Christa Müller Urban Gardening

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Urban Gardening“ von Christa Müller

Mitten in der Stadt wachsen Salat und Karotten, Tomaten und Kartoffeln: In den 'Prinzessinnengärten' in Berlin-Kreuzberg wird Bio-Gemüse für den Eigenbedarf angebaut. In den 'Münchener Krautgärten' hacken und pflegen begeisterte Freizeitgärtner ihre Parzellen, um endlich selbst produzierte Lebensmittel zu ernten. Jenseits der Schrebergartenkultur entsteht eine neue Gartenkultur in der Stadt: Urbane Landwirtschaft ist in! Ob Interkulturelle Gärten, Kiezgärten, Gemeinschaftsgärten oder Guerilla Gardening: Freiflächen im urbanen Raum werden zu Nutzgärten – und ermöglichen es so auch Menschen mit geringem Einkommen, sich mit gesunden Lebensmitteln zu versorgen. Und der neue Trend zum städtischen Grün hat erhebliche positive Nebeneffekte: Urbane Gärten wirken klimatisch aus gleichend, bringen Menschen verschiedener Kulturen zusammen, fördern den Gemeinsinn und sparen Energie und Treibhausgase ein. Sie sind Vorreiter eines neuen Urbanitätsverständnisses, indem sie die Trennung von Stadt und Land hinterfragen und die industrialisierte Nahrungsmittelproduktion zur Diskussion stellen. Die Autorinnen und Autoren präsentieren verschiedene Garten projekte, stellen deren – häufig junge – Protagonisten vor und beschreiben die jeweiligen Hintergründe, Ziele und Erfolge. Der umfassende Blick auf die neue Gartenbewegung!

Sehr umfangreiches Werk zum Thema "Urban Gardening". Gibt einen super Einblick!

— nana_fkb

Stöbern in Sachbuch

Ohne Wenn und Abfall

Ein Ratgeber für eine bessere Zukunft!

Aria_Buecher

Die Herzlichkeit der Vernunft

Hatte manchmal Probleme alles zu verstehen, da die Sprache sehr gehoben ist. 3,5 Sterne

eulenmatz

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Urban Gardening". Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt

    Urban Gardening

    nana_fkb

    28. November 2014 um 12:57

    Dieses Buch hat mir sehr bei meiner Masterarbeit über urban Gardening geholfen. Es zeigt alle wichtigen Strömungen des ubanen Gärtnerns auf, gibt gute Einblicke. Ich habe es hauptsächlich als Nachschlagewerk genutzt, um durch die Literaturangaben noch tiefer in die Thematik einzusteigen. Der Stil der einzelnen Autoren war verständlich und die Texte gut strukturiert. Ein Muss für diejenigen, die mehr über das Thema Urban Gardening erfahren wollen!

    Mehr
  • Rezension zu "Urban Gardening" von Christa Müller

    Urban Gardening

    aichlinn

    23. March 2011 um 20:40

    Von glücklichen Gärtnern Mehr als die Hälfte aller Menschen auf der Erde leben in Städten, davon wiederum zwei Drittel in Orten mit über 100 000 Einwohnern. Weltweit gibt es über 400 Millionenstädte. Soweit die Zahlen. Doch was bedeutet das für die Menschen? Sie sind umgeben von Straßen, Schienen, Hochhäusern und Fabriken. In dieser urbanen Welt vermisst man oft die Farbe Grün. Aber nicht nur die Natur kommt in Städten zu kurz. „Im Fokus stehen insbesondere Fragen der Ernährung […], das Bedürfnis nach Natur, Gemeinschaft oder auch die Bedingungen kindgerechten Aufwachsens [...]“, erklärt Andrea Baier, eine von 26 Autorinnen und Autoren des Buches. In ihrem Beitrag „Urbane Landwirtschaft und Stadtentwicklung. Die Nachbarschaftsgärten in Leipzig“ beschreibt sie, wie in Leipzig Lindenau aus einer großen Brachfläche idyllische Nachbarschaftsgärten entstanden. Hier gedeihen heute Tomaten, Quitten, Sonnenblumen und Kürbisse. Die Akteure der neuen Gartenbewegung suchen Begegnung mit der Natur und Ruhe vor dem chaotischen Stadtleben. Auf dem selbst gestalteten Kleinod oder bei Pflanzaktionen begegnen sie ihren Nachbarn, tauschen Lebensmittel und Gedanken aus, pflanzen Tomaten und ernten Gemeinschaft. Ein warmes Gewächshaus inmitten einer oft so kalten Welt. Das Buch kann kein Ratgeber sein. Dafür ist es zu theoretisch, trocken und farblos. Wer sich aber einmal durchgeackert hat, will Gärtner werden. Wo ist der Spaten?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks