Christel Siemen MAORI HEALING

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(9)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „MAORI HEALING“ von Christel Siemen

Eine Frau gibt nicht auf! Maggie ist Anfang vierzig und hat sich nach dem viel zu frühen Tod ihres Mannes wieder aufgerappelt und sich tapfer zu einer erfolgreichen Besitzerin eines Rinderimperiums in Neuseeland emporgearbeitet. Doch als sie unheilbar erkrankt, wird sie erneut auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Die Krankheit beansprucht sie so sehr, dass sie nicht sehen will, dass die Zuneigung des Maori Bens, eine neue Liebe für sie bereithält. Dann wird auch noch die kleine Rose entführt, die ihr wie eine Enkelin am Herzen liegt. Eine Welt bricht für sie zusammen. In den Trümmern ihres Lebens vollbringt Maggie Erstaunliches. Sie wächst über sich hinaus, als sie das Maori-Healing für sich entdeckt. Vor der wunderschönen Kulisse Neuseelands blickt der Leser tief in das Gefühlsleben Maggies und begegnet der spirituellen Energie in einer spannenden und emotionsgeladenen Handlung.

sehr schön

— madamecurie

Neuseelandroman mit interessanten Charakteren!

— mabuerele

Ein gutes Buch für den Strandkorb und ein Muss für Fans des ersten Buchs. Eine schöne leichte Lektüre, die man schnell zu Ende lesen möchte!

— Sonja2609

Ein schöner Liebesroman und eine Reise nach Neuseeland

— Suma2

Toller Fortsetzungsroman!

— Sunrise11

Noch besser als der Vorgängerroman Tangata Whenua von Christel Siemen.

— Johanson

Wunderschönes, fesselndes Buch über eine verzweifelte Rinderfarmerin aus Neuseeland, die sich neu finden muss.

— readmyebook

Die Seele in Neuseeland baumeln lassen

— Thomas-L-Hunter

Sehr gelungene Fortsetzung von Tangata Whenua Inferno der Herzen

— rezi

Stöbern in Sachbuch

Ohne Wenn und Abfall

Ein Ratgeber für eine bessere Zukunft!

Aria_Buecher

Die Herzlichkeit der Vernunft

Hatte manchmal Probleme alles zu verstehen, da die Sprache sehr gehoben ist. 3,5 Sterne

eulenmatz

Das Universum in deiner Hand

Ich konnte für mich leider nicht viel mitnehmen, wobei die Idee pädagogisch gut ist.

leucoryx

Die Genies der Lüfte

Vollste Entdecker und Leseempfehlung- ein toller informativer Einblick in die Vogelwelt und ihre unglaublichen Fähigkeiten.

Buchraettin

Brot

Dem Brot ein würdiges Denkmal gesetzt

Sporchie

Gegen Trump

Klare und verständliche Beschreibung der aktuellen amerikanischen Verhältnisse. Sehr unaufgeregt und gleichzeitig mit positiver Botschaft!

Jennifer081991

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Maori Healing - Spirit of Love

    MAORI HEALING

    Tigerbaer

    11. May 2017 um 18:47

    Mit „Maori Healing – Spirit of Love“ entführt Christel Siemen die geneigten Leser erneut nach Neuseeland. Nachdem mir bereits „Tangata Whenua: Inferno der Herzen“, der erste Neuseeland-Roman der Autorin gut gefallen hat, bin ich der erneuten Einladung ins „Land der langen weißen Wolke“ sehr gern gefolgt.Eigentlich läuft es im Leben von Maggie richtig gut. Das Rinderimperium, dass sie mit ihrem verstorbenen Mann aufgebaut hat, läuft erfolgreich. Ihre Nichte Chiara hat bei ihr ein neues Zuhause und in Marc den Mann fürs Leben gefunden. Die kleine Rose, die Chiara und Marc als Pflegekind angenommen haben, liebt sie wie ein Enkelkind und der Maori Ben, der für sie arbeitet, scheint mehr als reine Sympathie für sie zu empfinden.Es könnte alles so schön sein, wenn da nicht die permanente Erschöpfung und die diffusen Schmerzen wären, die sie im Klammergriff halten. Lange konnte Maggie ihren wahren Zustand vor ihren Freunden und der Familie verheimlichen, aber nach einem Zusammenbruch geht das nicht mehr.Alle versuchen Maggie zu entlasten und ihr zu helfen, aber keine Therapie und Entspannung hilft dauerhaft. Vor diesem Hintergrund will sie sich mit den Gefühlen für Ben nicht auseinandersetzen und stößt ihn von sich.Ben gibt nicht auf und ausgerechnet seine Tante scheint die Einzige zu sein, die Maggie helfen kann. Als dann endlich Besserung in Sicht scheint, ist mit einem Mal die kleine Rose verschwunden und Maggie muss über sich hinaus wachsen, um sich und ihre Familie zu retten.„Maori Healing“ bietet wie schon die Vorgängergeschichte mit Neuseeland ein wunderschönes Setting, die sympathischen Charaktere und der spannende Handlungsbogen fesseln an die Buchseiten und so verging die Lesezeit wie im Flug.Maggie war mir als Frau mit Ende 30 sehr nahe und ich habe ihre Wandlung, die sie im Buch durchmacht, wie sie sich von den Dämonen ihrer Vergangenheit löst, gerne mit verfolgt. Auch das die Autorin Maggie mit Ben einen jüngeren Mann an die Seite stellt und diese Konstellation den ein oder anderen Disput auslöst, fand ich spannend zu lesen.Ein besonderes Highlight waren die Beschreibungen der Maori und ihrer Kultur.Für mich war das Buch ein rundum gelungenes Leseabenteuer und ist mir deshalb 4 Sterne wert.

    Mehr
    • 4
  • Maori Healing :Spirit of Love von Christel Siemen

    MAORI HEALING

    madamecurie

    04. December 2016 um 20:04

    Buchcover:Eine Frau gibt nicht auf! Maggie ist Anfang vierzig und hat sich nach dem viel zu frühen Tod ihres Mannes zu einer erfolgreichen Besitzerin eines Rinderimperiums in Neuseeland emporgearbeitet. Doch als sie unheilbar erkrankt, ist es vorbei mit dem glücklichen Leben auf ihrer Farm. Die Krankheit beansprucht sie so sehr, dass sie sogar der Zuneigung ihres Farmers Ben, einem Maori, nicht nachgeben will. Eine Welt bricht für Maggie zusammen. Dann wird auch noch die kleine Rose entführt, die ihr wie eine Großmutter am Herzen liegt! Doch in den Trümmern ihres Lebens vollbringt Maggie Erstaunliches. Sie wächst über sich hinaus, als sie das Maori-Healing, eine übernatürliche Heilung, für sich entdeckt.Der Neuseelandroman hat wir wieder sehr gut gefallen,eine sehr symhpatische Familie und vor allem ließ es sich sehr flüssig lesen und war auch sehr spannend.Das Maggie krank war hat mich schon etwas traurig gemacht und kein Arzt ihr helfen konnte.Ben hat sich in Maggie verliebt und es war einfach schön und die Maori -Tante von Ben ,kann sie Maggie helfen?Wie es weiter geht das müßt ihr selber Lesen,vielen Dank das ich dieses tolle Buch lesen durfte.

    Mehr
  • Buchverlosung zu "MAORI HEALING: Spirit of Love" von Christel Siemen

    MAORI HEALING

    readmyebook

    Hallo liebe Neuseeland-Fans aufgepaßt! Hier kommt der neue Roman von Christel Siemen. Spannende und gefühlvolle Neuseeland-Familiensaga. „Eine dramaische und romantische Geschichte über das gesundheitliche Leid, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende.“Maggie gibt nicht auf! Mit Anfang vierzig und hat sich nach dem viel zu frühen Tod ihres Mannes wieder aufgerappelt und sich zu einer erfolgreichen Besitzerin eines Rinderimperiums in Neuseeland emporgearbeitet. Doch als sie unheilbar erkrankt, wird sie erneut auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Die Krankheit beansprucht sie so sehr, dass sie nicht sehen will, wie das Schicksal mit dem Maori Ben eine neue Liebe bereit hält Dann wird auch noch die kleine Rose entführt, die ihr wie eine Großmutter am Herzen liegt! Eine Welt bricht für sie zusammen. In den Trümmern ihres Lebens vollbringt Maggie Erstaunliches. Sie wächst über sich hinaus, als sie das Maori-Healing für sich entdeckt. Vor der wunderschönen Kulisse Neuseelands blickt der Leser tief in das Gefühlsleben Maggies und begegnet der spirituellen Energie in einer spannenden und emotionsgeladenen Handlung.Zitat: "Herzergreifend, traurigschön, und tief bewegend1"  Unter folgendem Link erhaltet ihr einen Einblick in das Buch: MAORI HEALING Infos zur Teilnahme an der Leserunde Unter den Bewerbern an der Leserunde verlose ich 10 Ebooks des oben genannten Titels. Schreibt mir einfach bei eurer Bewerbung, warum ihr Euch für Neuseeland und spannende Liebesromane interessiert. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist, die am31. Oktober endet, gebe ich die Gewinner bekannt. Dir werden die Dateien per E-Mail zugeschickt. Gebt deshalb bitte an, welches Format ihr bevorzugt: MOBI oder EPUB. Von den Gewinnern wünsche ich mir, eine kurze knackige Rezension hier auf lovleybooks und wenn ihr mögt auch noch auf amazon oder anderen ebook-stores darüber, was dieses Buch ausmacht. Schön wäre es, wenn ihr den Roman nach Erhalt in den darauffolgenden 6 Wochen lesen würdet.Ich wünsche euch viel Freude beim Mitmachen und freue mich auf eure Bewerbungen. Eure Christel

    Mehr
    • 11
  • Leserunde zu "MAORI HEALING: Spirit of Love" von Christel Siemen

    MAORI HEALING

    readmyebook

    Hallo liebe Neuseeland-Fans aufgepaßt! Hier kommt der neue Roman von Christel Siemen. Spannende und gefühlvolle Neuseeland-Familiensaga. „Eine dramaische und romantische Geschichte über das gesundheitliche Leid, gebrochenen Herzen und der Hoffnung auf ein glückliches Ende.“Maggie gibt nicht auf! Mit Anfang vierzig und hat sich nach dem viel zu frühen Tod ihres Mannes wieder aufgerappelt und sich zu einer erfolgreichen Besitzerin eines Rinderimperiums in Neuseeland emporgearbeitet. Doch als sie unheilbar erkrankt, wird sie erneut auf eine harte Bewährungsprobe gestellt. Die Krankheit beansprucht sie so sehr, dass sie nicht sehen will, wie das Schicksal mit dem Maori Ben eine neue Liebe bereit hält Dann wird auch noch die kleine Rose entführt, die ihr wie eine Großmutter am Herzen liegt! Eine Welt bricht für sie zusammen. In den Trümmern ihres Lebens vollbringt Maggie Erstaunliches. Sie wächst über sich hinaus, als sie das Maori-Healing für sich entdeckt. Vor der wunderschönen Kulisse Neuseelands blickt der Leser tief in das Gefühlsleben Maggies und begegnet der spirituellen Energie in einer spannenden und emotionsgeladenen Handlung.Zitat: "Herzergreifend, traurigschön, und tief bewegend1"  Unter folgendem Link erhaltet ihr einen Einblick in das Buch: MAORI HEALING Infos zur Teilnahme an der Leserunde Unter den Bewerbern an der Leserunde verlose ich 10 Ebooks des oben genannten Titels. Schreibt mir einfach bei eurer Bewerbung, warum ihr Euch für Neuseeland und spannende Liebesromane interessiert. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist, die am 29. Mai endet, gebe ich die Gewinner bekannt. Ihnen werden die Dateien per E-Mail zugeschickt. Gebt deshalb bitte an, welches Format ihr bevorzugt: MOBI oder EPUB. Von den Gewinnern wünsche ich mir, eine kurze knackige Rezension hier auf lovleybooks und wenn ihr mögt auch noch auf amazon, darüber, was dieses Buch ausmacht. Schön wäre es, wenn ihr den Roman nach Erhalt in den darauffolgenden 6 Wochen lesen würdet.Ich wünsche euch viel Freude beim Mitmachen und freue mich auf eure Bewerbungen. Eure Christel

    Mehr
    • 31
  • MOARI HEALING Spirit of love

    MAORI HEALING

    Booky-72

    16. August 2016 um 13:59

    Maggie lebt in Neuseeland und führt dort eine Rinderfarm. Sie ist eine sehr starke Frau, die sich nach dem Tod ihres Mannes alleine durchschlagen muss. Seit einiger Zeit plagen sie fürchterliche Schmerzen und sie weiß schon nicht mehr weiter. Ben ist eigentlich ihr Angestellter, der schon lange Zeit auf der Farm arbeitet. Irgendwie fühlt er sich aber zu Maggie hingezogen. Gern würde er ihr helfen. Zwischen den beiden beginnt eine zaghafte Beziehung, doch Maggie fühlt sich immer noch ihrem verstorbenen Mann Marc sehr verbunden, was die Annäherung der beiden eine bisschen verkompliziert. Vorerst geht Maggie in eine Rehaklinik, evtl. kann ihr dort geholfen werden. In der Zwischenzeit wird ihre kleine Ziehtochter Rose entführt und die Entführer fordern viel Geld und ein  wertvolles Patent, ohne das die Farm nicht mehr existieren könnte. Kann die Kleine gerettet werden und wie geht es mit den beiden Verliebten weiter? Denn inzwischen beschließt Ben, die Farm zu verlassen und in seine alte Heimat zu den Maori zurückzugehen. Maggies Krankheit ist doch recht schwerwiegend und nur bei den Maori bietet sich eine Chance, ihr zu helfen. Doch wie geht es mit der Liebe zu Ben weiter? Ein schöner Liebesroman mit einem besonderen Ende. Sehr sympathische Protagonisten mit ganz viel Emotionalität und Zusammenhalt untereinander. 5 Sterne von mir.

    Mehr
    • 2
  • Inhaltsreicher Neuseelandroman

    MAORI HEALING

    mabuerele

    20. July 2016 um 16:10

    Maggie ist 41 Jahre, Witwe und lebt auf einer Farm in Neuseeland.Ursprünglich stammt sie aus Deutschland. Bei ihr leben ihre Nichte Chiawa mit ihrem Ehemann Marc und der Pflegetochter Rose. Roses Vater ist nicht ganz freiwillig wegen Alkoholproblemen in einer Klinik. Maggie musste in ihrem Leben schon einige Schicksalsschläge einstecken, hat aber alle mit Bravour gemeistert. Jetzt aber weiß sie nicht weiter. Unkontrollierbare Schmerzen, die sich stetig ausbreiten, machen ihr das Leben zur Hölle. Die Autorin hat einen abwechslungsreichen, gefühlvollen und spannenden Neuseelandroman geschrieben. Die Geschichte lässt sich zügig lesen und hat mich schnell in ihren Bann gezogen. Es ist der zweite Teil über die Farm. Obwohl ich das erste Buch nicht kenne, hatte ich keinerlei Probleme, mich in das Geschehen zu finden. All das, was ich vom Vorhergängerband wissen muss, wird wie nebenbei auf den ersten Seiten erwähnt. Der Schriftstil des Buches ist dem Genre angemessen. Das bedeutet, dass durchaus Begriffe aus der Welt der Maori verwendet werden. Dabei achtet die Autorin darauf, dass deren Bedeutung verstanden wird. Sehr viel Wert legt die Autorin auf die Emotionen ihre Protagonisten. Anfangs sind es Maggies Ängste, wie es trotz ihre Schmerzen weitergehen soll. Die Ärzte machen ihr keine Hoffnung, dass es besser werden könnte, selbst dann nicht, als die Diagnose feststeht. Ben, ein Maori, der eine leitende Funktion auf ihrer Farm hat, findet sie in einem Moment der Niedergeschlagenheit. Langsam beginnt es zwischen beiden zu kribbeln. Doch Maggie ist hin- und hergerissen zwischen der Loyalität zu ihrem verstorbenen Ehemann und der Sehnsucht nach einer neuen Beziehung. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass es noch einen weiteren Grund gibt, der Maggie an ihren Wünschen zweifeln lässt. Als Rose verschwunden ist, ist die Angst um das Kind mit den Händen greifbar. Ein besonderes Stilelement sind Maggies Träume. Es sind Träume der Hoffnung. Sehr gut werden die Traditionen der Maori dargestellt. Maggie lässt sich auf ihre Art des Heilens ein. Mit anschaulichen Bildern werden Land und Leute charakterisiert. Viel erfahre ich als Leser über die Arbeit auf der Farm. Dabei ist der Zusammenhalt der Bewohner eine der Kraftquellen, der sie gemeinsam schwierige Zeiten durchstehen lässt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es hat mir die Lebensweise auf Neuseeland nahegebracht und ich durfte Maggie durch einen schwierigen Lebensabschnitt begleiten.

    Mehr
    • 10
  • Ein Muss für Fans des ersten Bands "Tangata Whenua"

    MAORI HEALING

    Sonja2609

    04. July 2016 um 15:02

    Ich durfte nun auch das Buch „Maori Healing“ lesen, nachdem ich bereits den ersten Band der Autorin Christel Siemen, „Tangata Whenua – Inferno der Herzen“ gelesen hatte. Das Buch baut auf dem ersten Band auf und beginnt dort, wo der erste Band endet. Es macht also durchaus Sinn, „Tangata Whenua“ gelesen zu haben, ehe man mit „Maori Healing“ beginnt. Beide Geschichten sind allerdings in sich geschlossen, so dass man sie auch unabhängig voneinander lesen kann. Farmbesitzerin Maggie fühlt sich einsam, obwohl Nichte Chiara samt Mann Marc und Pflegetochter in ihrem Farmhaus einzogen sind. Dazu kommen starke Schmerzen, die sie am ganzen Körper quälen und die sie mehr und mehr verzweifeln lassen. Ihrer Familie gegenüber lässt sie sich nichts anmerken, lediglich ihr sensibler Mitarbeiter Ben kommt schnell hinter ihr Geheimnis und versucht, Maggies Panzer zu durchbrechen. Schnell kommen sich die beiden näher, doch Maggie stößt ihn immer wieder von sich – hängt sie doch sehr an ihrem verstorbenen Ehemann Claas. Die Familie versucht Maggie zu trösten und ihr beizustehen, doch nichts scheint zu helfen, auch eine Therapie nicht – bis Maggie von Maori Healing erfährt, einer Heilmethode der Ureinwohner. Als letzte Chance probiert sie es aus und es scheint zu helfen. Doch ein weiterer Schicksalsschlag wirft die Bewohner der Tangate Whenua Farm wieder zurück. Chiaras und Marcs Pflegetochter wird entführt und die beiden versuchen verzweifelt, das Mädchen zu retten. Dabei schlittern alle wieder in ein turbulentes Abenteuer und einige Gefahr droht der Farm. Ich finde dieses Buch tatsächlich spannender als den ersten Band, es passiert noch etwas mehr Action. Die Bewohner von Tangata Whenua „wiederzutreffen“, die man schon aus dem ersten Buch kennt, ist super. Das macht den Einstieg in die Geschichte leicht. Noch immer finde ich die Sprache etwas zu „schnulzig“, aber ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und habe es schnell verschlungen. Ein schönes Buch für den Strandkorb und ein Muss, wenn man bereits den ersten Band gelesen hat. Ich bin gespannt, ob es noch weitere Bücher von der Farm geben wird!    

    Mehr
  • Maori Healing

    MAORI HEALING

    Suma2

    03. July 2016 um 10:24

    Ich habe diesen Roman bei einer Buchverlosung gewonnnen. Dafür herzlichen Dank. Die Autorin entführt den Leser nach Neuseeland auf die Farm von Maggie. Maggie ist 42 Jahre alt und stammt ursprünglich aus Deutschland. Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie eine stattliche Rinderfarm aufgebaut. Doch das Schicksal meint es nicht immer gut mit ihr. Vor 4 Jahren verliert ihr Mann bei einem Unfall sein Leben und Maggie wird von einer heimtückischen Krankheit befallen. Doch an Ihrer Seite gibt es Ihre Nichte Chiara, deren Mann Marc und die Pflegetochter Rose. Und da ist Ben ein Maori der die Liebe in Maggie wieder entfacht. Durch ihn lernt sie Maori Healing kennen. Kann ihre Krankheit besiegt werden? Wird sich Maggie der Liebe öffnen? Der Roman zeigt eine starke reife Frau die mit Hilfe ihrer Familie und eben Ben Krisen meistert und den Weg zurück in ein glückliches Leben findet. Die Geschichte ist eine gelungene Mischung aus Liebe, Dramatik und Spiritualität. Die bildliche Sprache lässt den Leser wunderbar in  Maggies Welt eintauchen und auch ein Stück Neuseeland erahnen. Ich habe den Roman sehr gern gelesen und träume nun weiter von Neuseeland.

    Mehr
    • 3
  • Familienepos auf Neuseeland

    MAORI HEALING

    Siko71

    20. June 2016 um 19:23

    Maggie managt die Rinderfarm nach dem Tod ihres Mannes alleine. Doch sie fühlt sich seit einigen Wochen krank. Sie leidet unter ständigen Kopf und Muskelschmerzen. Die Ärzte konnten ihr bisher nicht helfen. Ben ihr Angestellter bekommt eine dramatische Szene, am Grab ihres verstorbenen Mannes, mit und stellt Maggie zur Rede. Ben empfindet mehr für Maggie als nur ein Chef-Angestellten verhältnis, das wird ihn in diesem Moment klar.Daraufhin wird sie von allen geschont und tritt eine Kur in einer Rehaklinik an. Derweils überschlagen sich die Ereignisse auf der Farm und in Maggies Kopf. Die kleine Ziehtochter von Chiara und Marc wird entführt. Die Entführer fordern das Patent von der Milchmelkanlage und 10000 neuseeländische Dollar.Wird es ihnen gelingen Rose wiederzubekommen?Kann Maggie geheilt werden und was hat es mit Henare's Heilkunde auf sich?Wie geht es mit ihr und Ben weiter?Ein Liebesroman, wie man ihn sich nur wünschen kann. Er beinhaltet Spannung, erotische Szenen, etwas mystisches und viele sympatische Protagonisten. Ich kann diesen Roman nur empfehlen und gebe daher 5 Lesesterne.

    Mehr
    • 4
  • Tragische Liebe in Neuseeland

    MAORI HEALING

    Sunrise11

    12. June 2016 um 11:42

    Das ist der zweite Teil von der Neuseeland-Saga rund um Maggi van Wyks Rinderfarm. Die Geschichte ist aber auch für sich alleine lesbar, da die Handlung in sich abgeschlossen ist. Maggie van Wyk hat mit ihren 42 Jahren schon viel erreicht. Sie ist von Deutschland nach Neuseeland gekommen und hat dort nach dem Tod von ihrem Mann Claas die Rinderfarm übernommen und zu einer gut florierenden Milchproduktionsanlage aufgebaut. Sie ist glücklich, dass sich ihre Nichte Chiara in Neuseeland niedergelassen hat und mit ihrem Mann Marc die kleine Rose als Pflegekind aufgenommen haben. Aber Maggie geht es gesundheitlich immer schlechter. Sie hat undefinierbare Schmerzen, die der sonst so lebenslustigen und fleißigen Frau Schwierigkeiten bereiten und sie für mehrere Tage komplett lahm legen. Für eine Chefin einer so großen Farm undenkbar. Hinzu kommt, dass sie Gefühle zu dem langjährigen und äußerst kompetenten Mitarbeiter Ben  entwickelt. Doch für Maggie bedeutet das einen inneren Gewissenkonflikt, den sie jedoch nicht ohne die Hilfe von ihren Lieben lösen kann. Die Ärzte diagnostizieren bei ihr eine unheilbare Krankheit. Kann Ben seiner Maggie helfen und sie zu einem gemeinsamen Glück führen? Dieser Roman ist die Fortsetzung zu dem Roman „Inferno des Herzens“. Man muss aber nicht den ersten Teil gelesen haben, um der Handlung zu folgen. Kaum hat man ein paar Seiten gelesen, ist man schon wieder gefangen in dem Leben und Wirken auf der Rinderfarm Tangata Whenua. Die Handlungsorte und Personen werden sehr gut beschrieben und man freut sich, die bekannten Charaktere wiederzutreffen. In diesem Teil sind Maggie und Ben die Hauptpersonen und es wird deren Geschichte erzählt. Es ist schön zu lesen, wie sie Lebenskrisen besiegen und die Liebe finden. Es hat mir sehr gut gefallen, wieder in die wunderschöne Landschaft von Neuseeland einzutauchen und der Geschichte zu folgen. Ich habe es sehr genossen und der Roman hinterlässt bei mir ein herrliches Gefühl.    

    Mehr
    • 2
  • Der Nachfolgeroman von "Inferno der Herzen"

    MAORI HEALING

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. June 2016 um 15:00

    Der Nachfolgeroman von "Inferno der Herzen" handelt nicht hauptsächlich um die Hauptpersonen des ersten Teils. Hier geht es mehr um Chiaras Tante Maggie. Sie ist krank, nur leider kann ihr kein Arzt helfen. Sie verbringt ihren Farmalltag mit großen Schmerzen ohne das jemand davon weiß. Nachdem Sie sich doch nach einiger Zeit gegenüber der Familie und Freunden geöffnet hat, helfen alle wie es nur geht. In dieser Zeit kommt ihr der Farmarbeiter Ben, der auch im ersten Roman schon Marcs Nebenbuhler war, näher. Der Maori und Maggie wollen sich bis zuletzt ihre Liebe nicht eingestehen. Selbst die spannende Entführung der Pflegetochter von Marc und Chiara, Rose, bringt sie nicht zusammen. Allerdings kann Bens Tante Maggie auf unerklärliche Weise heilen und die Heilerin bringt mit einem süßen Geheimnis die zwei dann doch zusammen.  Es war schön die Geschichte von Chiara und Marc weiter zu verfolgen wenn auch nur nebenbei. Schön war es zu "beobachten" wie Maggie und Ben mit Mühen zueinander finden. Der Roman war leicht zu lesen wie der erste Teil auch. Ich fand, dass manche Erzählungen zu schnell erklärt wurden, also es hätte manches auch gern weiter ausgebaut werden können. Die Rückblenden fand ich auch zu oft an verschiedenen Stellen, wo vieles eben dann nochmal wiederholt wurde. Verdutzt war ich auf jeden Fall das Maggie Anfang 40 war! Aus dem ersten Roman hatte ich mir ein Bild aufgebaut da es hier ja hieß, dass sie um die 50 ist! Es hat schon lange gedauert das ich dieses Bild in meinem Kopf wieder los wurde. Sonst hätte diese Liebesgeschichte für mich nicht wirklich funktioniert.Inferno der Herzen fand ich gelungener, aber trotzdem ist dies ein schöner Roman zum träumen, vor allem diesmal mit mehr Einblick in die Landschaft von Neuseeland.

    Mehr
  • Neuseeland-Roman zum dahinträumen.

    MAORI HEALING

    Johanson

    27. May 2016 um 16:16

    Nachdem mir der Vorgängerroman Tangata Whenua von Christel Siemen schon so gut gefallen hat, habe ich mich Spannung das neue Buch Maori Healing gelesen. Der Schreibstil und der Spannungsaufbau in der Geschichte war noch ausgefeilter. Man spürt, dass die Autorin hinzugewonnen hat. Mir gefällt in diesem Buch gut, dass mehr von der Schönheit Neuseeland berichtet wird. Mit einer spirituellen Heilungsgeschichte wird hier ein ganz anderer Gesunheitsansatz gewählt, als die üblichen Krankenhaus- und Arztgeschichten. Mit einigen Liebesszenen mehr wirkt die Geschichte auch noch romantischer. Sehr berührend und spannend. Eine sehr schöne Entwicklung. Hoffentlich geht es in Zukunft mit der Familiensaga weiter. Ich warte darauf.

    Mehr
  • Die Seele in Neuseeland baumeln lassen

    MAORI HEALING

    Thomas-L-Hunter

    03. November 2015 um 21:40

    Die Seele in Neuseeland baumeln lassen Das Leben auf der Tangata-Whenua-Farm im Norden Neuseelands schläft nie … Maggie hat gerade den viel zu frühen Tod ihres Mannes verkraftet und sich mit der Farmarbeit auf ihrer großen Rinderfarm getröstet, da schlägt das Schicksal erneut zu. Sie wird von einer rätselhaften Krankheit überrollt, die nicht in den Griff bekommen kann. Sie versucht ihre Schmerzen vor ihrer Familie zu vertuschen. Ausgerechnet in diesem Dilemma verliebt sie sich. Ausgerechnet in einen Maori, einem Farmangestellten. Dabei hat sie mit dem Thema Liebe eigentlich abgeschlossen gehabt. Da holt sie ihre Vergangenheit wieder ein. Dramatische Dinge geschehen auf der Farm ... Schmerz, Verantwortung, Liebe und Schicksal. Ist das überhaupt vereinbar? In diesen Strudel aus Leidenschaft, Abenteuer und spiritueller Begegnung entführt der sehr anschaulich geschriebene neue Roman von Christel Siemen. Eine gelungene Fortsetzung zu dem ersten Neuseelandroman TANGATA WHENUA Inferno der Herzen. Wenn Sie Fernweh verspüren möchten, dann zögern Sie nicht, dieses Buch zu lesen.

    Mehr
  • Neuseelandroman - wunderbar

    MAORI HEALING

    rezi

    03. November 2015 um 16:05

    Bereits der erste Roman von Christel Siemen, der in Neuseeland spielt hat mich in seinen Bann gezogen. Der zweite Teil ist noch fesselender. Wer einmal in ein fernes Land, in eine spannende Geschichte, in ein Liebesabenteuer eintauchen und einfach mal seine Seele baumeln lassen möchte, sollte sich hier angesprochen fühlen. Die fantasiegeladene Handlung um die Menschen auf der Tangata Whenua Farm und ihre Schicksale hat mich mal wieder überzeugt. Spannend und energiegeladen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks