Christa Wolf Leibhaftig

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(4)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Leibhaftig“ von Christa Wolf

Gesundwerden bedeutet, Kranksein nicht mehr für den einzig möglichen Zustand zu halten. Zu dieser Erkenntnis gelangt die Erzählerin, nachdem sie wochenlang gegen eine lebensbedrohliche Krankheit gekämpft hat. Vom Aufenthalt im Krankenhaus, vom Umgang mit Ärzten und Pflegepersonal, aber auch von der Auseinandersetzung mit sich selbst, mit der eigenen Geschichte und dem Staat, in dem sie lebt, wird hier berichtet – vielschichtig und mit scharfer Beobachtungsgabe.

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Absolute Empfehlung. Dieser Roman geht unter die Haut. Aufbau und Handlung sind von Anfang bis Ende Einwandfrei.

Massimo

Kleine Stadt der großen Träume

Was im kleinen überschaubaren Björnstadt nicht klappt,soll in der Welt funktionieren!

Tauriel

Frau Einstein

Sehr mitreißender und fesselnder Roman über Albert Einsteins erste Frau. Ihr Schicksal hätte ich nicht teilen wollen!

hasirasi2

Der unerhörte Wunsch des Monsieur Dinsky

Eine fantastische Geschichte über das wundervolle Leben. So schön!

Finchen411

Fräulein Hedy träumt vom Fliegen

Ein besonderes Buch vom immerwährenden Fliegenlernen!

Edelstella

Das Leben ist manchmal woanders

eine wunderbare Geschichte über einen besonderen Jungen, der einfach er selbst ist und die anderen mitreisst.

meisterlampe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Leibhaftig" von Christa Wolf

    Leibhaftig

    Buecherkai

    06. February 2010 um 09:34

    Der Kampf gegen eine lebensbedrohliche Krankheit führt wohl jeden Menschen, jedes Individuum an die Grenzen des Ertragbaren. Jede Regung des Körpers, jede Veränderung, jedes unbekannte Geräusch, jeder unbekannte Geruch, jede Berührung zur falschen Zeit kann zu einer elementaren Bedrohung heranwachsen. Negative Gedanken und Ideen entwickeln sich in Spiralen zu unbezwingbaren Gegnern. Der Weg aus der Krankheit aber kann nur das Bewusstsein für die Normailtät von Gesundheit sein. Der Kampf wird vielleicht leichter und vielleicht zu einem guten Ende. Christa Wolf lässt ihre Protagonistin diese Herausforderung annehmen. Gleichsam als Metapher steht sie für den Kampf einer zerbrechenden Gesellschaft, ihr Krebs ist die Niedertracht des Verräters der als Freund daherkommt, ihr Aufbegehren die Suche nach Neubeginn. Die Sprache bedroht, verstört, bewegt - wie die Krankheit - auch den Leser: leibhaftig. Ein großes Buch über den Untergang eines Systems, den Strudel der Revolution, den Menschen als Triebfeder und seinen Körper als Täter und Opfer.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks