Christa Schmedes

 4,2 Sterne bei 57 Bewertungen
Autor*in von Kuchen im Glas, Backen und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Christa Schmedes

Christa Schmedes ist Kochbuchautorin und erfahrene Backexpertin. Sie arbeitet seit Jahren für namhafte Zeitschriften- und Buchverlage.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Christa Schmedes

Cover des Buches Kuchen im Glas (ISBN: 9783833831836)

Kuchen im Glas

 (9)
Erschienen am 17.12.2012
Cover des Buches Backen (ISBN: 9783833882876)

Backen

 (8)
Erschienen am 04.07.2022
Cover des Buches Muffins (ISBN: 9783833803130)

Muffins

 (7)
Erschienen am 14.08.2006
Cover des Buches Backen für die Familie (ISBN: 9783833831942)

Backen für die Familie

 (5)
Erschienen am 10.12.2012
Cover des Buches Pfannkuchen (ISBN: 9783833853333)

Pfannkuchen

 (5)
Erschienen am 06.08.2016
Cover des Buches Minikuchen (ISBN: 9783833853326)

Minikuchen

 (4)
Erschienen am 06.08.2016
Cover des Buches Minikuchen-Set (ISBN: 9783833857157)

Minikuchen-Set

 (3)
Erschienen am 13.08.2016
Cover des Buches fein gebacken! (ISBN: 9783440125922)

fein gebacken!

 (3)
Erschienen am 07.08.2011

Neue Rezensionen zu Christa Schmedes

Cover des Buches Backen (ISBN: 9783833882876)
buecherwurm1310s avatar

Rezension zu "Backen" von Christa Schmedes

Backen
buecherwurm1310vor 3 Monaten

Dieses Backbuch bietet wirklich für jeden Anlass das perfekte Rezept. Dabei gibt es Rezepte in verschiedenen Schwierigkeitsgeraden, so dass auch Backanfänger sicherlich etwas finden, aber auch Anspruchsvolleres ist dabei. Doch in dem Buch ist nicht nur Süßes zu finden, es gibt auch Herzhaftes und veganes Gebäck ist auch vorhanden.

Der Inhalt des Buches beginnt mit den Basics des Backens (ziemlich ausführlich), bevor es zu den Rezepten geht. Dabei findet man nicht nur bewährte Rezepte, sondern auch Neues.

Die Einteilung ist passend und auch die Rezepte sind übersichtlich, so dass sie gut nachzuarbeiten sind. Auch die Aufmachung und die Fotos sind wirklich gelungen. Erwähnenswert finde ich auch die vielen zusätzlichen Tipps.

Ich habe schon einige Rezepte ausprobiert und bin wirklich zufrieden. Es ist ein wirklich tolles Backbuch!

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Backen (ISBN: 9783833882876)
marcelloDs avatar

Rezension zu "Backen" von Christa Schmedes

Sinnvolle Backbibel
marcelloDvor 4 Monaten

Meine Backbibel ist nun schon seit einigen Jahren von Dr. Oetker „Backen macht Freude“, das es schon lange gibt und das immer wieder aktualisiert auf den Markt kommt. Damit bin ich wirklich sehr zufrieden, weil die Themen sehr übersichtlich und die Tipps zwar oft essenziell, aber dennoch eben auch wichtig sind und so ist es passend, sie alle gebündelt zusammen zu haben. Auch wenn ich also wirklich sehr, sehr zufrieden bin, habe ich dennoch gerne mal bei „Backen“ von GU reingeguckt.

„Backen“ ist definitiv auch eine Bibel für alle Backfans und ich habe schnell gemerkt, dass der inhaltliche Aufbau sehr ähnlich zu der ist, die ich auch schon habe und was auch als Grundlagenbuch absolut sinnig ist, denn so hat man alles komprimiert zwischen zwei Buchdeckeln. Insgesamt kann ich so aber schnell sagen, dass ich „Backen“ nicht mehr gebraucht hätte, denn auch wenn es noch Unterschiede gibt, auf die ich auch noch eingehen werde, sind die Unterschiede insgesamt zu wenig, als dass es wirklich einen Mehrwert für mich hat. Wer aber noch gar nicht so eine Backbibel im heimischen Regal stehen hat, dem rate ich doch gerne hierzu, denn die Zusammenstellung ist wirklich gelungen, übersichtlich, hilfreich und eben das A-Z des Backens.

„Backen“ ist definitiv noch einmal ein Stück moderner als „Backen macht Freude“, denn es liegen auch wieder sechs Jahre zwischen der Veröffentlichung. Ein Hinweis ist sicherlich schon die persönliche Vorstellung der beteiligten Frauen gleich am Anfang, denn heute ist es ja normal, so nahbar wie möglich zu werden, um hinter Rezepten und Bildern Gesichter zu wissen. Ich fand es auf jeden Fall auch sympathisch, weil es das ganze Geschehen auch persönlicher erscheinen lässt. Weiterhin ist der Ausbau des veganen Backsektors deutlich angewachsen. Zwar hat auch schon „Backen macht Freude“ eine bunte Mischung an süßen bis herzhaften Rezepten geboten, aber hier kommt noch einmal eine Schippe drauf, so dass besonders Neulinge, die sich dem veganen Backen nähern wollen, hier einen großen Vorteil haben.

Im Aufbau ist sonst zu erkennen, dass erstmal ein sehr allgemeiner Teil kommt, der sich auf Vorbereitungen bei jedem Backprozess bezieht. Mir persönlich war das schon fast zu simpel, denn wenn es Hinweise zu den normalsten Zutaten und normalsten Geräten geben muss, dann klingt das schon sehr nach Anfängerniveau, aber hier hilft dann eben nur Überblättern. Letztlich wird übergeleitet in die verschiedenen Grundteige, was durchaus sinnig ist. Zwar klingt auch das simpel, aber jeder Backlieber weiß gut, dass nicht jeder Teig gleich ist und dass selbst ein Hefeteig nicht immer gleich ist, selbst wenn man sich ans Rezept hält. Daher sind hier die Tipps definitiv sehr hilfreich und erinnern noch einmal die Basisschritte für das gute Gelingen.

Letztlich geht es an die Rezepte selbst und spätestens hier zeigt sich eben, dass es sich nicht nur an die Anfänger richtet, denn die Varianz bei den Rezepten ist sehr breit gefächert. Zunächst geht es an die Klassiker, die für den Start perfekt gewählt sind, denn dahin greift man wohl auch am meisten, gerade wenn es mal flott gehen muss und man lieber auf bekannte Rezepte zurückgreift. Später geht es dann eher modernere Rezepte, die dann für den Alltag oder besondere Feste gedacht ist. Ich habe insgesamt nur wenig für mich neue Rezepte entdeckt. Oft ist es auch einfach nur die Titulierung, die erstmal neugierig macht und auch hier bemerkt man die moderne Note, denn die Titel entsprechen heutigen Trendbezeichnungen, was ich aber ebenfalls vollkommen okay finde. Denn die Bezeichnung ändert letztlich ja auch nichts am Geschmack. Speziell die Rezepte zu den verschiedenen Feiertagen sind aber sehr süß, hier kann man sich auch kreativ austoben. Hierzu gibt es dann auch immer wieder verteilt über das Buch Tipps.

Fazit: „Backen“ ist definitiv eine gelungene Backbibel, die mit klaren Themensektoren, viel Nahbarkeit und viel Modernität aufwartet. Man braucht sicherlich nur eine Backbibel im Schrank, aber GU hat definitiv eine herausgebracht, die man sich gut leisten kann, um dann kompakt alles beisammen zu haben.

Kommentieren
Teilen
Cover des Buches Backen (ISBN: 9783833882876)
Leseratte-Ys avatar

Rezension zu "Backen" von Christa Schmedes

Backen - klassisch und modern
Leseratte-Yvor 5 Monaten

Das neue Backbuch von GU „Backen. Für jeden Anlass das perfekte Rezept“ liefert für jeden das passenden Rezept - egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Zu Beginn gibt es nochmal einen Überblick und Tipps über die Standartteige und ihre Verarbeitung. Dann folgen klassische Rezepte, moderne, herzhafte und auch die veganen Rezepte werden nicht vergessen. Auch Plätzchen und Brot kann nachgebacken werden. Mir hat die Aufteilung in die einzelnen Rubriken gut gefallen. Die Rezepte und Anleitungen sind übersichtlich gestaltet. Für mich ein gutes Standardwerk, in dem altes klassisches gut mit neuem modernen kombiniert wurde. Hilfreich wäre für mich jedoch noch ein Inhaltsverzeichnis zur besseren Suche und Übersicht gewesen.

Kommentieren
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 72 Bibliotheken

von 2 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks