etwas.
Langsam wurde es echt langatmig.
Dieser Abschnitt gefällt mir um einiges besser als die vorherigen, da hier viel weniger Informationen dem Leser geliefert werden und man stattdessen Antworten erhält. Außerdem kann man auch endlich richtige Handlung lesen.
Das Gespräch zwischen Felix und Avas Vater fand ich gut, da ich hier erfahren hatte, dass Ava nicht seine Tochter ist. Das war eine Entwicklung, die ich nicht erwartet habe.

Zack hat mir auch besser gefallen. Er wirkte endlich sympathisch, da man seine Vergangenheit, sein Innenleben kennengelernt hatte.

Ava. Ich komme mir ihr ehrlich nicht zurecht 😅 Sie hat in meinen Augen keine innere Stärke, ist nicht sympathisch, wirkt oft sehr Ich- bezogen.
Ich bin bei 75 % des Buches und Ava hat nur rumjammert, sich stur gestellt und vielleicht an zwei Situationen an Bree gedacht.
Leider fand ich das Wiedererkennen einfach nicht glaubhaft. Sie haben zusammen in einem Bett gelegen und dann erkennt sie ihn in einem Interview, weil er den Satz "Einer für alle, aber niemand allein " gesagt hat.
Das hat mich so geärgert, weil ich es so absurd fand.

Christa_Kuczinski1

vor 3 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks
@AnnieHall

Hallo AnnieHall, vielen Dank für deine schöne Rezension. Es freut mich, dass du sie trotz Zeitmangel doch zeitnah geschrieben und eingestellt hast. Ich kenne das ja, das "reale" Leben spielt sich im Alltag ab.
Vielen lieben Dank, dass du bei dieser Leserunde dabei warst und dir Teil 1 gefallen hat.

Liebe Grüße
Christa Kuczinski

Dijan

vor 3 Monaten

Kapitel 16-24

So ich bin nun auch endlch fertig.

Mir haben die letzten Kapitel auch um einiges besser gefallen, als die Kapitel davor. Aber ich muss dennoch sagen, dass ich das "Ende" absurd finde.
Warum verschwindet Ava, auch wenn es nicht gerade freiwillig war, um dann einfach wieder zu Hause aufzutauchen und sich die Impfung selbst zu verpassen.
Ich habe einfach nur den Kopf geschüttelt.

Die einzigen, die ich ansatzweise gemocht habe, sind Zoe und Zack.
Alle anderen kamen nur flüchtig rüber. Und Ava. Sie mag ich sogar bis zum Schluss nicht.

Da erinnert sie sich dran, dass sie eine Halbelfe ist und was macht sie. Sie hackt es einfach ab und findet sich mit dieser Erinnerung ab. Wobei sie in anderen Situationen regelrecht unglaubwürdig und überdreht reagiert.

Ich hatte mir so eine tolle Geschichte erhofft, da ich sehr gerne Fantasygeschichten lese, aber dieses Buch hat überhaupt nicht dem Entsprochen, was ich mir vom Klappentext erhofft hatte. Wirklich schade.

Dijan

vor 3 Monaten

Fazit/Eure Rezensionslinks

Zuerst bedanke ich mich, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

Leider hat mir der erste Teil nicht gefallen. Zu viele Informationen und viel zu wenig Handlung.
Beim Beenden des Buches habe ich mich gefragt, was Ava mit ihrer eigenen Recherche bezwecken wollte? Sie "läuft" weg, um dann doch wieder zurück zu kommen und die Impfung eigenständig zu nehmen.

Ich hatte echt Schwierigkeiten beim Lesen gehabt, weil es zu langatmig war und nichts wirklich tragisches passiert ist.

Ich hatte mir wirklich mehr erhofft.

Einmal mein Rezensionslink:

https://www.lovelybooks.de/autor/Christa-Kuczinski/Ava-Der-Tag-der-Libelle-1413383823-w/rezension/1491610551/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks